Picknick geht immer!

Picknick macht großen Spaß und ist ein wahres Highlight für Klein und Groß, Familie und Freunde! Ob im eigenen Garten, im Park oder inmitten der Natur, ein hübsches Plätzchen lässt sich überall finden. Und wenn es draußen mal wieder regnet, verlegt man die Party einfach nach drinnen und macht ein gemütliches Indoor-Picknick. Wir haben ein paar nette Ideen gesammelt, damit es ein gelungenes Event wird, das lange in Erinnerung bleibt.

Einfache Rezepte für die richtige Picknick-Stimmung

Der Begriff „Picknick“ stammt übrigens aus dem Französischen und leitet sich ab von „piquer“ aufpicken und „nique“ Kleinigkeit. Daher darf Fingerfood beim klassischen Picknick nicht Picknickfehlen. Wie wäre es mit Parmesan-Zucchini-Sticks aus der Actifry Heißluftfriteuse von Tefal. Sie zaubert dir passend dazu auch leckere Falafel, dir du auf einem hübschen Salatbett in einer Frischhaltedose präsentieren kannst. Knuspert doch dazu noch ein paar Gemüsechips! Auch eine Frittata eignet sich perfekt fürs Picknick, denn sie schmeckt auch kalt ganz wunderbar, darüber freuen sich vor allem die Low Carb Fans.

Etwas Frisches gehört zu jedem Picknick dazu. Salate sollten aber picknicktauglich vorbereitet werden – wie wäre es daher mit einem bunten Feta-Salat, aus klein gewürfelten gelben Paprika, grünen Zucchini, roten Tomaten und Feta? Er darf ruhig mit einem Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Paprikapulver eine Weile durchziehen. Ein paar Basilikumblätter machen den Salat noch aromatischer. Für den Transport sind auslaufsichere Gefäße besonders wichtig, wie beispielsweise die CLIP & CLOSE Frischhaltedosen von Emsa. Wer selbst beim Salat Fingerfood bevorzugt, kann farbenfrohe Salat-Wraps mit Avocado, Paprika, Karotten und Kräuterfrischkäse rollen oder sich für die klassischen Gemüsesticks mit einem Dip entscheiden. Besonders praktisch, wenn man für jeden Gast ein kleines Glas mit Dip unten im Glas und den Gemüsestäbchen darüber vorbereitet. Alternativ macht ihr es euch ganz einfach und füllt ein Muffinblech mit bunten Paprika-, Gurken- und Möhrensticks, Cocktailtomaten, blauen und weißen Trauben, Erdbeeren, Nüssen und Brezeln. Sieht super aus und ist ruckzuck gemacht.

Auch Süßes darf natürlich auch nicht fehlen. Hier bieten sich bunte Obst-Spieße oder ein saftiger Joghurt-Zitronenkuchen aus der Cake Factory von Tefal an. Wenn du dir Teller und Messer sparen willst, sind köstliche Muffins die richtige Wahl. Bevor es losgeht, check sicherheitshalber nochmal die Packliste mit der Grundausstattung für den Picknickkorb, damit auch nichts fehlt!

Grillgenuss bereichert das Picknick-Erlebnis

Grillen bringt die richtige Sommerstimmung. Hierzu gibt es im Supermarkt meist praktische Einmal-Grill-Pakete mit allen Utensilien, alternativ brauchst du einen Grillrost, Holzkohle und Anzünder. Grillen geht natürlich auch drinnen, wenn das Wetter nicht mitspielt. Picknick GemüsesticksDer OptiGrill von Tefal hat ein passendes Programm für das perfekt gegarte Steak mit leckeren Grillstreifen. Oder wie wäre es alternativ statt Fleisch mal leckere knusprige Krabbenküchlein vom Kontaktgrill?!

Erfrischende Getränke dürfen beim Picknick nicht fehlen

Beim Thema Getränke kannst du es dir einfach machen und Flaschen kaufen. Besonders nett sind natürlich selbstgemachte Limonaden in kleine Flaschen mit Bügelverschluss gefüllt und mit Namensschildchen versehen. Das Highlight ist eine Bowle. Beim Picknick nimmt man die Beeren einfach in einem Schraubglas oder einer Frischhaltedose mit, füllt sie vor Ort in Gläser oder Becher und gießt sie mit Sekt und Mineralwasser auf. Für die alkoholfreie Variante nehmt ihr Ginger Ale statt Sekt. Die Spieße oder einfach Zahnstocher zum Aufpicken der Beeren solltet ihr nicht vergessen.

Spiele sorgen für die richtige Picknick-Stimmung

Zu einem perfekten Picknick gehören lustige Spiele wie Frisbee, Federball, Fußball oder Boule – unbedingt einpacken! Beim Indoor-Picknick kannst du die guten alten Brett- oder Kartenspiele mal wieder rauskramen. Spiele vergessen oder nicht bereitgelegt? Dann entdecke gemeinsam mit Kindern oder Freunden das Umfeld mit einer oder mehreren Runden „Ich sehe was, was du nicht siehst“, das geht draußen und drinnen.

Picknick im Wohnzimmer

Wenn es draußen grau und ungemütlich ist, entscheide dich für ein spontanes Indoor-Picknick. Die Picknick-Decke im Wohnzimmer ausgebreitet, ein, zwei grüne Pflanzen daneben und schon kommen erste Picknick-Gefühle auf. Für den Picknick-KorbGemütlichkeitsfaktor kannst du Kissen und Kuscheldecken dazulegen. Ein großer Vorteil am Indoor-Picknick ist, dass alles griffbereit ist. Du kannst Pappteller und -becher sparen und Geschirr und Gläser verwenden, diese können schließlich nicht beim Transport kaputt gehen. Das sieht nicht nur schöner aus, sondern ist gleichzeitig umweltschonender. Falls du Platz zum Abstellen benötigst, benutze einfach den Couchtisch, hier stehen Flaschen und Teller sicher.

Romantisches Picknick zu zweit

Besonders romantisch ist natürlich ein Picknick zu zweit. Zünde ein paar Kerzen an und schon ist der erste Schritt für eine entspannte Stimmung getan. Kleiner Tipp für das Indoor-Picknick: Auf Netflix kann man sich ein Lagerfeuer „anzünden“ und dem typischen Knistern des Feuers lauschen. Dann fehlt nur noch das Glas Wein, um die Zeit zu zweit genießen.

Noch mehr Inspiration gesucht? Dann lasst euch unsere raffinierten Snack-Ideen nicht entgehen!

Bist du schon Newsletter-Abonnent? Falls nicht, trag dich schnell ein, damit du künftig keine Tipps und Gewinnspiele mehr verpasst!

9. Juni 2020

1 Antwort
  1. Sabine
    Sabine sagte:

    Mein Salatdressing besteht aus Öl, Balsamico, Salz, Pfeffer, etwas Senf, kleine Prise Zucker, Spritzer Wasser, das verrühre ich mit einem kleinen Milchaufschäumer, sehr lecker. Passt zu vielem 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.