Unser Saisonkalender im November: Pastinaken, Wirsing und Weintrauben

Im November bringt der Saisonkalender sehr leckere Gemüse- und Obstsorten: Pastinaken, Wirsing und Weintrauben schmecken nicht nur köstlich, mit ihnen kommt ihr auch gesund durch die kalte Jahreszeit. Mit dem Ende der Sommerzeit wird auch dem Letzten von uns klar: Jetzt ist Herbst. Doch kein Grund traurig zu sein, lasst euch von unseren herrlichen Rezeptideen inspirieren und probiert die saisonalen Schätze.

Wirsing – die Vitaminbombe

Wirsing ist das Wintergemüse schlechthin. Er hat gerade in der frostigen Jahreszeit eine große Relevanz als Vitaminlieferant. Wusstet ihr, dass Wirsing genauso viel Vitamin C wie eine Zitrone hat?! Er kann beim Aufbau des Bindegewebes und für das Immunsystem unterstützend wirken, außerdem hilft er, die Eisenaufnahme im Körper zu verbessern. Wirsing enthält zusätzlich viel Folsäure, Magnesium, Calcium, und neben Vitamin C ein hohes Maß an Vitamin K, E und B.Saisonkalender November Wirsing Pastinaken Weintrauben Wirsingrouladen Wirsing ist sehr vielfältig und kann daher in zahlreichen Gerichten eingesetzt werden, die meisten von euch werden die Variante als Kohlroulade kennen, aber auch ein wärmender Wirsing-Bohnen-Eintopf macht sich im kalten Herbst besonders gut. Die äußeren Blätter und der Strunk werden bei der Zubereitung weggeschnitten – aber Achtung, nicht wegwerfen! Hebt solche Gemüsereste einfach auf und friert sie ein, bis ihr sie wieder, z.B. in einer wärmenden Gemüsebrühe, verwenden könnt.

Pastinaken – ein Wiedersehen mit alten Bekannten!

Pastinaken gehören zu den sogenannten alten Gemüsesorten. Als die Kartoffel entdeckt und nach Europa gebracht wurde, verlor die Pastinake hierzulande an Bedeutung. Obwohl sie gesund und aromatisch ist und sich vielseitig zubereiten lässt, etwa als Suppe oder Püree. Die ätherischen Öle der Pastinake haben ferner eine leicht antibakterielle Wirkung. Das macht sie besonders gut verdaulich, mit einer beruhigenden Ausstrahlung auf den Magen. Die Pastinake schmeckt leicht süßlich, würzig und angenehm nussig. Ihr Aussehen ähnelt sehr der Petersilienwurzel oder einer sehr hellen Möhre, denn die Pastinake ist eine Kreuzung aus Karotten und Petersilie.

Tipps und Rezepte rund um die Pastinake

Beim Einkaufen solltet ihr darauf achten, eher kleinere Pastinaken zu wählen. Diese sind besonders zart, große dagegen werden beim Kochen manchmal faserig und holzig. Die Pastinake hat die perfekte Form, um Gemüsenudeln daraus zu machen. Alternativ könnt ihr euch auch knusprige, gesunde Pommes aus ihnen mit der Tefal ActiFry Heißluftfritteuse zaubern.Saisonkalender November Wirsing Pastinaken Weintrauben Pastinakenpommes Da fragt man sich, warum sie von der Kartoffel vom Thron gestoßen wurde, oder?

Rezept Pommes Frites aus Pastinaken

Zutaten für 4 Personen
Zubereitungszeit 35 Minuten

Zutaten
900 g Pastinaken
1 ActiFry-Löffel Olivenöl
2 Prisen Fleur de Sel

Zubereitung in der Tefal ActiFry
Pastinaken schälen und in ca. 1 cm dicke Stäbchen schneiden. Abspülen und sorgfältig abtrocknen. Die Pastinaken-Pommes in die ActiFry legen. Öl dazugeben und den Deckel schließen. Im Modus: „Schüssel:1-Pommes“ für 25 Minuten frittieren. Mit Salz bestreuen und fertig.

Guten Appetit!

Bevorzugt ihr einen leckeren Pastinaken-Kartoffel-Stampf? Mit der KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine ist er ganz fix zubereitet.

Gesunde Süßigkeit der Natur – traumhafte Weintrauben

Wir kennen und naschen sie alle, ob dunkel oder hell. Sie sind der perfekte Ersatz für Süßigkeiten – die Weintraube! Saisonkalender November Wirsing Pastinaken Weintrauben Smoothie KiwiWusstet ihr, dass Weintrauben eigentlich Beeren sind? Deshalb werden sie häufig auch Weinbeere genannt. Am besten lässt sich aus ihr ein leckerer Nachtisch zaubern. Wie wäre zum Beispiel ein zartes Panna Cotta mit Weintraubengelee? Die süßen Trauben lassen sich zudem prima einfrieren und so nicht nur im Sommer als eiskalter Snack naschen. Oder ihr nutzt sie als leckere Eiswürfel für euren Cocktail, so verwässert er nicht. Übrigens, zwischen den dunklen und hellen Trauben gibt es nur einen geringen Unterschied: beide Trauben haben gleich viele Kilokalorien – 72 pro 100 Gramm. Die dunklen Trauben besitzen allerdings eine höhere Menge an Antioxidantien. Die Saison von Weintrauben geht von August bis November. Nutzt die Zeit und mixt euch noch einen gesunden Trauben-Kiwi-Saft.

Wir ihr seht, lohnt es sich Pastinaken, Wirsing und Weintrauben auf eure Einkaufsliste zu setzen. Kürbis, Birnen und Co. haben im November ebenfalls noch Saison, schaut doch einfach mal beim Saisonkalender im Oktober vorbei und sammelt hier weitere schöne Inspirationen für ein köstliches, gesundes Essen!

FAQ´s zum Saisonobst und -gemüse im November

Woher bekam der Wirsing seinen Namen?

Man vermutet die Herkunft aufgrund der verschiedenen Namen, die der Wirsingkohl in anderen Ländern hat. So heißt er in den Niederlanden „Savooiekool“ auf englisch heißt er „savoy cabbage“ und in Norwegen nennt man ihn „savoykal“, denn „Savoyen“ war früher die Bezeichnung für Norditalien, welches vom Haus Savoyen beherrscht wurde. In Frankreich bezeichnet man den Wirsing übrigens als „chon de Milan“, was einfach „Kohl aus Mailand“ bedeutet. Im deutschen wurde der Begriff wahrscheinlich nur vom lateinischen „viridia“, was „grüne Gewächse“ bedeutet, abgeleitet.

Wie lagere ich Wirsing am besten?

Bei der Lagerung im Kühlschrank und Keller sollte der Wirsing nicht neben nachreifendem Obst wie beispielsweise Äpfeln gelagert werden, da dadurch der Verfall beschleunigt wird. Im Keller könnt ihr den Wirsing in Zeitungspapier wickeln und in eine Kiste legen oder aufhängen. Im Kühlschrank lagert ihr Wirsing am besten im Ganzen.

Kann man zu viele Trauben essen?

Bei einer Fruchtzuckerunverträglichkeit solltest du vorsichtig sein und nicht zu viele Trauben essen, da sie große Mengen an Fructose enthalten. In Maßen verzehrt stellt der Fruchtzucker aber keine größere Gefahr für deine schlanke Linie dar, solange du insgesamt auf eine gesunde Ernährung achtest. Aber Vorsicht! Das gilt nur für Menschen, eure lieben Vierbeiner, vor allem Hunde, sollten besser keine Weintrauben essen. Die können bei vielen Hunden sogar zu einer schweren Vergiftung bis hin zum akuten Nierenversagen führen.

1. November 2021

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.