Eigenes Brot backen für genussvolle Momente

Brot backen liegt voll im Trend und ist so einfach! Gerade für ein gemütliches Picknick oder für die nächste Party ist ein leckeres selbstgebackenes Brot der perfekte Snack. Wir zeigen euch leckere Brot-Rezepte, himmlische Dips und einfache Tipps für köstliche Brotzubereitungen zu besonderen Anlässen. Also holt schon mal das Mehl raus, jetzt wird gebacken!

Frisches Brot selbst backen – der Picknick-Klassiker

Selbstgebackenes Brot ist nicht nur lecker, sondern auch noch gesund! Beim Selbstbacken entscheidet ihr, mit welchem Mehl ihr backen möchtet, ob vielleicht noch Körner das Brot verfeinern und natürlich, ob ihr Hefe oder Sauerteig verwendet. Zudem verzichten wir ganz selbstverständlich auf Zusatzstoffe, die den Backvorgang beschleunigen. Auf diese Art gebackenes Brot schmeckt einfach köstlich, egal ob in große Würfel geschnitten zum Dippen oder alternativ lecker belegt. Brot backen Party Picknick Kindergeburtstag KäsestangenEin echter Klassiker ist frisches Baguette, es passt immer und lässt sich mit allen möglichen Dips, Aufstrichen und Belag kombinieren. Probiert doch mal den italienischen Frischkäse-Dip! Mithilfe der KRUPS Prep&Cook Küchenmaschine braucht ihr für die Zubereitung nur wenige Minuten. Sie zaubert euch auch knusprige Grissinis. Diese lassen sich herrlich zum Cocktail knabbern.

Brot backen für die nächste Party

Ob gemeinsames Picknick, Kindergeburtstag, Gartenparty oder ähnliches – Brot, gerade selbstgebacken, kann zum idealen Snack werden. Sandwiches passen beispielsweise immer! Selbstgebackenes Vollkornbrot ist für kleine Stullen geradezu ideal. Bunt belegt kommen sie gut an, lasst eurer Kreativität freien Lauf. Wer es besonders lecker mag, belegt sie mit aromatischem Käse und grillt sie anschließend kurz auf einem Kontaktgrill, wie dem Tefal OptiGrill. Unsere Empfehlung: einfache Sandwiches mit würzigem Pesto bestrichen und frischen Tomaten belegt oder ihr probiert einen pikanten Walnuss-Aufstrich. Wer auf Dippen steht, der sollte trendige Focaccia mit Schnittlauchdip probieren. Mit dem Teigprogramm der KRUPS Prep&Cook erhält der Teig die perfekte Temperatur, um schön aufzugehen und später zu einem luftig-lockeren Brot zu werden. In etwa 90 Minuten ist euer selbstgebackenes Brot fertig! Tipp zum Servieren: Schneidet die Focaccia vorher in mundgerechte Stücke, so kann sich jeder ganz leicht bedienen.

Pull-Apart-Partybrote: gefüllt oder zum Dippen

Kennt ihr die leckeren Pull-Apart-Brote? Sie sind der Star auf jeder Party! Hierzu braucht ihr ein Brot, zwei gehackt Knoblauchzehen, ein halbes Bund gehackte Petersilie, 100 g Butter und 200 g geriebenen Käse. Die Butter schmelzen, Knoblauch und Petersilie darin kurz dünsten und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Brot schneidet ihr kreuzförmig ein und gebt die Buttermischung hinein. Anschließend bestreut ihr das Brot mit dem Käse und backt es ca. zehn Minuten bei 200 Grad im Ofen. Habt ihr euer Brot schon mal als Kranz mit besonderer Mitte gebacken? Der Camembert schmilzt beim Backen und wird so zum cremigen Dip. Wer auf Klassiker steht, der backt ein aromatisches Knoblauch-Partybrot, es ist perfekt für den kleinen Hunger zwischen leckeren Cocktails.

Rezept Käse-Knoblauch-Partybrot

Zutaten für 4 PersonenBrot backen Party Picknick Kindergeburtstag
Zubereitungszeit 76 Minuten

Zutaten
2 TL Backhefe
2 EL Olivenöl
300 ml Wasser
500 g Mehl
150 g Mozzarellabällchen
1 TL getrocknete Cranberrys, Mohn, Sesam,
Paprikapulver, gehackte Petersilie
100 g zerlassene Butter
2 Zehen Knoblauch

Zubereitung in der KRUPS Prep&Cook
Die Backhefe, das Olivenöl und das Wasser mit Knet-/Mahlmesser in den Behälter geben. Den Deckel verriegeln und im manuellen Modus für 3 Minuten bei 35 °C auf Geschwindigkeit V3 verrühren. Danach das Mehl und das Salz hinzugeben. Den Deckel wieder verriegeln und das Programm P1 „Teig“ für 2 Minuten und 30 Sekunden starten. Nachdem das Programm fertig ist, den Teig in 15 gleich große Teile teilen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in Bälle rollen und in die Mitte ein Mozzarellabällchen stecken. Den Teigball wieder verschließen und erneut zu einem Ball rollen. Die Toppings über den Bällen verteilen und diese in einer Backform platzieren. Die Backform mit Frischhaltefolie bedecken und an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die zerlassene Butter und den gehackten Knoblauch mischen. Mit einem Pinsel die Teigbälle mit der Knoblauchbutter bestreichen. Das Partybrot nun für 20 Minuten backen.

Guten Appetit!

Selbstgebackenes Brot für den Kindergeburtstag

Brot backen Party Picknick Kindergeburtstag ZuckerAuch die Kleinsten könnt ihr mit selbstgebackenen Brot-Snacks begeistern. Sie freuen sich über leckere Brötchen, die mit unterschiedlichsten Überraschungen, wie zum Beispiel Schinken oder Käse, gefüllt sind. Für einen Kindergeburtstag könnt ihr daraus eine kleine Schatzsuche machen: In eines der Brötchen wird statt der Füllung eine Mandel versteckt. Wählt ihr einen Brioche-Teig, so eignen sich süße Füllungen ganz hervorragend: Marmelade oder Schokolade sind sehr beliebt. Besonders begeistern könnt ihr die Kleinen mit Partybrot geformt wie ein Tier, zum Beispiel ein Schaf. Achtet allerdings drauf, dass ihr das Brot vor dem Servieren gut abkühlen lasst, damit sich niemand die Zunge an den Füllungen verbrennt.

Besonders einfach gelingt Brot backen übrigens mit einem Brotbackautomat, wie dem Tefal Pain Delice: Alle Zutaten rein und er erledigt den Rest. Ihr sucht noch mehr leckere Rezepte für Brot? Versucht es doch mal ohne Hefe und backt stattdessen mit Backpulver oder mal „oldschool“ mit Dinkel, Emmer und Co.

Suchbegriffe:        

24. August 2021

3 Kommentare
    • Rosie
      Rosie sagte:

      Da hast du absolut Recht, hätte nicht gedacht dass es so einfach ist.😋 Gott was bin ich froh dass ich das Industriebrot aus dem Supermarkt nicht mehr brauche. Habe mit selbstgemachten Sauerteig schon gebacken, ging aber des öfteren wegen den Saaten Zutaten in die Hose da es in der Mitte bei 1,5 kg Mehl oft noch nicht durch wahr und das mit Thermometer bei 100 Grad in der Mitte & man muss schon Geduld mitbringen und üben, üben, üben, üben aber habe noch soviel schöne Rezepte gefunden und die Hefe reduziert auf ein Minimum oder am besten umstellen ohne Hefe was nicht bei jedem gelingt aber die Brote werden immer was und es macht mich unheimlich stolz 🌻Abgesehen davon dass es super schmeckt, kommt ein Bäcker Brot da einfach nicht hin. Mache seit neuesten sogar bessere Käsesemmeln als es früher bei der Müller Filiale gab & ich werde immer experimentierfreudiger. Liebe Grüße an die Bäckerin vor mir. 🙆‍♀️☀️

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.