Genuss-Trip nach Italien: Jamie Oliver lädt ein

Wusstet ihr, dass Jamie Oliver Italien liebt? Sogar so sehr, dass er der Küche des „Bella Vita“ gleich zwei Kochbücher widmet. In „Jamie kocht Italien“ vereint der Starkoch raffiniert traditionelle Rezepte mit seiner persönlichen und charmanten Note. Wir möchten am liebsten jedes Gericht sofort probieren. Neugierig? Damit ihr auf den Geschmack kommt, verraten wir euch die ersten drei Rezepte des Bestsellers hier im Beitrag, passend zur Jahreszeit ist ein köstlicher Wintersalat dabei – nachkochen erwünscht!

Kulinarischer Genuss aus der Pfanne

Jamie Oliver Italien Wintersalat Autorenfoto

© Jamie Oliver Enterprises Limited, Fotos: David Loftus

Jamie Oliver lädt ein zum Schlendern in den verwinkelten Gassen italienischer Städte, Einkehren in idyllische Trattorien mit karierten Tischdecken und Spüren des unvergleichlichen mediterranen Lebensgefühls. Die aromatischen Rezepte für Antipasti, Salate, Suppen, Pasta, Reis, Fleisch, Fisch, Beilagen und Desserts versetzen unsere Geschmacksknospen direkt in den Italien-Urlaub: Augen schließen und genießen. In seinem Buch zeigt uns Jamie, dass die Küche Italiens weit mehr ist als nur Pizza und Pasta – wir haben euch zum Beweis drei Kostproben mitgebracht. Habt ihr etwa schon mal Spiegelei mit Mozzarella verfeinert? Der Käse verschmilzt cremig mit süßen Tomaten und gibt dem Ei eine ganz neue Note – ideal als Vorspeise oder zum Brunch! Und das Beste: Das Gericht ist ganz schnell zusammengewürfelt und wird einfach in der Pfanne serviert. Daher braucht ihr neben den Zutaten nur eine gute Pfanne – Jamie berät euch dazu in seinem Pfannen-Guide!

Jamie Oliver und Italien – auch in der kalten Jahreszeit eine heiße Liebe

Die italienische Küche holt mit ihren herrlichen Aromen eine innere Wärme zu euch – immerhin sorgen Gewürze wie Pfeffer, Peperoni- und Chilischoten für die Ausschüttung von Endorphin. Ein wohliges Gefühl in der kalten Jahreszeit macht sich auch mit einem aromatischen Wintersalat breit. Dazu serviert ihr unterschiedliche bittere Blattsalate, wie zum Beispiel Chicorée oder Radicchio. Bitterstoffe sind bekanntlich gesund und zusammen mit den weiteren Geschmacksrichtungen wird sich jeder in den Wintersalat verlieben!

Jamie Oliver Italien Wintersalat Kochbuch

© Jamie Oliver Enterprises Limited, Fotos: David Loftus

Wer kann schon selbstgerösteten Zwiebeln widerstehen? Sie sorgen für eine angenehme, leicht süßliche Note. Dazu ein Dressing aus prickelndem Essig und vollmundigem Barolo-Rotwein mit knackigen Nüssen als Topping – fertig ist der Wintergenuss, der ganz nebenbei für viele wichtige Nährstoffe sorgt.

Tiramisu von Jamie Oliver neu inszeniert

Auch das Dessert darf in Italien nicht zu kurz kommen – immerhin genießt die Mittelmeernation leidenschaftlich „La Dolce Vita“. Hierfür inszeniert Jamie den Klassiker Tiramisu ganz neu: Löffelbiskuit und cremige Vanille-Mascarpone bleibt erhalten, dazu kombiniert er Kirschen und Limoncello. Statt dunklem Kakao kommt zarte gehobelte weiße Schokolade zum Einsatz. Wäre das Limoncello-Tiramisu nicht auch das passende Dessert für euer Weihnachtsmenü?

Tradition und Moderne – von Jamie Oliver vereint

Jamie Olivers Kochbuch „Jamie kocht Italien“, erschienen im Dorling Kindersley Verlag, enthält mehr als 140 Rezepte. Auf jeder einzelnen Seite feiert der Starkoch leidenschaftlich das italienische Essen, ohne die Wertschätzung dafür zu verlieren, was die italienischen Nonnas und Mammas über Generationen weitergeben. Nun ist es aber höchste Zeit für den Herd. Schwingt den Kochlöffel und entdeckt mit diesen drei Rezepten und Jamie Oliver Italien!

Jamie Oliver Italien Wintersalat Mozzarella-Spiegelei

© Jamie Oliver Enterprises Limited, Fotos: David Loftus

Spiegelei mit Mozzarella

4 – 6 Personen

15 Minuten

Zutaten

1 getrocknete rote Chilischote
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
2 Stängel Basilikum

Zutaten

6 reife Tomaten in verschiedenen
Farben
1 Mozzarellakugel (125 g)
6 große Eier
4–6 Scheiben helles Sauerteigbrot

Die Chili entkernen und in eine kalte große Pfanne bröseln. Den Knoblauch schälen, in feine Scheibchen schneiden und mit 4 EL Olivenöl ebenfalls in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und mit Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen. Das Basilikum hineinzupfen und alles etwa 1 Minute anbraten, während Sie schon mal die Tomaten grob zerschneiden.

Sobald es kräftig brutzelt in der Pfanne, die Tomaten dazugeben und nach einigen weiteren Minuten den Mozzarella in die Mischung zupfen. Hier und da kleine Mulden schaffen und die Eier hineinschlagen. Zudecken und 3 – 5 Minuten garen oder bis die Eier wie gewünscht sind. Inzwischen das Brot rösten. Alles noch einmal mit schwarzem Pfeffer übermahlen und mit dem Röstbrot servieren.

Guten Appetit!


Kalorien: 438 kcal | Fett: 9,6 g | GF: 1,4 g | Eiweiss: 16,3 g | KH: 77,6 g | Zucker: 27,7 g | Salz: 1g | BS: 15,8 g
Jamie Oliver Italien Wintersalat

© Jamie Oliver Enterprises Limited, Fotos: David Loftus

Winterlicher Salat

6 – 12 Personen

80 Minuten

Zutaten

6 rote Zwiebeln
1 Knoblauchknolle
1⁄2 Bund frischer Thymian (15 g)
100 g geschälte Haselnusskerne
Olivenöl
600 g gemischte bittere Blattsalate,
wie Chicorée, Radicchio, castelfranco,
Löwenzahn

Zutaten

DRESSING

1 EL Dijonsenf
natives Olivenöl extra
50 ml Barolo (Rotwein)
2 EL Rotweinessig

Den Backofen auf 240°C vorheizen. Die ungeschälten Zwiebeln in eine ofenfeste Form legen, in der sie eben Platz haben, und 1 Stunde im Ofen backen, bis sie weich und stellenweise leicht verbrannt sind. Nach 30 Minuten die Knoblauchknolle waagerecht halbieren und dazulegen. Die Thymianzweige und die Haselnüsse in etwas Olivenöl wenden und für die letzten 5 Minuten mitrösten.

Die Salate putzen, die Blätter voneinander trennen (ich gebe mir da gern ein bisschen Mühe und mache jedes Blatt entsprechend seiner Größe hübsch zurecht – die großen zerpflücken, die zarten ganz lassen, Sie wissen schon). Für das Dressing die gerösteten Knoblauchzehen aus der Schale in eine Schüssel pressen (Schalen wegwerfen). Sorgfältig zerdrücken, dann den Senf und 1 Prise Meersalz untermischen. Unter ständigem Rühren 6 EL natives Olivenöl extra einträufeln, beständig weiterschlagen und dabei den Barolo und den Essig zugießen.

Die gebackenen Zwiebeln von ihrer Schale befreien und in einer Schüssel ein wenig zerkleinern und zerstückeln. Mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen und anschließend mit dem Dressing übergießen. Die Salatblätter hinzufügen und alles mit den Fingerspitzen durchheben, bis sich das Dressing gleichmäßig verteilt hat. Die Haselnüsse im Mörser relativ fein zerstoßen und über den Salat streuen.

Guten Appetit!


Kalorien: 306 kcal | Fett: 24 g | GF: 2,8 g | Eiweiss: 5,3 g | KH: 18,4 g | Zucker: 11,5 g | Salz: 0,8 g | BS: 5,3 g
Jamie Oliver Italien Wintersalat Limoncello Tiramisu

© Jamie Oliver Enterprises Limited, Fotos: David Loftus

Limoncello Tiramisu

8 Personen

45 Minuten

Zutaten

2 Bio-Orangen
200 ml Limoncello (Zitronenlikör)
4 EL flüssiger Honig
200 g Löffelbiskuits
200 ml kalter Espresso
250 g Mascarpone

Zutaten

250 g Joghurt
1 TL Vanillepaste oder gemahlene
Vanille (aus dem Bioladen)
250 g reife Kirschen
natives Olivenöl extra
100 g weiße Schokolade
(kühlschrankkalt)

Mit einem Sparschäler die Schale der Orangen in Streifen abziehen und in einen kleinen Topf geben. Den gesamten Saft dazupressen, 100ml Limoncello und 2 EL Honig hinzufügen. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Schale kandiert und ein dickflüssiger Sirup entstanden ist.

Den Boden einer Servierschüssel (24cm Ø) mit der Hälfte der Löffelbiskuits auslegen (Sie können auch Biskuitabschnitte von meinem Amalfitanischen Rum-Baba auf Seite 352 verwenden – eine gute Ausrede, um gleich beides zu machen!). Den kalten Espresso mit dem restlichen Limoncello (100ml) mischen. Die Hälfte davon auf die Löffelbiskuits in der Schüssel träufeln. Die Biskuits etwas zusammendrücken, damit die Mischung besser einziehen kann.

Mit einem Schneebesen Mascarpone, Joghurt, Vanillepaste und den restlichen Honig (2 EL) glatt rühren. Die Hälfte davon als gleichmäßige Schicht in die Schüssel löffeln. Die Kirschen entsteinen und in Stücken auf den Mascarpone geben. Mit den restlichen Löffelbiskuits bedecken und mit dem restlichen Kaffee beträufeln. Zum Schluss die restliche Mascarponemischung darauflöffeln.

Die kandierte Orangenschale mit ihrem Sirup auf dem Tiramisu verteilen. Das Tiramisu mit nativem Olivenöl extra beträufeln. Zudecken und für mindestens 4 Stunden oder über Nacht kalt stellen. Vor dem Servieren die weiße Schokolade darüberhobeln oder -reiben.

Guten Appetit!


Kalorien: 443 kcal | Fett: 20,9 g | GF: 12,7 g | Eiweiss: 6,3 g | KH: 44,8 g | Zucker: 38,9 g | Salz: 0,2 g | BS: 1 g

Ihr habt Lust auf italienische Klassiker? Bereitet für eure Gäste doch ein Menü vor – komplett italienisch versteht sich.

30. November 2021

2 Kommentare
  1. Petra Kriegesmann
    Petra Kriegesmann sagte:

    Gerichte aller mediterranen/ italienischen Art sind der HIt. Laut Aussage meiner „Mitesser“ koche ich besser italienisch als die Italiener selbst. Ein schönes Kopliment für mich, würde ich selbst aber nie über mich behaupten.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.