Saisonkalender April – Blumenkohl, Spargel, Schnittlauch und Maracuja

Der Saisonkalender überrascht uns im neuen Monat mit heimischem Obst und Gemüse: Ab Mitte April gibt es bereits den ersten Spargel oder Blumenkohl. Mit Schnittlauch und Maracuja kannst du außerdem ein paar saisonale Vitamine abstauben. Hole dir den Frühling auf den Teller!

Blumenkohlsaison startet schon im April

Saisonkalender April Blumenkohl

Endlich ist der Blumenkohl wieder da! Der kalorienarme Kohl kommt genau zur richtigen Zeit kurz vor der Bikini-Saison, denn er ist perfekt geeignet für Low Carb Gerichte. Die Blätter kannst du übrigens mitessen, mit gewürztem Öl geröstet sind sie richtig lecker! Du kennst wahrscheinlich schon Blumenkohlreis, Blumenkohlsteaks, Blumenkohlpizza oder auch vegane Blumenkohlwings. Aber hast du schon mal von Smashed Cauliflower gehört? Die Zubereitung ist ähnlich der von Smashed Potatoes, ein viraler Trend auf Social Media. Dazu einfach einen Blumenkohlkopf in Röschen schneiden und in kochendem Wasser mit etwas Brühe und Curry ca. 10 Minuten garen lassen, so dass sie noch bissfest sind. Währenddessen den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen und die vorgegarten Röschen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Jetzt, wie bei den viralen Smashed Potatoes, mit der Unterseite eines Glases die Röschen plattdrücken. Nur noch mit etwas Knoblauchöl bestreichen und mit Käse bestreuen. Im Ofen für ca. zehn Minuten goldbraun backen. Dazu noch einen köstlichen Dip servieren und fertig ist dein Low-Carb-Gericht!

Spargelgerichte ab Mitte April im Saisonkalender

Den ersten Spargel gibt es ebenfalls ab Mitte April – je nach Wetterbedingungen aus geschütztem oder Freilandanbau. Saisonkalender April Spargel Die edelste aller Gemüsesorten wurde im 16. Jahrhundert vor allem für die adelige Bevölkerung angebaut, weshalb es auch heute noch als weißes Gold bezeichnet wird. Ein kleiner Hausmannstipp von uns: Achte darauf, dass der Spargel nicht mit silbernem Besteck verzehrt wird. Denn Spargel enthält schwefelhaltige Verbindungen, die mit dem Edelmetall reagieren und dann Messer und Gabel braun anlaufen lassen. Früher wurden die Spargelstangen deshalb sogar mit der Hand gegessen! Traditionell wird das edle Gemüse immer nur bis zum 24. Juni, den Johannestag, geerntet. Das hat mit einer alten Bauernregel zu tun: „Stich den Spargel nie nach Johanni“. Sinn dieser Bauernregel ist es, dass die Pflanzen eine ausreichende Regenerationszeit für eine erfolgreiche Ernte im nächsten Jahr haben. Suchst du noch ein Highlight für deinen Osterbrunch? Dann probiere diese leckeren Spargel-Muffins mit Lachs aus der Tefal Cake Factory aus. Super einfach lassen sie sich perfekt vorbereiten beim wöchentlichen Batch Cooking. Aber auch dieses leckere Spargel-Bruschetta ist ein echter Hingucker auf jedem Buffet. Lust auf eine fruchtige-cremige Spargel-Kombination? Dann empfehlen wir dir gegrillten Spargel mit Feta und Tomate. Mal etwas ganz anderes ist unser Rezept mit grünem Spargel im Lava Cake mit geräuchertem Lachs.

Saisonkalender April Spargel Lava Cake

Rezept Grüner Spargel Lava Cake mit geräuchertem Lachs

Zutaten für 18 Lava Cakes
Zubereitungszeit 40 Minuten

Zutaten
600 g gefrorener oder frischer grüner Spargel
6 Schalotten
180 g Sahne
3 EL Öl
15 Salbei-Blätter
30 g Butter
6 Eier
18 Scheiben geräucherter Lachs
3 Gläser Lachsrogen
Rosa Pfefferkörner
Meersalz und Pfeffer
180 g Reblochon

Zubereitung in der Tefal Cake Factory
Als erstes den Spargel auftauen lassen, dieser Schritt fällt bei frischem Spargel weg. Schalotten in dünne Scheiben schneiden. Den Spargel in Stücke schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Butter dazugeben. Schalotten 3 Minuten anschwitzen, dann den Spargel hinzufügen. 2 Minuten garen. 70 ml Wasser in die Pfanne geben. Salbei zugeben. Umrühren und zugedeckt 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Spargelpüree mit einem Pürierstab anfertigen. In einer Schüssel das Spargelpüree, die Sahne und die Eier mischen und würzen. Den Teig auf die Förmchen aufteilen und in die Mitte jeweils ein Stück Reblochon legen. Bei 200 °C 20 Minuten im Lava Cake Programm P6 backen. Warm mit einigen Streifen Räucherlachs, einem Löffel Lachsrogen und ein paar rosa Pfefferkörnern servieren.

Guten Appetit!

Schnittlauch – Kräuter im Saisonkalender

Der Schnittlauch ist eines der beliebtesten Küchenkräuter. Er ist mit dem Porree verwandt und verfeinert mit seinem zwiebelartigen Geschmack vor allem Milchprodukte, Eierspeisen oder Salate. Hast du schon einmal leckere grüne Sauce probiert? Ein richtig gesundes Pesto für dein nächstes Nudelgericht. Dank der enthaltenen Senföle ist Schnittlauch verdauungsfördernd und kann bei Appetitlosigkeit helfen. Die Beste Wirkung hat Schnittlauch vor allem, wenn er roh verzehrt wird. Beim Kochen wird der hohe Gehalt an Vitamin C und die ätherischen Öle des Schnittlauchs zerstört – also am besten roh in einem leckeren Schnittlauch-Dip, einer cremigen Kräuterbutter oder in deinem Salatdressing genießen. In diesem köstlichen Kartoffelsalat macht er auch eine sehr gute Figur, einfach perfekt für die beginnende Grillsaison!

Saisonkalender April MaracujaDie Maracuja – dein perfekter Vitaminlieferant im April

Viele kennen die bitter-süßliche oder auch saure Frucht nur aus Säften oder Smoothies. Doch hast du schon einmal eine Maracuja unverarbeitet gegessen? Sie ist granatapfelartig aufgebaut, mit einer festen Schale außen und Fruchtfleisch mit vielen Samen im Inneren. Im April ist die Maracuja mit ihrem ebenfalls hohen Vitamin-C-Gehalt der perfekte Lieferant für diesen essentiellen Nährstoff, bis wieder regionales Obst Saison hat. Die Frucht stammt aus Südamerika und kommt auch heute hauptsächlich aus Brasilien, sie wird aber auch in Australien, Asien und Ozeanien angebaut. Aber wie genau isst man jetzt eine Maracuja? Ganz einfach: Wie eine Kiwi wird sie aufgeschnitten und ausgelöffelt. Wer die Kerne nicht mag, kann das Fruchtfleisch durch ein Sieb drücken. Ein kleiner Tipp für besonders sonnige Tage: Mit einem Spritzer Zitrone auf der Maracuja schmeckt sie gleich doppelt so erfrischend!

Schon eine Idee, was du heute Abend kochst? Aus den köstlichen Schätzen des Aprils lassen sich himmlische Gemüse-Currys zaubern, die dich geschmacklich direkt in den Sommerurlaub fliegen.

FAQ zum Obst und Gemüse im April

Ist Maracuja und Passionsfrucht das gleiche?

Bei der Maracuja handelt es sich um eine Varietät der Passionsfrucht. Sie trägt auch den Namen Gelbe Maracuja oder Gelbe Granadilla. Sie unterscheidet sich von der Passionsfrucht durch eine hellgelbe bis gelbgrüne Schale. Außerdem ist der Geschmack der Maracuja eher säuerlich und der der Passionsfrucht eher süßlich.

Wie gesund ist Spargel?

Spargel ist leicht verdaulich und auch für empfindliche Mägen bekömmlich. Die Ballaststoffe und sekundären Pflanzenstoffe im Spargel regen die Verdauung an und fördern so eine gesunde Darmfunktion. Der Eiweißbaustein Asparagin im Spargel regt die Nieren an und fördert die Harnausscheidung. Spargel hat auf 1 Kilogramm nur 150 Kalorien – perfekt für die bald startende Bikini-Saison!

Kann man das Grüne vom Blumenkohl mitessen?

Alle Bestandteile des Blumenkohlkopfes können bedenkenlos gegessen werden, vom dicken Strunk bis zu den grünen Blättern.

Was ist wilder Blumenkohl?

Anders als herkömmlicher Blumenkohl, wächst wilder Blumenkohl ohne den Schutz äußerer Blätter auf. Nicht mehr verhüllt, zeichnen die feinen Köpfe eine unterschiedliche Färbung, die von weiß über gelb bis hin zu violett und bräunlich variieren kann.

Wie pflegt man Schnittlauch richtig?

Schnittlauch braucht recht viel Wasser, gerade Topfschnittlauch darf auf keinen Fall austrocknen. Erste gelbe Blätter sind oft ein Anzeichen dafür, dass die Pflanze zu trockensteht. Die Erde sollte gleichmäßig feucht, aber nicht zu nass gehalten werden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.