Knusprige Pfannenpizza mit frischem gesundem Topping

 Herzhaft

 25 Minuten

Gastbloggerin Bianca von ELBCUISINE

Pizza kann auch anders: gesund und schnell und dann auch noch vom Herd. Wie der Name schon sagt, wird die Pfannenpizza nicht im Backofen, sondern ganz einfach kross in der Pfanne gebacken und je nach Gusto mit Salat und Gemüse belegt. Auch wenn alles mit der Hand zubereitet werden kann, geht es mit der Krups Prep&Cook noch viel schneller, besonders die Teigerstellung ist ruckzuck erledigt. Das Rezept wurde von der Bloggerin Bianca von ELBCUISINE für das neue Kochbuch der Krups Prep&Cook mit dem Titel „Easy Prepping – Healthy Cooking“ entwickelt.

Zutaten

125 g Mehl plus etwas mehr
1 TL Backpulver
50 ml Wasser
3 EL Olivenöl
2 Prisen Meersalz

Zutaten

1/2 Dose (200 g) gehackte Tomaten
einige Stängel Basilikum
1/2 Knoblauchzehe, geschält
1 EL Rotweinessig
Belag nach Wahl!

1. Das Knet-/Mahlmesser in die Prep&Cook einsetzen. Das Mehl und das Wasser in die Küchenmaschine geben. 1 Prise Meersalz und 1 EL Olivenöl hinzufügen. Anschließend das Teigprogramm P1 starten.

2. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Pizzateig großzügig mit Mehl bestreuen und den Teig zu einem 1 cm dicken Kreis ausrollen. Etwas Olivenöl in die Pfanne geben, den Teig erneut bemehlen und vorsichtig zu einem Halbkreis klappen. Den Halbkreis nochmals zusammenklappen und so in die Pfanne befördern. Dort wieder behutsam auffalten und gleichmäßig in der Pfanne und am Pfannenrand verteilen. Bei mittlerer bis starker Hitze ca. 2-3 Minuten von beiden Seiten backen, bis er leicht braun ist.

3. Den Behälter säubern. Das Ultrablade-Universalmesser einsetzen.

4. Die Tomaten mit dem Basilikum, dem Knoblauch, dem Rotweinessig, 1 EL Olivenöl und 1 Prise Meersalz auf Stufe 7 insgesamt 30 Sekunden lang zu einer glatten Sauce mixen und auf dem Pizzateig verstreichen.

5. Zum Schluss die Pizza nach Herzenslust belegen mit Rucola, halbierten Cocktailtomaten, Parmesanspänen, Serranoschinken etc.

Guten Appetit!

30. November 2018