Detox-Kur: Frühjahrsputz für Körper und Seele

Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt für eine Detox-Kur. Wer kennt es nicht? Man fühlt sich schlapp, gestresst, greift zu ungesundem Essen, vielleicht noch fehlende Bewegung – dann wird es höchste Zeit für einen Energie-Schub! Warum bei diesen Anzeichen eine Detox-Kur oder Detox-Diät genau das Richtige ist und wie sie sich spielend leicht in euren Alltag integrieren lässt, erfahrt ihr hier. Außerdem haben wir wichtige Infos und Tricks, wie ihr wieder energiegeladen durchstarten könnt!

Warum macht man eine Detox-Kur?

Ob als Neujahrsvorsatz oder weil man sich etwas Gutes tun möchte: Ein Detox-Tag oder eine kleine Kur hilft dem Körper dabei, zu entgiften. Jeden Tag sammelt er Schad- und Fremdstoffe an, die Organe, Geist und Leistungsfähigkeit einschränken. Anzeichen dafür können ein schlechtes Hautbild, Verdauungsprobleme und Detox-Kur SaftAntriebslosigkeit sein. Detox hilft dem Körper, Giftstoffe abzubauen und den Stoffwechsel anzukurbeln. So sorgt eine Kur für mehr Vitalität und Fitness, indem sie die elementaren Stoffwechselorgane, wie Leber, Niere und Darm, entlastet. Zusätzlich beugt sie Entzündungen vor und verbessert die Blutwerte. Auch beim Abnehmen ist Detox besonders wichtig, denn Fettverbrennung funktioniert nur mit gleichzeitigem Entgiften.

Was bedeutet Detox?

Mit einer Detox-Kur gönnt man dem Körper eine Pause vom Alltag. Das bedeutet, dass man nur Lebensmittel zu sich nimmt, die dem Körper guttun. Alles, was den Körper übersäuert, sollte vermieden werden: Hierzu zählen vor allem Koffein, Nikotin, Alkohol, Zucker, Fertignahrungsmittel und Weizen. Besonders die letzten zwei Zutaten sorgen für einen instabilen Insulinspiegel, der sich durch Heißhungerattacken bemerkbar macht. Beim Detox kommen ausschließlich frische Zutaten in den Topf: wenn man also nicht weiß, was drin ist, sollte man es nicht essen. Auch am Salz darf gespart werden: Es bindet Wasser im Körper und begünstigt Einlagerungen. Wer den Detox-Effekt noch stärker pushen möchte, verzichtet zusätzlich auf tierische Produkte und ersetzt diese durch vegane Milchalternativen und pflanzliche Zutaten, passend zum Veganuary.

How to Detox – so klappt die 1-Tages Kur

Das Tolle am Detox ist, dass man direkt morgen anfangen kann. Man braucht keinen Spa und keine besonderen Geräte – nur etwas Disziplin und Durchhaltevermögen müsst ihr mitbringen. So könnt ihr zuhause oder im Büro detoxen. Beginnt eure Kur oder künftig jeden Tag zum Beispiel mit einem Detox-Kur Smoothie-Bowlayurvedischen Rezept. Ein Viertel Zitrone wird morgens in ein Glas warmes Wasser gepresst und auf nüchternen Magen getrunken. So bekommen euer Stoffwechsel und das Immunsystem einen leckeren Weckruf. Zum Frühstück gibt es einen frisch gepressten Guten-Morgen-Saft – Ingwer, Karotte und Ananas versüßen euch mit jeder Menge Vitaminen den Start in den Tag. Cremig wird es mit einer Granatapfel-Smoothie-Bowl. Amaranth und Chia versorgen über den ganzen Morgen mit neuer Energie.

Köstlich durch den Tag: Detox-Leckerbissen

Überanstrengung solltet ihr während der Detox-Kur meiden, aber mäßig Sport treiben und ausgiebige Spaziergänge sind perfekt – ist eure Arbeit in der Nähe, warum geht ihr nicht zu Fuß dorthin? Oder ihr geht während der Mittagspause einfach ein paar Schritte vor die Tür. Um die Mittagszeit ist ein köstlicher Salat genau das Richtige: Der lässt sich wunderbar als knackiges Meal Prep in einer praktischen Frischhaltedose von Emsa mitnehmen. Reich an Eiweißen und damit besonders gut beim Detox ist ein gegrilltes Lachssteak mit Mangosalsa. Fettarm auf dem Kontaktgrill, zum Beispiel dem Tefal OptiGrill, zubereitet, lockt es mit fruchtigen Aromen und vielen Nährstoffen. Suppen sind während des Detox immer eine gute Wahl: in Amerika ein absoluter Dauerbrenner ist die sogenannte „Bone Broth“ – eine Brühe aus Knochen von Huhn und Rind, die langsam mit Suppengemüse und Kräutern ausgekocht wird. Ein halbes Glas davon täglich pur, oder als Würze in einer Suppe, ist gut für Darm, Immunsystem und Energiereserven. Sie lässt sich wunderbar heiß im Emsa Travel Mug mitnehmen. Wer lieber vegan detoxen möchte, findet bestimmt Gefallen an der Süßkartoffel-Kürbis-Suppe , der Quick and Easy Brokkolisuppe oder einer Julienne-Suppe, die die KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine mit ganz wenig Aufwand zaubert.

Detox-Dinner: gesund und lecker

Abends darf es etwas Besonderes sein. Bei der Detox-Kur ist es wichtig, achtsam zu sein: Das bezieht auch das Essen mit ein. Lasst euch Zeit und genießt eure Mahlzeiten. So schmeckt es gleich viel besser, macht satt und glücklich. Auch im Alltag solltet ihr gut zu euch sein und euch die Zeit nehmen, die ihr braucht: Praktisch, wenn ein schlauer Küchenhelfer das Kochen für euch übernimmt. Wie wäre es heute mit einer fixen Blumenkohlpfanne mit asiatischen Aromen?

Rezept BlumenkohlpfanneDetox-Kur Blumenkohlpfanne

Zutaten für 6 Personen
Zubereitungszeit 26 Minuten

Zutaten
500 g gewaschene Blumenkohlröschen
3 Frühlingszwiebeln
6 getrocknete rote Paprika
75 g grüne Paprika
1 ActiFry-Dosierlöffel Öl
2 g Salz
8 g Szechuanpfeffer
15 g gehackter Knoblauch
15 ml Sojasauce

Zubereitung in der Tefal ActiFry
Den Blumenkohl mit der Hand in Stücke brechen. Nun die Frühlingszwiebeln, die rote und die grüne Paprika in Stücke schneiden. Das Öl in die Heißluftfritteuse geben. Dann die Zwiebeln, rote Paprika und Salz hinzufügen und für 1 Minute garen. Im Anschluss Blumenkohl, Pfeffer, Knoblauch und die grüne Paprika in die ActiFry geben und für 10 Minuten garen. Mit der Sojasauce abschmecken.

Guten Appetit!

Achtet darauf, eine salzarme und zuckerfreie Sojasauce zu verwenden, wie z.B. Tamari, damit der Detox-Effekt nicht verringert wird.

Goldene Detox-Regeln

Erlaubt ist, was guttut – der Körper soll bekommen was er benötigt: Also Eiweiß, basische Mineralien, Vitamine, Bitter- und Ballaststoffe. Aufbau und Förderung des Organismus sind besonders wichtig: Die Niere unterstützt man durch ausreichend Flüssigkeit, hier bieten sich ungesüßte Kräutertees und Infused Water an. Wie wäre es mit einem Detox-Tee aus 100 g Grüntee mit jeweils 50 g Mate-Tee und Lemongras? Er fördert die Verdauung, reinigt die Haut und hilft bei der Entgiftung. Verwöhnt euch auch mit Bitterstoffen aus Artischocken oder Chicorée für eure Leber, einer Atemtechnik für die Lunge und gönnt euch eine stressfreie Zeit, indem ihr auch einen digitalen Detox durchführt. FOMO (fear of missing out) und Detox-Kur Grüner SmoothieSmartphone-Benachrichtigungen sollten nicht euren Alltag bestimmen. Also legt Handy und Notebook ruhig einmal zur Seite. Stress treibt nämlich das Cortisol-Level hoch, welches den Hormonhaushalt stoppt und Entgiftung und Fettabbau vermindert.

Detox-Tipps

Wer zum ersten Mal detoxt, kann bereits einige Tage vorher auf Koffein verzichten. So verringert man Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen und Müdigkeit. Am besten versorgt man sich mit Bio-Qualität, um neuen Schadstoffen vorzubeugen. Grüne Smoothies sind die absoluten Detox-Wunder – Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien können so am besten aufgenommen werden und sie schmecken einfach köstlich. Ein Saunagang oder heißes Bad helfen ebenfalls bei der Entgiftung, in Kombination mit einer Trocken-Bürsten-Massage oder einem Peeling wird die Durchblutung angeregt. Durch das Schwitzen kommen zudem die Schadstoffe an die Hautoberfläche, wo sie gründlich abgeduscht werden können. Also worauf wartet ihr noch? Erlaubt eurem Körper eine Detox-Kur und eine Pause vom Alltag.

Haben wir euer Interesse an gesunder Ernährung geweckt? Dann schmökert in unserem Beitrag zur Keto-Diät oder erfahrt mehr über Proteine!

Suchbegriffe:        

26. Januar 2021

3 Kommentare
  1. Laura & Sean Schmidt
    Laura & Sean Schmidt sagte:

    Danke für den informativen Beitrag. Sehr interessant. Unsere klare Meinung und Stellung: Eine Entgiftung benötigt jeder Körper dringend nach einer gewissen Zeit mal bei all diesen Giften, mit denen wir auseinandergesetzt werden.

    Diese Seite und folgende Ratgeber haben uns sehr geholfen, unser Wissen aufzufrischen. Wir beschäftigen uns schon länger mit Entgiftung und Selbstheilung. Wir können euch diese Ratgeber nur herzlichst empfehlen.

    https://www.mhs-4-you.com/gratis-whitepaper/

    Viele Grüße,

    Sean und Laura

    Antworten
  2. Michaela
    Michaela sagte:

    Detox hat mir gezeigt, wie groß der Hebel für mein Wohlbefinden ist, den meine Ernährung hat. Ich habe durch Detox rund fünf Kilo abgenommen. Detox Tee hat mir geholfen, ohne strenge Diät gesund abzunehmen. Ich habe mit Hilfe der Tees / Matcha Tee von TrendTea http://www.trendtea.de die Detox-Kur gemacht. Desweiteren habe ich meine Detox-Kur mit ausreichend Bewegung kombiniert.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.