Kurkuma – sonnengelbe Rezepte mit dem Zaubergewürz

Ist Kurkuma gesund? Aber ja! Zaubern kann das Trendfood vielleicht nicht, aber es enthält sehr viele Powerstoffe, hilft dem Körper beim Kampf gegen Entzündungen und weist positive Effekte bei verschiedenen Krankheiten auf. Der Hype ist also durchaus berechtigt. Zeit, dem Gewürz einen zauberhaften Auftritt in der heimischen Küche zu gewähren: gesunde und köstliche Rezepte mit Kurkuma – legen wir los!

Kurkuma hat Superkräfte

Fangen wir mit dem Herzen an: Die Gelbwurz kann unsere Blutgefäße und das Herz vor Ablagerungen schützen. Der Wirkstoff Kurkumin sorgt für die gelbe Farbe und hemmt das Wachstum von Tumoren und beugt damit sogar Krebs vor. Wenn sich das Kurkumin in die Zellmembranen einschleust, stabilisiert es gesunde Zellen, schädigt aber die Kurkuma Ananas SaftKrebszellen, die wir sowieso nicht in unseren Körpern haben wollen. Unsere Leber freut sich ebenfalls über das Kurkumin der Kurkumawurzel. Die Bitterstoffe wirken sich positiv auf die Fettverdauung aus, da sie die Produktion von Gallensäure anregen. Die Leber wird entlastet und unterstützt bei ihrer wichtigsten Aufgabe: raus mit den Schad- und Giftstoffen aus unserem Körper! Kurkuma hilft gegen Entzündungen im ganzen Körper, besonders nachgewiesen ist der Effekt bei Arthrose.

So kann das Gewürz Schmerzen, Rötungen und Schwellungen lindern oder minimieren. Auch bei chronischen Darmentzündungen hat die Gelbwurz eine positive Wirkung. Nicht zuletzt hat es eine cholesterinsenkende und antidepressiv wirkende Eigenschaft. All das spricht dafür, dass wir Kurkuma jeden Tag genießen sollten. Also her mit den Kurkuma-Rezepten!

Leckere Kurkuma-Rezepte von morgens bis abends

Starte herrlich gesund mit Kurkuma und Ingwer in den Tag und gönn dir vor oder nach deinem Frühstückskaffee einen scharfen Ananas-Smoothie. Länger als acht Minuten brauchst du für die Zubereitung in der KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine nicht – da kannst du noch entspannt die Morgen-News in der Zeitung oder auf dem Tablet lesen.

Mittags eine leckere indische Suppe mit Muscheln und Kokosmilch löffeln und nebenbei den Zellen im Körper etwas Gutes tun? Nicht zu schön, um wahr zu sein! Und Curry- und Kurkumapulver zaubern auch noch gute Laune auf den Kurkuma Bratlinge DipTeller mit ihrer knallig gelben Farbe.

Am besten direkt heute zum Abendbrot Kurkuma-Quinoa-Bratlinge formen, knusprig braten und in griechischen Joghurt mit frisch gehackter Minze tauchen – fernöstlicher Genuss pur! Und ganz nebenbei lässt du das Kurkuma in deinem Körper seine Arbeit verrichten.

Und am Wochenende kannst du dich und eine Familie mit Hähnchen-Curry mit aromatischem Reis und Safranmilch verwöhnen. Klingt himmlisch, oder? Die Marinade aus Ingwer, Knoblauch, Chili, Koriander und Minze ist mit einem Stabmixer ruck zuck zubereitet. Kurkuma und Kreuzkümmel nicht vergessen!

Hilfreiche Tipps!

Bei all den positiven Auswirkungen und gesunden Effekten gibt es in Bezug auf Kurkuma auch ein paar Dinge zu beachten: Kurkuma färbt ungemein, verwende daher beim Zubereiten am besten Einmalhandschuhe, Metallwerkzeuge und Glasschüsseln. Wenn man sich mit einer Paste aus Kurkumapulver und Kokosöl die Zähne putzt, soll das übrigens aufhellend wirken. Schälen lässt sich die Kurkumawurzel, wie Ingwer, am besten, indem man die dünne Schale mit einem Teelöffel abschabt. Frischen Kurkuma findest du übrigens meist im Asia- oder Bioladen, mittlerweile sogar in den Supermärkten in der Obst- und Gemüseabteilung. In deinem Gemüsefach sind die Wurzeln zuhause ca. zwei Wochen haltbar. Du kannst auch das gemahlene Pulver für deine gesunden Kurkuma-Rezepte verwenden – achte gern auf die Qualität. Wichtig ist das richtige Maß: Du solltest pro Tag nicht mehr als drei Gramm (ca. einen Teelöffel) zu dir nehmen.

Kurkuma KuchenIndividueller Kurkuma-Genuss

Kleiner Tipp: Wenn du jeden Tag einen Teelöffel Kurkuma zu dir nehmen willst, kannst du diesen in ein Glas Orangensaft oder einen Smoothie mit Banane einrühren. Eine Prise Pfeffer dazu verbessert übrigens die Bioverfügbarkeit des gesunden Kurkuma-Drinks. Das bedeutet, dein Körper kann die wichtigen Wirkstoffe besser aufnehmen. Und wenn du doch lieber auf den dezenten Genuss stehst? Dann probiere unbedingt unseren Frühstückskuchen mit Kurkuma zu deiner Goldenen Milch oder zum Nachmittagskaffee, in der Lunchbox oder gar sonntagmorgens im Bett – warum nicht! Lad das sonnige Gewürz in dein Leben ein, wie es dir gefällt!

3. März 2020

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.