Sommersalate – unsere 15 besten Rezepte

Sommersalate mit viel frischem, knackigem Obst und Gemüse mit einem hohen Wasseranteil, kombiniert mit einem köstlichen Dressing sind genau das Richtige im Sommer, wenn die Temperaturen steigen. Leichte Küche ist angesagt. Salate sind super vorzubereiten – so brauchst du nicht lange zu überlegen, was du zu Mittag isst, mit an den See oder zum Picknick nimmst. Egal, ob zum Grillen, als Beilage oder Hauptspeise – Sommersalate sind so vielfältig, da ist wirklich für jeden etwas dabei!

Sommersalate zum Grillen

Sommersalate Pasta

Salate gehören genauso zum Grillen wie Fleisch, Würstchen, Fisch oder Grillgemüse. Dabei sind Nudelsalat und Kartoffelsalat die Klassiker unter den sommerlichen Grillsalaten. Aber auch bei diesen gibt es spannende Varianten wie beispielsweise einen Kartoffelsalat mit Julienne Gemüse oder einen mediterranen Nudelsalat. Wer beim geselligen BBQ die Kalorien nicht aus den Augen verlieren möchte, entscheidet sich ganz einfach für den superleckeren fettarmen Kartoffelsalat – eine köstliche Alternative! Was bei Sommersalaten zur Grillparty ebenfalls auf keinen Fall fehlen darf, ist ein frischer Tomate-Mozzarella-Salat. Einfach ein bisschen mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Balsamico und Basilikum anrichten und fertig ist eine schnelle schmackhafte Beilage zum Grillen. Oder du probierst zur Abwechslung einmal unseren aromatischen holländischen Salat.

Sommersalate Croutons

Rezept Holländischer Salat mit Croutons und gebratenen Nüssen

Zutaten für 4 Personen
Zubereitungszeit 33 Minuten

Zutaten
4 Eier
4 Scheiben Brot
1 Kopfsalat
4 Tomaten
4 Cornichons
1 Zwiebel
25 g Cashewnüsse
25 g Haselnüsse
4 ActiFry-Dosierlöffel Öl
3 ActiFry-Dosierlöffel Essig
1 ActiFry-Dosierlöffel Zucker
1 ActiFry-Dosierlöffel Senf
Einige Stängel Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung in der Tefal ActiFry
Die Eier werden direkt in die ActiFry gegeben und zehn Minuten gegart. Anschließend die Eier in kaltes Wasser tauchen, pellen und abkühlen lassen. Die Petersilienstängel waschen, trocknen und Blätter vom Stiel abpflücken. Rinde der Brotscheiben abschneiden und letztere würfeln. Die Brot-Stücke zusammen mit einem ActiFry-Dosierlöffel Öl in die ActiFry geben. Abdeckhaube schließen und fünf Minuten garen lassen. Petersilie dazugeben und eine weitere Minute garen lassen. Anschließend Cashewnüsse und Haselnüsse dazugeben und zwei Minuten garen lassen. Die äußeren Blätter des Kopfsalates entfernen. Restliche Blätter ablösen, harte Teile entfernen und in kaltem Wasser gründlich waschen. Salatblätter gut abtropfen lassen. Tomaten und Eier achteln. Cornichons vierteln und Zwiebel in halbe Ringe schneiden. Restliches Öl, Senf, Zwiebel, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer zu einer Sauce vermischen. Zutaten hübsch auf dem Salat anrichten und genießen.

Lass es dir schmecken!

Sommersalate schnell und einfach

Manchmal muss es schnell gehen. Besonders nach einem langen Tag im Freibad oder am Meer soll die Sommersalate WeißkohlZubereitung des Essens am Abend nicht allzu lange dauern. Da ist ein fixer einfacher Sommersalat die ideale Lösung. Mit einem Radieschen-Gurken-Apfelsalat hast du in nur 15 Minuten einen fruchtig-frischen Leckerbissen. Es geht aber noch schneller. Der Weißkohl-Salat ist mit Hilfe der KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine schon nach acht Minuten bereit zum Servieren. Dazu einfach Baguette reichen und genießen. Obst ist ebenfalls eine großartige Ergänzung in Salaten. Es sorgt für eine süße,frische Note, die besonders in sommerlichen Salaten lecker schmeckt. Mit den einzigartigen austauschbaren Klingen der KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine mit Kochfunktion lassen sich die einzelnen Zutaten genau nach deinen Wünschen zerkleinern. Mithilfe des Shred & Slice Multizerkleinerers kann durch drei Wendescheiben fein und grob geraspelt, fein und grob geschnitten sowie gerieben werden. So gelingt der Feldsalat mit Birne oder der Spitzkohlsalat mit Apfel und karamellisierten Walnüssen besonders gut. Beide Rezepte solltest du unbedingt probieren – es lohnt sich, versprochen!

Sommersalate mit Feta

Sommersalate Feta

Mit Feta bringst du definitiv Urlaubsflair in die heimische Küche. Der griechische Käse darf übrigens nur dann als Feta bezeichnet werden, wenn er aus Milch hergestellt wird, die von Schafen aus Griechenland stammt. Alle anderen Arten dürfen nur Hirtenkäse oder Schafskäse heißen. Geschmacklich gibt es jedoch keine großen Unterschiede. Der Schafskäse ist gerade in Sommersalaten eine beliebte Zugabe, der intensiv schmeckende Käse verleiht dem Gericht eine angenehm würzige Note. Die Möglichkeiten sind äußerst vielfältig, egal ob du einen Belugalinsensalat mit Aubergine und Tomate oder einen Gurken-, Joghurt- und Zitronensalat genießt, Feta bereichert fast jeden Salat. Wenn du für deine Gäste einen echten Augenschmaus zubereiten möchtest, versuch dich doch einmal an einem Schichtsalat. Die Zubereitung ist gar nicht schwer, einfach die Zutaten hübsch in ein Glas aufschichten – fertig und sieht toll aus. Außergewöhnlich aber auf jeden Fall köstlich ist die Kombination aus Kichererbsen, Butternutpüree und Kürbiskernen. Eine tolle Ergänzung zum griechischen Sommersalat ist ein leckerer Schafskäse-Dip, um das zum Salat gereichte Brot zu verfeinern.

Sommersalate als Hauptgericht

Bei heißen Temperaturen wird gerne etwas Leichtes bevorzugt. Schwere, fetthaltige Speisen mit vielen Kohlenhydraten belasten nur den Kreislauf bei Hitze. Dann ist ein Sommersalat als Hauptgericht genau das Richtige. Sommersalate ZucchiniAufgrund des hohen Wassergehaltes eignet sich Zucchini ideal für einen leckeren Sommersalat. Sie lässt sich wunderbar mit Rucola, Oliven und Pinienkernen kombinieren. Einfach zwei große Zucchinis in feine Scheiben schneiden und 50 Gramm Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten. Anschließend zerbröselst du 100 Gramm Feta, wäschst 100 Gramm Rucola und halbierst 100 Gramm schwarze Oliven. Die Zutaten in eine große Salatschüssel füllen – fertig! Für das Dressing mischst du vier Esslöffel Olivenöl mit dem Saft einer Zitrone und eine fein gehackte Knoblauchzehe sowie den Gewürzen deiner Wahl. Zuletzt musst du nur noch das Dressing mit deinem Salat vermengen und schon ist dieser unfassbar leckere Sommersalat bereit zum Genießen.

Himmlisch lecker sind auch Salate mit asiatischem Touch. Ein warmer Asia-Salat aus allerlei Gemüse, welches auf Pak Choi Blättern angerichtet wird, schmeckt einfach fantastisch. Mit einem asiatischen Kohlrabi-Salat kannst du gleich deinen Vitaminhaushalt pushen und zusätzlich ist er reich an Mineralstoffen, also der perfekte Sommersalat als Hauptgericht. Wer Fleisch mag, wird mit einem Putensalat thailändischer Art garantiert glücklich.

Du suchst noch mehr kreative Rezeptideen und leckere Salate? Mit Spitzkohl lassen sich super viele Gerichte kochen, von Rouladen bis Salat ist alles dabei!

FAQ zu Sommersalaten

Ist Salat gut zum Abnehmen?

Salat hat wenig Kalorien und ist das perfekte Essen während einer Diät. Außerdem werden wichtige Mineralien, Vitamine und Ballaststoffe geliefert. Salat macht zusätzlich schnell und lange satt, dadurch sorgt er dafür, dass du auch ohne Zwischendurch-Snack keine Heißhungerattacken bekommst.

Ist Salat schwer zu verdauen?

Salat ist aufgrund seines hohen Anteils an Ballaststoffen gut für die Verdauung, denn ein gewisser Anteil an Ballaststoffen in der Nahrung ist sehr sinnvoll und durchaus gesundheitsfördernd. Es sollte jedoch nie zu viel sein, also immer auf ein ausgewogenes Verhältnis achten.

Was ist der gesündeste Salat?

Der Blattsalat ist der gesündeste Kopfsalat. Eine Tasse der Blätter hat nur fünf Kalorien und ist reich an Kalium, Vitamin A und K.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.