Der Saisonkalender Mai bringt uns Radieschen, Mangold, Rucola, Erdbeeren und Brennnessel

Es grünt so grün – der Saisonkalender bringt uns im Mai köstlichen Mangold, Rucola, Radieschen und sogar Brennnessel auf den Teller. Und natürlich die heißgeliebten Erdbeeren, die du ab Mitte Mai vielleicht sogar schon aus deinem eigenen Garten ernten kannst. Die leckersten Rezepte mit spannenden Inspirationen für das saisonale Obst und Gemüse in diesem Monat findest du bei uns!

Saisonkalender Mai Radieschen

Radieschen sind ein Highlight im Saisonkalender Mai

Radieschen, das Frühlingsgemüse schlechthin, wird von April bis Juli geerntet. Wähle lieber die kleineren Radieschen aus. Diese schmecken meist kraftvoller, sind knackiger und enthalten viel Vitamin C sowie bis zu 94 Prozent Wasser. Außerdem punkten sie mit einer reichen Menge an Senfölen, die ihnen ihren scharfen Geschmack verleihen. Diese Öle helfen zudem, deine Verdauung anzuregen, während die Ballaststoffe deinen Appetit zügeln – eine tolle Kombination und damit der perfekte, gesunde und vor allem leckere Snack. Probiere die Radieschen zur Abwechslung in einem köstlichen Radieschen-Gurken-Apfelsalat oder in einem pikanten indischen Salat. Die vegetarische Poke Bowl mit Tofu ist dank der Schärfe des Radieschens ebenfalls ein Gaumenschmaus. Liebst du Radieschen genauso wie wir und kannst nicht genug von der knackigen, scharfen Knolle bekommen? Dann probiere doch mal was ganz anderes aus, wie den Bayerisch Toast oder die Herzhaften Mini-Windbeutel.

Mangold – der leckere Krautstil im Mai

Mangold, oder auch Krautstiel genannt, ist eine Kulturform der Rübe. Leider ist er in letzter Zeit ziemlich in Vergessenheit geraten. Saisonkalender Mai MangoldDabei wurde er hierzulande bis zum ersten Weltkrieg häufig verspeist – danach hat der Spinat ihn von seinem Platz verdrängt. Achte beim Kauf darauf, dass der Strunk noch schön hell ist. Hier gilt: je heller, desto frischer. In einem feuchten Küchentuch hält sich der Mangold im Kühlschrank ca. zwei bis drei Tage. Wie jedes Gemüse solltest du ihn auch am besten direkt frisch zubereiten, zum Beispiel in einem köstlichen Mangold-Gratin mit Bechamelsauce. Wenn du das grüne Gemüse das ganze Jahr genießen möchtest, kannst du ihn einfach einfrieren. Im Gefrierfach hält er sich bis zu 8 Monate frisch! Dafür musst du ihn gründlich abwaschen, dann ein bis zwei Minuten blanchieren, mit Eiswasser abschrecken, gut abtupfen und anschließend nur noch portionsweise in Gefrierbeutel füllen. Fertig ist dein Mangold zum Einfrieren! Generell kannst du Mangold zubereiten wie Spinat. Zaubere dir mit der KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine ganz einfach eine leckere Quiche.

Saisonkalender Mai QuicheRezept Mangoldgemüse- und Ricotta-Kuchen

Zutaten für 6 Personen
Zubereitungszeit 1h 37min

Zutaten
Für den Teig:
250 g Mehl
70 ml Wasser
125 g weiche Butter
40g Leinsamen
Eine Prise Salz

Für die Mischung:
300 g Mangoldgemüse
300 g Ricotta
3 Eier
200 ml Schlagsahne
30 g geriebener Parmesan
1 kleines Stückchen Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung in der KRUPS Prep&Cook
Wer mag, kann auch bereits fertigen Mürbeteig oder Blätterteig verwenden. Dann einfach die Schritte für die Teigzubereitung überspringen. Für den Teig: Das Mehl, die Leinsamen, die weiche Butter und das Salz in die Schüssel geben und das Knet-Mahlmesser einsetzen. Deckel schließen, verriegeln und im Manuellen Modus 30 Sekunden bei der Geschwindigkeit V5 kneten lassen. Wenn das Programm beendet ist, das Wasser dazugeben. Deckel schließen, verriegeln und wieder im Manuellen Modus bei der Geschwindigkeit V8 für 2 Minuten rühren lassen. Aus dem Teig einen Ball formen und in Frischhaltefolie wickeln. Für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Das Mangoldgemüse putzen und grob hacken. 700 ml Wasser in die Schüssel geben und den Dampfgaraufsatz aufsetzen. Das Mangoldgemüse in den Aufsatz legen und das Programm „Dampf Garen P1“ für 12 Minuten starten. Den Ricotta, die Sahne, die Eier, den Parmesan, sowie Salz und Pfeffer in die Schüssel geben und den Schlag- und Rühraufsatz einsetzen. Deckel schließen, verriegeln und im Manuellen Modus mit der Geschwindigkeit V5 für 30 Sekunden rühren lassen. Den Teig auf einer bemehlte Arbeitsfläche ausrollen, dann in die gebutterte Form legen. Das Mangoldgemüse hineinlegen und die Mischung darüber geben. Im Backofen für 40 Minuten backen.

Guten Appetit!

Rucola-Salate und andere Kombinationen

Rucola, die aus dem Mittelmeerraum stammende Salatpflanze, hat erst in den 80er Jahren bei uns stark an Beliebtheit zugenommen – Saisonkalender Mai Rucolaund das hat seinen Grund. Mit dem herzhaften Blattgemüse lassen sich viele köstliche Gerichte verfeinern, wie ein leckerer mediterraner Nudelsalat. Der schmeckt gerade jetzt zur beginnenden Grillsaison besonders gut. Alternativ servierst du als kleine Vorspeise diese köstlichen Crostini mit einer Hühnchen-Rucola-Creme. Rucola enthält viel Vitamin C und Folsäure, was den Salat besonders für Schwangere sehr interessant macht. Die enthaltenen Senföle tun deiner Verdauung gut und sind der Grund für die leichte Schärfe, wie bei den Radieschen. Am besten schmecken die jungen Rucola-Blätter, da sie viele Vitamine enthalten und noch nicht ganz so bitter wie ältere Pflanzen sind. Du solltest unbedingt ein selbstgemachtes Pesto aus Rucola ausprobieren! Auch in pikanten Schweineohren macht das Rucola-Pesto eine sehr gute Figur. Low-Carb-Gerichte lassen sich mit dem leicht bitteren und würzig-herben Geschmack des Rucolas herrlich verfeinern, wie z.B. diese leckere Low-Carb-Pizza.

Erdbeeren-Rezepte im Saisonkalender Mai

Auf Platz 5 der beliebtesten Obstsorten der Deutschen steht die Erdbeere – und das Saisonkalender Mai Erdbeerenmit Recht! Die rote Frucht besitzt reichlich Vitamin C und enthält pro 100 Gramm nur 32 Kalorien. Daher ist sie der ideale Snack für heiße Sommertage. Wer trotzdem noch etwas mehr Süße vertragen kann, muss unbedingt Erdbeeren mit weißem Schoko-Quark ausprobieren, aber auch die Low-Carb-Pancakes eignen sich wunderbar für ein gesundes und schmackhaftes Frühstück. Wir Deutschen essen übrigens im Durchschnitt 3,4 Kilogramm Erdbeeren pro Jahr und pro Kopf. Vor allem in einem knusprigen Erdbeer-Streuselkuchen oder einer Erdbeer-Galette kann man der roten, süßlichen Frucht nicht widerstehen. Willst du mal etwas Neues ausprobieren und auf deiner Grillparty mit einem phänomenalen Dessert glänzen? Dann musst du unbedingt diesen köstlichen Macaron-Burger testen. Klingt im ersten Moment ungewöhnlich, aber gerade die Kombination aus Erdbeeren, Schokolade und Minzblättern schmeckt einfach himmlisch.

Die Brennnessel erobert den Mai

Eine besondere Pflanze hat ebenfalls im Mai Saison: die Brennnessel. Sie wird zwar von vielen Menschen nur als Unkraut angesehen, ist allerdings sehr wertvoll für unsere Gesundheit. Sie wirkt nicht nur entwässernd, sondern auch bakterienhemmend. Saisonkalender Mai BrennnesselSo kann Brennnesseltee zum Beispiel bei einer Detox-Kur oder bei Wassereinlagerungen helfen. Die „Königin der Heilpflanzen“ wirkt auch bei Verdauungsstörungen und vielen anderen Beschwerden. Das Wunderkraut besitzt viele wichtige Inhaltsstoffe wie Flavonoide, Vitamin A und C und Kieselsäure. Letztere sorgt für schöne Haare und Nägel, deshalb eignet sich die Pflanze auch wunderbar als Haarkur. Sie hilft vor allem dabei, irritierte Kopfhaut zu beruhigen und kann Schuppen bekämpfen. Hierfür einen Teelöffel Brennnessel, Kamille und Rosmarin mischen und mit 100 ml kochendem Wasser übergießen. Dazu gibst du noch einen Schuss Obstessig und verteile die Mischung, wenn sie auf lauwarme Temperatur abgekühlt ist, nach dem Waschen auf deine Haare. Sie wird nicht ausgewaschen, sondern bleibt im Haar. Du musst allerdings die Brennnessel sammeln, zu kaufen gibt es das Wunderkraut leider nicht. Wichtig ist, dass du beim Ernten der Pflanze immer Handschuhe trägst, diese sind auch während der Zubereitung empfehlenswert. Die Brennnessel immer gut abwaschen und entweder für Tee an einem luftigen, trockenen Ort trocknen lassen oder mit heißem Wasser abspülen und mit dem leckeren „Unkraut“ deine Salate verfeinern.

Hast du Lust auf noch mehr köstliche, saisonale Rezepte? Spargel und Rhabarber haben im Mai ebenfalls Saison! Oder gelüstet es dir doch eher nach einer erfrischenden Mai-Bowle mit saftigen Erdbeeren?

FAQ zu dem Obst und Gemüse im Mai

Was passiert, wenn man Brennnessel isst?

Die Brennnessel ist reich an Eisen, Kalium, Kalzium, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen und ist sogar eine gute Eiweißquelle. Der Vitamin-C-Gehalt ist drei Mal so hoch wie in Brokkoli. Die Blätter enthalten Stoffe, die antibakteriell wirken.

Kann man vom Mangold alles essen?

Die Stängel werden, genau wie die Blätter, als Gemüse verzehrt. Geschmacklich erinnern die Blattstiele etwas an Spargel und werden daher häufig als „Spargel des armen Mannes“ bezeichnet.

Warum ist die Erdbeere eine Nuss?

Die eigentlichen Früchte der Erdbeere sind die gelbgrünen Körnchen (Nüsschen), die verteilt auf der Oberfläche aufsitzen. Daher handelt es sich bei der Erdbeere aus botanischer Sicht um eine Sammelnussfrucht – deswegen hat sie im Inneren auch keinen Kern.

Suchbegriffe:      

3. Mai 2022

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.