Mit Genuss der Bikinifigur entgegen – Tipps für die Sommerzeit

Von den Temperaturen her ist der Sommer schon lange da. Höchste Zeit also, Badeseen und Eis-Cafés in der Nähe zu testen, sommerwarme Erdbeeren vom Feld zu naschen oder schmökernd im Park zu liegen – vielleicht auch am Strand, wenn es der Wohnort hergibt. Bei alldem müsst ihr, zumindest für die Bikinifigur, auf nichts verzichten. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, die euch schlank durch den Sommer bringen, ohne dass der Genuss zu kurz kommt.

Kein Erfolg über Nacht, aber langfristig glücklich

Kein noch so guter Workout-Plan verwandelt den Körper innerhalb von vier Wochen in die absolute Traumfigur – zumindest nicht, wenn man gerade erst mit Sport anfängt. Warum es sich trotzdem lohnt, Sport zu machen, auch wenn es nur ein paar kleine Übungen sind? Ganz einfach: Man fühlt sich nicht nur danach, sondern auch langfristig in seinem Körper wohler! Es verbessert die Durchblutung, bringt den Kreislauf in Schwung und der Körper kommt nach einem langen Arbeitstag in Bewegung. Am besten ist es übrigens, sich eine Sportart zu suchen, an der man richtig Spaß hat. Gerade im Sommer sollte das kein Problem sein: Volleyball am Strand, Federball im Park, mit Inlinern den Radweg entlang oder Wettschwimmen im Freibad. In dieser Jahreszeit ist man meist automatisch aktiver.

Ernährung ist das A und O

Wir alle wissen, Sport ist gut und wichtig, aber wer wirklich etwas an seiner Figur ändern möchte, kommt um eine gesunde Ernährung nicht herum. In der warmen Jahreszeit ist das gar nicht so schwierig, da der Körper vermehrt Lust auf frische Sachen, wie Obst und Gemüse hat. So könnt ihr euch an all den saisonalen SEB_Blog_Bikinifigur_Sommer_Samosas_1050x1050px_wlGemüsesorten satt essen und müsst dabei weder Kalorien zählen noch auf die Portionsgrößen achten. Wie wäre es daher mit Gemüse in Tomatensoße oder einem supergrünen Smoothie? Alle ActiFry-App-Nutzer können sich im neuen „Fit für den Sommer“-Actiprogramm über 50 gesunde Rezepte mit Ernährungstipps freuen. Hier findet man verlockende Sommergerichte, wie Zucchini-Spaghetti mit Carbonara-Sauce, Thailändischer Lachssalat oder vegane Samosas (siehe Foto). Also schnell die App runterladen, Rezepte entdecken und ausprobieren. Netter Nebeneffekt: Der Körper wird mit allerhand Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Möglich, dass dabei auch das ein oder andere Kilo purzelt – abnehmen ganz ohne Diätplan. Und wenn es doch einmal Soul Food sein soll? Freibad-Fritten links liegen lassen und selbst in die Küche stellen! Pommes in der Heißluftfritteuse kommen beispielsweise mit nur einem Esslöffel Öl aus, anstatt darin ertränkt zu werden, das spart natürlich mächtig Kalorien ein. Dabei schmecken die leichten Kartoffelsticks daheim genauso gut wie im Freibad und sind ebenso knusprig. Schon gewusst, dass Süßkartoffeln langsamer verdaut werden als normale Kartoffeln und daher länger sattmachen? Ein Grund mehr, um den Süßkartoffel-Pommes-Trend einmal selbst auszuprobieren.

Wer es etwas herzhafter mag, findet an saftigen Fleischbällchen mit Paprika vielleicht Gefallen. Die Schote enthält übrigens doppelt so viel Vitamin C wie Orangen – von Gemüse kann man daher nicht genug bekommen. Wer noch mehr Inspirationen sucht, findet hier sogar gesunde Rezepte für sogenanntes Junk Food, wie Eiscreme, Schokomousse und Wraps.

Schlau wählen!

An der Eistheke am besten zu Frucht- oder Sorbetsorten greifen, statt zu Milch- oder Sahneeis, das mit Keks- und Schokoladenstücken SEB_Bikinifigur_FrozenGrapes_Sommer_1050x1050px_wrdurchzogen ist. Eistee kommt ab sofort nur selbstgemacht auf den Tisch oder ihr tauscht diesen durch leckeres Wasser mit frischen Aromen, sogenanntes Infused Water, ganz nach eurem Geschmack aus: Holunder, Minze oder Beeren? Vielleicht auch spritzige Zitronen- oder erfrischende Gurkenscheiben? Selbst ein Milchkaffee fix im Kaffeevollautomaten zubereitet, ist erlaubt. Hier nur die Sahne weglassen und dafür Eiswürfel ins Glas geben, denn um kalte Getränke zu verstoffwechseln, verbraucht der Körper mehr Energie und damit auch mehr Kalorien. Auch Grüner Tee oder Ingwer bringen den Stoffwechsel auf Trab – das kann man sich direkt nach dem Aufstehen zunutze machen. Wer Lust auf Süßes hat: Weintrauben aus dem Gefrierschrank oder ein Stück sehr dunkle Schokolade, lassen das Verlangen nach den üblichen sehr kalorienreichen Schokoriegeln schnell verschwinden.

Noch besser sind nur Erdbeeren frisch vom Feld. Generell gilt aber: guter Schlaf, viel Wasser trinken und vor allem das Lächeln nicht vergessen, sind die einfachsten Schönheitstipps, die jeder befolgen kann.

25. Juni 2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.