Ofenglück: Rezepte und Tricks für Aufläufe und Gratins

Wird euch auch so wohlig warm, wenn im Ofen ein leckeres Gratin vor sich hinbrutzelt? Und wenn es dann erst dampfend auf dem Tisch steht mit einer knusprigen Schicht würzigem Käse, ist man im kulinarischen Himmel angekommen! Damit dein nächster Auflauf auf jeden Fall gelingt, gibt es hier unsere unschlagbaren Tipps für dich. Zusätzlich haben wir leckere Rezept-Inspirationen ausgesucht – wer kann da schon widerstehen?

Auflauf und Co. – so gelingt er allemal

Was ist eigentlich so genial an Auflauf? Gratins und Aufläufe sind schnell Auflauf-Rezepteund unkompliziert in der Zubereitung, der Ofen sorgt für das Finish und verbindet die Aromen der Zutaten. Und, beides kann man prima vorbereiten. Entweder schichtet ihr alles bereits am Morgen oder noch besser am Vorabend in die Form, so dass es nur noch in den Ofen muss. Auch als Resteverwerter sind Aufläufe und Gratins unschlagbar. Mit bereits gekochten Nudeln oder Kartoffeln und gegartem Gemüse geht alles noch schneller. Dann braucht es nur noch Sauce und etwas Käse darüber – und das flotte Ofengericht steht im Nu auf dem Tisch. So lecker und einfach können selbst spontaner Besuch und hungrige Kids versorgt werden.

Die perfekten Voraussetzungen für köstliche Gratins

Bevor du loslegst, haben wir noch ein paar Tipps für dich, damit dein nächstes Ofen-Gericht noch köstlicher wird. Als erstes braucht man natürlich eine feuerfeste Form. Flache Formen mit einer großen Oberfläche eignen sich besonders gut für ein krosses Kartoffelgratin. Darin wird der Inhalt schnell gar und es gibt viel knusprige Kruste zum Genießen. Für mehrschichtige Aufläufe bietet sich eine tiefe Form an, so wird das Gericht schön saftig und nichts kann überlaufen, beispielsweise ein herzhafter Zucchini-Auflauf. Wenn euch beim Kochen auch noch die Master Perfect Gourmet Küchenmaschine zur Hand geht, welche die Zucchini hübsch in Scheiben Auflauf-Rezepte Kartoffelgratinschneidet, den Käse ruckzuck raspelt und die Sauce verquirlt, ist das Essen rasant zubereitet.

Cremiger Genuss mit der richtigen Sauce

Am besten startet man immer mit einer Schicht Sauce in der Form, damit der Auflauf auch von unten schön cremig wird. Ein Klassiker ist hierbei eine Mischung aus Milch oder Sahne, Eiern, Gewürzen und Kräutern. Beim Würzen der sogenannten Béchamel-Sauce entscheidet ihr ganz nach euren Vorlieben: Salz und Pfeffer können mit den unterschiedlichsten Kräutern und Curry, Chili oder Paprika ergänzt werden. Ein noch intensiverer Geschmack wird durch Würz-Pasten, beispielsweise Curry, Pesto oder Ajvar möglich. Wer die Sauce etwas leichter mag, kann Sahne durch Milch oder Brühe ersetzen. Bei Gratins braucht ihr etwas weniger Flüssigkeit, sie dürfen ja schön knusprig werden. Ein Schuss Sahne oder auch ein guter Weißwein gehören trotzdem dazu.
Beim Schichten eurer Zutaten gibt es eine ganz einfache Faustregel: Feste Zutaten, wie Kartoffeln, Nudeln oder Gemüse kommen immer nach unten und der Käse als Krönung darüber. Berücksichtigt unbedingt die unterschiedlichen Garzeiten eurer Auflauf-Zutaten. Besonders festes Gemüse wie Karotten, Sellerie oder auch Kartoffeln empfehlen wir in etwas Brühe vorzugaren, damit alles gleichzeitig im Auflauf fertig wird.

Auflauf-Extra-Tipps für besonders Hungrige

Für zusätzliche Aromen könnt ihr eure Auflaufform beispielsweise mit einer angeschnittenen Knoblauchzehe einreiben. So erhalten die Gerichte eine dezente zusätzliche Note. Denkt beim Einfüllen daran, dass euer Auflauf-Rezepte GemüsegratinOfengericht noch ein bisschen in der Hitze aufgeht. Also nicht bis ganz oben schichten, damit der Backofen sauber bleibt. Ist die Kruste vom Gratin schon fertig, aber die unteren Schichten noch nicht gar? Nehmt einfach ein Stück Alufolie und legt es auf die Form. Sie verhindert, dass eure Kruste anbrennt, während die Zutaten fertig garen. Wer gern Neues ausprobiert, sollte mal einen Mix aus gehackten Nüssen, Körnern oder zerbröselten Cornflakes versuchen. In Kombination mit Käse gibt das himmlisch knackige Krusten, die für kulinarische Abwechslung sorgen. Auch Semmelbrösel sind ein knuspriger Klassiker für ein herrliches Topping deines Auflaufs.

Geschmacksgarant für Kartoffelgratin und Auflauf

Der richtige Käse ist beim Auflauf besonders wichtig. Am besten kauft ihr ihn am Stück und reibt ihn frisch über euer Ofengericht, so erhaltet ihr das optimale Ergebnis. Besonders gut schmelzen Käsesorten mit einem Fettgehalt über 45 %, wie Emmentaler, Comté oder Appenzeller. Bevorzugt man es weniger kräftig, eignet sich junger Gouda oder Mozzarella, wie bei  überbackenen Hackbällchen. Sie sorgen für herrliche Käsefäden. Für eine besondere Kruste kann man auch Parmesan wählen, wie bei den Rezept-Klassikern von Cannelloni oder Lasagne. Wenn sie euch noch zu hell ist, schaltet kurz die Grillfunktion eures Ofens an. Aber aufpassen, hier ist richtig Power angesagt. Pasta-Fans sollten zudem unbedingt den Makkaroni-Auflauf probieren!

Rezept Makkaroni-Auflauf

Für 4 Personen
Zubereitung in der KRUPS Prep&Cook

ZutatenAuflauf-Rezepte Nudel-Auflauf
250 g Makkaroni
½ Bd. Petersilie
2 Zweige Rosmarin
½ Bd. Thymian
50 g schwarze, entsteinte Oliven
300 g Ziegenfrischkäse
50 ml Sahne
5 Eier
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
1 Zwiebel, geviertelt
1 Knoblauchzehe
2 Strauchtomaten, geviertelt und entkernt
2 Paprikaschoten, gelb und rot, geviertelt
1 Zucchini halbiert
80 g Edamer, am Stück
Aufflaufform, 26 cm

Zubereitung
Zuerst die Makkaroni nach Packungsanweisung kochen und den Backofen auf 200° Celsius vorheizen. Das Knet-/Mahlmesser einsetzen. Petersilie, Rosmarin und Thymian zusammen mit den Oliven in die KRUPS Prep&Cook geben und bei verschlossenem Behälter für 30 Sekunden bei PULSE starten.
Nun mit dem Schlag-/Rühraufsatz den Frischkäse, Sahne, Eier, Salz und Pfeffer in den Behälter geben und für 1 Minute bei V8 vermengen.
Nun die Sauce in einer separaten Schüssel zur Seite stellen und den Behälter reinigen.
Mit dem Ultrablade-Universalmesser die Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten für 10 Sekunden bei der PULSE-Geschwindigkeit zerkleinern. Jetzt das Shred&Slice Schnitzelwerk mit der Scheibe H aufsetzen und die Auflauf-Rezepte süßPaprikaviertel und Zucchinihälften auf Stufe 10 schneiden.
Anschließend den Misch-/Rühraufsatz einsetzen und das Gemüse mit einem Spatel in der Mitte zusammenschieben. Das Ganze im Modus P1 für 8 Minuten bei 130° Celsius garen. Nun die Makkaroni mit dem Gemüse in eine Auflaufform geben und mit der Sauce übergießen. Den Edamer in der Prep&Cook mit dem Shred& Slice Schnitzelwerk und der Scheibe C auf Stufe 10 raspeln und über den Auflauf streuen. Nun den Auflauf ca. 20-25 Minuten goldbraun überbacken.

Guten Appetit!

Schon mal süße Auflauf-Rezepte probiert?!

Aufläufe sind auch in süßer Form als sogenannte Clafoutis oder Crumbles ein wahrer Genuss. Überbackenes Obst als Gratin, wie Pflaumen oder Kirschen sind ein weiteres himmlisches Vergnügen. Unbedingt probieren!
Wie wäre es mit weiteren Meal-Prep-Ideen? Mit einem Wochenplan kommt ihr stressfrei und gesund durch den Alltag!

27. Oktober 2020

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.