Der Tefal OptiGrill – Grillen und Backen in einem // mit Gewinnspiel

Was kann der Tefal OptiGrill eigentlich nicht? Auf dem Kontaktgrill könnt ihr ganz viele verschiedenste Leckereien zubereiten – jede ganz easy mit einem eigenen Programm. Und mit dem richtigen Zubehör wächst er über sich hinaus und kann sogar backen! Erweitert euren Elektrogrill beispielsweise mit Backschale oder Waffeleisen und er wird zum multifunktionalen Küchengerät. Noch mehr spannende Infos und Tipps haben wir zudem vom OptiGriller für euch. Am Ende des Beitrags könnt ihr zudem sein neues Buch mit 30 Rezepten für die tolle Backschale gewinnen – worauf wartet ihr noch?!

Der OptiGrill von Tefal: Einer für alles

Der Tefal OptiGrill hat für fast jedes Grillgut ein eigenes Programm ­und falls nicht, gibt es noch den manuellen Modus. Je nach Modell eignet er sich sowohl für Grillanfänger als auch für geübte Profis. Welcher Grill für euch genau der richtige ist, findet ihr ganz einfach in unserem großen OptiGrill-Ratgeber. Die automatischen Programme sind übrigens exakt auf das Grillgut angepasst.OptiGrill Backschale Wusstet ihr, dass der Tefal OptiGrill die Dicke der aufgelegten Leckerbissen messen kann und danach Temperatur und Grilldauer eingeständig bestimmt? Getreu dem Motto #OptiGilldocheinfachalles zeigen wir euch im Folgenden, was der OptiGrill so draufhat. Er unterstützt euch nämlich nicht nur beim Grillen, er kann mit dem richtigen Zubehör sogar backen und gratinieren.

Backen und Kochen auf dem Grill? Mit der Backschale kein Problem!

Die Grillplatten des Tefal OptiGrills könnt ihr ganz einfach herausnehmen. Das ist nicht nur praktisch, um sie in der Spülmaschine zu reinigen, sondern ermöglicht auch, die Funktionen des Elektrogrills mit Zubehör zu erweitern. Die Backschale setzt ihr beispielsweise anstelle der unteren Grillplatte ein und schon funktioniert der Kontaktgrill wie ein Backofen. Die kleine Backschale ist geeignet für alle normalen OptiGrill-Modelle Plus, Elite und Deluxe, nicht auf den Standard GC705D, die große hingegen für die XL-Modelle. Tefal OptiGrill Elite XL-Besitzer aufgepasst: Die neue Version der großen Backschale ist seit November auf dem Markt und passt jetzt übrigens auch hier! So gelingen Kuchen, Pizza, leckere Snacks und mehr. Für die Backschale nutzt ihr den manuellen Modus. Dieser hat vier Stufen, jede eignet sich für andere Speisen. Mit der grünen Stufe könnt ihr Brötchen, Croissants oder anderes Gebäck aufbacken. Die gelbe Stufe ist ideal zum Backen von Kuchen, die orangefarbene sorgt für knusprige Aufläufe. Zum Gratinieren empfehlen wir die rote, die heißeste Stufe. Der OptiGrill Elite XL ist hingegen noch variabler, er verfügt über mehr Temperaturstufen und lässt sich flexibel in 10 Grad Schritten regeln.

Einsatzmöglichkeiten der Snacking & Baking Backschale für euch im Video

Herzhafte Aufläufe und mehr mit dem Tefal OptiGrill

Wie zuvor beschrieben, verwandelt die Backschale den OptiGrill in einen praktischen Backofen. So könnt ihr köstlich bruzzelnde Aufläufe direkt in eurem Grill zaubern. Das herrliche Aroma von gegrillter Pizza kennt vielleicht schon der ein oder andere von euch. Aber wer kann schon von sich behaupten, dass er Lasagne gegrillt hat? Im klassischen Rezept verstecken sich die typisch italienischen Aromen und mit der vegetarischen Lasagne sorgt ihr für eine ordentliche Portion Gemüse.OptiGrill Backschale Nachos mit Käse überbacken Sogar als Pfanne kann das praktische Snacking and Baking Zubehör vom OptiGrill zum Einsatz kommen. Versucht mal den One Pot Lachs vom OptGriller. In seinem Video zeigt er euch, wie es geht. Ihr steht auf bodenständige, regionale Küche? Aktuell suchen wir das beste Gericht vom OptiGrill aus jeder Region Deutschlands. Wer unter dem Motto „Optimal Regional“ für seine Favoriten abstimmt, kann tolle Preise gewinnen, wie zum Beispiel einen OptiGrill oder hochwertige Schneidebretter.

Snacks ganz einfach grillen

Die Backschale eignet sich auch für besondere Snacks, wie zum Beispiel Nachos. Die Tortillachips werden zunächst mit einer aromatischen Gemüsemischung, würzigem Hackfleisch und cremigem Käse geschichtet und anschließend in der Tefal OptiGrill Backschale köstlich überbacken. Unser Tipp: Genießt dieses mexikanische Highlight am besten mit einer Guacamole oder auch einer würzigen Salsa von Jamie Oliver.

Kuchen backen mit dem Tefal OptiGrill

Kuchen vom Grill klingt kurios? Probiert es aus! Der klassische Apfelkuchen kommt bei euren Gästen ganz sicher gut an. Die Kombination von fruchtigem Apfel mit süßen Rosinen, Pekannüssen und Zimt schmeckt unschlagbar! Habt ihr schon mal glasierten Ahornsirupkuchen versucht? Der typisch karamellige Geschmack des Sirups versetzt uns gedanklich nach Kanada. Wer es etwas leichter mag, der backt einen Käsekuchen mit erfrischenden Blaubeeren. Wer Obstkuchen liebt, der kommt mit einem Apfel- und Himbeerstreuselkuchen sicher auf seine Kosten. Das Rezept ist in nur 10 Minuten zusammengerührt und braucht in der Backschale des Tefal OptiGrills nur 20 Minuten zum Backen – wenn das nicht einen Versuch wert ist!

OptiGrill Backschale Streuselkuchen

Rezept Apfel- und Himbeerstreuselkuchen

Zutaten für 8 Personen
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten
6 Äpfel, geschält, entkernt und gewürfelt
120 g frische oder gefrorene Himbeeren
75 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
50 g weiche Butter
Vanilleextrakt

Zubereitung im Tefal OptiGrill
In einer Schüssel Butter, Mehl, gemahlene Mandeln und Vanille grob mit den Fingerspitzen zu einem krümeligen Teig vermischen. Den Boden der Backschale mit dem Obst füllen und mit den Streuseln bedecken. Die gefüllte Backschale in den OptiGrill einsetzen und den Grill einschalten. Im manuellen Modus die orangene Stufe auswählen und 20 Minuten backen.

Guten Appetit!

Tipp: Ihr könnt die Himbeeren einfach durch Blaubeeren oder auch Kirschen ersetzen.

Gewinnspiel

Ihr wollt eines der fünf Rezeptbücher „OptiGrillen mit der Backschale“ vom OptiGriller gewinnen? Kommentiert unter diesem Beitrag einfach das Rezept mit Anleitung (!) für euren Lieblingskuchen, schon habt ihr die Chance auf eines der Kochbücher!

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60956 Frankfurt am Main
Der Empfänger der vom Teilnehmer bereitgestellten Daten und Informationen ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt/Main. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Teilnahmebedingungen möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, einen Nachweis zur Altersbestimmung einzufordern. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Groupe SEB Deutschland GmbH und der Agentur ELBFISCHE, sowie deren Angehörigen.

Teilnahme

Die Teilnahme an der Verlosung ist kostenlos und erfolgt durch aktive Teilnahme am Gewinnspiel. Teilnimmt, wer unter dem Gewinnspielbeitrag auf https://so-schmeckt-das-leben.de/ einen Kommentar hinterlässt und einen Namen/Pseudonym sowie eine E-Mail-Adresse angibt. Die Antwort auf die Gewinnspielfrage hat keinen Einfluss auf die Gewinnchance. Der Teilnahmezeitraum endet am 19. November 2021 um 23:59 Uhr.

Die Teilnahme ist nicht vom Erwerb einer Ware oder Inanspruchnahme einer Dienstleistung der Groupe SEB Deutschland GmbH abhängig. Der Erwerb einer Ware oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung erhöhen die Gewinnchancen nicht. Beiträge zur Teilnahme am Gewinnspiel dürfen keine Beleidigungen, falschen Tatsachen, Wettbewerbs-, Marken- oder Urheberrechtsverstöße enthalten.

Gewinne

Sachgewinne werden nicht in bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Gewinne können nicht auf Dritte übertragen werden.

Gewinn (5 x): Kochbuch „OptiGrillen mit der Backschale“ von Benjamin Hetterich

Verlosung

An der Verlosung nimmt teil, wer die Teilnahmebedingungen erfüllt. Jede Person kann nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Die mehrfache Teilnahme, z.B. unter einem anderen Namen, ist nicht erlaubt. Ein Anspruch auf Gewinnspielteilnahme besteht nicht.

Die Gewinne werden unter allen zur Teilnahme berechtigten Teilnehmern, welche die Teilnahmebedingungen eingehalten haben, per Zufallsprinzip verlost. Ermittlung der Teilnahmeberechtigung und Verlosung erfolgen innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung des Gewinnspiels.

Die Gewinner werden per E-Mail an die im Kommentarfeld angegebene E-Mail-Adresse benachrichtigt. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von zwei Wochen nach Benachrichtigung nicht zur Entgegennahme seines Gewinnes melden, verfällt der Gewinn und es wird ein Ersatzgewinner ermittelt.

Der Gewinnanspruch verfällt auch, wenn innerhalb von zwei Monaten die Übermittlung eines Gewinns an einen Gewinner nicht möglich ist und die Gründe der erfolglosen Übermittlung vom Gewinner zu vertreten sind. In diesem Fall wird ein neuer Gewinner ermittelt.

Die Übermittlung von Sachpreisen erfolgt nur innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz kostenfrei für einen einmaligen Zustellversuch. Ansonsten hat der Gewinner Transportkosten und sonstige Abgaben (Zollgebühren, Steuern etc.) zu tragen. Unzutreffende Angaben bei der Gewinnspielteilnahme oder unvollständig übermittelte Lieferadressen führen zum Ausschluss von der Gewinnvergabe.

Der Anspruch auf den Gewinn kann nicht abgetreten oder übertragen werden. Der Gewinn ist weder auszahlbar, ergänzbar oder änderbar. Sollte der Gewinn, gleich aus welchem Grund, nicht zur Verfügung gestellt werden können, behält sich der Gewinnspielausrichter das Recht vor, einen gleichwertigen Ersatzpreis zu vergeben.

Vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels

Groupe SEB Deutschland GmbH ist berechtigt, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen, auszusetzen oder zu verändern, wenn unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs von Groupe SEB Deutschland GmbH liegende Umstände eintreten, die die Durchführung für Groupe SEB Deutschland GmbH unzumutbar machen. Hierzu gehören insbesondere, jedoch nicht abschließend, das nicht gestattete Eingreifen Dritter, technische Probleme mit Hard- oder Software, die außerhalb des Machtbereichs des Gewinnspielausrichters liegen, sowie Rechtsverletzungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung des Gewinnspiels stehen, hier insbesondere das manipulative Eingreifen in den Ablauf des Gewinnspiels bzw. die fortgesetzte Begehung von Persönlichkeits- oder Datenschutzrechtsverletzungen zu Lasten anderer Teilnehmer und/oder der Groupe SEB Deutschland GmbH.

Ausschluss vom Gewinnspiel

Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, bei der Nichteinhaltung der Gewinnspielbedingungen oder bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, Personen von dem Gewinnspiel auszuschließen. Dazu zählen auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Liegen die Voraussetzungen für einen Ausschluss vor, kann der Gewinn nachträglich aberkannt oder bereits ausgelieferte Gewinne zurückgefordert werden.

Haftung von Groupe SEB Deutschland GmbH

Groupe SEB Deutschland GmbH haftet nur, wenn und soweit Groupe SEB Deutschland GmbH, den gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten, Mitarbeitern oder sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Hiervon unberührt bleiben etwaige Ersatzansprüche aufgrund der Verletzung von Leben, Körper sowie von wesentlichen Vertragspflichten.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe eines Namens/Pseudonyms und einer E-Mail-Adresse erforderlich. Im Falle des Gewinns ist zusätzlich die Angabe von folgenden persönlichen Daten notwendig: Anrede, Name, Anschrift, Land. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-und Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Der Groupe SEB Deutschland GmbH weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden. Insbesondere werden die entsprechenden Daten nicht für Werbezwecke weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Einwilligung des Teilnehmers nur dann, wenn Groupe SEB Deutschland GmbH hierzu gesetzlich verpflichtet ist.

Soweit im Rahmen des Gewinnspiels personenbezogene Daten von Teilnehmern erhoben, verarbeitet und genutzt werden, werden diese von der Groupe SEB Deutschland GmbH ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt und nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht.

Der Veranstalter wird die Angaben zur Person des Teilnehmers sowie seine sonstigen personenbezogenen Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutz-rechts verwenden, soweit dies für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erforderlich ist bzw. eine Einwilligung des Teilnehmers vorliegt. Dies gilt insbesondere, um den Gewinner zu ermitteln und zu benachrichtigen, Nach Abwicklung des Gewinnspiels werden sämtliche Daten gelöscht.

Der Teilnehmer kann jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Korrektur oder deren Löschung verlangen. Der Teilnehmer kann seine Einwilligung zur Verwendung seiner persönlichen Daten durch Groupe SEB Deutschland GmbH jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und verlangen, dass seine Daten unverzüglich gelöscht werden. Ein entsprechender Widerruf ist zu richten an: datenschutz@groupeseb.com. Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung von Groupe SEB Deutschland GmbH, die unter Datenschutzerklärung abrufbar ist. Werden die Daten noch während des Gewinnspielzeitraums widerrufen, so scheidet der Teilnehmende von der Teilnahme aus.

Salvatorische Klausel

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers finden keine Anwendung. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit von der Groupe SEB Deutschland GmbH ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden.

Ihr kriegt nicht genug vom OptiGrill? Versucht unbedingt unsere Sandwich-Kreationen oder probiert Desserts direkt vom Kontaktgrill!

FAQ zur Tefal OptiGrill Backschale

Welche Backschale passt in welchen Tefal OptiGrill?

In die normalen OptiGrills passt die kleine Backschale XA7258. Für die XL-Grills verwendet ihr die große Backschale XA7278. Aber Vorsicht: Die ältere Version der großen Backschale XA727810 ist nicht für den Tefal OptiGrill Elite XL geeignet, hier wählt ihr die neue Version XA7278!

Was kann man in der Backschale des Tefal OptiGrill zubereiten?

Alle Gerichte, die ihr normalerweise im Backofen zubereiten würdet, könnt ihr dank der Backschale auch im OptiGrill erstellen: Aufläufe, Gratins, Snacks, Kuchen, Gebäck… – wonach euch auch immer der Sinn steht. Sie kann übrigens auch wie eine Pfanne verwendet werden. Die Möglichkeiten sind grenzenlos!

5. November 2021

75 Kommentare
  1. Doreen
    Doreen sagte:

    Es klingt recht einfach aber lecker. Gerne würde ich diverse Rezepte ausprobieren, dazu wäre ein neues Backbuch sehr willkommen.

    Danke Euch für die vielen Ideen.

    Antworten
  2. Andreas Abels
    Andreas Abels sagte:

    Kirschstreusel
    Zutaten 300 g Margarine
    300 g Zucker
    6 Ei(er)
    2 Pck. Vanillezucker
    600 g Mehl
    150 g Nüsse, gemahlen
    1 ½ Pck. Backpulver
    250 ml Milch
    1 Glas Kirsche(n)
    Für die Streusel: 180 g Margarine, weiche
    150 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    200 g Mehl
    100 g Kokosraspel
    Zubereitung
    Fett, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln aufschlagen, dazugeben und schaumig rühren. Das Backpulver mit dem Mehl und den Nüssen mischen. Mehl und Milch abwechselnd unterrühren. Die Masse gleichmäßig auf dem Blech oder in der Form verteilen. Ein Glas Kirschen abtropfen lassen, die Kirschen gleichmäßig verteilt auf den Teig legen.

    Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Zutaten für die Streusel in einer Schüssel mit dem Handrührgerät durcharbeiten. Den Kuchen mit den Streuseln bestreuen.

    Den Kuchen bei 180°C backen. Ein Blech braucht etwa 30 min., in einer Form muss der Kuchen 40 min. im Ofen bleiben.

    Antworten
  3. Sabine
    Sabine sagte:

    Wow, ich habe das Rezept vom Himbeerstreuselkuchen gelesen und dachte sofort daran, dass dies ein Rezept ist, dass sicher 100% bei meiner Familie ankommt. Den Tefal OptiGrill finde ich echt klasse!!! Damit ich noch weitere tolle Rezepte finde, mache ich jetzt ganz schnell einen Sprung in den Lostopf und hoffe darauf, dass ich bald das schöne Rezeptbuch „OptiGrillen mit der Backschale“ vom OptiGriller in Händen halte. Vielen DANK für das schöne Rezept und herzliche Grüße

    Antworten
  4. Carola
    Carola sagte:

    Marzipankuchen mit 2 Zutaten
    – 4 große Eier
    – 250g Marzipan

    Ofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Den Boden einer kleinen Springform mit Backpapier auslegen, den Rand leicht einfetten.
    Marzipan in kleine Stücke reiben, ersatzweise schneiden und leicht erwärmen.
    Eier einige Minuten schaumig schlagen.
    Marzipan nach und nach unterrühren.
    Die Masse soll fluffig bleiben.
    Teig in Form füllen, 15 Minuten bei 170 Grad backen.
    Hitze auf 120 Grad runter drehen und Kuchen ca. 20 Minuten weiter backen.
    (Gegen Ende andecken)
    Stäbchebprobe und genießen.

    Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen.

    Antworten
  5. Sibel yüceekin
    Sibel yüceekin sagte:

    Mein absulutes Lieblings Kuchen
    Apfelstreuselkuchen
    Für die Streusel :
    80g Butter (flüssig)
    75 g Zucker
    0,5 TL Zimt
    1 TL Vanilleextrakt
    100 g Mehl
    100g gehobelte Mandeln

    Für den Teig :
    150 g weiche Butter(nicht geschmolzene)
    120 g Zucker
    3 Eier
    1 TL Vanilleextrakt
    3 EL Milch
    175 g Mehl
    1 TL Backpulver

    Für den Belag:
    1 kg Äpfel
    1 Zitrone
    1 EL Zucker
    etwas Zimt

    Zum Servieren : Vanilleeis

    Ofen vorheizen!
    Alle Zutaten Für die Streusel vermischen und zu Streuseln verarbeiten.

    Für den Belag : Äpfel waschen, schälen und würfeln. Mit Zitrone vermischen und Zimt +Zucker dazugeben.

    Für den Teig, die Zutaten mit der küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren.

    Backblech mit Backpapier auslegen und Backrahmen (25x25cm) einfetten.
    Den Teig einfüllen mit Äpfel belegen und mit Streuseln bedecken.

    Bei 160 grad Umluft 35 Minuten backen.
    Schmeckt lauwarm und kalt sehr lecker am besten mit Vanille Eis😋

    Ich liebe es neue Rezepte ausprobieren und würde mich wahnsinnig freuen 🥰☘️

    Antworten
  6. Jeanette
    Jeanette sagte:

    Erdbeerkuchen mit Vanillecreme
    Für den Biskuitboden
    3
    Eier (Gr. M)
    2 EL
    kaltes Wasser
    90 g
    Zucker
    1 Pck.
    Vanillezucker
    90 g
    Mehl
    etwas Butter für die Form
    etwas Semmelbrösel für die Form
    Für den Belag
    250 ml
    Milch
    ½ Pck.
    Vanillepuddingpulver
    1 EL
    Zucker
    700 g
    Erdbeeren
    1 Pck.
    roter Tortenguss (klein)

    Antworten
  7. Michael
    Michael sagte:

    Marzipankuchen mit 2 Zutaten
    – 4 große Eier
    – 250g Marzipan

    Ofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Den Boden einer kleinen Springform mit Backpapier auslegen, den Rand leicht einfetten.
    Marzipan in kleine Stücke reiben, ersatzweise schneiden und leicht erwärmen.
    Eier einige Minuten schaumig schlagen.
    Marzipan nach und nach unterrühren.
    Die Masse soll fluffig bleiben.
    Teig in Form füllen, 15 Minuten bei 170 Grad backen.
    Hitze auf 120 Grad runter drehen und Kuchen ca. 20 Minuten weiter backen.
    (Gegen Ende andecken)
    Stäbchebprobe und genießen.

    Antworten
  8. Michaela Weber
    Michaela Weber sagte:

    Tiramisu-Kuchen vom Blech

    250 g weiche laktosefreie Butter
    475 g Zucker
    2 Messerspitzen Mark einer ausgeschabten Vanilleschote
    8 Eier (Größe M)
    300 g laktosefreie Schlagsahne
    250 g Mehl
    300 g gemahlene Mandeln
    1 Päckchen Backpulver
    750 g laktosefreie Mascarpone
    750 g laktosefreier Magerquark
    1 Päckchen Sahnefestiger
    3 EL kalter Espresso
    2 EL Mandellikör
    2–3 EL Kakaopulver zum Backen
    Fett für das Blech

    Zubereitung
    45 Minuten
    leicht

    1.
    Fett, 200 g Zucker und Vanillemark cremig rühren. 6 Eier

    nacheinander unterrühren. 100 g Sahne zufügen. Mehl, 100g Mandeln und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Teig auf ein gefettetes Backblech (ca. 32 x 39 cm) streichen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten backen. Kuchen herausnehmen, vom Rand lösen und auskühlen lassen
    2.
    Für die Amarettini 200 g gemahlene Mandeln mit 50 g Zucker mischen. 2 Eier trennen. Eiweiß mit 50 g Zucker schaumig rühren. Unter die Mandel-Zucker-Mischung heben. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech kleine Häufchen des Teiges legen (z.B. mithilfe von 2 Teelöffeln). Amarettini im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/ Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten backen. Den Ofen ausschalten und im geschlossenen Ofen ca. 1 Stunde fertig backen lassen. Auskühlen lassen. Mascarpone, 175 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Quark verrühren. 200 g Sahne steif schlagen, dabei Sahnefestiger einrieseln lassen. Sahne unter die Mascarpone heben. Espresso und Likör verrühren, Kuchen damit bestreichen. Kuchen quer halbieren und auf 2 Kuchenplatten oder Tabletts legen. Ca. 1/3 Mascarponecreme auf den Böden verstreichen. Amarettini darauf verteilen, festdrücken und mit der übrigen Creme bedecken. Kuchen ca. 2 Stunden kühl stellen. Kuchen mit Kakao bestäuben und in 32 Stücke schneiden .
    Das Blech ist ruck zu alle!

    Antworten
  9. Michael
    Michael sagte:

    Blitzkuchen
    Zutaten:
    125 g Butter
    125 g Zucker
    2 Stk Eier
    1 Pk Backpulver
    250 g Mehl
    6 EL Milch
    Für den Blitzkuchen Butter und Zucker für 5 Minuten schaumig schlagen. Die Eier langsam unterheben und ein paar Minuten weiterrühren.
    Danach Backpulver und Mehl vermischen und nach und nach abwechselnd mit der Milch unter die Eiermasse heben.
    Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Den Kuchen bei 200 Grad für 30 Minuten (bei Ober- und Unterhitze) im vorgeheizten Backrohr backen lassen.

    Antworten
  10. Wolfgang
    Wolfgang sagte:

    Apfelkuchen

    300 g Äpfel in kleine Spalten geschnitten
    450 g Weizenmehl
    125 g Zucker
    1 Packung Backpulver
    1 Prise Salz
    1 Pkg. Vanillezucker
    200 g Naturjoghurt
    125 g kalte Butter

    Alle Zutaten in die Rührschüssel geben und durchmischen und mit der Butter in Stücken dazugeben durchkneten. Langsam Joghurt hinzugeben. Zum Schluss die Äpfel unterrühren (ein paar aufbewahren).

    Den Teig auf einem Blech rechteckig ausrollen (nicht blechfüllend sondern wie eine runde Pizza). Die übrigen Apfelspalten in den Teig drücken.

    Im vorgeheizten Ofen bei 200 ca. 30 min. backen

    Antworten
    • Kaeptn
      Kaeptn sagte:

      Zutaten

      200 g Frischkäse
      125 g Hüttenkäse
      100 g saure Sahne
      3 Eier
      85 g brauner Zucker
      250 g frische Blaubeeren
      Für den Biskuitboden: 140 g Mehl
      100 g Zucker
      80 g weiche Butter
      2 EL Milch

      Zubereitung

      Für den Biskuitboden Mehl und den Kristallzucker in einer Schüssel mischen, die weiche Butter mit einem Löffel flöckchenweise zufügen und durchkneten.

      Alles mit der Milch zu einer zähen Masse verarbeiten und diese in das gefettete Snacking & Baking Zubehör geben.

      Vor dem Einschalten das gefüllte Zubehör in Ihren OptiGrill geben. Schalten Sie den Grill ein. Drücken Sie auf Manuellen Modus, wählen Sie die gelbe Farbeinstellung und drücken Sie anschließend auf OK. 15 Minuten lang garen.

      Das Topping für den Käsekuchen vorbereiten:

      Den Frischkäse mit der sauren Sahne, dem Hüttenkäse und dem braunen Zucker in einer Schüssel mixen. Nacheinander die Eier zugeben.

      Die Mischung auf dem Biskuitboden und die Blaubeeren darüber verteilen und 45 Minuten backen.

      Antworten
  11. Maik
    Maik sagte:

    Flacher Sahnekuchen

    Zutaten:
    250 ml Sahne
    225 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    4 Eier
    500 g Mehl
    1 Päckchen Backpulver
    1 Prise Salz

    für den „Deckel“
    200 g Zucker
    150 g Butter
    1 Prise Salz
    200 g gehobelte Mandeln

    ZUBEREITUNG

    Ofen auf 200 Grad vorheizen
    Mehl und Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Salz mischen
    Eier und Zucker schaumig schlagen, bis eine cremige Masse entsteht
    Mehlmischung und Sahne kurz verrühren
    Den Teig auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) streichen und 8 Minuten backen

    Für den Deckel die Butter schmelzen und Zucker sowie Salz einrühren
    Die Mandeln unterrühren

    Die Mandelmasse auf den Kuchen verteilen und erneut 10 min backen. Auskühlen lassen

    Antworten
  12. Uta
    Uta sagte:

    Apfelkuchen

    Zutaten
    2 Becher Schlagsahne ( 200ml)
    200 g Zucker
    1 Packung Vanillezucker
    abgeriebene Schale einer Zitrone
    5 Eier
    375 g Mehl
    1 Packung Backpulver
    1 kg Äpfel
    4 Esslöffel Zitronensaft
    100 g Butter
    100 g Zucker
    4 EL Milch
    60 g Mandelblättchen

    Zubereitung
    Äpfel schälen, in Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft mischen.

    In eine Schüssel Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale und Sahne geben und halb steif schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver einrühren.

    Den Teig in eine tiefe rechteckige Backform gießen. Mit den Apfelspalten belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen.

    Für den Guss Butter, Zucker und Milch aufkochen, die Mandeln untermischen. Die Masse nach 15 Minuten auf dem Kuchen verteilen und weitere 15 Minuten backen.

    Antworten
  13. Margarete
    Margarete sagte:

    Käsekuchen ohne Mehl

    250 g Butter
    6 Eier
    1 kg Magerquark
    1 Päckchen Vanillezucker
    2 Päckchen Vanillepudding

    Alles zusammenrühren und in einer runden Springform ca. 60 min bei 200 Grad backen.

    Antworten
  14. Michèle
    Michèle sagte:

    Meine Lieblings-Brownies
    Zutaten:
    160 g Zartbitterschokolade
    150 g Butter
    2 Eier
    150 g Puderzucker
    1 EL Vanillezucker
    130 g Mehl
    1 Prise Salz
    Zubereitung: Schokolade fein hacken und zusammen mit der Butter zum Schmelzen bringen und verrühren. Die Erker mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen und die Schokolade dazugeben. Anschließend Mehl und Salz dazugeben. Brownie-Teig ca. 30 Minuten bei 170 Grad Ober- und Unterhitze backen.
    Guten Appetit! :)

    Antworten
  15. Pascal
    Pascal sagte:

    Mein Lieblingskuchen ist Käsekuchen.

    Zutaten
    Für den Mürbteig
    200 Gramm Weizenmehl
    130 Gramm Speisestärke
    1/2 Teelöffel Backpulver
    1 Prise Salz
    100 Gramm Zucker
    1 mittelgroßes Ei
    1 mittelgroßes Eigelb
    150 Gramm Butter kalt und in Stückchen
    Für die Quarkmasse
    750 Gramm Quark am besten 20% Fett; abgetropft in einem Tuch
    4 mittelgroße Eier
    2 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
    200 Gramm Zucker
    2 Päckchen Vanille-Puddingpulver zum Kochen
    100 Milliliter Sonnenblumenöl
    300 Milliliter Milch
    Zubereitung
    Zunächst den Quark vorbereiten, indem man ihn abtropfen lässt, damit er etwas trockener wird. Dazu ein Sieb mit Küchentuch oder Küchenrolle auslegen, den Quark hineingeben und ins Spülbecken oder über eine Schüssel legen. Dann den Mürbteig zubereiten.
    Für den Teig Mehl, Speisestärke, Backpulver, Salz und Zucker in eine Schüssel geben. Die Eier und die kalte Butter in Flöckchen dazugeben und mit den Knethaken sowie am Schluss mit den Händen zu einem homogenen Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und rund 30 Minuten kühlstellen.
    Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Den Ofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Mürbeteig mit einem Nudelholz ausrollen. Den Boden der Springform mit Teig auslegen und einen Rand hochziehen. Dafür entweder die Teigplatte so groß ausrollen, dass sie für den Rand mitreicht. Oder aus einem Teil des Teigs eine Rolle formen, diese auf den Mürbteigboden an den Rand der Form legen und mit den Fingern einen hohen Rand formen. Mürbteigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
    Für die Käsekuchenmasse die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Abgetropften Quark unterrühren. Zitronenschale, Vanillepuddingpulver, Öl und Milch ebenfalls gut unterrühren, sodass keine Stücken mehr zu sehen sind. Die Masse ist recht flüssig.
    Die Käsekuchenmasse auf den Mürbteigboden in die Form gießen. Kuchen auf der untersten Schiene in den Ofen stellen. Der Kuchen muss insgesamt ca. 60 bis 70 Minuten backen.

    Antworten
  16. Norbert Wild
    Norbert Wild sagte:

    Schwarzwälderkirschtorte ohne Alkohol

    Zutaten für 4 Personen
    Eier 6 Stück
    Zucker 180 Gramm
    Butter 40 Gramm
    Blockschokolade 40 Gramm
    Mehl 180 Gramm
    Kakao ungesüßt 2 EL
    Sauerkirschen 2 Gläser
    Zucker 40 Gramm
    Stärke 2 EL
    Sahne 800 ml
    Schokoraspeln etwas

    Boden
    1.Zubereitung: Böden Wichtig!!! Backofen nicht vorheizen!!! Schokolade klein hacken, dann mit der Butter schmelzen im Wasser oder Mikrowelle auf kleiner Stufe. Zur Seite stellen und bisschen abkühlen lassen. Eiweiß mit einer Priese Salz steif schlagen. Nach und nach Zucker einrieseln lassen und solnge schlagen bis er aufgelöst ist. Eigelb einzeln dazugeben und kurz aufschalgen. Mehl mit Kakao mischen und mit Schoko-Buttergemisch unterherben. Masse in einen ausgefetteten und ausgebröselten 26cm Tortenring/Backform rund geben und ins kalte Backrohr stellen. Bei 170 Grad Umluft va. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und 2 mal durchschneiden. Oder wem das zu unsicher ist wegen dem brechen, einfach die Masse auf 3 mal aufteilen und einzeln backen.

    Füllung
    2.Kirschfüllung: Kirschen in ein Sieb schütten und abtropfen lassen. 16 Kirschen auf die Seite stellen. Werden zum dekorieren benötigt. 300ml Kirschsaft mit Zucker aufkochen. Stärke mit etwas warmen Kirschsaft auflösen und einrühren und solange weiterrühren bis es eindickt. Kirschen dazugeben und vorsichtig umrühren. Nochmals aufkochen lassen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

    Torte schichten
    3.Sahne steifschlagen. Tortenring auf eine Tortenplatte geben und einen Biskuitboden einlegen. Einen Sahnering außen, mitte und einen Punkt in die Mitte spritzen. Zwischen den Sahneringen die Kirschmasse einfüllen. Biskuitboden drauf setzten und den Vorgang mit Sahne und Kirschmasse wiederholen. Letzer Boden auflegen. Tortenring lösen und Torte mit der Sahne verzieren. Sahnerosetten, 16, aufsprühen und die Kirschen draufsetzten. Mit Schokoraspel dekorieren.

    Antworten
  17. Florian Scheuerer
    Florian Scheuerer sagte:

    Russischer Zupfkuchen (Vegan)

    180g Mehl (TYPE 550)
    2 TL Weinsteinbackpulver (10g)
    4 EL Backkakao
    1 Pck. Vanillezucker
    80g Rohrohrzucker + 80g Rohrohzucker für die Füllung
    120g kalte Pflanzenbutter
    Etwas Backkakao zum bemehlen der Backform
    ½ TL gem Vanille
    1 Pck Vanillepudding
    400g vegane Skyr Vanille (funktioniert auch mit Sojajoghurt Vanille)
    1 Bio- Zitrone (Abrieb + 1EL Zitronensaft)
    Zubereitung
    Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Backform fetten und mit Backkakao auskleiden (wie mit Mehl, nur ohne Mehl).
    Den Rest des Kakaos auf die Arbeitsfläche geben (gleich zum ausrollen).
    Trockene Zutaten wie Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker vermengen.
    Kalte Pflanzenbutter in Würfel schneiden und mit dem Kakao den trockenen Zutaten hinzufügen.
    Das Ganze rasch zu einem geschmeidigen Klumpen verarbeiten.
    Den Klops 30 Minuten kaltstellen.
    Etwa 70g des Teiges beiseitelegen, den übrigen Teig auf der Kakaofläche grob ausrollen und in die Backform geben. Schön gleichmäßig verteilen und einen ca. 3cm hohen Rand ziehen nehmt ihr eine größere Form und passt die Menge nicht an, wird der Kuchen flacher und der Rand sollte dementsprechend nicht zu hoch gezogen werden).
    Es geht weiter mit der Füllung: Skyr, gemahlene Vanille, Puddingpulver, Zucker, 1 EL Zitronensaft und Schale der Zitrone verrühren, sodass keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
    Füllung auf den Boden bringen und den Rest des Teiges auf den Kuchen zupfen (oder zB mit einem Ausstecher Herzen o.Ä. ausstechen und Kuchen damit verzieren) und für etwa 45 Minuten im Ofen backen lassen.
    Gut abkühlen lassen und guten Appetit!
    Anmerkung
    1. Das ausrollen des Teiges ist sehr Tagesabhängig, finde ich. Wenn es, wie bei mir mit ein und dem selben Teig einmal klappen und beim nächsten mal wieder nicht klappen sollte, dürfen wir den Teig auch in die Form drücken. Hier bietet es sich aber an, zumindest den Boden mit Backpapier auszukleiden.

    1. Sollte es weit und breit keinen Vanille Skye zu kaufen geben, nehmt den „Natur“.

    Bester Kuchen!!!

    Antworten
  18. Gabi R.
    Gabi R. sagte:

    ich würde einen leckeren Apfelkuche backen:
    125 g Margarine
    125 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    3 Ei(er)
    200 g Mehl
    2 TL, gestr. Backpulver
    etwas Aroma (Zitronenaroma), einige Tropfen
    etwas Milch, evtl.
    5 Äpfel, säuerliche
    Fett für die Form
    Semmelbrösel für die Form
    Puderzucker zum Bestreuen
    evtl. Zimt
    evtl. Aprikosenkonfitüre zum Bepinseln

    Die Margarine mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier hinzugeben und weiter schaumig rühren. Ein paar Tropfen Zitronenaroma hinzu, unter Rühren Mehl und Backpulver hinzugeben.

    Weiterrühren, bis der Teig geschmeidig ist, falls er zu dick ist, evtl. etwas Milch dazu. Den Teig in eine gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute 26er Springform geben.

    Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln, die Apfelviertel der Länge nach leicht mit einem Messer einritzen und auf den Teig legen. Leicht eindrücken. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170°C 35 – 40 Minuten backen. Am besten auf der untersten Schiene, damit er nicht zu dunkel wird.

    Danach auskühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. Sehr lecker schmeckt’s auch mit ein bisschen Zimt oder wenn er mit etwas flüssiger Aprikosenmarmelade bestrichen wird.

    Antworten
  19. Pucky
    Pucky sagte:

    Versunkener Apfelkuchen
    200 g weiche Butter
    50 g Zucker
    3 Eier (L)
    50 g Mehl
    50 g Speisestärke
    ½ Pck. Backpulver
    900 g säuerliche Äpfel (z. B. Cox Orange, Granny Smith)
    Fett für die Form
    Puderzucker zum Bestäuben
    Zubereitung
    Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Backform einfetten.
    Weiche Butter und Zucker mit dem Handrührgerät dickschaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und nur kurz unterrühren. Den Teig in die Form füllen.
    Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Den Teig damit belegen und etwas in den Teig drücken. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 35 Min. backen. Aus der Form nehmen, leicht abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

    Antworten
  20. Herta
    Herta sagte:

    Unser Sohn liebt meinen selbst kreierten Apfelkuchen: Apfelstücke auf den Mürbeteig legen und mit Sahne (statt Milch) angerührten Vanille-Pudding über die Apfelstücke giessen, oben drauf kommen noch Mürbeteig-Streuseln, ca 20-30 Minuten bei 180-200 Grad backen, hzl. Grüsse

    Antworten
  21. Andrea R.
    Andrea R. sagte:

    Schneller Kirschkuchen

    4Eier
    250g Zucker
    1/4 l Sahne
    300g Mehl
    1 Päckchen Backpulver

    Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen und auf einem Backblech verteilen.

    1 1/2 Glas Sauerkirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen und die Kirschen gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

    Bei 200°C Ober- und Unterhitze in der Mitte des Ofens 15-20 Minuten backen.

    Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, wird er noch mit Puderzucker bestreut!

    Antworten
  22. Claus
    Claus sagte:

    Hallo,
    ich hab mir gerade den OptiGrill gekauft und
    bin auf der Suche nach Rezepten!
    Da wäre das Buch optimal.
    Meine einziges Rezept ist:
    Rinderfilet , je nach Grad 1-2 min .
    Salzen ,pfeffern und genießen.

    Gruss Claus

    Antworten
  23. Eisbein
    Eisbein sagte:

    Käsekuchen ohne Mehl

    250 g Butter
    6 Eier
    1 kg Magerquark
    1 Päckchen Vanillezucker
    2 Päckchen Vanillepudding

    Alles zusammenrühren und in einer runden Springform ca. 60 min bei 200° C backen.

    Antworten
  24. Karin
    Karin sagte:

    Mein Lieblingskuchen ist die Apfelweintorte oder auch der
    Apfelmuskuchen mit Gitter und Rum. Kommt auch bei meinen
    Kaffeegästen immer sehr gut an. Über das Backbuch würde
    ich mich sehr freuen.

    Antworten
  25. Julika
    Julika sagte:

    200g Vollkornkekse
    100g Butter
    400g weiße Schokolade
    250g Philadelphia
    250 ml Sahne mit hohem Fettgehalt
    250g Mascarpone
    250g Blaubeeren

    Kekse zerbröseln und mit geschmolzener Butter mixen. Danach die Schokolade schmelzen. Philadelphia, Sahne und Mascarpone verrühren. Danach weiße Schokolade und Blaubeeren unterrühren. 2 bis 3 Stunden kalt stellen. Fertig!

    Antworten
  26. Solveig
    Solveig sagte:

    Der Apfel- und Himbeerstreuselkuchen klingt wirklich lecker. Den werde ich unbedingt mal backen:

    Zutaten für 8 Personen
    Zubereitungszeit 30 Minuten

    Zutaten
    6 Äpfel, geschält, entkernt und gewürfelt
    120 g frische oder gefrorene Himbeeren
    75 g Mehl
    50 g gemahlene Mandeln
    50 g weiche Butter
    Vanilleextrakt

    Zubereitung im Tefal OptiGrill
    In einer Schüssel Butter, Mehl, gemahlene Mandeln und Vanille grob mit den Fingerspitzen zu einem krümeligen Teig vermischen. Den Boden der Backschale mit dem Obst füllen und mit den Streuseln bedecken. Die gefüllte Backschale in den OptiGrill einsetzen und den Grill einschalten. Im manuellen Modus die orangene Stufe auswählen und 20 Minuten backen.

    Antworten
  27. Diana
    Diana sagte:

    Schmand Mandarinenkuchen

    175 g Butter
    300 g Mehl
    1/2 TL Schale einer unbehandelten Zitrone
    150 g Zucker für den Teig
    120 g Zucker für die Pudding-Quark-Masse
    50 g Zucker für den Tortenguss
    500 ml Milch
    2 Päckchen Vanillepuddingpulver
    500 g Schmand
    500 g Magerquark
    2 Dosen Mandarinen, ca. 600g Einfüllgewicht
    2 Päckchen klarer Tortenguss
    ANLEITUNGEN

    Butter in einem kleinen Topf zerlassen und etwas abkühlen lassen.
    Mehl in eine Schüssel geben und mit der abgeriebenen Zitronenschale, 150g Zucker und der flüssigen Butter zu einem bröseligen Teig verkneten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf geben und mit den Fingern festdrücken.
    Vanillepuddingpulver mit 120g Zucker und 100ml Milch glatt rühren. Die restliche Milch (400ml) in einem kleinen Topf aufkochen und das Puddingpulver unter Rühren dazugeben. Noch einmal kurz aufkochen, dabei stetig rühren. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die Masse etwas abkühlen lassen.
    Schmand und Magerquark in eine großen Schüssel geben und mit der Puddingmasse verrühren. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden verteilen und glatt streichen.
    Mandarinen über einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Mandarinen auf der Pudding-Quark-Masse verteilen, dabei leicht andrücken.
    Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze auf der untersten Schiene für 60 Minuten backen. Anschließend vollständig abkühlen lassen.
    Für den Guss den aufgefangenen Saft der Mandarinen auf 500ml mit Wasser auffüllen, in einen Topf geben und mit dem Tortenguss und 50g Zucker verrühren. Einmal aufkochen und gut verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Guss auf dem Kuchen verteilen und fest werden lassen.

    Antworten
  28. Martina
    Martina sagte:

    Pflaumenkuchen

    150 g Butter
    150 g Zucker
    3 Ei(er)
    1 Pck. Vanillezucker
    210 g Mehl
    ½ Pck. Backpulver
    Für den Belag:
    1 ½ kg Zwetschge(n) oder Pflaumen
    Für die Streusel:
    150 g Butter, kalte
    100 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    200 g Mehl

    Den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für den Teig alle Zutaten miteinander verrühren und auf einem, mit Backpapier ausgelegten, Backblech gleichmäßig verteilen.

    Die Zwetschgen oder Pflaumen waschen, halbieren, entkernen und schuppenförmig auf dem Teig verteilen. Anschließend aus Butter, Zucker, Vanillezucker und Mehl die Streusel herstellen und auf den Früchten verteilen.

    Nun 35 Minuten backen. Danach den Kuchen abkühlen lassen und evtl. mit Schlagsahne genießen.

    Antworten
  29. Vrenerls
    Vrenerls sagte:

    Leckerer Aprikosen-Mandel-Kuchen
    2 Dosen Aprikosen
    250 Gramm Butter
    200 Gramm Zucker
    1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
    5 Eier
    400 Gramm Mehl
    100 Gramm Mandeln gemahlen
    1 Päckchen Backpulver
    75 ml Milch
    100 Gramm Hagelzucker
    100 Gramm Mandelblättchen
    Puderzucker

    Zubereitung:
    Die Aprikosen abtropfen lassen. Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren.
    Die Eier nacheinander unterrühren.
    Gesiebtes Mehl mit dem Backpulver und den gemahlenen Mandeln vermischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
    Das Backblech mit Backpapier auslegen; den Teig glatt ausstreichen und Aprikosen gleichmäßig auf den Teig verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, 30 Minuten backen
    Nach ca. 10 Minuten der Backzeit den Hagelzucker und die Mandelblättchen bestreuen.
    Die Kuchen auskühlen und mit dem Puderzucker bestreuen. Nun einfach pur oder mit einer Kugel Eis genießen.
    Einfach traumhaft, ich ♥ liebe ♥ diesen tollen und schmackhaften Kuchen :)
    (schmeckt auch sehr lecker mit Apfel oder Kirschen, aber Aprikose ist mein persönlicher Favorit)

    Antworten
  30. Sabine Kalthaus
    Sabine Kalthaus sagte:

    Rotkäppchen- Kuchen:
    Zutaten:
    175 g Butter (weich)
    200 g Zucker
    3 Pk. Vanillezucker
    Salz
    3 Eier
    200 g Mehl
    2 gestr. Tl Weinsteinbackpulver
    2 El Kakaopulver
    2 El Milch
    1 Glas Schattenmorellen (350 g Abtropfgewicht)
    500g Magerquark
    3 Pk. Sahnefestiger
    400 ml Schlagsahne
    1Pk. rotes Tortengusspulver

    Zubereitung:

    1.Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Butter mit 150 g Zucker, 1 Pk. Vanillezucker und eine Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers 5 Min. cremig rühren. Eier nacheinander je 30 Sek. unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren.

    2.Die Hälfte des Teigs in eine gefettete Springform (26 cm Ø) streichen. Unter den restlichen Teig Kakaopulver und Milch rühren. Schokoteig auf den hellen Teig streichen. Schattenmorellen über einem Sieb abgießen, den Saft auffangen. Früchte auf dem Teig verteilen. Kuchen im heißen Ofen im unteren Ofendrittel 45 Min. backen. Auf einem Rost abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Einen Tortenring oder Springformrand um den Kuchen legen.

    3. Quark mit 2 Pk. Vanillezucker, 1 Pk. Sahnefestiger, 4 El Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers verrühren. Sahne mit 2 Pk. Sahnefestiger steif schlagen. Sahne unter die Quarkmasse heben, auf den Kuchen geben und gleichmäßig verstreichen, 2 Std. kalt stellen.

    4.250 ml Kirschsaft und 1 El Zucker mit dem Tortengusspulver nach Packungsanweisung zubereiten und sofort über die gewölbte Seite eines Esslöffels auf die Quarkmasse gießen, 30 Min. abkühlen lassen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.