Pizza – Rezepte aus der Pfanne, klassisch italienisch oder no carb?

Wir lieben Pizza! Wohl kaum ein anderes Fast Food ist in Deutschland so beliebt. Ob selbstgebackene Pizzabrötchen, die Vier-Käse-Pizza vom Lieferanten oder der italienische Steinofengenuss in der Pizzeria nebenan – es wird nie langweilig! Damit die Sorten auch zu Hause vielfältig bleiben, haben wir die besten Pizza-Rezepte und allerhand Wissenswertes rund um den überbackenen Teigboden in diesem Beitrag zusammengestellt. Auf das Mehl, fertig, los!

Das Mehl macht’s

Ein richtiger Pizzateig braucht nur ein paar Zutaten: Mehl, Hefe, Olivenöl, Salz und Wasser. Wenn du kein richtiges Pizzamehl im Supermarkt findest, kannst du Pizza Rezepte Pizza schneidenauf das übliche 405-er Mehl zurückgreifen. Italienisches Pizzamehl wird meist als Typ 00 bezeichnet. Beide Mehlsorten zeichnet ein hoher Gluten-Gehalt aus, der zum Ausrollen und Formen wichtig ist, damit der Teig nicht reißt. In Deutschland gilt, je höher die Ziffer auf der Mehlpackung, desto mehr Mineralstoffe und Randschichten des Getreidekorns sind in dem Mehl enthalten. Das bedeutet aber auch weniger Gluten und Stärke. Entscheidest du dich für das Mehl Typ 405, dann punkte einfach beim Belag! Grüne Paprikastreifen, herzhafte Oliven und frische Basilikumblätter bringen Farbe und Vitamine auf die hausgemachte Pizza. Dieses Rezept ist perfekt für einen entspannten Sonntagabend mit der Familie, wenn keiner groß Lust auf Kochen hat. Übrigens: Frischer Pizzateig aus dem Kühlregal darf auch mal sein!

Das Pizzawunder

Kennst du das? Egal, wie viel Mühe du dir mit dem Pizzateig und der perfekten Tomatensauce gibst, es schmeckt einfach nie wie beim Italiener. Das liegt aber nicht an deinen Kochkünsten, sondern an dem bis zu 500 Grad heißen Steinofen,Pizza Rezepte Pizza mit frischer Tomate in dem die Pizza gebacken wird. Zu Hause kann immerhin ein Pizzastein für den Backofen helfen – selbst Tiefkühlpizza wird dadurch aromatischer. Einziger Nachteil: Der Stein braucht sehr lange zum Vorheizen. Wenn du zu den Ungeduldigen gehörst, die nicht schnell genug ihr Lieblingsessen in sechs Stücke schneiden und von Hand verputzen können, dann probiere es mal mit gegrillter Pizza! Im OptiGrill Elite mit dem Snack- und Back-Zubehör holst du von allen Zubereitungsarten das Beste raus: köstlicher Geschmack, krosser Teig und überbackener Käse, der Fäden zieht – lecker!

Pizza-Rezepte aus der Pfanne

Jetzt wird es amerikanisch – Pizza aus der Pfanne! Auch wenn du zu den Verfechtern des italienischen Genusses gehörst und dein Teigboden nicht dünn genüg sein kann: Gib dem Wohlfühlessen eine Chance! Du kannst auch in der Pfanne wunderbar krosse, leckere Pizzen backen! Die Geheimzutat für deine perfekte Pfannenpizza ist ein Teelöffel Backpulver, den du unter den Teig mengst. So geht deine Pizza beim Braten schön auf. Noch nicht überzeugt? Du musst keinen Backofen anwerfen, der Teig braucht gerade mal zwei bis drei Minuten zum Durchbacken und du kannst dir aussuchen, ob du deinen Belag mitbacken möchtest oder roh servierst. Richtig frühlingshaft und voller Farbe kommt diese knusprige Pfannenpizza mit frischem Toppingdaher. Jetzt sag noch mal einer, Pizza könne nicht gesund sein!

Pizza Rezepte Pizza-SchneckenFrisch aus dem Backofen

Natürlich darf auch die klassische Pizza nicht zu kurz kommen: Belegt mit Kochschinken und Pilzen ist die Pizza Reine der perfekte Feierabendgenuss. Du kannst diesen Basic-Pizza-Teig aber auch mit jedem anderen Belag verfeinern: hauchdünne Zucchinischeiben und Oliven, Paprikastreifen mit Salami oder Feige und Feta? Probiere auch mal extravagante Kombinationen aus oder setz auf Tomatensoße, Mozzarella und Basilikum für die klassische Margherita. Für den Netflix-Marathon oder einen gemütlichen Abend unter Freunden sind Pizza-Rosen ideal. Die kleinen Brötchen sehen hübsch aus und sind in 20 Minuten zubereitet.

Gesunde Pizza-Rezepte

Darf es etwas Gesundes sein, das nicht schwer im Magen liegt und dennoch alle guten Dinge einer Pizza vereint? Tomaten, Käse und der Duft von Basilikum müssen einfach sein, damit du dich wie auf einer sonnendurchfluteten Terrasse am Gardasee fühlst. Gefüllte Paprika im Pizza Style holt dir das italienische Flair in die heimische Küche. Die Pizza-Schoten sind dazu glutenfrei und für die Low-Carb-Ernährung geeignet. Gegart im Cook4Me+ Multikocher brauchst du vom Waschen der Paprika bis zum ersten Bissen nur 15 Minuten!
Oder wie wäre es mit einem Pizzaboden, der deine Muskeln mit Nahrung versorgt und dich mit viel Protein fit hält und herrlich sättigt?! Man könnte sie übrigens auch als „No-Carb-Variante“ bezeichnen.

Pizza-Thunfischboden

Zutaten:Pizza Rezepte Mini-Pizza
1 Dose Thunfisch
1 Becher körniger Frischkäse
2 Eier
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Ofen auf 200 °C vorheizen (180 °C bei Umluft). Thunfisch abgießen und mit dem körnigen Frischkäse, den Eiern und Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech so dünn wie möglich und ohne Lücken ausstreichen. Pizzaboden 20 Minuten backen. Dünn mit Tomatenmark bestreichen und mit deinen Lieblings-Toppings, wie Tomaten, Salami, Schinken oder Käse belegen und für weitere 10 Minuten goldbraun backen.

Oder du wirst ganz kreativ und kreierst eine Spinnen-Pizza, die schmeckt nicht nur zu Halloween! Bei so vielen Pizza-Rezepten hilft nur: ausprobieren und Lieblings-Homemade-Pizza finden! Viel Spaß beim Kneten, Ausrollen und Backen!

18. Februar 2020

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.