Grillido – gesund Grillen mit wenig Fett

So einfach kann gesund Grillen sein! Zu einem richtigen Grillabend gehören Fleisch, Salate und leckere Getränke einfach dazu. Wir zeigen euch, wie ihr mit leckeren und gleichzeitig bekömmlichen Grillrezepten Kalorien einsparen könnt. Die leckeren Produkte von Grillido unterstützen euch dabei und machen das gesunde Grillen vielfältig – egal ob mit oder ohne Fleisch. Wir verraten euch Insights und Rezepte von den Gründern, die übrigens die Höhle der Löwen erfolgreich überstanden haben. Überzeugt euch selbst und gewinnt eins von fünf Grillpaketen für einen himmlischen Grillabend!

Grillido sorgt für gesunde Ernährung beim Grillen

Grillido ist echter Spezialist, was fett- und kalorienarmes Grillen angeht. Grillido Gesund grillen GründerDie Würstchen mit klassischen Geschmackskombinationen wie Beef und Chili oder Pute und Käse werden durch interessante Mischungen von Hähnchen und Spargel oder auch Schwein mit Karotte und Bärlauch ergänzt. Grillido entwickelt seine Produkte in Zusammenarbeit mit Sterneköchen und achtet sehr darauf, die Zutaten-Liste kurz zu halten. Mit ihren Produkten waren die beiden Gründer 2016 sogar bei der TV-Sendung „Höhle der Löwen“. Damals schlugen sie einen Deal aus und wuchsen alleine immer weiter. Heute begeistern sie mit einem großen Sortiment, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. Gerade erst brachten sie die Wiener 2.0 raus. Wie so ein Produkt entsteht und wie viele Leute daran beteiligt sind, verrät uns Gründer Michael Ziegler im Interview.

An was erinnert ihr euch spontan, wenn ihr an euren Auftritt bei der Höhle der Löwen denkt?
An gefühlt 100 Kameras, die auf dich gerichtet sind. Und an die Spannungs-Momente, wenn die Löwen das  Feedback zum Pitch geben. Wir waren vorher noch nicht im TV – und hatten schon ordentlich Respekt, als es dann wirklich „um die Wurst“ ging.

Wie bindet ihr die Sternköche in die Produktion?
Wir haben anfangs unsere Bratwürste mit Sterneköchen des Schloss Elmau entwickelt, unser Hauptsortiment hat der ehemalige französische 2-Sterne-Koch Patrick Coudert mit uns abgestimmt. Grillido Gesund grillen WürstchenHeute haben wir ein starkes Team aus Lebensmitteltechnologen, das u.a. mit Influencern neue Wurst-Kreationen und Produkte entwickelt. Auch haben wir über wurst-Generator.de schon über 20.000 Wurst-Kreationen digital entwickeln lassen. Aus diesen „Big Wurst Data“ leiten wir die Vorlieben unterschiedlicher Zielgruppen ab – und wissen so vor den Anderen, was aktuell im Trend liegt.

Die Produkt-Entwicklung ist bei euch ein zentraler Bestandteil, seit kurzem gibt es die Wiener 2.0, könntet ihr uns hierzu ein paar Insights geben?
Grillido steht für gesunde Grill-Vielfalt – mit und ohne Fleisch. Da wir aber auch „Beyond BBQ“ relevant sein wollen, haben wir mit fettarmen Wiener Würstchen, oder proteinreichen Frikadellen Produkte entwickelt, die man selbst außerhalb der Grillsaison super konsumieren kann – als herzhaften Held für die Tellermitte. Aktuell beschäftigen wir uns stark mit Fleisch-Alternativen, werden u.a. vegetarische Bratwürste auf den Markt bringen. Wir wollen die herzhafte Marke für Flexitarier werden. Mit Grillido kann man Premium-Fleischprodukte genießen, findet aber auch vegetarische Alternativen wie Grillkäse, Knödel oder eben Veggie Würstchen. Aktuell sind wir zudem an verschiedenen Vegan-Projekten dran.

Was ist euer Lieblings-Produkt und -Rezept?
Ich liebe den Grillkäse und mach ihn am liebsten im Burger mit Preiselbeeren. Schmeckt wahnsinnig cremig und in Kombi mit der Süße der Marmelade ist das ein echtes Genuss-Erlebnis. Schnell und einfach zuzubereiten – und mit über 20 Gramm Eiweiß je Grillkäse-Burger. Es ist ein gutes Gefühl, nicht nur lecker zu schlemmen, sondern auch etwas für die Gesundheit zu tun.

3 einfache Tricks für gesundes Grillen

Auf dem Gartentisch stapeln sich beimGrillido Gesund grillen gegrillte Paprika Grillen Fleisch und Würstchen, Salat und Brote. Eine große Auswahl gehört einfach dazu! Ein ganz einfacher Trick, um bewusster zu genießen: Grillt nicht sämtliches Grillgut auf einmal. Wenn ihr nicht gleich wieder Nachschlag nehmen könnt, gebt ihr eurem Körper Zeit zu merken, dass er satt wird. Greift beim BBQ außerdem unbedingt zu Gemüse, dieses ist kalorienarm und enthält viele Vitamine. Bei den Salaten zum Beispiel muss es nicht immer der Kartoffelsalat mit viel Majo sein. Frische Sommersalate mit knackigem Gemüse, etwas Käse und einem frischen Joghurt-Dressing passen perfekt zu heißem Grillgut und sind für den Körper besser als Salate mit zu fetthaltiger Mayonnaise. Wer beim BBQ nicht auf Brot verzichten möchte, der sollte darauf achten, dass es proteinreich und möglichst Low Carb ist. Wie wäre es mit einem Low Carb Saatenbrot? In ihm verstecken sich eine Menge Saaten und Kerne, die dich gesund und lange sättigen.

Gefüllte Champignons oder Tomate?! Gemüse auf dem Grill

Statt dem fettreichen Stück Fleisch oder Wurst verwöhnt euch mit raffiniertem Grill-Gemüse. Auf einem Spieß mit Fleisch, Wurst oder Fisch machen sich beispielsweise Paprika, Kartoffeln oder Zucchini sehr gut. Mit dem Programm vom Tefal OptiGrill Kontaktgrill wird Gemüse perfekt gegart. Selbst gemachte Dips schmecken dazu besonders lecker: Tzatziki, Guacamole oder auch Ketchup. Mit ihnen sorgt ihr für leckere, gesunde Alternativen zu den gekauften, eher zuckerhaltigen Saucen. Versucht mal grünen Spargel, diesen müsst ihr nur waschen und das holzige Ende abbrechen. Schon können die grünen Stangen auf den Grill! Wer mag, umwickelt sie noch mit zartem Serrano Schinken, getoppt mit gehobeltem Parmesan erhalten sie die perfekte Würze. Besonders gefülltes Gemüse ist ein wahrer Genuss vom Grill, probiert die cremigen Mini-Paprika oder Portobello Pilze nach Pizza-Art. Wer es etwas fruchtiger möchte, probiert mal unser Grill-Tomaten-Rezept:

Rezept Gefüllte Tomate mit Grillkäse

Grillido Gesund grillen gefüllte TomateZutaten für 4 gefüllte Tomaten
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten
1 Packung Grillido Grillkäse
4 Ochsenherztomaten
Ein paar Pinienkerne

Zubereitung
Den Grillkäse mit der Marinade anbraten und danach klein schneiden. Die Tomaten waschen, den Deckel abschneiden und aushöhlen. Die Tomaten mit dem Käse befüllen und in einer Aluschale auf den Grill legen oder bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 15 Minuten im Ofen garen. Für die letzten 5 Minuten den Deckel auf die Tomaten legen. Die Pinienkerne anrösten und die gefüllten Tomaten damit bestreuen.

Guten Appetit!

Gesund essen mit Snacks vom Grill

Sandwiches sind ein Highlight vom Grill, mit Gemüse und Vollkornbrot erhöht ihr den Gesundheitsfaktor. Der Tefal OptiGrill hat sogar dafür ein extra Programm, so wird das Sandwich perfekt geröstet. Übrigens könnt ihr auch Wraps oder Burritos auf dem Elektrogrill rösten. So werden sie außen herrlich knusprig und die Füllung schmilzt in eurem Mund. Der knusprige Pulled-Burrito mit würzigem Pulled Beef, cremigem Käse und frischen Gemüse ist eine leckere Mahlzeit zum Beispiel im Homeoffice.

Rezept Knuspriger Pulled-BurritoGrillido Gesund grillen Buritto

Zutaten für 4 Burritos
Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten
¼ Brokkoli
½ rote Tomate
4 Eiweiß- oder Vollkornwraps
Grillido Pure Red Sauce
1 Packung Grilido Pulled Beef
1 Packung Grillido Grillkäse

Zubereitung im Tefal OptiGrill
Den Brokkoli und die Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Wraps mit etwas Sauce bestreichen. Das Pulled Beef etwas zerbröseln, den Grillkäse zerkleinern und mit dem Gemüse auf dem Wrap verteilen. Die Wraps zu einem Burrito falten und auf dem OptiGrill im Sandwich Programm garen.

Gesund Grillen auf dem Kontaktgrill

Der Tefal OptiGrill ist mit antihaftbeschichteten Grillplatten bestens ausgerüstet, um den Einsatz von Öl und Fett beim Grillen zu minimieren. Er grillt natürlich echte Klassiker wie Steak oder Geflügel genau auf den Punkt. Doch auch die Grillwurst oder Gemüse garen ganz von allein und ohne Wenden im Elektrogrill. Fisch Grillen ist auch eine tolle Möglichkeit, gesund zu grillen mit viel Eiweiß und wertvollen Fetten. Grillido Gesund grillen GewinnspielMit ein paar Handgriffen und den leckersten Rezepten überzeugt ihr mit Meeresfrüchten auch echte Skeptiker.

Habt ihr schon mal Grillen Low Carb versucht? Noch nicht? Dann wird es aber Zeit, mit unseren Tipps und Rezepten klappt es ganz einfach!

Gewinnspiel

Ihr habt jetzt richtig Lust auf einen lecker leichten Grillabend? Wir verlosen fünf Grillido-Grillpakete mit Bratwurst, Grillkäse, Grillknödel und Sauce. Ihr landet im Lostopf, wenn ihr uns in den Kommentaren eure Tipps verratet, wie ihr gesund grillt oder Kalorien spart.

Seid ihr schon Newsletter-Abonnent? Tragt euch ein und verpasst keine Tipps und Gewinnspiele mehr!

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60956 Frankfurt am Main
Der Empfänger der vom Teilnehmer bereitgestellten Daten und Informationen ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt/Main. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Teilnahmebedingungen möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, einen Nachweis zur Altersbestimmung einzufordern. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Groupe SEB Deutschland GmbH und der Agentur ELBFISCHE, sowie deren Angehörigen.

Teilnahme

Die Teilnahme an der Verlosung ist kostenlos und erfolgt durch aktive Teilnahme am Gewinnspiel. Teilnimmt, wer unter dem Gewinnspielbeitrag auf https://so-schmeckt-das-leben.de/ einen Kommentar hinterlässt und einen Namen/Pseudonym sowie eine E-Mail-Adresse angibt. Die Antwort auf die Gewinnspielfrage hat keinen Einfluss auf die Gewinnchance. Der Teilnahmezeitraum endet am 25. Juni 2021 um 23:59 Uhr.

Die Teilnahme ist nicht vom Erwerb einer Ware oder Inanspruchnahme einer Dienstleistung der Groupe SEB Deutschland GmbH abhängig. Der Erwerb einer Ware oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung erhöhen die Gewinnchancen nicht. Beiträge zur Teilnahme am Gewinnspiel dürfen keine Beleidigungen, falschen Tatsachen, Wettbewerbs-, Marken- oder Urheberrechtsverstöße enthalten.

Gewinne

Sachgewinne werden nicht in bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Gewinne können nicht auf Dritte übertragen werden.

Gewinn (5 x): Grillido-Grillpaket (bestehend aus: 1 x Bratwurst, 1 x Grillkäse Paprika, 1 x Grillknödel, 1 x Sauce)

Verlosung

An der Verlosung nimmt teil, wer die Teilnahmebedingungen erfüllt. Jede Person kann nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Die mehrfache Teilnahme, z.B. unter einem anderen Namen, ist nicht erlaubt. Ein Anspruch auf Gewinnspielteilnahme besteht nicht.

Die Gewinne werden unter allen zur Teilnahme berechtigten Teilnehmern, welche die Teilnahmebedingungen eingehalten haben, per Zufallsprinzip verlost. Ermittlung der Teilnahmeberechtigung und Verlosung erfolgen innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung des Gewinnspiels.

Die Gewinner werden per E-Mail an die im Kommentarfeld angegebene E-Mail-Adresse benachrichtigt. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von zwei Wochen nach Benachrichtigung nicht zur Entgegennahme seines Gewinnes melden, verfällt der Gewinn und es wird ein Ersatzgewinner ermittelt.

Der Gewinnanspruch verfällt auch, wenn innerhalb von zwei Monaten die Übermittlung eines Gewinns an einen Gewinner nicht möglich ist und die Gründe der erfolglosen Übermittlung vom Gewinner zu vertreten sind. In diesem Fall wird ein neuer Gewinner ermittelt.

Die Übermittlung von Sachpreisen erfolgt nur innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz kostenfrei für einen einmaligen Zustellversuch. Ansonsten hat der Gewinner Transportkosten und sonstige Abgaben (Zollgebühren, Steuern etc.) zu tragen. Unzutreffende Angaben bei der Gewinnspielteilnahme oder unvollständig übermittelte Lieferadressen führen zum Ausschluss von der Gewinnvergabe.

Der Anspruch auf den Gewinn kann nicht abgetreten oder übertragen werden. Der Gewinn ist weder auszahlbar, ergänzbar oder änderbar. Sollte der Gewinn, gleich aus welchem Grund, nicht zur Verfügung gestellt werden können, behält sich der Gewinnspielausrichter das Recht vor, einen gleichwertigen Ersatzpreis zu vergeben.

Vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels

Groupe SEB Deutschland GmbH ist berechtigt, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen, auszusetzen oder zu verändern, wenn unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs von Groupe SEB Deutschland GmbH liegende Umstände eintreten, die die Durchführung für Groupe SEB Deutschland GmbH unzumutbar machen. Hierzu gehören insbesondere, jedoch nicht abschließend, das nicht gestattete Eingreifen Dritter, technische Probleme mit Hard- oder Software, die außerhalb des Machtbereichs des Gewinnspielausrichters liegen, sowie Rechtsverletzungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung des Gewinnspiels stehen, hier insbesondere das manipulative Eingreifen in den Ablauf des Gewinnspiels bzw. die fortgesetzte Begehung von Persönlichkeits- oder Datenschutzrechtsverletzungen zu Lasten anderer Teilnehmer und/oder der Groupe SEB Deutschland GmbH.

Ausschluss vom Gewinnspiel

Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, bei der Nichteinhaltung der Gewinnspielbedingungen oder bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, Personen von dem Gewinnspiel auszuschließen. Dazu zählen auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Liegen die Voraussetzungen für einen Ausschluss vor, kann der Gewinn nachträglich aberkannt oder bereits ausgelieferte Gewinne zurückgefordert werden.

Haftung von Groupe SEB Deutschland GmbH

Groupe SEB Deutschland GmbH haftet nur, wenn und soweit Groupe SEB Deutschland GmbH, den gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten, Mitarbeitern oder sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Hiervon unberührt bleiben etwaige Ersatzansprüche aufgrund der Verletzung von Leben, Körper sowie von wesentlichen Vertragspflichten.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe eines Namens/Pseudonyms und einer E-Mail-Adresse erforderlich. Im Falle des Gewinns ist zusätzlich die Angabe von folgenden persönlichen Daten notwendig: Anrede, Name, Anschrift, Land. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-und Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Der Groupe SEB Deutschland GmbH weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden. Insbesondere werden die entsprechenden Daten nicht für Werbezwecke weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Einwilligung des Teilnehmers nur dann, wenn Groupe SEB Deutschland GmbH hierzu gesetzlich verpflichtet ist.

Soweit im Rahmen des Gewinnspiels personenbezogene Daten von Teilnehmern erhoben, verarbeitet und genutzt werden, werden diese von der Groupe SEB Deutschland GmbH ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt und nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht.

Der Veranstalter wird die Angaben zur Person des Teilnehmers sowie seine sonstigen personenbezogenen Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutz-rechts verwenden, soweit dies für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erforderlich ist bzw. eine Einwilligung des Teilnehmers vorliegt. Dies gilt insbesondere, um den Gewinner zu ermitteln und zu benachrichtigen, Nach Abwicklung des Gewinnspiels werden sämtliche Daten gelöscht.

Der Teilnehmer kann jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Korrektur oder deren Löschung verlangen. Der Teilnehmer kann seine Einwilligung zur Verwendung seiner persönlichen Daten durch Groupe SEB Deutschland GmbH jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und verlangen, dass seine Daten unverzüglich gelöscht werden. Ein entsprechender Widerruf ist zu richten an: datenschutz@groupeseb.com. Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung von Groupe SEB Deutschland GmbH, die unter Datenschutzerklärung abrufbar ist. Werden die Daten noch während des Gewinnspielzeitraums widerrufen, so scheidet der Teilnehmende von der Teilnahme aus.

Salvatorische Klausel

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers finden keine Anwendung. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit von der Groupe SEB Deutschland GmbH ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden.

FAQ zu gesundem Grillen

Worauf muss ich beim gesunden Grillen achten?

Selbstgemachte Dips, frische Salate und viel Gemüse auf dem Grill – das macht das Grillen gesund. Selbstgemachte Dips enthalten weniger oder gar keinen Zucker gegenüber gekauften Saucen. So könnt ihr Kalorien sparen: Grillt nicht alles auf einmal. Die Zeit, die das Grillgut zum Garen benötigt, kann euer Körper nutzen, um zu merken, dass er satt ist.

Wie grille ich gesund mit einem Kontaktgrill?

Beim Elektrogrill muss weder Kohle noch Grillanzünder verwendet werden und so entstehen auch keine krebserregenden Stoffe. Der Kontaktgrill hat zwei Grillplatten, die sich beide erhitzen. Dank der Antihaftbeschichtung lässt sich der Einsatz von Öl und Fett beim Grillen minimieren. Das Grillgut wird von oben und unten gegart, so entfällt das Wenden. Der Tefal OptiGrill hat für fast alles ein Grillprogramm und gart euch Fisch, Fleisch, Gemüse und Sandwiches genau auf den Punkt.

11. Juni 2021

349 Kommentare
  1. Kaeptn
    Kaeptn sagte:

    Ich grille gesund, in dem ich sehr stark auf vegetarische Koste achte. Mein aktueller und einfacher Favorit sind in Alufolie eingewickelte Süßkartoffeln, die mit ein wenig Olivenöl und Rosmarinzweigen (alternativ andere Gewürze) abgeschmeckt sind. Grilldauer direkte mittlere Hitze ca. 20 -25 Minuten. Ist eine hervorragende Beilage zu vielen Gerichten.

    Antworten
  2. Saskia J.
    Saskia J. sagte:

    Wenn ich gesund und kalorienarm grillen möchte, gibt es selbst marinierte Garnelenspieße, selbst marinierte Hähnchenbrust – das geht auch mit sehr wenig Öl – Champignons (einfach so auf den Grill gelegt) und einen leckeren Salat dazu.

    Antworten
  3. Miriam
    Miriam sagte:

    Also gerade beim Grillen achten wir eigentlich nicht auf Kalorien, denn da steht der Genuss und das Erlebnis im Vordergrund. Wenn man so will, bauen wir dabei Kalorien durch Bewegung und Sport ab. Bei schönem Wetter wird ja auch gerne nebenbei mit den Kindern gespielt. Ansonsten wäre ein Tipp, möglichst nicht mehr als nötig Öl zu verwenden oder auf gesunde Beikagen zu achten.

    Antworten
  4. Sarah Buehler
    Sarah Buehler sagte:

    Wir grillen grösstenteils Gemüse wie Zucchini, Aubergine oder Paprika…..sowie greifen auch gerne zum Fisch oder Garnelen! Ich liebe es zu grillen!

    Antworten
  5. Linda
    Linda sagte:

    Bei mir kommt neben Fleisch viel frisches Gemüse auf den Grill, außerdem mache ich viele Saucen auch gerne mal selber :)

    Antworten
  6. Melanie B
    Melanie B sagte:

    Gemüse grillen! Mais, Auberginenscheiben, Champignons (einfach ganz auf den Grill: sehr lecker!), Zucchinischeiben, Tomaten, Zwiebeln und natürlich Kartoffeln.

    Antworten
  7. Agnes
    Agnes sagte:

    Wir achten beim Grillen nicht auf Kalorien. Es muss doch schmecken! Wir legen dann ab und zu einen Low-Carb-Tag ein, dann passt es wieder.

    Antworten
  8. Mona 13
    Mona 13 sagte:

    Wir grillen mit Holzkohle, ich find da schmeckt es am Besten. Wir nehmen frischen Salat aus dem Garten, klassisch angemacht mit Kräutern / Öl und Essig.
    Am liebsten Grillkäse mit Peperoni / Tomaten / Zwiebeln verfeinert. Natürlich darf ein gutes Stück Steak auch nicht fehlen, das wird immer selbst eingelegt (da weiß man was dran ist).
    Gemüsespiese dürfen natürlich auch nicht fehlen und einen guten Nudelsalat mit Tomaten / Mozarrella / Salatgurke / Schafskäse und Kidneybohnen.
    Also, bei uns gibt es gesundes und ungesundes Essen, hauptsache es schmeckt ;)

    Antworten
  9. Petra Kriegesmann
    Petra Kriegesmann sagte:

    Ich grille alles, was mir in die Finger kommt: Fleisch (auch Schaschlik-Spieße), Geflügel, Fisch, Gemüse ( eingerieben mit Salz und Gewürze nach Wahl , mit etwas Olivenöl vermengt und mit den Fingern einmassiert), Brot, Folienkartoffeln. Dazu gemischte Salate mit Essig/(Lein-)Öl Dressing oder Buttermilch- Zitrone- Dressing, etwas Zucker, Honig oder Ahornsirup, Salz, Pfeffer und Kräuter nach Geschmack dazu

    Antworten
  10. Petra Ritzheim
    Petra Ritzheim sagte:

    mageres Fleisch und Fisch (selbst mariniert) Gemüse, Veggie-Produkte z.B. auch von Grillido und Süßkartoffeln. Alles proteinreich, fettarm und gesund!!!

    Antworten
  11. Anna Schmidt
    Anna Schmidt sagte:

    Bei uns gibt es immer den super leckeren Lemon-Mint-Juice! Das ist eigentlich eine Art leichte selbstgemachte Limo auf der Basis von Zitrone und Minze; das Ganze besonders gut gekühlt ist einfach fantastisch zum Grillen an heißen Sommertagen. Und da man eine Menge von diesem leckeren Zeug süffelt, während das Grillgut gart, hat man schon ganz schön was im Magen, auch die Kälte zieht den Magen etwas zusammen und das bisschen Zucker im Juice lässt schonmal den Heißhunger verfliegen – so hat man später viel weniger Lust, sich „vollzustopfen“ und genießt das Gegrillte, anstatt sich Unmengen reinzuschaufeln.

    Antworten
  12. Ute Kirschner
    Ute Kirschner sagte:

    Wir grillen eigentlich alles, hauptsächlich aber Gemüse. Wir lieben Mais, Spitzpaprika, gefüllte Tomaten oder auch mal gefüllte Gemüsezwiebeln. Dazu natürlich auch Fleisch, Geflügel oder Fisch, gut gewürzt natürlich.

    Antworten
  13. Daniela T.
    Daniela T. sagte:

    Ich grille am liebsten Hähnchenfleisch (ohne Marinade) und Gemüse.
    Außerdem bereite ich als Salat einen erfrischenden Couscoussalat zu und mache meine Kräuterbutter selbst.

    Antworten
  14. Elke
    Elke sagte:

    Wir grillen viel Gemüse und benutzen das Öl wirklich sehr sparsam, frische Gewürze und dazu Salate ohne viel Mayonaise

    Antworten
  15. Sabine
    Sabine sagte:

    Nicht auf den Grill gehört gepökeltes Fleisch wie Kassler, Salami oder Wiener Würstchen. Bei starker Hitze reagiert das Nitrit aus dem Pökelsalz mit Eiweißstoffen im Fleisch zu krebserregenden Nitrosaminen.

    Auch Alufolie sollte man beim Grillen nicht verwenden. Durch die starke Hitze löst sich das Aluminium aus der Folie und lagert sich auf den darin zubereiteten Lebensmitteln ab.

    Antworten
  16. Nptest86
    Nptest86 sagte:

    Meine Erfahrungen mit Low Carb Grill Rezepten sind bisher sehr einfach. Meistens greife ich Gemüse der Saison zurück und packe es mit auf den Rost. Gerne lasse ich mich von der neuen Marken und feschen Rezepten inspirieren.

    Antworten
  17. Sindy
    Sindy sagte:

    Ich benutze zum grillen den Gasgrill. Dadurch entsteht kein Rauch und die Temperatur ist regulierbar. Das ist gesünder.

    Antworten
  18. Svetlana Marowski
    Svetlana Marowski sagte:

    Ich trinke nur Wasser oder Tee, so spare ich Kalorien. Und grille nur Geflügelfleisch, das weniger Fett enthält.

    Antworten
  19. Kai
    Kai sagte:

    Es geht so: Fleisch etwas reduziert, mehr Fisch und zunehmend Gemüse: Mais, Spargel (aber im Speckmantel), Aubergine und Zucchini. Und mehr weißes denn rotes Fleisch… wird also besser.

    Antworten
  20. Michele Klausen
    Michele Klausen sagte:

    Ich grille gesund, weil ich auf gutes Fleisch direkt vom Bauern achte und es selbstgemachten
    Tomaten-Gurken-Salat gibt ebenfalls vom Bauern :)

    Antworten
  21. Markus Klausen
    Markus Klausen sagte:

    Ich grillen gesund, weil ich Fleisch und Champignons als gesund ansehen und lecker. Dazu kommt, Paprika und Zucchini ist vllt auch gesund, aber mag ich nicht, also für mich ungesund 😂

    Antworten
  22. Lexi
    Lexi sagte:

    Wir grillen am liebsten mediterranes Gemüse wie Zucchini, Paprika, Tomaten, Auberginen, dazu Feta. Wir marinieren es mit etwas Öl und frischen Kräutern. Aber ein leckeres Würstchen darf natürlich trotzdem nicht fehlen 😉

    Antworten
  23. Sibel yüceekin
    Sibel yüceekin sagte:

    Ich grille Sehr gerne und am liebsten mit viel Gemüse, mit wenig Olivenöl, salz, Pfeffer, Paprika pulver schmeckt es super lecker. Hähnchenbrust filet und Lachs würze ich mit dem Zutaten und lasse es im Kühlschrank ziehen. Kartoffeln in Alufolie gewickelt mit Salat. Dazu ein Selbstgemachter Kräuterquark mit Knoblauch und schnittlauch 👌.
    Anstatt brot esse ich gerne Grillkäse. Mais auf dem Grill auch super lecker. Champignons auf dem Grill und mit Knoblauch Joghurtsoße leicht und lecker.

    Antworten
  24. Annika Brede
    Annika Brede sagte:

    Neben leckerem Fleisch kommt bei uns auch sehr gerne Gemüse auf den Grill! Vor allem lieben wir Mais und grünen Spargel. Auch selbst zubereitete Dips oder Salate sparen einige Kalorien ein und schmecken um einiges besser als gekauft! Außerdem kann man, statt klassischem Stockbrot oder Baguette, auch Mal Naan Brote mit Joghurt auf den Grill werfen.

    Antworten
  25. Annika Brede
    Annika Brede sagte:

    Neben leckerem Fleisch kommt bei uns auch sehr gerne Gemüse auf den Grill! Vor allem lieben wir Mais und grünen Spargel. Auch selbst zubereitete Dips oder Salate sparen einige Kalorien ein und schmecken um einiges besser als gekauft! Außerdem kann man, statt klassischem Stockbrot oder Baguette, auch Mal Naan Brote mit Joghurt auf den Grill werfen.

    Antworten
  26. Monika Dalmatiner Prinz
    Monika Dalmatiner Prinz sagte:

    Ich verwende meist Koteletts, aber auch Grillkäse, Maiskolben, Zucchini und Paprika, ich denke dass das durchaus okay ist vom Kalorienstandpunkt aus gesehen. Dazu gibt es mehrere Salate, auch gerne Tsatsiki das ja auch gesund ist

    Antworten
  27. Natalie
    Natalie sagte:

    Geflügel, Gemüßespieße und Folienkartoffeln werden gegrillt. Fleischalternativen haben wir noch nicht versucht, aber das wird sich noch ändern.

    Antworten
  28. Silke Flessner
    Silke Flessner sagte:

    Hallöchen,
    ich würz und marinier mir meine Sachen selber, das spart meist schon viel Zucker. Zudem gibt es oft leckeres gewürztes Gemüse auf dem Grille z.B. Paprika :) Lg Silke

    Antworten
  29. Karl
    Karl sagte:

    Wir verzichten beim Grillen grundsätzlich auf Brot und nehmen nur Salate als Beilage!
    Außerdem gibt es nur mageres Fleisch.

    Antworten
  30. Biene B.
    Biene B. sagte:

    Beim Grillen stehen bei uns auch die Salate gleichberechtigt im Vordergrund. Grillgemüse marinieren wir mit nur etwas Olivenöl und Kräutern. Außerdem halten wir uns beim Brot zurück und grillen oft statt Fleisch Fisch.

    Antworten
  31. Detlef
    Detlef sagte:

    Wir Grillen gern Fisch 🐟 mit Gemüse 🌶 dazu Polentathaler leichten Dips aus Tomaten 🍅 Paprika 🫑 Erdbeeren 🍓

    Antworten
  32. mimi
    mimi sagte:

    Wir grillen grösstenteils Gemüse wie Zucchini, Aubergine oder Paprika…..sowie greifen auch gerne zum Fisch oder Garnelen! Ich liebe es zu grillen!

    Antworten
  33. C. Groe
    C. Groe sagte:

    Wir verzichten beim Grillen auf Kartoffel. oder Nudelsalate und haben als Beilage lieber gegrilltes Gemüse, denn beim Fleisch gibt es keine Reglementierung, egal wie kalorienreich.

    Antworten
  34. Heike
    Heike sagte:

    Marinaden und Dips stelle ich aus kalorienarmen und gesunden Zutaten selbst her. Ansonsten kommt viel Gemüse, Fisch oder Geflügel auf den Grill, alles fettarm oder mit wenig Olivenöl behandelt. Ketchup gibt es ohne Zucker aus eigener Herstellung. Kräuter fehlen auch nicht.

    Antworten
  35. Manuela
    Manuela sagte:

    Bei uns kommt auf den Grill was schmeckt, Fleisch,Gemüse, auch Grillkäse. Wir lieben auch Knoblauch Dip mit Brot dazu ist sehr lecker.

    Antworten
  36. Tina
    Tina sagte:

    Am liebsten Gemüse und Hühnerfleisch grillen, wenig Fett lieber Kräuter nehmen. Selbstgemachte Soßen und Dip’s, da weiß man was drin ist.

    Antworten
  37. Diana
    Diana sagte:

    Wir haben im letzten Jahr sehr viel ausprobiert, zu jedem Grillfest gibt es jetzt Obstspieße. Besonders lecker zu Hähnchenfleisch.

    Antworten
  38. Julia S.
    Julia S. sagte:

    Viel gegrilltes Gemüse, z.B. Paprika, Champignons, Frühlingszwiebeln und dazu nur wenig Fleisch und Zatziki mit fettarmem, griechischen Joghurt zubereitet

    Antworten
  39. Susan Fritsche
    Susan Fritsche sagte:

    Wir grillen viel Fisch und Gemüse. Es gehören auch Steaks auf den Grill und Baguette.
    Wir achten auf Kohlenhydrate, da unser kleiner Sohn seit 2 Jahren Diabetes Typ 1 hat. Wir schauen viel in die Low carb Richtung. Aber auch beim grillen darf er mal lecker Brot essen 😊
    Danke für die tolle Chance 🌼

    Antworten
  40. madiko
    madiko sagte:

    Wir grillen viel Gemüse und das Fleisch darf natürlich nicht fehlen, das kaufen wir bei unserem Fleischer, regionale Produkte, und legen das Fleisch selbst ein. Wir kaufen keinerlei Fertigprodukte aus dem Discounter. so haben wir viel Geschmack und tja Kalorien natürlich auch :-)))))))))))))))))))))

    Antworten
  41. madiko
    madiko sagte:

    Wir grillen viel Gemüse und das Fleisch darf natürlich nicht fehlen, das kaufen wir bei unserem Fleischer, regionale Produkte, und legen das Fleisch selbst ein. Wir kaufen keinerlei Fertigprodukte aus dem Discounter. so haben wir viel Geschmack und tja Kalorien natürlich auch :-)))))))))))))))))))))

    Antworten
  42. Gudrun Jeschke
    Gudrun Jeschke sagte:

    Wir lieben zurzeit grünen Spargel vom Grill. Außerdem grillen wir gerne Selleriescheiben mit Öl, Salz, Pfeffer und gehackte Walnüsse.

    Antworten
  43. Jörg Lukaszczyk
    Jörg Lukaszczyk sagte:

    Bei mir kommt Fleisch aber auch Fisch und viel Gemüse ( Tomaten , Paprika , Champignons ) auf den Grill !

    Antworten
  44. Imke
    Imke sagte:

    Auf fertige Saucen und Dips verzichten da sie viel Zucker und Fett enthalten
    Lieber selber machen und beispielsweise mit fettarmen Joghurt arbeiten
    Ansonsten natürlich mehr Geflügel und Gemüse als Schweinefleisch

    Antworten
  45. Christine T.
    Christine T. sagte:

    Viel Gemüse, Fisch und mageres Fleisch wird bei uns gegrillt. Wir verwenden keine Fertigsaucen,
    Sondern machen die Dips selber.

    Antworten
  46. Norbert Wild
    Norbert Wild sagte:

    Ich achte beim Fleisch auf magere Stücke ohne Fettrand, statt Bauchspeck und Bratwurst. Dazu gibt es lieber Salate mit einem leichten Dressing zu, anstatt den klassischen Kartoffelsalat mit viel Mayonnaise. Zudem verwende ich bei der Zubereitung einen Gas- oder Elektrogrill, weil dieser am gesündesten ist.

    Antworten
  47. Manfred
    Manfred sagte:

    Ich grille am liebsten eine magere Hähnchenbrust, die tags zuvor mit Paprika, geschrotetem Chili, Honig, Curry, etwas Salz und Pfeffer und wenig Rapsöl mariniert wurde. Wird dann in unserem Optigrill gegrillt. Dazu gibts selbstgemachten gemischten Gurken-/Tomaten-/Paprika-Kartoffelsalat.

    Antworten
  48. Tabea
    Tabea sagte:

    Wir grillen sehr gerne eine Gemüsepfanne mit leckerem Olivenöl, Kräutern aus dem Hochbeet! Gerne auch Fleisch und Fisch

    Antworten
  49. Markus
    Markus sagte:

    Wenn kalorienarm gewünscht, achten wir auf Reduzierung von Zutaten (etwa Öl, Mayonnaise oder Knoblauchbutter). Beim Einkauf auf Pute oder Hähnchenfleisch achten. Und natürlich mehr Gemüse.

    Antworten
  50. roxana seidl
    roxana seidl sagte:

    WIR GRILLEN GRILL GEMÜSE UND SELBST MARINIERTE PUTEN ODER HÄHNCHEN STEAKS SOWIE MACHEN WIR SELBER SALATE AN :) ES WIRD NICHTS FERTIGES GEKAUFT

    Antworten
  51. Jenny
    Jenny sagte:

    Wir grillen immer nach Lust und Laune.
    Uns ist Abwechslung besonders wichtig und testen sehr gerne neue Inspirationen aus.
    Natürlich gibt es auch immer die typischen Klassiker, was gerade wichtig ist wenn man wie bei uns z.B. drei kinder hat.
    Grillen ist für uns Lifestyle und Lebensqualität, was wir gerne in vollen Zügen genießen

    Antworten
  52. Walden
    Walden sagte:

    Ich grille gesund, da ich immer öfter auch vegetarische Sachen auf den Grill werfe. Wir benutzen kein Plastikgeschirr oder Plastikbesteck und auch nur Mehrwegprodukte

    Antworten
  53. Beth
    Beth sagte:

    Ich grille am liebsten Fisch und Gemüse. Das ist gesund und lecker😋 Mein Partner hingegen ist eher der Fleischtyp. Schwenkbaren, Würstchen usw.

    Antworten
  54. Jasmin
    Jasmin sagte:

    Ich grille am liebsten Lachs und Hähnchengrillies. Dazu gits einen mega grün-bunten Salat für mich. Das spart Kalorien und schmeckt trotzdem lecker!

    Antworten
  55. Dani D.
    Dani D. sagte:

    Wir lieben zwar Würstchen, haben aber auch immer gerne Käse und jede Menge gesundes Gemüse wie Champignons, Paprika, Zuccini oder auch je nach Saison grünen Spargel mit auf dem Grill. Wir verzichten dabei auf kohlenhydratlastige Beilagen und verwenden gerne Marinaden aus gesunden Ölen, Pesto, Saaten und Nüssen.

    Antworten
  56. Jan
    Jan sagte:

    Es muss nicht nur Fleisch sein. Wir grillen auch Mais, Paprika, Kartoffeln oder auch mal vegetarische Alternativen. Aber ich ich esse auch weiter gerne mal eine Bratwurst oder etwas Hähnchen.

    Antworten
  57. Tanja Fachtan
    Tanja Fachtan sagte:

    Wir legen unser Fleisch nicht in eine Ölmarinade ein, sonst schmeckt man ja den richtigen Fleischgeschmack gar nicht mehr. Wird wenn`s fetig ist gesalzen & gepfeffert, das reicht vollkommen. Asonsten legen wir sehr gerne Zucchini, Tomaten, Auberginen und Pilze auf den Grill, schmeckt unheimlich legga und gesund.

    Antworten
  58. Tanja
    Tanja sagte:

    Ich nehme zum Grillen vorwiegend mageres Fleisch, so dass ich dadurch deutlich weniger Fettanteil habe und Kalorien einspare. Auch beim Marinieren vom Fleisch nehme ich nur wenig Öl.

    Antworten
  59. Mattes
    Mattes sagte:

    Moin, gesundes grillen finde ich fast unmöglich und trifft nicht unser Grillverhalten, aber wir machen nach dem grillen immer noch eine ausgiebige Radtour – auch gesund …

    LG :-)

    Antworten
  60. Robin
    Robin sagte:

    Bei uns landet viel Gemüse auf dem Grill, schmeckt auch ohne Öl, gerade Pilze und Zucchini zum Beispiel. In der Spargelzeit natürlich viel Spargel. Dazu selbstgemachte Dips mit Kräutern aus dem Garten. Natürlich darf aber auch ab und zu ein schönes Stück Wildfleisch von unserem befreundeten Jäger und Metzger nicht fehlen. :-)

    Antworten
  61. Nadine Seidel
    Nadine Seidel sagte:

    wir marinieren selbst und mit wenig öl und wenn dann mit gutem öl. wir grillen viel gemüse, obst und fleisch nur vom regionalen fleischer

    Antworten
  62. Sophia Maddalena
    Sophia Maddalena sagte:

    Ich empfehle grillte Auberginen. Zwei, drei Stunden vorher in etwa fingerdicke Scheiben schneiden und mit grobem Salz bestreuen. In ein Pastasieb geben, einen Teller darauf und diesen beschweren. Die Auberginen verlieren so Wasser. Danach abspülen, trockentupfen, mit reinem Olivenöl besteichen oder betröpfeln und … ab auf den Grill. Dazu SALMORIGLIO (googeln!) reichen.

    Antworten
  63. Annemarie W.
    Annemarie W. sagte:

    Wir grillen was uns schmeckt, dabei achten wir nicht unbedingt auf Kalorien. Wir grillen sowohl Fleisch als auch Gemüse. Da sehr gerne Paprika und Abergine.

    Antworten
  64. Chris
    Chris sagte:

    Ich achte nicht auf „Kalorien“…Fett ist kein Problem, hauptsache null raffienierten Zucker.
    Ansonsten kommt viel Gemüse und Obst auf den Grill als Beilage :)

    Antworten
  65. Oliver
    Oliver sagte:

    Fleisch und Gemüse sind auch bei uns herzlich willkommen .
    Allzu oft Brot oder schwere Beilagen sind daher eher problematisch

    Antworten
  66. Andi1988
    Andi1988 sagte:

    Bei uns kommt Vielfalt auf den Tisch. Fleisch von guter Qualität ist im richtigen Maß durchaus gesund und ergibt zusammen mit Gemüse und Salat ein paradiesisches Grillfest:-))

    Antworten
  67. Juliane
    Juliane sagte:

    Liebe Grillfreunde,
    Für eine gesunde Grillerei setzen wir auf proteinreiches, fettarmes Fleisch, Meeresfrüchte und Fisch. Leicht gewürzt mit frischen Kräutern, gutem Olivenöl und relativ wenig Salz geht es dann ab auf den Grill, auf dem wir das Grillgut schonend garen. Als gesunde und leckere Beilage genießen wir gerne Pellkartoffeln mit selbstgemachtem Tzatziki, aromatisches Grillgemüse mit Rosmarin aus dem eigenen Garten und natürlich frische Sommersalate mit gerösteten Kernen und Nüssen (die guten Fette :-) ) Gut verzichten können wir auf gekaufte Gewürzmischungen und Saucen, die vor Konservierungsstoffen und künstlichen Aromen nur so strotzen. Das wichtigste für eine gesunde Grillerei, ist finde ich auch gute Gesellschaft und eine entspannte Atmosphäre! Unter Freunden und im Beisein der Familie steigen der Glücksfaktor und der Genuss natürlich enorm – und das sind doch wohl die gesündesten Voraussetzungen für eine tolle Mahlzeit

    Antworten
  68. Nadine Broscheid
    Nadine Broscheid sagte:

    Wir nutzen zum Grillen einen ganz tollen neuen Ölsprüher mit einer ganz feinen Düse, damit spart man eine Menge an Öl. Zudem kommt bei uns hauptsächlich Geflügel mit gebratenem Gemüse jeglicher Art auf den Grill.

    Antworten
  69. Gary
    Gary sagte:

    Bei mir kommt mittlerweile hauptsächlich Gemüse auf den Grill! Schmeckt mir inzwischen auch besser! Das Öl oder die Kräuterbutter sind im Maßen zu verwenden! 😉

    Antworten
  70. Karl-Heinz Jebram
    Karl-Heinz Jebram sagte:

    Wir grillen am liebsten (scharfe) Würstchen. Wenn Fleisch, dann Schnitzel/Steaks, die in hausgemachter Marinade eingelegt werden. Dazu Kartoffeln aus der Alufolie und Gemüsespieße. Lecker! 🥩🍖🥔🍻

    Antworten
  71. Simon Alexander
    Simon Alexander sagte:

    Am liebsten grillen wir Gemüse, vegetarisches und veganes. Das schmeckt super und spart ordentlich Kalorien!

    Antworten
  72. Simon Alexander
    Simon Alexander sagte:

    Am liebsten grillen wir Gemüse, vegetarisches und veganes. Das schmeckt super und spart ordentlich Kalorien!

    Antworten
  73. Tanja
    Tanja sagte:

    Gutes hochwertiges Fleisch vom regionalen Metzger, selbst mariniert. Fisch indirekt gegrillt auf Holzbrett. Viel Gemüse oder Salate als Beilagen.

    Antworten
  74. Nora
    Nora sagte:

    Also wir grillen noch echt viel Fleisch ;-)
    Abe wir versuchen und immer wieder an neuen vegetarischen Rezepten mit Gemüse, Pilzen und Kartoffeln.
    Und manche Rezepte sind echt der Hammer, sodass wir gar kein Fleisch mehr „brauchen“.
    So kann ich nur sagen, dass wir viel gefülltes Gemüse wie Zucchini mit Hackfleisch Feta Füllung zubereiten, um Kalorien zu sparen und etwas für unseren Körper zu tun…Jedoch muss ich sagen, dass die obigen Rezepte echt verlockend zu lesen sind ;-)

    Antworten
  75. Petra
    Petra sagte:

    Wir grillen Rind und Geflügel, dazu Gemüse…mariniert mit Olivenöl. Dann braucht es keinen Nudel- oder Kartoffelsalat

    Antworten
  76. Yvonne
    Yvonne sagte:

    Mein Tipp ist eigentlich ganz simpel: Wenig Fett und viel Gemüse. Grillgemüse lässt sich auch schon mit wenig Öl und Fett zubereiten, macht Dank der vielen Balatsoffe satt und hat wunderbar viele Mikronährstoffe. Dazu verzichte ich meistens auf Weißbrot, das unnötig viele Kalorien und Kohlenhydrate hat. Als Fleischalternative gibt es dann mageres Fleisch, Tofu, Seiten oder Fisch – für die Extraportion Eiweiß!

    Antworten
  77. Lena
    Lena sagte:

    Soßen und Rub immer selbst gemacht! Dazu viel Gemüse, selbst mariniertes Hähnchen, Burger selbst gemacht mit eingearbeitetem Gemüseanteil. Immer frische Salate als Beilage.
    Für noch mehr Abwechslung Schwein, Rind und konventionelle Würstchen nur in kleinen Mengen.

    Antworten
  78. Thomas H.
    Thomas H. sagte:

    Ich versuche ausgewogen und abwechslungsreich zu grillen ! Sehr viel Wert lege ich auf die Qualität des Fleisches und beim Gemüse werden überwiegend regionale Produkte verwendet !

    Antworten
  79. Wolfgang Meyer
    Wolfgang Meyer sagte:

    Wir grillen grösstenteils Gemüse wie Zucchini, Aubergine oder Paprika…..sowie greifen auch gerne zum Fisch oder Garnelen! Ich liebe es zu grillen

    Antworten
  80. Anja
    Anja sagte:

    Spieße sind ideal – halb Fleisch, halb Gemüse; so fällt es kaum auf, dass man etwas gesünder isst :)
    statt der deftigen Saucen gibt es hier Joghurt-Knoblauch Creme
    und selbstgekochtes Ketchup mit Tomaten aus dem Garten

    Antworten
  81. Renate
    Renate sagte:

    Wir grillen mit einem Elektrogrill, das geht schnell und ohne viel Aufwand. Sehr gerne essen wir dazu mariniertes Putenschnitzel mit gegrillter Zucchini.

    Antworten
  82. Janine
    Janine sagte:

    wir grillen vorwiegend mit der Familie – und da handhaben wir es, wie mit allen Mahlzeiten. Wir achten weitestgehend auf regionale Lebensmittel, verwenden gute Öle und – auch wenn es nicht immer ganz leicht fällt: wir essen in Maßen. :) Auch, weil wir gerne aufhören, wenn es am Schönsten ist.
    Und Fleisch ist bei uns längst eine Ausnahme. Mit dieser Gesamtsumme fahren wir schon eine ganze Weile sehr gut.

    Antworten
  83. Manfred Seidel
    Manfred Seidel sagte:

    Ich muß sehr aufpassen was ich Essen kann weil ich einen Stoma habe daher leichte Sachen und gut verdauliche Speisen bevorzuge.

    Antworten
  84. Maria B.
    Maria B. sagte:

    Wir grillen gern selbst gefangene Fisch und Gemüse aus eigenen Garten , daher gesund und macht mehr Spaß, man ist auch Stolz.

    Antworten
  85. Anita
    Anita sagte:

    Viel Gemüse – von Paprika, Champignons, Zucchinis, Tomaten, Auberginen bis Kartoffeln…
    mageres Hühnchenfleisch, Cevapcici, Zaziki mit Quark, wenig Saucen

    Antworten
  86. Uwe
    Uwe sagte:

    Bei mir girbt es neben Fleisch immer auch gegrilltes Gemüse, also z.B. gefüllte Champignons oder Paprika und dazu gibt es jed Menge bunten Gemüsesalat.

    Antworten
  87. Kerstin D.
    Kerstin D. sagte:

    Ganz ehrlich, wenn wir mal grillen, was nicht so oft vorkommt, dann richtig. Hab da keine tipps für gesundes grillen, es soll einfach gut und geil schmecken und alle glücklich und satt werden. :))

    Antworten
  88. Conny Mücke
    Conny Mücke sagte:

    Grillen ist bei uns GENUSS … es ist schwer dabei Kalorien zu sparen :-) , meine Männer lieben Fleisch und Grillkäse, Gemüse ev. mal als Beilage. Wir grillen als Thüringer jedes Wochenende, wir lieben es einfach…ev. könnte man mit fettarmen Produkten gesund und kalorienarm grillen? Wir werden uns bemühen. Wir würden uns sehr über den Gewinn freuen, wäre toll die Produkte mal zu probieren.

    Antworten
  89. Michael
    Michael sagte:

    Da wir einen Vegetarier in der Familie haben, kommt ohnehin viel Gemüse auf den Grill.
    Ansonsten achten wir nicht sehr auf Kalorien obwohl wir es eigentlich müssten ;-)

    Antworten
  90. Erika
    Erika sagte:

    da ich mich vegetarisch ernähre, kommen bei mir nur Gemüse und Obst auf den Grill. Wenig Fett, wenig Kalorien – besser gehts nicht! ;)))

    Antworten
  91. uteko
    uteko sagte:

    Beim Grillen gesundes Essen zaubern? Ganz einfach: die Marinaden für das Grillgut selbst herstellen, ebenso die Saucen und Salatdressings – das spart schon einmal sehr viel Zucker ein, wenn man z.B. Low Carb- Rezepte nutzt. Das gleiche gilt für Rubs und Grillgewürz, beides mixe ich mir selbst zusammen und verzichte dabei wiederum auf den Zucker, der in den gekauften Mixturen enthalten ist.
    Kartoffeln koche ich am Vortag ab und lasse sie dann stehen. So hat die Stärke Zeit, sich strukturell zu verändern und resistente Stärke zu werden, die nicht mehr in dem Ausmass verdaut werden kann. Dann mache ich mit etwas Olivenöl und Gewürzen Kartoffelecken daraus. Außerdem setze ich mehr auf gemischte Grün- und Rohkostsalate mit Pfiff (Obstessig oder richtiges Obst) als auf Mayonnaise-Bomben. Dazu gibt es selbstgebackenes Low-Carb-Zupfbrot.

    Antworten
  92. Eveline
    Eveline sagte:

    Ein Steak muss schön marmoriert sein, sonst schmeckt es (mir) nicht. Dafür spare ich lieber an den Beilagen. Es gibt immer einen gemischten Tomaten-Gurkensalat in Essig-Öl-Dressing und Feta, frisches Brot und Kartoffeln gegrillt in Schale, am besten direkt in der Glut. Und nicht zu vergessen ein gutes Tröpfchen trockenen Rotwein!! (soll gesund sein 😉)

    Antworten
  93. Martina
    Martina sagte:

    Es wird immer auch viel Gemüse gegrillt. Beim Grillen finde ich Kaloriensparen aber unnötig. Lieber an den anderen Tagen/Mahlzeiten einsparen.

    Antworten
  94. Susanne Weschenfelder
    Susanne Weschenfelder sagte:

    Wir kaufen kein in Öl ertränktes Fleisch. Wir marinieren selbst! Da kann man viele verschiedene Marinaden machen…je nach Lust und Laune.

    Antworten
  95. Thomas C.
    Thomas C. sagte:

    Der Vegetarier-Anteil in unserer Familie ist hoch, sodass immer auch Gemüse mit auf den Grill muss. Ich selbst bevorzuge die Kombination von Fleisch und Salaten (damit meine ich weder Kartoffel- noch Nudelsalat).

    Antworten
  96. Esther J.
    Esther J. sagte:

    Da meine Familie (noch) nicht gänzlich ohne Fleisch grillen mögen habe ich das Verhältnis umgedreht – viel Gemüse und wenig Fleisch. Kohlrabischeiben vom Grill sind lecker, Maiskolben& Bratpaprika ein Muss. Brotbeilagen backe ich selber und die sind dann aus Vollkornmehl :)

    Antworten
  97. Nicole
    Nicole sagte:

    wir grillen gesund, weil Hühnchen und viel Gemüse aus dem Grill landet. Viele leckere Salate dazu, das macht auch gut satt. Highlights sind: gegrillte Champignons, Zwiebeln in Alufolie und zum Nachtisch gegrillte Banane

    Antworten
  98. Julian Henne
    Julian Henne sagte:

    wir grillen ausgewogen mit viel Gemüse und auch mal Fisch :-) und am meisten Kalorien sparen wir wahrscheinlich, weil wir keine Softdrinks dazu trinken^^

    Antworten
  99. Sebastian Schröter
    Sebastian Schröter sagte:

    Auch wenn Fett ein Geschmacksverstärker ist, so schneide ich vom Fleisch das meiste Fett ab, da es zu einer erhöhten Rauchentwicklung kommt, wenn das Fett in die Glut tropft. Alternativ lege ich es kurz über die Glut und lasse es anschließend im passiven Bereich des Grills liegen.

    Antworten
  100. Ewla
    Ewla sagte:

    Ganz ehrlich? Bei uns kommt alles auf den Grill was schmeckt. Allerdings werden Dressings und Soßen und Brot alles selbst gemacht. Viel Gemüse natürlich auch. Wir grillen ausschließlich mit Gas.

    Antworten
  101. Marion Hofmann
    Marion Hofmann sagte:

    Ich lege das Grillgut auf Grillpfannen. Wir essen gerne gegrilltes Gemüse, Kartoffeln und Flaisch vom Bauern nebenan.

    Antworten
  102. Jana
    Jana sagte:

    Bei uns landet mageres Fleisch auf dem Grill mit ganz viel Gemüse oder Salat als Beilagen. Grillkäse darf allerdings nicht fehlen, auch wenn er kalorienreich ist

    Antworten
  103. Nadine
    Nadine sagte:

    Ich finde diese Riesenpackungen an Billig- Grillzeugs, das beim Grillen massenhaft Wasser verliert und nicht gut schmeckt, einfach unsäglich. Dann lieber frisch vom Metzger und weniger. So isst man nicht nur bewusster, sondern wirft auch weniger weg.

    Antworten
  104. Nadine
    Nadine sagte:

    Ich finde diese Riesenpackungen an Billig- Grillzeugs, das beim Grillen massenhaft Wasser verliert und nicht gut schmeckt, einfach unsäglich. Dann lieber frisch vom Metzger und weniger. So isst man nicht nur bewusster, sondern wirft auch weniger weg.

    Antworten
  105. Kai A.
    Kai A. sagte:

    Wir grillen sehr gerne und auch häufig. Dabei setzen wir jedoch seit letztem Jahr eher weniger auf Fleisch und wenn dann vorzugsweise gutes vom lokalen Metzger des Vertrauens. Um Billigfleisch (insbesondere Großpackungen) vom Discounter machen wir einen großen Bogen. Eine gute leckere Grill-Alternative sind für uns Grillgemüse, Halloumi und auch Fisch geworden. Bei Salaten verzichten wir auf fettige Mayonnaise und ersetzen diese durch Joghurt.

    Antworten
  106. Sigrid
    Sigrid sagte:

    Am meisten Kalorien spart man bei den Saucen (statt Kräuterbutter, Ketchup/BBQ-Sauce/Chutney (viel Zucker!) ziehe ich selbst gemachte Gemüse- und Käsedipps vor), Marinaden (kein Grillgut – egal ob Fleisch oder Gemüse – in Marinade kaufen, sondern selbst herstellen) und Beilagen. Daher gibt es bei uns leichte Salate wie Gurken-, Melonen- und/oder Tomatensalat, ggf. noch selbstgebackenes Vollkorn-Grillbrot. Ich lege Wert auf hochwertige Zutaten.

    Antworten
  107. Jeannette
    Jeannette sagte:

    Wir grillen von A wie Aubergine bis Z wie Zucchini (fast) alles ;)
    Bei den Salaten nutzen wir Essig und Öl statt Mayonnaise. Das spart schon mal ne Menge Fett.
    Ansonsten achten wir sehr genau auf die Zutatenlisten von Fertig-Grillprodukten um unnötigen Geschmachsverstärkern aus dem Weg zu gehen.

    Antworten
  108. Ilona
    Ilona sagte:

    Beim Grillgut (Fisch, Fleisch u. Gemüse) achten wir darauf, dass es BIO ist und auch nicht allzu fettig.
    Richtig Kalorien sparen wir dann bei den Beilagen, da wird keine Mayo sondern Joghurt genommen.
    Aber da wir ja nicht täglich grillen sondern nur ab und zu, muss man auch nicht zu kleinlich sein und
    deswegen bleibt die Kräuterbutter und auch das Knoblauchbrot weiterhin dabei :)

    Antworten
  109. Lisa
    Lisa sagte:

    Wir bereiten unsere Marinaden und Soßen selbst zu. Außerdem gehören für uns viele frische Salate zum Grillen mit dazu.

    Antworten
  110. Christian Hacker
    Christian Hacker sagte:

    Wir grillen Fisch & Lachs gerne auf Zedernholzplanken, schmeckt unheimlich gut. Dazu gibt`s Zucchini und Auberginen gegrillt mit Kartoffelkas,

    Antworten
  111. Dounja
    Dounja sagte:

    Am liebsten Gemüse Käse Baguette oder Fisch und mager fleisch salat ❤️würde mich sehr freuen danke für die tolle Chance

    Antworten
  112. Dounja
    Dounja sagte:

    Am liebsten Gemüse Käse Baguette oder Fisch und mager fleisch salat ❤️würde mich sehr freuen danke für die tolle Chance

    Antworten
  113. Pia Marina H
    Pia Marina H sagte:

    Ich grille gesund indem ich nur pflanzliche Produkte auf den Grill lege und viel Gemüse mit verschiedenen Beilagen herrichte .
    Noch dazu achte ich darauf, dass ich nur regionale Lebensmittel kaufe und viel bei dem Bauern um die Ecke hole .
    Noch dazu tanze ich anschließend beim Reinigen des Grills und tu so noch was für die Fitness ;)

    Antworten
  114. Christian
    Christian sagte:

    Ich spare mir die Kalorien indem ich die Saucen und die Marinaden für das Grillgut selbst herstelle und weiß was drin ist.

    Antworten
  115. Nadine
    Nadine sagte:

    Ich grille viel Gemüse, Lachs und versuche darauf zu achten Saucen selbst herzustelllen. In Fertigsaucen steckt einfach viel zu viel unnötiger Zucker.

    Antworten
  116. Merle
    Merle sagte:

    Ich grille Fisch, Hähnchen und Gemüse und ich rühre die Marinaden und Saucen selbst an so sind diese nicht voller Zucker, wie die Fertigsaucen und Marinaden.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.