Leichte Sommergerichte für Gäste

Was ist schöner, als an warmen Sommertagen mit Familie und Freunden auf der Terrasse oder dem Balkon köstliche Sommergerichte zu genießen?! Wir haben für euch raffinierte Rezepte zusammengestellt, die eure Gäste begeistern und perfekt vorzubereiten sind. Probiert zum Beispiel den wunderbaren Pulpo von unserem Geschmacksexperten und Profikoch Christoph Brand, sein Kochbuch mit weiteren ganz besonderen Leckereien könnt ihr hier direkt gewinnen! Jetzt heißt es nur noch: Termin finden, die Gäste einladen und die besten Sommergerichte vorbereiten!

Erfrischende Vorspeisen für das SommermenüSommergerichte Gäste Lachs

Gazpacho, Carpaccio oder Tatar – drei raffinierte Varianten sichern euch einen leichten Einstieg in einen zauberhaften Abend. In Spanien sind Gazpachos der Klassiker, nicht ohne Grund: Gerade bei heißen Temperaturen sorgen die köstlich-kalten Suppen für eine herrliche Erfrischung. Falls ihr sie noch nicht kennt, solltet ihr sie unbedingt probieren. Alle Zutaten in den Mixer und ruckzuck ist die Vorspeise parat, bei uns findet ihr das Rezept für eine aromatische Version mit Tomate und Wassermelone – ganz einfach per Video erklärt. Wer es lieber modern und zart mag, dem empfehlen wir ein saisonales Zucchini-Minz-Carpaccio oder ein scharfes Lachs-Tatar. Beides lässt sich ohne viel Aufwand mit der KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine zaubern. Besonders wenn ihr eure Gäste beeindrucken wollt, ist das die richtige Wahl und sehr gut vorzubereiten!

Feine Ideen für den sommerlichen Hauptgang

Gibt es etwas, das mehr nach Sommer duftet und schmeckt als Grillen? Der Duft der Köstlichkeiten auf dem Rost und das vielversprechende Zischen lassen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen! Sommergerichte Gäste BlumenkohlVerwöhnt eure Gäste mit einigen Leckereien frisch vom Grill, von Fisch bis Steak ist reichlich Raum für Kreativität geboten. Ein ganz besonderes Sommergericht für Gäste sind Hummerschwänze. Doch keine Panik vor der Zubereitung: Mit dem Tefal OptiGrill Kontaktgrill gelingen die exquisiten Krustentiere garantiert. Der Elektrogrill sorgt mit einem automatischen Programm dafür, dass der Hummer direkt auf den Punkt gegart wird. Ihr könnt euch währenddessen zurücklehnen oder die Sauce vorbereiten. Vegetarische Gäste macht ihr mit einem leichten Blumenkohl-Flan glücklich oder alternativ mit einer knusprigen Filo-Tarte, statt in einer Auflaufform könnt ihr sie einfach in einer Tarteform schichten. Ob Dampfgaren, rühren oder kochen – diese Arbeiten nimmt euch die KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine ab und ihr habt Zeit, schon mal den Tisch wirkungsvoll in Szene zu setzen. Wie wäre es mit einer einfachen Dekoration aus verschiedenen Kräutern in Wassergläsern statt Blumen? Auch ein Rosmarinzweig auf jedem Teller bringt aromatischen Duft auf den Tisch, Zitronenscheiben in Wasserkaraffen runden die sommerliche Tafel ab und sorgen für Erfrischung.

Ein ganz besonderes Sommergericht für Gäste hat unser Geschmacksexperte Christoph Brand entwickelt – Pulpo mit nachhaltigen Chips aus der Kartoffelschale.

Rezept „Krakenweite“: Pulpo mit Bohnen und Kartoffelschale

Zutaten für 4 Personen

Für den PulpoSommergerichte Gäste Meeresfrüchte Pulpo
1 mittelgroßer Pulpo
2 Lorbeerblätter
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Esslöffel Senfsaat
Salz
3 Liter Wasser zum Kochen
1 Weinflaschenkorken

Für die Bohnen
1 Dose dicke weiße Bohnen, abgetropft
1 rote Zwiebel, geschält und in feine Streifen geschnitten
100 g kleine Rispentomaten, gewaschen und geviertelt
1 kleiner Bund Schnittlauch, fein geschnitten
1 Teelöffel Honig
1 Esslöffel süßer Senf
4 Esslöffel heller Balsamicoessig
6 Esslöffel Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle zum Abschmecken

Für die Kartoffelschalen
Schalen von 400 g Kartoffeln
1 Esslöffel Olivenöl
4 Hände voll Pflücksalate, gewaschen

Zubereitung

Für den Pulpo
Den Pulpo mit kaltem Wasser gründlich abwaschen und in 3 Litern Wasser mit der Senfsaat, dem Knoblauch, den Lorbeerblättern, Salz und dem Korken 1,5 Stunden köcheln lassen. Die Frage, ob der Korken wirklich nutzt oder nicht, kann Christoph Brand nicht zu 100 Prozent beantworten, aber er schadet auch nicht. Den Pulpo dann am besten in der Brühe auskühlen lassen, anschließend herausnehmen und in schöne Stücke schneiden.

Für die Bohnen
Den Senf mit Honig, Essig und Öl gut verrühren, mit den anderen Zutaten vorsichtig vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Für die Kartoffelschalen
Kartoffelschalen gründlich in kaltem Wasser waschen und dann gut mit Küchenpapier trocknen. Danach mit 1 Esslöffel Olivenöl in der Heißluftfritteuse knusprig backen und nur mit Meersalz würzen. Den Pulpo mit den Pflücksalaten anrichten, die Bohnen samt Dressing darüber geben und mit den knusprigen Kartoffelschalen servieren.

Sommer-Desserts als krönender Abschluss des Gäste-Menüs

Sommergerichte Gäste BeerenDie Krönung für euer Sommermenü ist ein himmlisches Dessert. Wer sich bei der Vorspeise nicht für ein Carpaccio entschieden hat, wählt es vielleicht zum Nachtisch – wir empfehlen ein prickelndes Mandarinen-Minz-Carpaccio. Die Kombination aus der Zitrusnote der Mandarine mit der Frische der Minze und der Schärfe des Ingwers ist ein herrlich-leichter Abschluss. Ihr mögt es lieber klassischer? Dann bietet sich eine luftige Mousse au Chocolat an! Aus vier einfachen Zutaten zaubert ihr mit der KRUPS Master Perfect Gourmet im Handumdrehen den lecker-luftigen Schoko-Traum. Für eine fruchtige und sommerliche Version könnt ihr die Mousse aus roten Beeren zubereiten. Fans von exotischen Früchten hingegen bevorzugen vielleicht Waffeln mit Mango und Kokos, sie sorgen für ein karibisch-exotisches Flair auf dem Teller. Dazu eine Kugel selbstgemachtes Eis und der Genuss ist perfekt! Welches Sommerdessert wählt ihr als krönenden Abschluss für eure Gäste?

Gewinnspiel

Im Kochbuch „Kochen Unplugged 3“ von Christoph Brand findet ihr noch viel mehr Ideen, um eure Gäste zu verwöhnen. Kommentiert unter diesem Beitrag, was ihr euren Gästen am liebsten serviert – gern mit Rezept, damit wir es direkt ausprobieren können – und gewinnt mit etwas Glück eines von zehn Kochbüchern. Los geht’s!

Ihr sucht noch mehr sommerliche Inspirationen? Probiert doch mal die vegetarischen Rezepte für leckere Sommergerichte oder serviert euren Gästen leckere Cocktails. Ob klassisch oder trendig, das entscheidet ihr!

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60956 Frankfurt am Main
Der Empfänger der vom Teilnehmer bereitgestellten Daten und Informationen ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt/Main. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Teilnahmebedingungen möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, einen Nachweis zur Altersbestimmung einzufordern. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Groupe SEB Deutschland GmbH und der Agentur ELBFISCHE, sowie deren Angehörigen.

Teilnahme

Die Teilnahme an der Verlosung ist kostenlos und erfolgt durch aktive Teilnahme am Gewinnspiel. Teilnimmt, wer unter dem Gewinnspielbeitrag auf https://so-schmeckt-das-leben.de/ einen Kommentar hinterlässt und einen Namen/Pseudonym sowie eine E-Mail-Adresse angibt. Die Antwort auf die Gewinnspielfrage hat keinen Einfluss auf die Gewinnchance. Der Teilnahmezeitraum endet am 27. August 2021 um 23:59 Uhr.

Die Teilnahme ist nicht vom Erwerb einer Ware oder Inanspruchnahme einer Dienstleistung der Groupe SEB Deutschland GmbH abhängig. Der Erwerb einer Ware oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung erhöhen die Gewinnchancen nicht. Beiträge zur Teilnahme am Gewinnspiel dürfen keine Beleidigungen, falschen Tatsachen, Wettbewerbs-, Marken- oder Urheberrechtsverstöße enthalten.

Gewinne

Sachgewinne werden nicht in bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Gewinne können nicht auf Dritte übertragen werden.

Gewinn (10 x): Kochbuch „Kochen Unplugged 3“ von Christoph Brand

Verlosung

An der Verlosung nimmt teil, wer die Teilnahmebedingungen erfüllt. Jede Person kann nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Die mehrfache Teilnahme, z.B. unter einem anderen Namen, ist nicht erlaubt. Ein Anspruch auf Gewinnspielteilnahme besteht nicht.

Die Gewinne werden unter allen zur Teilnahme berechtigten Teilnehmern, welche die Teilnahmebedingungen eingehalten haben, per Zufallsprinzip verlost. Ermittlung der Teilnahmeberechtigung und Verlosung erfolgen innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung des Gewinnspiels.

Die Gewinner werden per E-Mail an die im Kommentarfeld angegebene E-Mail-Adresse benachrichtigt. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von zwei Wochen nach Benachrichtigung nicht zur Entgegennahme seines Gewinnes melden, verfällt der Gewinn und es wird ein Ersatzgewinner ermittelt.

Der Gewinnanspruch verfällt auch, wenn innerhalb von zwei Monaten die Übermittlung eines Gewinns an einen Gewinner nicht möglich ist und die Gründe der erfolglosen Übermittlung vom Gewinner zu vertreten sind. In diesem Fall wird ein neuer Gewinner ermittelt.

Die Übermittlung von Sachpreisen erfolgt nur innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz kostenfrei für einen einmaligen Zustellversuch. Ansonsten hat der Gewinner Transportkosten und sonstige Abgaben (Zollgebühren, Steuern etc.) zu tragen. Unzutreffende Angaben bei der Gewinnspielteilnahme oder unvollständig übermittelte Lieferadressen führen zum Ausschluss von der Gewinnvergabe.

Der Anspruch auf den Gewinn kann nicht abgetreten oder übertragen werden. Der Gewinn ist weder auszahlbar, ergänzbar oder änderbar. Sollte der Gewinn, gleich aus welchem Grund, nicht zur Verfügung gestellt werden können, behält sich der Gewinnspielausrichter das Recht vor, einen gleichwertigen Ersatzpreis zu vergeben.

Vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels

Groupe SEB Deutschland GmbH ist berechtigt, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen, auszusetzen oder zu verändern, wenn unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs von Groupe SEB Deutschland GmbH liegende Umstände eintreten, die die Durchführung für Groupe SEB Deutschland GmbH unzumutbar machen. Hierzu gehören insbesondere, jedoch nicht abschließend, das nicht gestattete Eingreifen Dritter, technische Probleme mit Hard- oder Software, die außerhalb des Machtbereichs des Gewinnspielausrichters liegen, sowie Rechtsverletzungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung des Gewinnspiels stehen, hier insbesondere das manipulative Eingreifen in den Ablauf des Gewinnspiels bzw. die fortgesetzte Begehung von Persönlichkeits- oder Datenschutzrechtsverletzungen zu Lasten anderer Teilnehmer und/oder der Groupe SEB Deutschland GmbH.

Ausschluss vom Gewinnspiel

Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, bei der Nichteinhaltung der Gewinnspielbedingungen oder bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, Personen von dem Gewinnspiel auszuschließen. Dazu zählen auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Liegen die Voraussetzungen für einen Ausschluss vor, kann der Gewinn nachträglich aberkannt oder bereits ausgelieferte Gewinne zurückgefordert werden.

Haftung von Groupe SEB Deutschland GmbH

Groupe SEB Deutschland GmbH haftet nur, wenn und soweit Groupe SEB Deutschland GmbH, den gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten, Mitarbeitern oder sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Hiervon unberührt bleiben etwaige Ersatzansprüche aufgrund der Verletzung von Leben, Körper sowie von wesentlichen Vertragspflichten.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe eines Namens/Pseudonyms und einer E-Mail-Adresse erforderlich. Im Falle des Gewinns ist zusätzlich die Angabe von folgenden persönlichen Daten notwendig: Anrede, Name, Anschrift, Land. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-und Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Der Groupe SEB Deutschland GmbH weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden. Insbesondere werden die entsprechenden Daten nicht für Werbezwecke weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Einwilligung des Teilnehmers nur dann, wenn Groupe SEB Deutschland GmbH hierzu gesetzlich verpflichtet ist.

Soweit im Rahmen des Gewinnspiels personenbezogene Daten von Teilnehmern erhoben, verarbeitet und genutzt werden, werden diese von der Groupe SEB Deutschland GmbH ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt und nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht.

Der Veranstalter wird die Angaben zur Person des Teilnehmers sowie seine sonstigen personenbezogenen Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutz-rechts verwenden, soweit dies für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erforderlich ist bzw. eine Einwilligung des Teilnehmers vorliegt. Dies gilt insbesondere, um den Gewinner zu ermitteln und zu benachrichtigen, Nach Abwicklung des Gewinnspiels werden sämtliche Daten gelöscht.

Der Teilnehmer kann jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Korrektur oder deren Löschung verlangen. Der Teilnehmer kann seine Einwilligung zur Verwendung seiner persönlichen Daten durch Groupe SEB Deutschland GmbH jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und verlangen, dass seine Daten unverzüglich gelöscht werden. Ein entsprechender Widerruf ist zu richten an: datenschutz@groupeseb.com. Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung von Groupe SEB Deutschland GmbH, die unter Datenschutzerklärung abrufbar ist. Werden die Daten noch während des Gewinnspielzeitraums widerrufen, so scheidet der Teilnehmende von der Teilnahme aus.

Salvatorische Klausel

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers finden keine Anwendung. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit von der Groupe SEB Deutschland GmbH ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden.

13. August 2021

155 Kommentare
  1. Sarah Buehler
    Sarah Buehler sagte:

    Ich mache am liebsten kalte Buffets für Gäste, das lässt sich super vorbereiten, es gibt eine grosse Auswahl so dass man jedermanns Geschmack trifft. Am beliebtesten ist meine Hähnchen-Quiche, Tortillas, kleine Frikadellen, Handkäs-Tartar, selbst gebackenes Brot, Pizzabutter, Couscous-Salat usw. Wir lieben es! So hat man auch noch ein paar Tage etwas von den Resten! :-)

    Antworten
  2. Monika Dalmatiner Prinz
    Monika Dalmatiner Prinz sagte:

    ich koche gerne Lasagne, kann man gut vorbereiten und kommt immer an. Bolognese Sauce vorbereiten, Zwiebel, Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel klein schneiden, anrösten, Faschiertes dazu, wenn alles gut geröstet ist, Tomatenmark mit anrösten, mit Rotwein ablöschen und mit passierten Tomaten und gestückelten Tomaten aufgießen. ein bis zwei Stunden köcheln lassen, allenfalls noch Wasser dazu. Oregano, Basilikum, Majoran, Salz und Pfeffer. Bechamelsauce: Butter erwärmen, mit Mehl stauben, mit Milch aufgiessen, Schmelzkäse und Parmesan drin schmelzen lassen, Muskat, Salz und Pfeffer. Zuerst Bechamel in die Form, Lasagneblätter, Bolognese, Beachamel, so lange bis alles weg ist, letzte Schicht Bechamelsauce über die Teigblätter, Parmesan und Butterflöckchen und ab in den fen, ca 1/2 Stunde bei 180 Grad.
    Dazu gibt es einen bunten Salat

    Antworten
  3. Daniela
    Daniela sagte:

    Tagliatelle funghi
    Zwiebeln in Streifen und Champignons in Scheiben anbraten würze gerne noch mit ein wenig Knoblauch, Salz Pfeffer natürlich, in der Zwischenzeit die Bandnudeln kochen, wenn die Pilze gar sind gebe ich Schinkenwürfel dazu, dann kommt Creme Fraiche dazu, durchmischen, evt etwas Nudelwasser. Dann die frisch abgegossenen Bandnudeln untermischen und servieren. Superschnell und lecker… Mache das auch z.b. mit Zucchini oder Brokkoli…

    Antworten
  4. R.Richter
    R.Richter sagte:

    Am liebsten: Pfannkuchen:
    3 Eier
    750 ml Milch
    400 g Mehl
    1 Prise Salz

    Aus den Zutaten einen glatten Teig rühren, am besten mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer. Dann den Teig rund 15 – 30 Minuten zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
    Während das Fett in der Pfanne erhitzt wird, den Teig nochmal kurz durchrühren. Schöpflöffelweise den Pfannkuchenteig in die heiße Pfanne gießen. Die Unterseite stocken und goldbraun backen lassen, dann vorsichtig wenden. Die zweite Seite ebenfalls goldbraun backen.
    Die fertigen Pfannkuchen im heißen Backofen (ca. 100°C Ober und Unterhitze oder Umluft) warm stellen, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.
    Entweder isst man die Pfannkuchen süß oder man wählt die herzhafte Variante.

    Antworten
  5. Miriam
    Miriam sagte:

    Hallo,

    ich habe kein Lieblingsrezept für Gästebesuch, da ich immer nach Anlass, Wetter und Vorlieben gehe. Ein Essen über die Weihnachtstage ist was anderes, als im Sommer, wenn man gemütlich zusammensitzt und eine leichte Kost wünscht. Im Sommer gibt es gerne auch große, bunte Salatteller. Sie haben den Vorteil, dass man sie vorbereiten und je nach Wunsch variieren kann.

    Antworten
  6. Sindy
    Sindy sagte:

    Meinen Gästen serviere ich gerne einen frischen Sommersalat mit Tomaten, Paprika, Gurken, Möhren, Salatherzen, Pinienkernen, Croutons usw.

    Antworten
  7. Jennifer
    Jennifer sagte:

    Also, ich habe ehrlich gesagt so gut wie nie Gäste und wenn ist das meine Mutter die uns besuchen kommt. Aber die hat bei mir ein Lieblingsessen und das ist gebackener Kürbis. Dazu einfach den Backofen auf 180 Grad vorheizen, einen Butternutkürbis schälen, halbieren und auf einem Backblech 10 Min backen. Dann den Kürbis raus holen, vorsichtig Schlitze hinein schneiden und das ganze mit einer Marinade aus: Olivenöl, Knoblauch, geräuchertem Paprikapulver, Salz und ein bisschen Balsamico einpinseln. Dann weiter 20-30 Minuten backen. Zum Schluss mit Mandelsplittern und Petersilie bestreuen und servieren. Das perfekte Herbstessen.

    Antworten
  8. Doreen
    Doreen sagte:

    Am liebsten koche ich für meine Gäste Gnocci-Salat und dazu wahlweise Lende oder Lachs.

    Dazu Gnocci garen ein Dressing aus Öl, Balsamico-Essig, etwas Salz, Zucker und Pfeffer zubereiten, über die gegarten Gnocci geben.
    Cocktailtomaten teilen und zugeben, des Weiteren Sonnenblumenkerne, gehobelten Parmesan sowie Rucola untermischen.
    Schmeckt schön frisch und geht super schnell.

    Antworten
  9. Rejo
    Rejo sagte:

    Ich verwöhne meine Gäste im Sommer gerne mit etwas Leichtem. Einem leckeren Salat aus Endivien, Frisee, Möhren (in Stifte geraspelt) und Radicchio. Außerdem kommen noch gekochte, kalte kleine Spiralnudeln, Ananasstücke (von frischer Ananas, nie aus der Konserve) und gebratene Hähnchenbrust-Filetstreifen in den Salat. Abgerundet wird der Salat mit einem Currydressing. (Das Dressing besteht aus: Kräutern, Zwiebeln und Knoblauch (sparsam) nach Gusto, Naturjoghurt Magerstufe, Balsamico, Orangensaft, Currypaste, süßer Senf, süßes Paprikapulver und einem Schuß Rapsöl.)

    Antworten
  10. Sabine
    Sabine sagte:

    Thai – Glasnudelsalat
    ein leichter Salat, der lauwarm am besten schmeckt. Perfekt im Sommer zum grillen :-)
    Zutaten
    1 EL Öl
    250 g Hackfleisch, mager vom Schwein, Hühnerfleisch oder kleine, gekochte geschälte Garnelen
    3 EL Brühe
    6 EL Limettensaft
    4 EL Fischsauce
    1 EL Chilipaste, geröstete (Nam Prik Paw)
    1 cm Ingwer, fein gehackt
    3 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
    6 Schalotte(n), rote Thai- oder kleine rote Zwiebeln
    5 Frühlingszwiebel(n), Thai-, ersatzweise 2-3 europäische
    2 Stange/n Staudensellerie, Thai-, ersatzweise 2 Stängel europäischer
    100 g Glasnudeln
    2 EL Koriandergrün, grob gehackt, mit Stielen
    Salat
    evtl. Erdnüsse
    evtl. Chilischote(n), gehackt
    Zubereitung
    Die Glasnudeln mit kochendem Wasser überbrühen, 10 Minuten stehen lassen, dann gut abtropfen lassen. In 5 cm lange Stücke schneiden.
    Die Zwiebeln schälen und feine Spalten, den Sellerie und die Frühlingszwiebeln in schmale Scheiben schneiden.
    Das Öl erhitzen, Knoblauch und Ingwer darin andünsten, nicht bräunen. Dann das Hack zugeben, kurz anbraten, mit der Brühe ablöschen. 2-3 Minuten garen, dabei das Hack grob zerkrümeln.
    Fischsauce, Limettensaft und Chilipaste verrühren, über das Fleisch gießen und alles noch einmal für kurze Zeit weiterkochen, bis das Fleisch gar ist. (Bei gekochten Garnelen entfällt die Garzeit. Diese nur untermischen und kurz erwärmen.)
    Leicht abgekühlt unter die Nudeln und das Gemüse mischen. Kräuter unterheben und auf Salatblättern anrichten.
    Nach Wunsch mit gehacktem Chili und/oder Erdnüssen bestreuen und mit etwas Koriander garnieren.
    Anmerkung:
    Die Menge an Limettensaft und Fischsauce erscheinen sehr viel. Glasnudeln binden aber eine Menge an Würze, so dass der Salat nicht überwürzt ist. Durch die Chilipaste, die ja deutlich süßlich ist, bekommt der Salat auch die nötige süße Komponente. Wem er trotzdem doch zu säuerlich ist, gebt etwas Zucker dazu.

    Antworten
  11. Sabine
    Sabine sagte:

    Hallo,
    mir ist es eine große Freude unsere Gäste mit einem tollen Essen zu verwöhnen.
    Unsere gesamte Familie sind Vegetarier und ehrlich gesagt, würde mir weder in meinen Kühlschrank, noch irgendwie auf einen Teller ein Stück Fleisch kommen!
    Unsere lieben Freunde waren schon öfter überrascht, wie toll vergetarisches Essen sein kann. Und im laufe der Jahre sind auch mindestens 5 unserer FreundInnen zur vegetarischen Ernährung gekommen. Und das alles ohne militant auf sie einzuwirken sondern nur, durch Vorleben einer gesunden und nachhaltigen Lebensweise. *think about the future*

    Antworten
  12. Markus
    Markus sagte:

    Das kommt auf die Gäste an ;) Im Sommer wird natürlich gerne groß gegrillt – mit allem drum um dran, also einer riesigen Auswahl. Ansonsten genießen wir sehr gerne Aufläufe aller Art. Man kann sie wunderbar variieren, sind einfach zubereitet un kommen bei allen gut an.

    Antworten
  13. Sabine Wolff
    Sabine Wolff sagte:

    Ich mache einen großen bunten Salat mit Feta und ganz vielen Kräutern. Dazu gibt es Baguette und selbst gemachte Kräuterbutter.

    Antworten
  14. Elisabeth
    Elisabeth sagte:

    Im Sommer mache ich gern einen schönen Salat mit Tomaten, Zwiebeln, Mais, Kidneybohnen, Ei, Schafskäse oder Filetstreifen. Dazu Joghurt – Limettendip oder Kräuterdressing. Wobei der Salat auch gern variieren kann, also Melone oder Süßkartoffelchips dazu.
    Dazu gibt es selbstgemachtes Baguette oder Brot und Kräuterbutter.

    Antworten
  15. Kathrin
    Kathrin sagte:

    Ich serviere meinen Gästen am liebsten das berühmte Amerika-Menü (für das sie sogar aus Australien einfliegen würden): selbstgemachte Burger, Mac´n´Cheese, Kanadischer Bohneneintopf, Garnelen in Honig-Senf-Sauce und New York Cheese – Cake.

    Antworten
  16. Selime
    Selime sagte:

    Sigara Böregi (frittierte Teigröllchen)

    Zutaten:
    1 Pkt. Schafskäse
    1 Pkt. Teig – Platten (Yufka, im türkischen Laden erhältlich)
    1 Bund Petersilie
    Salz und Pfeffer
    3 EL Olivenöl

    Schafskäse mit gehackter Petersilie und Olivenöl gut durchkneten. Ca. 2 Esslöffel dieser Masse der Länge nach auf ein Yufka Blatt legen. Nun das untere Teigende darüber falten und die Seiten von links und rechts darüber schlagen, dann zusammenrollen. Den Teigrand mit etwas Olivenöl festkleben und gut andrücken.
    Die gerollten Sigara sollten in etwa die Größe und Form einer Zigarre haben (daher der türkische Name).
    Nun die Sigara frittieren. Man kann sie natürlich auch in reichlich Öl in der Pfanne anbraten.
    Dazu schmeckt Tsatsiki hervorragend.
    Eignen sich hervorragend als Fingerfood auf Partys.
    Die Yufka kann man auch durch Won-Tong Teiglappen oder Blätterteigplatten ersetzen.
    Wer mag, kann noch Dill, Minze und Rosenpaprika mit einmischen

    Antworten
  17. Cemile
    Cemile sagte:

    Kisir (Bulgursalat)

    Zutaten:
    500 g Bulgur, (fein) köftelik*
    900 ml Wasser, kochend
    5 Frühlingszwiebel(n), in dünne Ringe geschnitten
    1 m.-großer Zwiebel(n), in kleine Würfel gehackt
    120 g Tomatenmark
    15 g Paprikamark, (optional) kann durch weiterees Tomatenmark ersetzt werden
    2 ½ TL Salz
    25 ml Zitronensaft
    25 ml Sirup, (Granatapfel)
    110 ml Öl
    1 Handvoll Petersilie, (ca. 45 g = fertig gehackt)
    Pfeffer

    Zuerst das Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anbraten. Nicht braun werden lassen.
    Das Tomaten- und Paprikamark ein paar Sekunden mit anschwitzen und beiseitestellen.
    Wasser kochen und kochend über den Bulgur gießen. Das Ganze, mit dem Salz, solange umrühren, bis der Bulgur alles aufgesogen hat.
    Ich mache beim Rühren immer wieder eine Bissprobe ob es al dente ist, evtl. etwas weniger oder mehr Wasser nehmen. Es ist wie beim Reis – manche Bulgur Sorten brauchen mehr, manche Sorten weniger Wasser.
    Dann die Zwiebel-Öl-Tomatenmark Mischung dazugeben und mit dem Zitronensaft und Granatapfelsirup vermengen.
    Wer keinen Granatapfelsirup auftreiben kann (gibt’s beim türkischen Lebensmittelhändler), kann es vielleicht durch ein wenig Aceto balsamico ersetzen. Dann aber mehr Zitronensaft nehmen. Ich habe es selber so nicht ausprobiert. Übernehme daher keine Gewähr wenn’s dann nicht so schmeckt wie es soll.
    Zum Schluss noch die Frühlingszwiebel und die Petersilie untermengen und mit Pfeffer abschmecken.

    Normalerweise mache ich es nach Augenmaß, aber weil so viele das Rezept schon haben wollten, habe ich mir die Mühe gemacht alles nach und nach abzuwiegen.
    Ich würde trotzdem empfehlen, zwischendurch immer wieder zu probieren und nach eigenem Geschmack zu variieren.

    Antworten
  18. Kati
    Kati sagte:

    in Sommer liebe ich einen Salat mit roten Linsen, Tomaten, Lauchzwiebeln und Feta-Käse,
    das Dressing aus Öl und Senf,
    dazu wird gegrillt mit viel Baguette und noch mehr Dips

    Antworten
  19. Mango
    Mango sagte:

    Rumpsteak am Stück, sous-vide-gegart und dann kurz angebraten, dazu ein leckeres Kartoffelgratin und Salat oder Gemüse, je nach Saison, aus unserem eigenen Garten

    Antworten
  20. Eva
    Eva sagte:

    Zucchini-Gazpacho

    Zubereitung:

    Zucchini waschen, klein schneiden.
    Knoblauch und Zwiebel schälen, fein würfeln, in heißer Butter andünsten.
    Zucchini und Rosmarin zugeben, unter Rühren ca. 5 Min. garen.
    Erbsen zugeben und kurz mit dünsten. Fond angießen, alles ca. 10 Min. köcheln lassen, ab und zu umrühren.
    Vom Herd nehmen, Minze und Joghurt zugeben, pürieren, mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
    Auskühlen lassen und abgedeckt ca. 4 Std. kalt stellen.
    Kleine Zucchini waschen und mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln, salzen und pfeffern.
    Suppe umrühren, nochmals abschmecken und mit den Scheiben garnieren. Auf einer Schale mit Eiswürfeln servieren.

    Antworten
  21. Matthias Erbstößer
    Matthias Erbstößer sagte:

    Bei mir gibt es viel frische Lebensmittel! Lecker Schnitzel mit gedünsteten Porreestangen und sebstgemachten Kartoffelpüree! EASY WAY!

    Antworten
  22. Lisa
    Lisa sagte:

    Also im Sommer gegrilltes aller Art. Egal ob Würstchen, Käse oder Burger. Wir futtern uns durch :) Aber auch selbstgemachte Brezeln mit Obazter oder Langosch sind sehr beliegt. Hier mein Brezel Rezept mit Gelinggarantie: 500g Mehl, 1 Pack Trockenhefe, 1TL Salz, 350ml Milch und eine Prise Zucker zu einem glatten Teig verrühren. 45min gehen lassen. Achteln und Brezeln formen. 1,5L Wasser mit 2EL Natron zum kochen bringen. Min. 10 min köcheln lassen bevor die erste Brezn rein kommt. Dann für 30 sek in der Lauge baden, abtropfen lassen und aufs Backblech legen. Bestreuen nach Wunsch mit zB. Salz, Kümmel, Sesam oder Käse. Mein Favorit: Salz + Kümmel. Dann ab in Ofen bei 180 Grad für Ca. 25 Min. Ein TRAUM. Guten Appetit :)

    Antworten
  23. Carolin T.
    Carolin T. sagte:

    Unser liebstes Sommerdessert: meringues geschichtet mit Sahne und gefrorenen Himbeeren. Frische Minze als topping und fertig

    Antworten
  24. FRANK KRÜCKEBERG
    FRANK KRÜCKEBERG sagte:

    Unsere Gäste bekommen bei Uns immer etwas Genießbares, sei es einen frischen Salat aus Radieschen ,und Gurke gerieben, mit Basilikum und Fetakäse vermischt und Leckeres vom Grill , wie Steak , Kammscheiben, Bratwürstchen und Schaschlik, dazu Brot oder Brötchen je nach Wunsch dürfen als Hauptgang nicht fehlen. Wasser , Bier , Cola , Lemon oder Rotwein auch im Angebot

    Antworten
  25. Katja
    Katja sagte:

    Gästen serviere ich gerne Fajitas. Dazu nehme Hähnchenbrust, die in Öl angebraten wird. In der Pfanne braten, bis sie durch ist. Zur selben Zeit dünste ich Zwiebeln und Paprika in einer anderen Pfanne. Unter das Fleisch kommt eine mexikanische Gewürzmischung.
    Salat in Streifen schneiden, Tomaten klein schneiden, Mais aus der Dose, Schmand und geriebenen Käse in Schüsselchen auf den Tisch stellen.
    Jeder kann sich an der vorbereiteten Zutaten bedienen und sich einen Teigfladen, die Tortilla, damit füllen.

    Antworten
  26. hww2021
    hww2021 sagte:

    Also im Sommer gegrilltes aller Art. Egal ob Würstchen, Käse oder Burger. Wir futtern uns durch :) Aber auch selbstgemachte Brezeln mit Obazter oder Langosch sind sehr beliegt. Hier mein Brezel Rezept mit Gelinggarantie: 500g Mehl, 1 Pack Trockenhefe, 1TL Salz, 350ml Milch und eine Prise Zucker zu einem glatten Teig verrühren. 45min gehen lassen. Achteln und Brezeln formen. 1,5L Wasser mit 2EL Natron zum kochen bringen. Min. 10 min köcheln lassen bevor die erste Brezn rein kommt. Dann für 30 sek in der Lauge baden, abtropfen lassen und aufs Backblech legen. Bestreuen nach Wunsch mit zB. Salz, Kümmel, Sesam oder Käse. Mein Favorit: Salz + Kümmel. Dann ab in Ofen bei 180 Grad für Ca. 25 Min. Ein TRAUM. Guten Appetit :)

    Antworten
  27. Herbie Lightfutt
    Herbie Lightfutt sagte:

    Gästen serviere ich gerne Fajitas. Dazu nehme Hähnchenbrust, die in Öl angebraten wird. In der Pfanne braten, bis sie durch ist. Zur selben Zeit dünste ich Zwiebeln und Paprika in einer anderen Pfanne. Unter das Fleisch kommt eine mexikanische Gewürzmischung.
    Salat in Streifen schneiden, Tomaten klein schneiden, Mais aus der Dose, Schmand und geriebenen Käse in Schüsselchen auf den Tisch stellen.
    Jeder kann sich an der vorbereiteten Zutaten bedienen und sich einen Teigfladen, die Tortilla, damit füllen.
    Antworten

    Antworten
  28. andreas
    andreas sagte:

    Ich verwöhne meine Gäste gerne:
    leicht zu machen- Iberico-Schweinefilet ( rose! gebraten) , Kartoffelgratin u.kleine Pfifferlinge tiefgefroren in die Pfanne mit Zwiebel u. südtiroler Schinken kleingeschnitten.
    Als Nachtisch gerne eine Creme brulet

    Antworten
  29. Diana
    Diana sagte:

    Nach vielen gewünschten Pizzabrötchen und Gulaschsuppe machen wir seit einigen Monaten verschiedene Hummus Sorten und türkisches Brot dazu.

    Antworten
  30. Tanja Henrichs
    Tanja Henrichs sagte:

    Wir grillen am liebsten, bzw schwenken-saarländisch☺️da gibt es dann auch mal außergewöhnliches wie Grillkäse oder Fisch dazu leckere Beilagen wie Nudelsalat und Kartoffelsalat und einen Kuchen oder sonstigen Nachtisch und schon ist das Menü perfekt

    Antworten
  31. Erika
    Erika sagte:

    Ich serviere meinen Gästen gerne Baguette mit Auberginen-Tahini-Creme

    • 800 g Auberginen
    • ¼ Bund Petersilie, ohne Stiele
    • 2 Knoblauchzehen
    • 80 g Tahin – Sesampaste
    • 60 g Zitronensaft
    • 1 TL Salz
    • 2 Prisen Pfeffer
    • ¼ TL Kreuzkümmel
    • 1 Tomate (ca. 120 g), gewürfelt, ohne Kerne

    Backofen auf 220 Grad vorheizen.
    Die Auberginen waschen und laengs halbieren. Die Schnittflaechen mit dem Olivenoel einpinseln. Ein Blech mit Alufolie auslegen und die Auberginen mit der Schnittflaeche nach unten darauflegen. Etwa 30 Minuten garen.
    Danach das Fruchtfleisch aushöhlen und zusammen mit den anderen Zutaten – außer den Tomaten – pürieren.

    Im Anschluss die gewürfelte Tomate dazu – fertig!

    Antworten
  32. Madjuni
    Madjuni sagte:

    Also ich versuche immer so gut es geht zu kochen, doch sehr oft bekomme ich das nicht hin. Meine Gäste sagen jedes mal ich sollte es lieber lassen, dabei gebe ich mir so viel Mühe… Am liebsten mache ich Spiegeleier, doch bisher sind diese mir noch nie sehr gut gelungen… Irgendwie nehme ich immer zu viel Wasser…. ;o(
    Das Kochbuch wird mir sicherlich dabei helfen endlich etwas besser zu kochen! Oder?

    Antworten
  33. Christian
    Christian sagte:

    Ein wirklich tolles, leichtes Sommergericht ist gegrillte Avocado, gefüllt mit Tomaten-Gurken sowie Kichererbsen und Tahini (Sesampaste).

    Hierzu brauchst du (für 2 Avocados = 4 Personen)
    – 2 Avocados
    – 1 Dose Kichererbsen
    – Salatgurke
    – Tomaten
    – Olivenöl
    – Zitrone
    – Hoisinsauce
    – Tahini
    – Salz & Pfeffer

    Die Kircherbsen abgießen und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Dabei das wenden nicht vergessen. Nach ca. 2 Minuten einen EL Hoisinsauce hinzufügen und weitere 2-3 Minuten braten lassen. Anschließend zur Seite stellen.

    Nun die Avocados halbieren, den Kern entfernen und mit Salz & Pfeffer würzen. Mit der Schnittseite auf den Grill legen. Dies dauert ebenfalls ca. 5 Minuten, bis sich Grillstreifen bilden.

    Parallel die Gurke und die Tomaten in kleine Würfel schneiden, mit Salz & Pfeffer sowie etwas Zitronensaft abschmecken.

    Nun die Avocado vom Grill nehmen und mit einem Löffel des Tomaten-Gurken-Mix füllen. Anschließend die Kichererbsen auf den Avocados verteilen und zum Schluss noch die Tahini darüber geben. Hier ganz nach Belieben. Wir lieben den Geschmack und daher steht das Glas zum Nachschlagen auch immer auf dem Tisch.

    Guten Appetit.

    Antworten
  34. Kerstin
    Kerstin sagte:

    Pastagerichte am liebsten mit Zitrone, Knoblauch, Tomaten, Olivenöl, Rucola,…. (bis natürlich auf das Olivenöl :-) ernten wir alle Zutaten in unserem Garten). Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

    Antworten
  35. Hajo
    Hajo sagte:

    Teigtaschen
    100 Gramm Mehl 1 Ei etwas Salz einen halben Teelöffel Kurkuma
    alles zu einem Teig kneten und für 1 Stunde in den Kühlschrank
    zu einem dünnen Teig ausrollen und füllen
    als Füllung geht vieles – sehr gut schmeckt Schweizer Bergkäse
    die fertigen Teigtaschen10 Minuten im kochend heißen Wasser ziehen lassen
    danach in der Pfanne kurz braten
    wenn die Teigtaschen im Teller sind noch Käse darüber reiben; Parmesan oder Bergkäse

    Antworten
  36. Ben Schulz
    Ben Schulz sagte:

    Ich würde meinen Gästen passend zur Jahreszeit servieren?

    Vorspeise;

    Eine Tasse Soljanka mit Saurer Sahne und Zitronenscheibe.

    Hauptspeise;

    Ein schönes goldgelb gebratenes Mälzerschnitzel mit Sauerrahm und Gemüsegarnierung und serviert Salzkartoffeln.

    Und dazu ein Glas köstlicher Federweiser.

    Wer mag kann auch frisch gezapftes Pils oder ein Glas Cola trinken.

    Nachtisch;

    Ein köstlichen Erdbeereisbecher mit handverlesenen Erdbeeren und ganz ganz viel Schlagsahne zum verfeinern.

    Antworten
  37. Lisa
    Lisa sagte:

    Ich bereite für meine Gäste oft von mir selbstgemachte Obst oder Gemüsespieße vor. Einfach verschiedenes Obst und Gemüse der Saison auswählen, zerkleinern und diese mit ein paar lange Holzspieße befestigen. Die Spieße sind leicht in der Hand zu halten und äußerst praktisch zum abbeißen. Dazu passt ein selbstgemachter Kräutern-Quark-Dipp prima dazu.

    Antworten
  38. Martina J.
    Martina J. sagte:

    Eine kalte Tomatensuppe mit frischen Kräutern, einen sättigenden Salat mit verschiedenen Gemüsesorten und Feta oder Hirtenkäse mit Pinienkernen/Sonnenblumenkernen bestreut, gebratenen Fisch mit Kräutersoße, als Dessert im Sommer immer Eis.

    Antworten
  39. froggy3
    froggy3 sagte:

    Bewirtung variiert nach Personenzahl und Witterung, aber das Dessert gegrillte Melone mit Schafskäse kommt immer gut an oder mit Vanilleeis und Sahne

    Antworten
  40. Miriam
    Miriam sagte:

    @Hi Redaktion, Ihr habt mir eine Mail geschrieben, weil ich Glück hatte und gewonnen habe- Leider kann ich euch aber nicht antworten, die Mail kommt mit Fehlermeldung zurück? Und hier auf der Seite fand ich keine E-Mail oder Kontaktformular. Könntet Ihr mir bitte kurz die richtige Kontaktdresse schreiben? Danke ;)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.