Tipps für ein entspanntes Fest

Weihnachtsstress? Dafür ist die Adventszeit viel zu schade! Vor allem an den Feiertagen wollen wir lieber Plätzchen knuspern, zum hundertsten Mal über die Weihnachtsklassiker im Fernsehen lachen und nach dem Festessen über Park- und Waldwege schlendern. Damit das Weihnachts-Menü trotzdem begeistert, das Hemd sitzt und die Frisur nicht unter einer roten Zipfelmütze versteckt werden muss, sammeln wir hier die besten Tipps und Weihnachtsrezepte für entspannte Feiertage.

Der Tag vor Heiligabend

Clever ist, wer schon am Tag zuvor die Keksdose mit einem superschnellen Plätzchenrezept auffüllt, die Geschenke verpackt und die Weihnachtskarten schreibt. Unter diesen 95 Weihnachtssprüchen findest du Weihnachts-Menüsicherlich für jede Person das passende Zitat. Um Hektik zu vermeiden, empfiehlt es sich, schon vorab Aufgaben innerhalb der Familie zu verteilen: Wer dekoriert morgen – wenn noch nicht geschehen – den Baum? Wer deckt die Weihnachtstafel und wer holt die Großeltern aus dem Nachbardorf ab? Natürlich ist das Weihnachts-Menü bereits vorbereitet. An Heiligabend weiß dann jeder, was er zu tun hat, ohne dass Stress aufkommt.

Engelslocken in Sekundenschnelle

Die Haare machen ausgerechnet am Weihnachtsmorgen was sie wollen? Bevor du zum zweiten Mal unter die Dusche springst: Stopp – spar dir das Shampoo! Mit einem Glätteisen bändigst du abstehende Strähnen, Frizz und störende Wellen. Haare einfach hochbinden, Hitzeschutz auf die Strähnen sprühen und glätten. Profis schaffen das in wenigen Minuten, falls du eine genaue Anleitung brauchst, wirst du hier fündig. Wenn du ruck, zuck eine festliche Frisur möchtest, dreh dir mit einem Lockenstab Wellen in die Haare. Der Rowenta for Elite Curls Forever ist in 30 Sekunden einsatzbereit und formt dir engelhafte Locken. Egal, ob mit Wellen in den Haaren oder ohne: In diesem Video findest du fünf superschnelle Frisuren, die wenig Arbeit machen und trotzdem etwas Besonderes sind. Noch einfacher wird es mit diesem Step-by-Step-Dutt, der auch noch edel aussieht.

Weihnachts-MenüWenn das Bügeleisen streikt …

… oder dir einfach die Geduld fehlt, vor der Kirche oder dem Familientreffen noch das Bügelbrett aufzustellen – nimm den Dampfglätter. Der funktioniert sogar auf Reisen, wenn die Hälfte der Familie am anderen Ende des Landes wohnt. Bügelsohle und Dampf glätten selbst hartnäckige Falten auf Blusen oder Hemden. Sogar Gerüche und Bakterien werden spielend leicht aus dem Stoff entfernt und der Restaurantbesuch ist vergessen. Dein Bügeleisen wirst du sicherlich nicht vermissen. Und wenn du noch nicht weißt, was du zum Fest tragen sollst? Lass dich inspirieren! Ein rotes Kleid und Stiefel, ein festlicher Rock oder ein edler, anschmiegsamer Rollkragenpulli? Auf Pinterest findest du viele Anregungen. Generell gilt: Zieh das an, worin du dich wohlfühlst, du auch ein Plätzchen mehr essen und mit den Kindern um den Tannenbaum toben kannst.

Traumhaftes Drei-Gänge-Weihnachts-Menü in 60 Minuten

Die meisten Sorgen bereitet dir sicherlich das Weihnachts-Menü, hier retten dich blitzschnelle Festtagsrezepte. Wenn du bei dem Gedanken an vier Töpfe auf dem Herd am liebsten den Weihnachtsstreik ausrufen möchtest – Weihnachts-Menülass dir vom KRUPS Cook4Me+ Multikocher helfen. Du brauchst keine vier Hände, sondern nur diesen Wunderkessel, der dir all die Arbeit abnimmt. Darin bereitest du morgens in 14 Minuten eine leckere Brokkoli-Cremesuppe als Vorspeise zu, die du zum Essen nur noch einmal erwärmen musst. Dann schmeckt sie sogar noch besser! Als Hauptgericht kannst du deine Familie mit einem deftigen Rindfleisch-Korma überraschen. Koriander, Zimt und Ingwer sorgen für die festliche Note, obwohl das Gericht nur zehn Minuten Vorbereitungszeit benötigt. Wenn du dir das Reiskochen auch noch sparen möchtest, kannst du indisches Naanbrot dazu reichen.

Noch einfacher wird es mit einem schmackhaften Pilzrisotto, das in gerade mal 17 Minuten dampfend auf dem Tisch steht. Ersetzt du die Hühnerbrühe durch Gemüsebrühe verwandelst du das Gericht blitzschnell in eine vegetarische Variante. Du liebst Raclette, aber möchtest die vielen Zutaten weder einkaufen noch zubereiten? Dann probiere das schnelle Kartoffelgericht: Mit dem Raclette-Käse obendrauf und den gewürfelten Kartoffelstücken schmeckt es fast wie aus den Pfännchen. Nur dass du dir viel Zeit bei der Zubereitung und beim Abwasch sparst: In 25 Minuten kannst du deine Gäste an die Weihnachtstafel bitten. Zum krönenden Abschluss des Weihnachts-Menüs servierst du ein 15-Minuten-Milchreis-Dessert. Mandeln und Zimt geben der Nachspeise eine weihnachtliche Note. Und jetzt heißt es, entspannt zurücklehnen und das Fest genießen!

17. Dezember 2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.