Kichererbsen – das neue Superfood!

Sind Kichererbsen das Superfood 2021? Eins ist sicher: Sie sorgen nicht nur mit ihrem Namen für gute Laune – Kichererbsen sind extrem köstlich, super gesund und bieten eine leckere Vielfalt in der Küche. Ob Falafel, Hummus oder auch im Curry – Kichererbsen schmecken in all ihren Varianten lecker. Es scheint, als würden sie alle Voraussetzungen erfüllen, um das neue Superfood zu werden. Fehlen nur noch die richtigen Rezepte und die bekommt ihr natürlich hier bei uns!

Kichererbsen – die Alleskönner

Kichererbsen VielfaltBei der Zubereitung der Hülsenfrüchte sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt – Kichererbsen sind wahrlich Alleskönner. Je nach Region werden diese auf ihre ganz eigene Weise zubereitet. Aus dem Orient als Hauptbestandteil von Falafel und Hummus bekannt, werden Kichererbsen oft unterschätzt. Die milden, leicht nussig schmeckenden Kraftpakete machen sich in allen möglichen, unerwarteten Gerichten, wie zum Beispiel in einem Kichererbsenburger mit Dattel-Frischkäse überraschend gut. Aber auch in Currys sind Kichererbsen eine echte Bereicherung! Egal ob in Kombination mit Auberginen oder lieber mit Süßkartoffeln, sie harmonieren mit Gemüse einfach immer! Gerade jetzt im Sommer dürfen Kichererbsen auf dem Teller nicht fehlen – mit leckeren Salaten, wie diesem Kichererbsen, Butternutpüree und Kürbiskern Salat sind selbst leichte Mahlzeiten dank der Hülsenfrüchte kein Problem. Neben dem klassischen Hummus solltet ihr übrigens unbedingt die leckeren Varianten, wie das Karotten-Sesam-Hummus oder auch das Rote-Bete-Hummus probieren.

Kichererbsen…

… punkten mit Proteinen

… sind super vielfältig

… beugen Eisenmangel vor

… sind reich an Vitaminen

… bremsen Heißhunger aus

… sorgen für starke Knochen

… senken die Cholesterinwerte im Blut

… unterstützen Nerven und Muskeln

Die Vorteile der gesunden Hülsenfrüchte

Kichererbsen gehören wie Linsen zu den Hülsenfrüchten und sind äußerst reich an Nährstoffen. Sie enthalten hochwertige pflanzliche Proteine, Eisen, B-Vitamine und Calcium. Neben den zahlreichen gesunden Nährstoffen, stecken bereits in nur 100 Gramm getrockneten Kichererbsen 15 g Ballaststoffe, das ist die Hälfte der Menge, die wir täglich zu uns nehmen sollten. Sie sättigen nicht nur, sondern sind auch ausgezeichnet für die Verdauung und halten unseren Blutzuckerspiegel niedrig. Die leckeren Kichererbsen unterstützen uns also perfekt auf dem Weg zur Bikinifigur und bremsen bestens den Heißhunger aus. Vor allem bei einer veganen oder vegetarischen Ernährung profitiert man von Kichererbsen. Vor allem Eisen, dass bei einer pflanzlichen Ernährung oft etwas kurz kommt, steuern die Hülsenfrüchte in beachtlicher Menge bei. Mit so vielen positiven Argumenten, bekommt man doch gleich Lust zu kochen. Habt ihr schon mal Kichererbsen in Kombination mit Quinoa und Gemüse probiert?

Rezept Quinoa mit Gemüse und Kichererbsen

Für 2 PersonenKichererbsen Quinoa
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten
150 g Quinoa
100 g Kichererbsen aus der Dose
250 g weiße Rüben, gewürfelt
100 g Karotten, gewürfelt
100 g Zucchini, gewürfelt
200 ml Gemüsebrühe
1 Prise Kreuzkümmel
1 Prise Korianderpulver
1 EL Olivenöl
40 g Mozzarella
Salz
Pfeffer

Zubereitung in der KRUPS Prep&Cook
Misch- /Rühraufsatz einsetzen, Olivenöl, Karotten, Rüben, Kreuzkümmel, Koriander und Gemüsebrühe in den Behälter geben. Leicht salzen und pfeffern. Den Deckel schließen, verriegeln, das Programm Garen P3 für 25 Minuten und 95 Grad wählen und auf „Start“ drücken. Nach Ablauf den Deckel öffnen Zucchini, Quinoa, Kichererbsen dazugeben und den Deckel schließen, verriegeln, wieder Modus Garen P3 für 15 Minuten und 100 Grad wählen und auf „Start“ drücken. Am Ende des Programms, Behälter aus dem Gerät nehmen und 10 Minuten bei geschlossenem Deckel abkühlen lassen, damit die Quinoasamen das Wasser vollständig aufnehmen können. Mozzarella hinzufügen und sofort servieren.
Guten Appetit!

Kichererbsen-Tipps – die richtige Zubereitung

Ob getrocknet oder aus der Dose – Kichererbsen findet ihr mittlerweile in jedem Supermarkt.Kichererbsen Krups Schnellkochtopf Wenn es schnell gehen soll, sind die bereits vorgekochten Kichererbsen aus Dose oder Glas die richtige Wahl! Legt ihr allerdings besonderen Wert auf das Aroma, dann verwendet ihr besser die getrocknete Variante. Allerdings ist das Kochen mit den getrockneten Hülsenfrüchten deutlich zeitintensiver: 12 Stunden einweichen und weitere zwei Stunden kochen. Die Kochzeit kannst du allerdings mit einem Schnellkochtopf, wie dem KRUPS Cook4Me deutlich verringern. Anders als ein herkömmlicher Schnellkochtopf regelt der Cook4Me sich übrigens komplett selbstständig.
Mit der Funktion Garen unter Druck sind die Kichererbsen bereits nach 20 Minuten gar. Je länger ihr sie übrigens einweicht, umso kürzer ist die Kochzeit. Weicht ihr sie 24 Stunden ein, müsst ihr sie nur noch zehn Minuten kochen. Nach dem Einweichen solltet ihr die oben schwimmenden Erbsen entfernen, da diese beim Kochen nicht weich werden und das Wasser anschließend unbedingt entsorgen. Beim Kochen der Kichererbsen solltet ihr etwas Natron hinzufügen, das löst die kleinen Häutchen der Kichererbsen, die ihr vor dem Verzehr entfernen solltet. So werden die Kichererbsen besser verträglich. Noch aromatischer werden die leckeren Hülsenfrüchte, wenn ihr beim Kochen ein  Lorbeerblatt und eine ungeschälte Knoblauchzehe hinzufügt.

Knusprige Kichererbsen-Chips snacken!

Keinesfalls solltet ihr euch Kichererbsen als knackigen Snack entgehen lassen! Ihr könnt sie in der Pfanne, im Backofen oder auch kalorienarm in der ActiFry Heißluftfritteuse rösten. Ihr solltet die gekochten Kichererbsen gut abtrocknen, je trockener umsoKichererbsen Schoko-Hummus knuspriger werden sie. Dann mischt ihr sie mit etwas Olivenöl und Gewürzen eurer Wahl, wie Salz, Paprika, Kreuzkümmel. Im Backofen benötigen sie bei ca. 180 Grad etwa eine halbe Stunde – fertig.

Jetzt wird’s süß!

Ihr dachtet, das war schon alles, was Kichererbsen zu bieten haben? Falsch gedacht! Neben unzähligen Currys lassen sich aus Kichererbsen auch leckere süße Aufstriche und Backwaren zubereiten. Habt ihr beispielsweise schon mal was von Schoko-Hummus gehört? Die Kakao-Variante ist voll im Trend und eignet sich bestens als gesunder Nutella-Ersatz! Dazu eine Dose Kichererbsen, abgespült und abgetropft, mit 30 Gramm gemahlenen Mandeln, fünf Datteln, 30 Gramm Kakaopulver, etwas Ahornsirup und noch ein wenig Zimtpulver pürieren und schon kannst du den Schoko-Hummus zu Hause genießen. Doch damit noch nicht genug – Kichererbsenmehl eignet sich ideal zum Backen von allen möglichen Kuchen, Brownies oder Desserts und ist dazu eine tolle Low-Carb-Alternative zu herkömmlichem Weizenmehl.

Ihr habt Appetit auf etwas Süßes und Lust zu backen bekommen? Dann holt euch jetzt Tipps rund um das Thema Backen von Bloggerin Elli von LieberBacken! Ihr seid fasziniert von Kichererbsen und Hülsenfrüchten? Auch Linsen sind echte Ballaststoff-Bomben und haben einiges zu bieten!

FAQ zu Kichererbsen

Wie gesund sind Kichererbsen?

Kichererbsen sind äußerst reich an wertvollen und gesunden Nährstoffen. Sie enthalten hochwertige pflanzliche Proteine, Eisen, B-Vitamine, Calcium und reichlich Ballaststoffe.

Wie schmecken Kichererbsen und in welchen Gerichten kommen sie zum Einsatz?

Kichererbsen haben einen leicht nussigen, milden Geschmack und machen sich dadurch in einer Vielzahl von Gerichten gut. Nicht nur in Hummus oder Falafel sind Kichererbsen lecker, auch in Currys, Salaten oder als Snack schmecken die Hülsenfrüchte köstlich.

Kann man mit Kichererbsen abnehmen?

Kichererbsen können auf jeden Fall beim Abnehmen helfen. Da sie eine Menge Ballaststoffe enthalten, sättigen sie sehr lange und verringern dadurch Heißhungerattacken.

21. Mai 2021

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.