Traumhafte Fischgerichte für jeden Geschmack

Gebraten, gedünstet oder doch lieber gebacken? Traumhafte Fischgerichte gelingen mit unseren Tipps und Rezepten selbst unerfahrenen Fisch-Köchen ganz leicht. Wir verraten euch, wie ihr Lachs, Kabeljau und Co. am besten im Ofen, in der Pfanne, auf dem Grill oder für eure Kinder schmackhaft zubereitet und warum Fisch so wichtig für eine gesunde Ernährung ist. Zusätzlich habt ihr die Chance, das Kochbuch „Kochen Unplugged 3“ Fischgerichte Lachsvon Profikoch und Kochbuchautor Christoph Brand zu gewinnen!

Einfache Fischgerichte für jeden

Die Zubereitung von Fisch ist gar nicht so schwer – ob kurz gebraten oder langsam im Ofen gegart, wichtig ist, dass er schön saftig bleibt. Wie ihr euren Fisch am besten zubereitet, hängt neben dem persönlichen Geschmack auch von der Fischsorte ab. Ganze Fische eignen sich großartig für die Zubereitung im Ofen, aber auch in der KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine lassen sich beispielsweise ganze Doraden auf einem Bett aus Fenchel und Orangen für ein phantastisches Aroma dämpfen. Fischfilets könnt ihr auf unterschiedlichste Art und Weise zubereiten, beispielsweise mit einem knusprigen Nuss-Topping oder einer feinen Kräuterpanade. Unser Geschmacksexperte Christoph Brand zeigt euch in seinem spektakulären „Lax“-Rezept, eine köstliche Kombination von Lachsfilets mit Guacamole und gedrückten Drillingen!

Rezept „Lax“ mit Guacamole

Zutaten für 4 Personen

Für die Guacamole
2 Avocados ohne Stein und Schale
50 g fettiger Joghurt oder Schmand
½ Knoblauchzehe, geschält und sehr fein geschnittenFischgerichte Guacamole
3 Esslöffel gutes Olivenöl
Saft von 1 Zitrone
1 kleine Chilischote, fein geschnitten
½ Teelöffel brauner Zucker
Salz zum Abschmecken

Für den „Lax“
4-mal 100 g Sockeye-Lachsfilet
Salz und etwas Olivenöl zum Abschmecken

Für die gedrückten Drillinge
400 g Drillinge, gekocht
1 Esslöffel geräucherter Paprika
½ Teelöffel Honig, 6 Esslöffel gutes Olivenöl
1 Knoblauchzehe, geschält und zerdrückt
Nadeln von 1 Zweig Rosmarin
½ Teelöffel Salz

Außerdem
½ Bund Blattpetersilie oder Koriander
150 ml Rapsöl
200 g wilder Spargel
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

Für die Guacamole
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mithilfe einer Gabel grob durchrühren. Alternativ kannst du es auch fein mixen. So oder so mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den „Lax“
Den „Lax“ salzen und bei niedriger Temperatur in etwas Olivenöl glasig braten.

Für die gedrückten Drillinge
Alle Zutaten außer den Drillingen gut miteinander mixen und in einer Schüssel über die Drillinge geben und gut vermischen. Die Drillinge einzeln andrücken und auf ein Blech mit Backpapier geben und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 10–15 Minuten knusprig backen.

Außerdem
Blattpetersilie oder Koriander mit dem Öl 2 Minuten mixen und dann durch ein feines Sieb geben. Den wilden Spargel mit etwas Öl in der Pfanne anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zusammen anrichten und direkt servieren.

Low-Carb-Ernährung mit Fisch

Wie Fleisch ist auch Fisch von Natur aus nicht nur arm an Kohlenhydraten sondern vergleichsweise an Kalorien. Also perfekt für eine Low-Carb-Ernährung geeignet, wenn man ihn richtig zubereitet. Am besten kombiniert ihr die Wassertiere mit frischem, saisonalem Gemüse, schmackhaften Kräutern und euren Lieblingsgewürzen. Fisch bietet zudem durch seine gesunden Fette und vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten ein hervorragendes Potential für köstliche Low-Carb-Gerichte. Fischgerichte Filet ZitroneWie wäre es mit Lachs auf Lauchgemüse mit Kartoffelwürfeln, gedämpften Kabeljau mit Senfsauce oder doch lieber Forelle mit Dill und Zitrone – der Vielfalt von Low-Carb-Fischgerichten sind keine Grenzen gesetzt!

Fischgerichte für Kinder

Fisch ist gerade auch für Kinder eine besonders wertvolle Nährstoffquelle, aber leider sind sie oft nicht die größten Fischfans. Wir haben für euch die ultimativen Tipps gesammelt, mit welchen ihr eure Kinder von Fisch überzeugen könnt. Meist sind Gräten und starker Eigengeschmack die Hauptgründe, warum er nicht über die Kinderlippen will, daher bieten sich Fischfilets ohne Gräten als erstes an an. Versucht es am besten mit Pangasius, er ist für seinen feinen Geschmack und wenige Gräten bekannt. Außerdem lieben Kinder es, beim Kochen miteingebunden zu werden. Gemeinsames Vorbereiten und Kochen kann wahre Wunder bewirken. Haben die sie selber einen Teil zum Essen beigetragen, essen sie meist auch begeistert mit. Falls das nicht klappt, dürft ihr ruhig ein wenig Tricksen oder Verstecken: Fisch, der nicht wie Fisch aussieht, schmeckt auch nicht nach Fisch. Mit Panade und ein bisschen Kreativität könnt ihr das Ruder locker noch rumreißen! Probiert es doch mal mit diesen Kabeljau-Happen, die herrlich knusprig in der Heißluftfritteuse gebacken werden.

Rezept Kabeljau-Happen in Backteig

Zutaten für 6 PersonenFischgerichte Kabeljau Fisch für Kinder
Zubereitungszeit 65 Minuten

Zutaten
330 g Kabeljaufilet
200 g Mehl
5 cl ungezuckerte Kondensmilch
2 Eigelb
2 ActiFry-Löffel fein gehackter Knoblauch
2 kleine geschälte Schalotten
1 kleine Chilischote
1/2 ActiFry-Löffel frischer oder getrockneter Thymian
Salz, Pfeffer

Zubereitung in der Tefal ActiFry
Den Fisch in einen Topf mit kaltem Wasser geben. Ihn zum Kochen bringen und dann den Herd abschalten. Den Fisch 2 bis 3 Minuten ruhen lassen. Den Fisch dann abgießen, entgräten und mit einer Gabel zerkleinern. Vorsichtig die Chilischote entkernen. Chili und die geschälte Schalotte feinhacken. Alle Zutaten außer dem Öl in eine Salatschüssel geben und mit einer Gabel oder einem Holzlöffel gut vermengen bis eine klebrige, geschmeidige Masse entsteht. Die Fritteuse bei 220 Grad 3 Minuten vorheizen. Die Pfanne mit Öl einpinseln. Kleine Nocken mithilfe von 2 Dessertlöffeln formen und je 12 bis 14 davon so in die Pfanne geben, dass sie einander nicht berühren. Die Nocken leicht mit Öl einpinseln und den Deckel schließen. Modus 3 für frittierte Snacks wählen. Die Kabeljauhappen nach 22 Minuten aus der Pfanne nehmen und den Vorgang mit den restlichen Happen wiederholen.

Fischgerichte vom Grill

Fischgerichte Dorade vom GrillFisch grillen ist für viele Grill-Liebhaber oftmals Neuland – Steak, Bratwürstchen und Hähnchenbrust sind da deutlich geläufiger. Dabei ist es gar nicht so schwer, Fisch richtig und schmackhaft zu grillen. Probiert doch mal Lachs mit fruchtiger Mango-Salsa oder Dorade mit einem Oliven-Tomaten-Dip. Auch marinierte Kabeljaufilets eignen sich herrlich für den Grill. Kleiner Tipp: Legt euer gewürztes Fischfilet auf Zitronen- oder Orangenscheiben, so klebt das Filet nicht fest, es lässt sich problemlos wenden und die Zitrusfrüchte sorgen für ein zusätzliches Aroma!

So gesund ist Fisch

Fisch beinhaltet eine Menge an ungesättigten Fettsäuren, leicht verdaulichen Proteinen, hochwertigen Aminosäuren und Vitaminen sowie Natrium, Kalium und Calcium. Besonders hervorzuheben sind die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die für unseren Körper essenziel sind. Dazu zählen unter anderem die Omega-3-Fettsäuren, die besonders reichlich in fetten Meeresfischen, wie beispielsweise Lachs, Hering, Makrele oder auch Thunfisch vorkommen. Omega-3-Fettsäuren muss unser Körper über Nahrung aufnehmen, da er sie nicht selbst herstellen kann. Um Nahrungsergänzungsmittel zu vermeiden, solltet ihr also regelmäßig Fisch essen!

Fisch…

… stärkt das Gedächtnis

… stärkt die Schilddrüse

… regt den Kreislauf an

… senkt das Herzinfarktrisiko

… beugt Blutgefäßverstopfungen vor

… dient als Energielieferant

Gewinnspiel

Hat euch das „Lax“-Rezept gefallen? Kommentiere unter diesem Beitrag einfach mit deinem Lieblingsfisch-Rezept und gewinne eines von zehn Kochbüchern „Kochen Unplugged 3“ unseres Geschmacksexperten Christoph Brand – wir wünschen dir viel Erfolg!

Noch mehr Profi-Tipps gesucht? Lasst euch von Jamie Oliver zeigen, wie ihr am besten Fisch grillt.

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60956 Frankfurt am Main
Der Empfänger der vom Teilnehmer bereitgestellten Daten und Informationen ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt/Main. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Teilnahmebedingungen möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, einen Nachweis zur Altersbestimmung einzufordern. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Groupe SEB Deutschland GmbH und der Agentur ELBFISCHE, sowie deren Angehörigen.

Teilnahme

Die Teilnahme an der Verlosung ist kostenlos und erfolgt durch aktive Teilnahme am Gewinnspiel. Teilnimmt, wer unter dem Gewinnspielbeitrag auf https://so-schmeckt-das-leben.de/ einen Kommentar hinterlässt und einen Namen/Pseudonym sowie eine E-Mail-Adresse angibt. Die Antwort auf die Gewinnspielfrage hat keinen Einfluss auf die Gewinnchance. Der Teilnahmezeitraum endet am 23. Juli 2021 um 23:59 Uhr.

Die Teilnahme ist nicht vom Erwerb einer Ware oder Inanspruchnahme einer Dienstleistung der Groupe SEB Deutschland GmbH abhängig. Der Erwerb einer Ware oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung erhöhen die Gewinnchancen nicht. Beiträge zur Teilnahme am Gewinnspiel dürfen keine Beleidigungen, falschen Tatsachen, Wettbewerbs-, Marken- oder Urheberrechtsverstöße enthalten.

Gewinne

Sachgewinne werden nicht in bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Gewinne können nicht auf Dritte übertragen werden.

Gewinn (10 x): Kochbuch „Kochen Unplugged 3“ von Christoph Brand

Verlosung

An der Verlosung nimmt teil, wer die Teilnahmebedingungen erfüllt. Jede Person kann nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Die mehrfache Teilnahme, z.B. unter einem anderen Namen, ist nicht erlaubt. Ein Anspruch auf Gewinnspielteilnahme besteht nicht.

Die Gewinne werden unter allen zur Teilnahme berechtigten Teilnehmern, welche die Teilnahmebedingungen eingehalten haben, per Zufallsprinzip verlost. Ermittlung der Teilnahmeberechtigung und Verlosung erfolgen innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung des Gewinnspiels.

Die Gewinner werden per E-Mail an die im Kommentarfeld angegebene E-Mail-Adresse benachrichtigt. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von zwei Wochen nach Benachrichtigung nicht zur Entgegennahme seines Gewinnes melden, verfällt der Gewinn und es wird ein Ersatzgewinner ermittelt.

Der Gewinnanspruch verfällt auch, wenn innerhalb von zwei Monaten die Übermittlung eines Gewinns an einen Gewinner nicht möglich ist und die Gründe der erfolglosen Übermittlung vom Gewinner zu vertreten sind. In diesem Fall wird ein neuer Gewinner ermittelt.

Die Übermittlung von Sachpreisen erfolgt nur innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz kostenfrei für einen einmaligen Zustellversuch. Ansonsten hat der Gewinner Transportkosten und sonstige Abgaben (Zollgebühren, Steuern etc.) zu tragen. Unzutreffende Angaben bei der Gewinnspielteilnahme oder unvollständig übermittelte Lieferadressen führen zum Ausschluss von der Gewinnvergabe.

Der Anspruch auf den Gewinn kann nicht abgetreten oder übertragen werden. Der Gewinn ist weder auszahlbar, ergänzbar oder änderbar. Sollte der Gewinn, gleich aus welchem Grund, nicht zur Verfügung gestellt werden können, behält sich der Gewinnspielausrichter das Recht vor, einen gleichwertigen Ersatzpreis zu vergeben.

Vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels

Groupe SEB Deutschland GmbH ist berechtigt, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen, auszusetzen oder zu verändern, wenn unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs von Groupe SEB Deutschland GmbH liegende Umstände eintreten, die die Durchführung für Groupe SEB Deutschland GmbH unzumutbar machen. Hierzu gehören insbesondere, jedoch nicht abschließend, das nicht gestattete Eingreifen Dritter, technische Probleme mit Hard- oder Software, die außerhalb des Machtbereichs des Gewinnspielausrichters liegen, sowie Rechtsverletzungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung des Gewinnspiels stehen, hier insbesondere das manipulative Eingreifen in den Ablauf des Gewinnspiels bzw. die fortgesetzte Begehung von Persönlichkeits- oder Datenschutzrechtsverletzungen zu Lasten anderer Teilnehmer und/oder der Groupe SEB Deutschland GmbH.

Ausschluss vom Gewinnspiel

Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, bei der Nichteinhaltung der Gewinnspielbedingungen oder bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, Personen von dem Gewinnspiel auszuschließen. Dazu zählen auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Liegen die Voraussetzungen für einen Ausschluss vor, kann der Gewinn nachträglich aberkannt oder bereits ausgelieferte Gewinne zurückgefordert werden.

Haftung von Groupe SEB Deutschland GmbH

Groupe SEB Deutschland GmbH haftet nur, wenn und soweit Groupe SEB Deutschland GmbH, den gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten, Mitarbeitern oder sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Hiervon unberührt bleiben etwaige Ersatzansprüche aufgrund der Verletzung von Leben, Körper sowie von wesentlichen Vertragspflichten.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe eines Namens/Pseudonyms und einer E-Mail-Adresse erforderlich. Im Falle des Gewinns ist zusätzlich die Angabe von folgenden persönlichen Daten notwendig: Anrede, Name, Anschrift, Land. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-und Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Der Groupe SEB Deutschland GmbH weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden. Insbesondere werden die entsprechenden Daten nicht für Werbezwecke weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Einwilligung des Teilnehmers nur dann, wenn Groupe SEB Deutschland GmbH hierzu gesetzlich verpflichtet ist.

Soweit im Rahmen des Gewinnspiels personenbezogene Daten von Teilnehmern erhoben, verarbeitet und genutzt werden, werden diese von der Groupe SEB Deutschland GmbH ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt und nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht.

Der Veranstalter wird die Angaben zur Person des Teilnehmers sowie seine sonstigen personenbezogenen Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutz-rechts verwenden, soweit dies für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erforderlich ist bzw. eine Einwilligung des Teilnehmers vorliegt. Dies gilt insbesondere, um den Gewinner zu ermitteln und zu benachrichtigen, Nach Abwicklung des Gewinnspiels werden sämtliche Daten gelöscht.

Der Teilnehmer kann jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Korrektur oder deren Löschung verlangen. Der Teilnehmer kann seine Einwilligung zur Verwendung seiner persönlichen Daten durch Groupe SEB Deutschland GmbH jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und verlangen, dass seine Daten unverzüglich gelöscht werden. Ein entsprechender Widerruf ist zu richten an: datenschutz@groupeseb.com. Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung von Groupe SEB Deutschland GmbH, die unter Datenschutzerklärung abrufbar ist. Werden die Daten noch während des Gewinnspielzeitraums widerrufen, so scheidet der Teilnehmende von der Teilnahme aus.

Salvatorische Klausel

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers finden keine Anwendung. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit von der Groupe SEB Deutschland GmbH ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden.

FAQs zu Fisch

Ist Fisch gesund?

Fisch beinhaltet eine Menge an ungesättigten Fettsäuren, leicht verdaulichen Proteinen, hochwertigen Aminosäuren und Vitaminen sowie Natrium, Kalium und Calcium und ist daher äußerst gesund. Besonders die Omega-3-Fettsäuren sind für unseren Körper essenziel und selten in natürlichen Lebensmitteln anzutreffen.

Wie bereite ich Fisch in der Pfanne zu?

Entscheidet ihr euch Fisch in der Pfanne zuzubereiten, solltet ihr ihn auf niedriger Stufe und nicht zu lange mit etwas Olivenöl anbraten. Besonders Filets eignen sich zum Anbraten in der Pfanne.

Welche Fischsorten eignen sich zum Grillen?

Fettere Fischsorten, wie Lachs, Forellen, Makrelen oder auch Dorade eignen sich besonders gut zum Grillen. Sie vertragen die Grillhitze deutlich besser und trocknen weniger schnell aus. Fettarme Fischsorten sollten in Alufolie gegrillt werden, um sie so vor dem Austrocknen zu schützen.

Nachhaltig Fisch essen?

Viele Fischarten sind mittlerweile überfischt, daher sollte man bei Seefisch am besten Hering, Seelachs oder Makrele wählen. Bei den Süßwasserfischen sind Karpfen oder Forelle am wenigsten von Überfischung betroffen. Ansonsten erleichtern euch Siegel verschiedener Organisationen und Verbände wie beispielsweise MSC oder ASC den Fischkauf im Supermarkt.

9. Juli 2021

278 Kommentare
  1. Doreen
    Doreen sagte:

    Wir essen Lachs am liebsten dampfgegart. Dazu das Lachsfilet mit Salz und etwas Pfeffer aus der Mühle würzen, mit Zitronenzesten bestreuen und Zitronenöl beträufeln.
    Ab in den Dampfgarer und genießen.
    Dazu mögen wir Gnocci-Salat.
    Sehr einfach, wir finden es aber lecker.

    Antworten
  2. Christiane
    Christiane sagte:

    Mein Lieblingsrezept mit „Fisch“ sind gebackene Calamari. Die mache ich in der Heißluftfritteuse, das geht schnell, und sie werden schön knusprig. Dazu Zitronensaft und ein Knoblauchdip. Lecker!

    Antworten
  3. Gina
    Gina sagte:

    Lachs geht immer…. Ich liebe Lachs. Am liebsten mit Nudeln und Broccoli oder Spinat und dazu eine leckere Sauce 😁

    Antworten
  4. Gudrun Jeschke
    Gudrun Jeschke sagte:

    Schollenfilet im Spinatbett ist mein liebstes Fischrezept. 300g frischer Blattspinat 10 Min garen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen in eine flache Auflaufform geben oder TK Blattspinat. 250g Champignons in Scheiben schneiden und auf dem Spinat verteilen. 800g Schollenfilets säuern, salzen und auf das Gemüse legen. 1 Becher Creme fraiche würzen und auf den Fisch verteilen, mit 5 Scheiben Raclette-Käse belegen und im Backofen 30-40 Min. bei 200°C/Umluft 180°C backen.

    Antworten
  5. Anja
    Anja sagte:

    Wir lieben Fisch mit Salz und Pfeffer gewürzt und in Knoblauch 🧄 Öl angebraten.Super lecker 😋 und so einfach

    Antworten
  6. Anja Blecking
    Anja Blecking sagte:

    Wir lieben Fisch mit Salz und Pfeffer gewürzt und in Knoblauch 🧄 Öl angebraten.Super lecker 😋 und so einfach

    Antworten
  7. Mechthild H.
    Mechthild H. sagte:

    Nudeln mit Lachs
    Zutaten: Lachsfilet, Tomaten, Chili, Lauchzwiebel, Brühe, Frischkäse, Basilikum

    Lachs würfeln und anbraten.  Lauchzwiebeln und Chili andünsten,Brühe angießen, Frischkäse einrühren. Nudeln kurz mit erhitzen, Lachs und Tomaten untermischen, mit Basilikum anrichten.

    Antworten
  8. Sarah Buehler
    Sarah Buehler sagte:

    Ich liebe Lachs Bürger! Ein Lachssteak gebraten mit Avocado, Senf-Honig-Sauce, Salatblätter auf ein Burgerbrötchen! Megalecker und so schnell zubereitet!

    Antworten
  9. Christian
    Christian sagte:

    Gerne verrate ich euch allen mein persönliches Lieblingsfisch-Rezept. Dieses Rezept ist in ca. 35 Minuten auf den Tisch und nimmt dich mit auf eine kulinarische Reise nach Italien. :)

    SEETEUFEL IN OLIVEN-EI-HÜLLE AUF PAPRIKAGEMÜSE

    Zutaten für 4 Personen:
    > 2-3 EL schwarze, entsteinte Oliven
    > 3 Eier
    > 50 g gemahlene Mandeln
    > 8 Seeteufelmedaillons (ca. 500 g)
    > Salz & Pfeffer
    > 1 EL Zitronensaft
    > 2-3 EL Mehl
    > 6 EL Olivenöl
    > 1/2 gelbe und 1/2 rote Paprikaschote

    Für die Sauce aus sonnengetrockneten Tomaten (falls du diese selbst herstellen magst) brauchst du:

    > 2 Gläser sonnengetrocknete Tomaten
    > 6 rote Zwiebeln
    > 2 gepresste Knoblauchzehen
    > 2 Packungen passierte oder stückige Tomaten
    > 4 EL Kräuter der Provence
    > 2 gehäufte TL Salz & Pfeffer
    > 2 Prisen Zucker

    Beginnen wir gleich mit der Sauce:

    Die sonnengetrockneten Tomaten abschütten und das Öl aus den Gläsern auffangen. Die Tomaten klein schneiden. Die Zwiebeln in Würfel schneiden. Das Öl der sonnengetrockneten Tomaten nutzen, um die Zwiebel mit Salz und Pfeffer in einer Schmorpfanne anzudünsten. Die gepressten Knoblauchzehen dazu geben. Die sonnengetrockneten Tomaten dazu geben. Kurz zusammen dünsten lassen und anschließend die passierten Tomaten zugeben. Die Kräuter der Provence und den Zucker unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf kleiner Flamme ca. 20 min köcheln lassen.

    Während die Sauce köchelt machen wir uns an das Hauptgericht:

    Die Oliven fein hacken. Eier verquirlen. Oliven und Mandeln hinzufügen und alles gut vermischen.
    Den Seeteufel waschen, trocken tupfen und mit Salz & Pfeffer sowie dem Zitronensaft würzen. Die Medaillons in Mehl wenden und überschüssiges Mehl vorsichtig abklopfen.
    4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Medaillons durch die Eimasse ziehen und bei schwacher bis mittlerer Hitze 5-6 Minuten goldgelb braten. Auf Küchenkrepp abtopfen und warm stellen.
    Die Paprikahälften in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Mit dem restlichen Olivenöle anbraten sowie mit Salz & Pfeffer würzen. Nun die die Sauce zufügen und heiß werden lassen.

    Wir essen hierzu gerne ein Risottto oder Pasta.

    Guten Appetit.

    Antworten
  10. Kaeptn
    Kaeptn sagte:

    Ich mache gerne Flammlachs auf dem Brett am offenen Feuer… nur ein wenig Öl, Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren und je nach Geschmack noch ein paar andere Kräuter… 30 Minuten am Feuer… perfekt

    Antworten
  11. Ina
    Ina sagte:

    Wir lieben Dorade vom Grill oder aus dem Backofen, gefüllt mit Zitronenscheiben, mediterranen Kräutern und Knoblauch ;))

    Antworten
  12. Anja Schäfer
    Anja Schäfer sagte:

    Wir mögen gegrillte Forelle mit Kräutern und Knoblauch, dazu ebenso gegrillte Tomaten und selbstgebackenes Baguette mit Pesto.

    Antworten
  13. FRANK KRÜCKEBERG
    FRANK KRÜCKEBERG sagte:

    -Zander gedünstet mit Kräutersoße und Neue Kartoffeln, als auch
    -Kabeljau mit Spinat und Kartoffeln

    Antworten
  14. Pauline Böttcher-Graf
    Pauline Böttcher-Graf sagte:

    Toller Beitrag mit leckeren Rezepten und schönen Bildern dazu. Es wurde sich auch Gedanken gemacht für Gerichte mit Kindern. Bei Mengenangaben evtl. Spiegelstriche setzen. Liebe Grüße

    Antworten
  15. Soulfood
    Soulfood sagte:

    Wenn Fisch dann selbst gefangenen und gegrillt ;) evtl. noch mit etwas Zitrone und frischen Gartenkräutern beträufeln

    Antworten
  16. Ingrid A.
    Ingrid A. sagte:

    Unser Favorit:
    Lachs mit etwas Dill und Butter in Folie wickeln und im Ofen backen. Dazu Kartoffelbrei – Lieblingsgericht meiner Tochter !!!!

    Antworten
  17. Martina
    Martina sagte:

    Ich liebe Fischfilet gedünstet und in Senfsoße oder einfach in Butter und Knoblauch mit frischen Kräutern gebraten oder…..

    Antworten
  18. Peter Doßmann
    Peter Doßmann sagte:

    …nach dem vorherigen Beitrag habe ich Mut bekommen, mal ein etwas umfangreicheres Fischgericht auf den Tisch zu bringen…

    Antworten
  19. Tassilini
    Tassilini sagte:

    Fisch 🐠 Suppe!!

    Zutaten.

    3 Knoblauchzehen
    1 Selleriestange
    300 g geschälte Dosentomaten
    1 scharfer Paprika
    1/2 Glas Weißwein
    300 g Tintenfisch
    400 g Kalmar
    400 g Kaisergranat oder Fangschreckenkrebse oder Garnelen
    1 kg Miesmuscheln
    1 Drachenkopf
    1 Haifisch
    1 Oktopus
    1 Bund frische Petersilie
    Natives Olivenöl
    Salz
    Pfeffer
    Scharfer Paprika
    Geröstete Brotscheiben

    Tintenfisch, Kalmar und Kaisergranat anbraten und alle anderen Zutaten zerkleinern und alles zusammen in der fischbrühe plus Wein aufkochen lassen. Die angebratenen Fisch Arten zugeben.
    Abschmecken und dazu köstliches Weißbrot mit knobi Butter genießen

    Antworten
  20. Jürgen Nitschmann
    Jürgen Nitschmann sagte:

    Da stimme ich meiner Frau zu Siehe vorherigen Kommentar.

    Und Fisch macht auf dem Teller was her wenn er richtig zubereitet ist.

    Antworten
  21. Herta
    Herta sagte:

    wir mögen am liebsten Kabeljau oder Rotbarsch mit Kartoffeln und Spinat.
    geräucherte Forelle ist auch sehr lecker. Fischstäbchen, kann man sehr gut
    auf Backpapier im Backofen knusprig braten.

    Antworten
  22. einemamavonzwei
    einemamavonzwei sagte:

    ich liebe lachssemmeln mit viel zwiebel :D ich weiß, total einfallslos, aber ich sollte mein liebstes rezept nehmen und dass ist es. aber gegen einen guten brathering mit butterkartoffeln, hätte ich gerade auch nichts dagegen :D

    Antworten
  23. Ina Güttler
    Ina Güttler sagte:

    Mein Lieblingsfisch: Dorade mit mediterranen Kräutern, ein wenig Knoblauch und Zitronescheiben gefüllt und gegrillt.
    Mega lecker !

    Antworten
  24. Nina B.
    Nina B. sagte:

    Hier mein Lieblingsgericht: Seeteufelcarpaccio mit Kartoffel-Lauch-Gemüse

    Zutaten:
    8-10 kleine festkochende Kartoffeln
    1 Stange Lauch
    2 Schalotten
    1 Knoblauchzehe
    100 g mehligkochende Kartoffeln
    1 EL Olivenöl
    2 EL Aceto balsamico bianco
    200 ml Fischfond
    30 g kalte Butter
    1 Bund Schnittlauch
    1 TL grobkörniger Senf
    Salz
    Pfeffer
    400 g Seeteufelfilet
    2 Radieschen
    Gartenkresse (nach Belieben)
    frisch geriebener Meerrettich (nach Belieben)
    Olivenöl zum Einfetten

    Zubereitung:
    Die festkochenden Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in einen Dämpfeinsatz legen. Den Lauch putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Den Dämpfeinsatz in einen Topf mit etwas kochendem Wasser stellen und die Kartoffeln zugedeckt über dem Dampf in ca. 8 Min. garen. Den Lauch dazugeben und 6-8 Min. mitgaren.
    Inzwischen die Schalotten, den Knoblauch und die mehligkochenden Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten, Knoblauch und Kartoffeln darin ca. 1 Min. andünsten. Mit Essig ablöschen, den Fond dazugeben und die Kartoffelnweich kochen. Dann alles durch ein Sieb in einen Topf drücken und aufkochen. Die kalte Butter mit dem Pürierstab unter den Kartoffelsud mixen.
    Den Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Mit dem Senf unter den Kartoffelsud rühren, den Sud mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die gedämpften Kartoffel- und Lauchscheiben unter den Sud mischen und warm halten.
    Den Backofen auf 120° vorheizen. Seeteufelfilet abbrausen, mit Küchenpapier trocken tupfen und mit einem scharfen Messer schräg in ca. 3-5 mm dicke Scheiben schneiden. Teller mit Öl einpinseln. Die Seeteufelscheiben überlappend darauflegen. Die Teller mit dem Fisch in den Ofen (Mitte, Umluft 100°) stellen und den Fisch in 6-8 Min. garen.
    Inzwischen die Radieschen putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Das Kartoffel-Lauch-Gemüse jeweils in die Mitte auf das warme Seeteufelcarpaccio geben. Den restlichen Kartoffelsud über den Fisch träufeln. Mit Radieschenstreifen und nach Belieben mit Kresse und etwas frisch geriebenen Meerrettich bestreuen und servieren.

    Antworten
  25. Birgit Peters
    Birgit Peters sagte:

    Fischsuppe:

    Zutaten: halbe Paprika, 1 Möhre, 1 Schalotte, 1 TL Rapsöl, Salz, Pfeffer, 1 Glas Fischfond, 100g schellfischfilet, etwas Petersilie

    Zubereitung:
    Die halbe Paprika und die Möhre in dünne Streifen schneiden. Die Schalotte schälen und fein würfeln. Öl im Topf erhitzen, Gemüse reingeben und unter ständigem Rühren 1 Minute andünsten. Leicht salzen und pfeffern. Fischfonds dazugießen, aufkochen und 5 Minuten zugedeckt leicht kochen lassen. Fischfilet abspülen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. In die Suppe dazugeben und 5 Minuten gar ziehen. Petersilie waschen und abzupfen. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie unterrühren.

    Antworten
  26. Ben Schulz
    Ben Schulz sagte:

    Mein Lieblingsrezept?

    Kartoffel-Tortilla mit Erbsen.

    Zutaten;

    3EL Olivenöl
    350 g Bratkartoffelscheiben
    4 Eier
    4 EL Milch
    Salz/Pfeffer
    1/2 TL Paprikapulver
    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    100 g Erbsen
    1 TL gehackter Rosmarin

    Zubereitung;

    In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Die geschälten Kartoffeln hineingeben und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden in 8 Min. goldbraun anbraten.

    Die Eier mit Milch, Salz, Pfeffer und Paprikapulver verquirlen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Das übrige Öl zu den Kartoffeln geben und erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Erbsen und Rosmarin 2 Min. mitbraten.

    Die Eiermasse in die Pfanne gießen, zudecken und bei mittlerer Hitze in 10 Min. stocken lassen.

    Guten Appetit!

    Viel Spaß beim nach kochen.

    Antworten
  27. Michael K.
    Michael K. sagte:

    Kabeljaufilet in 4 cm große Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit folgender Panade versehen:
    2 Eier mit 1 EL Senf verrühren, Fischstücke zuerst in Mehl, dann in der Panade wälzen und ca. 4 Minuten braten.

    Antworten
  28. Jasmin Hofsäß
    Jasmin Hofsäß sagte:

    Da wir Pasta-Fans sind ist unser Lieblings-Fischgericht Tagliatelle mit Lachs-Spinat-Frischkäsesauce.
    Zutaten für 2 Portionen
    100 g Spinat
    125 g Lachs
    250 g Tagliatelle
    0.5 Bio Zitrone
    75 g Zwiebeln
    1 Knoblauchzehe(n)
    150 ml Gemüsebrühe
    1.5 EL Frischkäse
    1 EL Öl
    etwas Salz
    etwas Pfeffer
    Zubereitung
    Nudeln nach Anleitung in Salzwasser kochen.
    Knoblauch und Zwiebeln schälen und klein hacken.
    Lachs in mundgerechte Stücke schneiden.
    Zitrone waschen und die Schale abreiben.
    Spinat waschen und in einer Salatschleuder trocknen. Stiele evt. entfernen.
    Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten.
    Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Den Frischkäse hinzugeben und gut verrühren.
    Lachs hinzugeben und kurz mit kochen lassen.
    Spinat, Nudel und Zitronenabrieb hinzugeben und alles gut vermengen.
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Alles zusammen auf einem Teller anrichten.
    Tipp: Ich liebe das Gericht mit noch etwas frisch gerieben Parmesan drüber.

    Antworten
  29. Kerstin Müller
    Kerstin Müller sagte:

    Wir machen am liebsten Fischfilet à la Bordelaise mit frischen Kräutern aus dem Garten. Mit frischem Salat und Baguette ein Gedicht das sogar die Kinder lieben.

    Antworten
  30. Anke
    Anke sagte:

    Kräuternudeln mit Tomaten-Pesto

    Zutaten;

    200 g Spaghetti
    Salz
    1 Knoblauchzehe
    4 getrocknete Tomaten
    2 EL Pinienkerne
    4 EL Olivenöl
    2 TL Balsamico
    2 EL geriebener Hartkäse
    Pfeffer
    200 g Kirschtomaten
    2 EL italienische Kräuter

    Zubereitung;

    Die Nudeln in 2 l gesalzenem Wasser bissfest garen.

    Den Knoblauch schälen und grob hacken. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und hacken. Knoblauch und Tomaten mit den Pinienkernen, Olivenöl und Essig mit dem Pürierstab oder im Blitzhacker fein pürieren.

    Den Käse untermischen, salzen und pfeffern. Die Kirschtomaten waschen und halbieren.

    Die Nudeln in ein Sieb abgießen und nicht abtropfen lassen, sondern gleich mit Tomaten, Kräutern und Tomaten-Pesto mischen.

    Guten Appetit!

    Antworten
  31. Erika Bundschuh
    Erika Bundschuh sagte:

    Ich esse Fisch in allen Varianten für mein Leben gern, traue mich aber nicht so recht daran ihn selbst zuzubereiten und beschränke mich deshalb auf paniertes Seelachsfilet und Lachs-Spinat-Lasagne. Ganz toll finde ich auch eine geräucherte Forelle kurz in Butter angebacken 😋

    Antworten
  32. Andreas
    Andreas sagte:

    Lachs mit Ofengemüse – alles schonend uaf dem Backblech zubreiten, Gemüse mit Olivenöl, vielen Kräutern und Meersalz zubereiten. Dazu einen tollen Blattsalat mit Balsamicodressing: Ein leichtes Sommeressen, das schmeckt!

    Antworten
  33. Biirgitta
    Biirgitta sagte:

    Spaghetti mit Kräuter-Knoblauch-Thunfischbutter- ein Rezept welches ich vor Jahren von einem französischen Bekannten erhielt, einfach, schnell und lecker.

    Antworten
  34. Flora T.
    Flora T. sagte:

    Ganz Simpel: Gebratener Lachs mit Salzkartoffeln.

    1. Wasser salzen und aufkochen. Festkochende Kartoffeln Schälen und die Stärke abwaschen. Kartoffeln kochen.
    2. ca 2 EL in der Pfanne erhitzen (hohe Hitze) und eine halbe Zitrone mit der Schnitthälfte rein. Ich empfehle noch Thymianzweige hineinzugeben. Eine Knoblauchzehe zerstoßen, damit das Aroma besser rauskommt und auch hinein in unser Öl. Aufpassen dass der Knobi nicht anbrennt, sonst wird er bitter.
    3. Das Zeug aus dem Öl herausfischen und durch den zuvor gesalzenen und abgetupften Lachs ersetzen. Bisschen von beiden Seiten ankrossen und dann gar braten.
    4. Butter in separatem kleinen Topf zerlassen.
    5. Kartoffeln raus, Lachs raus. Zerlassene Butter drauf und die andere Zitronenhälfte darüber ausdrücken. Und dann schön Pfeffer drauf.
    6. Genießen

    Antworten
  35. Peer
    Peer sagte:

    Hallo alle zusammen erst mal ich weiß garnicht ob sie es wussten aber ich esse besonders gerne selbst gemacht fischnuggats mit gemachten specklauch Bratkartoffeln oder auch sushi

    Antworten
  36. froggy3
    froggy3 sagte:

    marinierter Hering verfeinert mit Apfel und Tomate lieben meine fast 93 j. mama und ich…. Mein Mann ist leider kein Fischesser aber istauch okay

    Antworten
  37. Kai A.
    Kai A. sagte:

    Chili-Limetten-Lachsfilet auf Paprikagemüse aus dem Backofen. Geht sehr schnell, ist sehr lecker und gesund. Was will man mehr ;-)

    Antworten
  38. Boris
    Boris sagte:

    Gilt auch Meeresfrüchte? Mein Liebling: Mediterrane Garnelenpfanne (’ne Art Paella-Abwandlung)

    Schöne große Garnelen schälen, die Schalen in einem Topf auskochen.
    Die Garnelen in ordentlich Olivenöl mit Knoblauch und viel Petersilie in der Pfanne nicht zu heiß anbraten.
    Jetzt (ungekochten) Reis dazu, kurz noch unter Rühren weiterbraten.
    Mit Salz, etwas Peffer und Kurkuma würzen.
    Dann immer wieder soviel von dem ausgekochten Sud zufügen, dass alles bedeckt ist.
    Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dabei ab und zu vorsichtig umrühren.
    Dies solange durchführen, bis der der Reis nach Wunsch gar ist.
    Nicht zu trocken werden lassen, die Konsistenz sollte ’sämig‘ sein.

    Antworten
  39. Blackunicorn
    Blackunicorn sagte:

    Ich bevorzuge meinen Fisch aus nachhaltiger BIO Zucht. Wenn dann schon mit Qualität, da man das ja nicht in Massen braucht. Wir grillen ihn gerne auf einem Grillholz mit Zitrone und Kräutern. Aber auch mit Taglatelle in einer Spinat Sahne soße genießen wir Lachs <3

    Antworten
  40. Blackunicorn
    Blackunicorn sagte:

    Ich bevorzuge meinen Fisch aus nachhaltiger BIO Zucht. Wenn dann schon mit Qualität, da man das ja nicht in Massen braucht. Wir grillen ihn gerne auf einem Grillholz mit Zitrone und Kräutern. Aber auch mit Taglatelle in einer Spinat Sahne soße genießen wir Lachs <3

    Antworten
  41. Judith Schmidt
    Judith Schmidt sagte:

    Ich liebe Seehecht mit kandierten Möhren und Kohlrabi-Kartoffelstampf. Dazu eine Soße auf Basis von Gemüsebrühe, Senf,Thymian-Honig und Butter.

    Antworten
  42. Juvena
    Juvena sagte:

    Wir haben ein sehr leckeres Familienrezept für eine Pastasauce mit Räucherlachs (kann man kalt alternativ auch als Brotaufstrich essen). Ansonsten essen wir auch sehr gerne Wildlachs, Kabeljau oder Scholle mit Gemüse :-)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.