Trendig, gesund oder mit Kaffee – leckere Eis-Kreationen zum Selbermachen

Endlich Sommer und nichts geht dabei über selbstgemachtes Eis! An heißen Tagen wie diesen ist so eine köstliche Erfrischung einfach herrlich. Schoko, Erdbeere oder Vanille sind natürlich Klassiker und gehen einfach immer. Wer allerdings mit den Geschmacksrichtungen experimentiert und sich wagt, seine Eiscreme selbst zu machen, der wird mit unwiderstehlichen Sorten belohnt – egal ob mit oder ohne Eismaschine!

Eiscreme selbst machen – die Grundzutaten

Für leckere selbstgemachte Eiscreme braucht es nicht viel. Ein paar einfache Grundzutaten reichen und schon zaubert ihr köstliches Eis. Eiscreme wird meist auf Basis einer Flüssigkeit wie Milch, Sahne, Joghurt oder Sauerrahm zubereitet. Milch und Sahne eignen sich dabei besonders gut, denn ihr Gehalt an Fett dient als Geschmacksträger. Natürlich ist Zucker ein weiterer wichtiger Bestandteil. Er ist nicht nur elementares Süßungsmittel, sondern sorgt ebenfalls für Cremigkeit. Achtet darauf, dass ihr möglichst feinen Zucker verwendet. Ist er zu grob, kristallisiert die Eiscreme schneller. Das wollen wir vermeiden, es gibt doch nichts Schöneres als fein-cremige Eiskugeln. Natürlich könnt ihr auch zu Zuckeralternativen wie Agavendicksaft, Dattelsirup und Co. greifen. Wichtig für die perfekte Eiscreme ist zudem ein Bindemittel, hier werden meist Eier verwendet. Sie sorgen dafür, dass sich Wasser und Fett verbinden und beim Schmelzen nicht gleich trennen. Bei veganen Eissorten mit pflanzlicher Milch und Sahne übernimmt Johannisbrotkernmehl diese Funktion. Es löst sich in der Masse auf und geliert beim Gefrieren. Falls Klümpchen entstehen, könnt ihr diese vor dem Gefrieren einfach mit einem Stabmixer zerkleinern.

Damit ihr gleich loslegen könnt, haben wir für euch ein klassisches Rezept für Vanilleeis.

Rezept Vanilleeis

Zutaten für 8 KugelnEiscreme Erdbeeren
Zubereitungszeit 15 Stunden

Zutaten
300 g Sahne
300 g Milch
6 Eigelb
125 g Zucker
2 Vanilleschoten

Zubereitung in der KRUPS Eismaschine
Den Kessel der Eismaschine etwa 12 Stunden bei mindestens -20°C einfrieren. Die Milch und Sahne in eine Schüssel geben. Die Vanilleschoten halbieren und das Mark herauskratzen. Dann sowohl Mark als auch Schoten zur Sahne und Milch geben. So lange auf einem Wasserbad erhitzen, bis die Mischung fast kocht, danach zur Seite stellen. Das Eigelb und Zucker mit einem Mixer auf höchster Stufe verrühren, bis das Eigelb hellgelb wird. Nun die Mischung aus Ei und Zucker nach und nach zur Sahne und Milch geben und umrühren, bis alles gut vermischt ist. Anschließend die Masse unter ständigem Rühren auf dem Wasserbad auf etwa 80 °C erhitzen. Die Masse danach in eine Schüssel in Eiswasser setzen und unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen. Zum Schluss alles in die Eismaschine geben und etwa 45 Minuten rühren lassen. Danach die Eiscreme in eine Form und 1 Stunde in den Froster geben.

Wer keine Eismaschine hat, der schafft es auch mit ein wenig Handarbeit leckere Eiscreme zu zaubern. Dafür verfahrt ihr genau wie in dem Rezept zuvor beschrieben. Nach dem Abkühlen der Masse gebt ihr die diese allerdings für 60 bis 90 Minuten in den Gefrierschrank. Danach ist sie am Rand gut angefroren. Im nächsten Schritt rührt ihr dann alles mit dem Schneebesen kräftig um. Eiscreme KaffeeDanach gebt ihr die Masse wieder in den Gefrierschrank. Auf diese Weise solltet ihr sie alle 20 bis 30 Minuten umrühren. Das sorgt dafür, dass ihr Luft in die Masse schlagt, wodurch ein lockeres Eis ohne Kristalle entsteht. Wenn die Masse die Konsistenz von Softeis erreicht hat, könnt ihr sie in eine Form geben und bis zum Verzehr im Gefrierschrank aufbewahren.

Eiscreme und Kaffee? Perfekte Kombi!

Kalter Kaffee ist alles andere als uninteressant. Das leckere, goldbraune Getränk ist mit seinem bitteren Aroma so vielseitig und begeistert selbst kalt so manchen Kaffee-Kenner. Ob nun Kaffee-Eiscreme oder Eiscreme im Kaffee wie beim Affogato oder Café Liégeois ist dabei ziemlich egal. Eiskaffee ist einfach immer einen Versuch wert! Wir haben einige Rezepte mit dem Wachmacher für euch zusammengestellt. Kennt ihr z.B. Granita bzw. Granité? Das ist eine Art Sorbet mit ganz besonderer Konsistenz: gerade fest genug, um es zu löffeln, aber noch flüssig genug, um es auch durch einen Strohhalm zu trinken – probiert daher mal einen Granité Café. Verfeinert ihr die Granita zusätzlich mit Sahne und Zucker, wird sie zum köstlich eisgekühlten Kaffee-Genuss.

Gesundes Eis zuhause selbst machen

Gesundes Eis? Wie soll das denn funktionieren? Eigentlich ist das gar nicht so schwer. Püriert zum Beispiel frische Früchte und Obst und friert es ein. Besonders hübsch wird es, wenn ihr Obst mit unterschiedlichen Farben schichtet. Eiscreme HimbeereSchnappt euch rote Beeren, Ananas, Kiwi und schichtet sie püriert zum Beispiel in einer Eiswürfelform. Oder ihr versucht mal Frozen Yoghurt Bites mit Joghurt und Himbeerpüree. Aus nur vier Zutaten zaubert ihr eine geniale süße Abkühlung. Der Vorteil an Eis in Eiswürfelgröße: Ein Haps und es ist weg, es fängt nicht an zu schmelzen oder läuft euch über die Finger, sodass alles klebt. Wer es lieber etwas gesünder und zuckerärmer mag, der sollte sich an Nicecream versuchen. Diese Eis-Variante kommt ganz ohne Zucker aus und wird stattdessen mit reifen Bananen gesüßt. Die gefrorenen Bananen haben püriert eine sehr cremige Konsistenz und so ist es ganz leicht, mit ihnen auch vegane Eiscreme herzustellen. Selbstgemachte Eiscreme ist in jedem Fall der beste Weg für einen gesünderen Genuss, hier könnt ihr über den Zuckergehalt selbst entscheiden. Unser Geschmacksexperte Patrick Rosenthal hat ein köstliches Rezept mit der KRUPS Eismaschine entwickelt. Die Kombination aus Erdnussbutter und Bananen ist zwar nicht ganz so kalorienarm, dafür aber wahnsinnig lecker!

Rezept Erdnussbutter-Bananen-Eiscreme

Eiscreme ErdnüsseZutaten für 1 l Eiscreme
Zubereitungszeit 14 Stunden

Zutaten
100 g gesalzene Erdnüsse
400 ml Sahne
2 Bananen
400 ml Kondensmilch
80 g Zucker
200 g Erdnussbutter crunchy

Zubereitung in der KRUPS Eismaschine
Den Kessel der Eismaschine für etwa 12 Stunden bei mindestens -20 °C einfrieren. Die Erdnüsse fein hacken und beiseitelegen. Die Sahne steif schlagen und die Bananen mit einer Gabel oder ähnlichem zerdrücken. Nun die Kondensmilch mit Bananen, Zucker und Erdnussbutter vermischen. Danach Erdnüsse und Sahne unterheben. Die Eismasse in die Eismaschine geben und 45 Minuten rühren. Anschließend die Eiscreme in eine Form geben und eine weitere Stunde in den Gefrierschrank legen.

Guten Appetit!

Trendige Eis-Rezepte

Sicher habt ihr schon von dem Trendfood Mochi aus Japan gehört oder die Reiskuchen mit Eiscreme-Füllung sogar schon im Supermarkt gesehen. Den Reisteig der Mochis könnt ihr mit drei Zutaten ganz leicht zu Hause nachmachen. Ihr benötigt lediglich Klebreis, Wasser und Zucker. Die Zutaten werden zunächst vermischt, dann erhitzt und schon kann der Teig mit allem, was das Herz begehrt, gefüllt werden – auch mit Eiscreme, natürlich selbst gemacht! Besonders schön ist es, wenn beim Abbeißen etwas Farbe zum Vorschein kommt. Dafür bieten sich das lila Brombeer-Joghurteis oder auch grünes Zitronen-Basilikum-Eis sehr gut an. Wir zeigen euch die einfache Zubereitung der beiden Joghurteis-Varianten im Video:

Zubereitung Joghurteis (Video)

Übrigens: Die KRUPS Eismaschine könnt ihr einfach immer im Gefrierfach lagern. Wenn dann der große Appetit auf Eiscreme kommt, dauert es nur zwei Stunden, weil der Kessel der Eismaschine schon heruntergekühlt ist. Suchst du noch mehr Eis-Rezepte für die Eismaschine? Ein wahrer Geheimtipp ist auch das salzige Karamelleis:

Rezept Salziges Karamelleis

Zutaten für 700 ml Eis
Zubereitungszeit 14 Stunden

Zutaten
7 Eigelb
75 und 130 g Zucker
650 ml Milch
75 g gesalzene Butter

Zubereitung in der KRUPS Eismaschine
Das Eigelb mit 75 g Zucker schaumig schlagen und die kochende Milch darüber gießen. Nun das Karamell zubereiten. Dafür 130 g Zucker unter Rühren sehr langsam schmelzen lassen., bis er goldbraun ist. Dann die gesalzene Butter hinzufügen und unterrühren.Eiscreme am Stil Nun beides miteinander vermischen und mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach in der Eismaschine zubereiten.

Eis am Stiel – so einfach macht ihr es selbst!

Seid ihr eher der Typ „Eis-Schlecker“? Dann ist Eis am Stiel genau das Richtige! Habt ihr das schon mal selbst gemacht? Wie wäre es mit Joghurt-Kirsch-Eis? Mitten in der Kirschsaison passt dieses Rezept einfach perfekt! Aus nur fünf einfachen Zutaten macht ihr in wenigen Minuten in der KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine die Rohmasse. Diese lasst ihr einige Stunden in Eisformen gefrieren und schon ist der Eis-Spaß schleck-bereit! Ähnlich verfahrt ihr mit dem Himbeer-Buttermilch-Eis. Allerdings wird hier erst die Himbeermasse püriert und dann wird darauf die Buttermilchmasse geschichtet. Das sorgt für einen köstlichen Farbverlauf.

Ihr sucht noch mehr Inspirationen für leckere Eiscreme? Frozen-Yoghurt, veganes Eis oder auch Sorbet sind ganz leicht zu Hause nachzumachen. Erkunde noch mehr Eis-Rezepte!

20. Juli 2021

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.