Lasagne – der italienische Pasta-Klassiker

Schicht für Schicht ein Genuss – die Lasagne ist für viele einer der großen Klassiker, wenn es um die italienische Küche geht. Auf mehreren Ebenen überzeugt das Lieblingsgericht sowohl mit frischen als auch leckeren Zutaten und einer ganz einfachen Zubereitung. Manche behaupten sogar, das Ofengericht ist pures Glück, das in Schichten kommt. Aber ist Lasagne gleich Lasagne? Wir zeigen euch mit raffinierten Rezepten, welche Variationen sich für den italienischen Auflauf anbieten und wie ihr sogar die Pasta dazu selbst machen könnt.

Nudelauflauf – das Goldstück aus Italien

Was macht die Lasagne eigentlich so besonders? Der italienische Nudelauflauf schmeckt nahezu jedem von uns und lässt sich auch noch relativ simpel zubereiten. Ihr benötigt lediglich ein wenig Zeit, um die Schichten der Lasagne vorzubereiten – gerne könnt ihr das auch am Vorabend oder morgens machen, damit das Hauptgericht später nur im Ofen garen muss. Das Ergebnis ist ein himmlisches Gericht der italienischen Küche, mit dem ihr euch und eurer Familie garantiert eine köstliche Zeit verschafft.

Rezept „Klassische Lasagne al forno“

Zutaten für 4 PortionenLasagne klassisch
Zubereitungszeit 55 Minuten

Zutaten
1 EL Olivenöl
1 geschälte und fein gehackte Zwiebel
2 Selleriestangen, geschält und fein gehackt
1 geschälte und klein gehackte Karotte
680 g gemischtes Hackfleisch
Thymian, Lorbeerblätter
400 g gestückelte Tomaten aus der Dose
4 bis 8 Lasagneplatten
50 g geriebener Parmesankäse
4 EL frische Butter
40 g Mehl
1/2 L Milch
Muskatnuss
25 g geriebener Parmesankäse

Zubereitung im Tefal OptiGrill Elite
Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Karotte und Sellerie zugeben. Glasig dünsten, dabei ab und zu umrühren. Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend in die Pfanne geben. Das Fleisch unter Rühren garen lassen, bis es ganz durchgebraten ist. Thymian, Lorbeer sowie die Tomatenstücke hinzufügen und aufkochen. Temperatur auf niedrige Stufe stellen, ab und zu umrühren und 20 bis 25 Minuten garen lassen, zwischendurch abschmecken und mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Zum Herstellen der Bechamel-Sauce zwischenzeitlich die Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, bis sie Bläschen wirft. Mehl hinzufügen, verrühren und 1 bis 2 MinutenLasagne Optigrill kochen lassen. Die Pfanne von der Kochstelle nehmen. Langsam Milch dazugeben und umrühren. Auf die Kochstelle stellen, erhitzen und dabei umrühren, bis die Sauce kocht. Den Parmesankäse sowie Muskat zugeben und abschmecken.Am Boden des Snacking und Baking Zubehör etwas Fleischsauce verteilen. Mit ein paar Lasagneplatten belegen. Weiter Fleischsauce und Lasagneplatten abwechselnd schichtweise einfüllen. Oben mit Bechamel-Sauce abschließen. Darauf 25 g Parmesankäse streuen. Den Grill einschalten. Auf manuellen Modus stellen und die orange Farbeinstellung wählen. Die Lasagne in den OptiGrill stellen und 25 Minuten oder so lange backen lassen, bis die Oberfläche goldgelb ist.

Klingt einfach? Ist es auch – probiert es aus! Selbst Jamie Oliver hat diese Köstlichkeit ins Herz geschlossen und sein ganz persönliches Lasagne-Rezept entwickelt – ein wahrer Genuss!

Vegetarischer und veganer Lasagne-Genuss

Die klassische Lasagne ist jedoch nicht die einzige Art, diesen Nudelauflauf zu genießen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, den italienischen Klassiker zuzubereiten und zu schlemmen. Beispielsweise ist die vegetarische Version optimal für diejenigen, die lieber auf Hackfleisch verzichten wollen.Lasagne vegetarisch Wer diese Variante ein wenig abändern möchte, kann beispielsweise ein Lasagne-Rezept mit Spinat und Béchamel probieren. Für eine vegane Variante verwendet ihr bei diesen Rezepten vegane Butter und veganen Parmesan, sowie eine Milchalternative.

Frische Pasta zuhause zubereiten

Die Zutat, die eine Lasagne erst zu einer echten Lasagne macht, sind die flachen und breiten Pasta-Blätter. Nicht ohne Grund ist diese Art von Nudel auch als „Lasagne-Pasta“ bekannt. Sie machen das Gericht zu etwas Besonderem und ermöglichen es, diese so zu gestalten, wie es einem gefällt. Wie schön wäre es also, diese Pasta auch eigenständig herzustellen und somit die Lasagne wortwörtlich „selbst“ zu machen? Mit der Prep&Cook Küchenmaschine von KRUPS brauchst du nicht mal 5 Minuten, um den Teig zu erstellen. Diesen müsst ihr dann nur noch möglichst dünn ausrollen und schon habt ihr frische Pasta in der heimischen Küche gezaubert und bringt echtes Italien-Flair in die eigenen vier Wände. Können wir euch mit weiteren italienischen Klassiker für die heimische Küche verführen?

Schlanke oder kalorienarme Lasagne

Wer lieber auf weniger Kohlenhydrate setzen und damit Kalorien sparen möchte, sollte die Gemüse-Tagliatelle für sich entdecken. Diese eignen sich ebenfalls wunderbar für die Zubereitung einer Lasagne und sind zudem schneller vorbereitet als die normalen Nudeln, auch wenn sie nicht ganz so breit sind. So oder so wird die Lasagne sicher hervorragend. Denn bereits beim Öffnen des Ofens wird einem bei diesem italienischen Nudelauflauf warm ums Herz. Wir wünschen euch viel Spaß beim Kochen und anschließendem Genuss des köstlichen Klassikers, auf welche Art auch immer!

Noch mehr Pasta-Rezepte gesucht? Oder muss es schnell gehen, dann sind One-Pot-Pasta die beste Wahl!

8. Juni 2021

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.