Ein bunter Osterbrunch zum Fest

Ein gemeinsamer Osterbrunch mit Familie und Freunden ist ein echtes Schlemmerfest! Wir haben die besten Rezepte für dich zusammengestellt, damit deine Leckereien von herzhaft bis süß keine Wünsche offen lassen und die Tafel österlich-bunt erstrahlt. Und damit du deinen Gästen auch frisch gebackene Waffeln servieren kannst, verlosen wir ein KRUPS Waffeleisen – mach gleich bei unserem Gewinnspiel mit!

Osterbrunch Marmelade

Frühstücksrezepte für den Osterbrunch

Auf der Ostertafel findet sich zum Brunch alles, was das Herz begehrt: Frisches Brot oder Brötchen, Müsli und Porridge, aber auch herzhafte Komponenten. Wir starten mit dem Frühstücksteil: Bist du eher der süße oder deftige Frühstücker? Ganz egal, beim Brunch ist für jeden etwas dabei. Wie wäre es mit selbstgemachter Marmelade auf frischem Brot? Zu cremigem Naturjoghurt und bunten Früchten kann zum Beispiel ein strahlend-grünes Apfel-Kiwi-Kompott serviert werden. Hast du die Zutaten erst einmal vorbereitet, kocht das Kompott im KRUPS Cook4Me Multikocher in wenigen Minuten und bildet dann noch leicht aufgewärmt einen herrlichen Kontrast zum kalten Joghurt. Gerade an Ostern darf natürlich das Frühstücksei nicht fehlen – vielleicht sogar bunt eingefärbt? Mit krossem Bacon direkt vom Tefal OptiGrill wird es noch unwiderstehlich! Für Vegetarier empfehlen wir knackig-bunte Gemüsesticks mit würzigem Hummus zum Dippen.

Osterbrunch mit herzhaften Lunch-Komponenten

Wenn sich die ganze Familie an Ostern trifft, wird häufig bis in den Nachmittag hinein gebruncht. So dürfen auch stärkende, richtig herzhafte Optionen nicht fehlen. Praktisch ist zum Beispiel eine Auswahl an selbstgemachten Sandwiches, hier können alle Gäste einfach zugreifen. Besonders passend zum feierlichen Anlass sind auch gebackene Eier im Glas: Sie werden bereits in kleinen Portionen zubereitet und sind so direkt portioniert. Zum schnellen Snacken zwischendurch sind diese Brotbecher ideal geeignet – die aromatischen, muffinförmigen Leckerbissen schmecken einfach köstlich. Probiere sie gleich aus!

Osterbrunch BrotbecherRezept leckere vegetarische Brotbecher mit Dill

Zutaten für 1 Ladung
Zubereitungszeit 50 Minuten

Zutaten
3 kleine weiche Brötchen oder Brioche
3 Eier
1 EL Crème Fraîche
1 Prise Piment
Salz und Pfeffer
30 g Feta-Käse
6 Cherry-Tomaten
¼  grüne Paprika
¼  gelbe Paprika
Frischer Dill

Zubereitung in der Tefal Cake Factory
Die Brötchen der Länge nach in zwei Teile schneiden, um 6 Brottassen zu erhalten. Bei Bedarf den Rand des Brotes entfernen, um den Becher besser formen zu können. Jeweils eine Brottasse in die Form legen und das Brot festdrücken. In einer Schüssel die Eier mit Crème Fraîche verquirlen. Eine Prise Piment sowie Salz und Pfeffer hinzugeben. Den Feta zerkrümeln, die Paprika in kleine Würfel schneiden und die Tomaten halbieren. Die Füllung auf die Brottassen verteilen und die verquirlten Eier in die Förmchen gießen. Im Programm P2 (kleine Kuchen) für 35 Minuten backen. Vor dem Servieren mit gehacktem Dill bestreuen.

Guten Appetit!

Vegane Alternativen beim Osterbrunch

Osterbrunch Pfannkuchen

Vegane Speisen sollten auf dem Buffet nicht fehlen! Vegane Omelettes oder Rührtofu sind ganz leicht zubereitet. Aus Walnüssen, Semmelbröseln und Tomatenmark machst du einen würzigen Brotaufstrich, und auch Hummus, der Klassiker aus Kichererbsen, eignet sich einfach perfekt zum Streichen oder Dippen. Liebhaber des süßen Frühstücks freuen sich hingegen über ein Müsli mit Soja-Naturjoghurt oder Pflanzenmilch. Ein besonderes Highlight auf der Ostertafel sind vegane Schokopfannkuchen – besonders Kinder lieben sie, um frische Kraft für die Eiersuche zu tanken!

Waffeln zum Osterbrunch – das Highlight!

Waffeln sind beim Osterbrunch etwas ganz Besonderes! Du kannst sie ganz entspannt vorbereiten oder frisch backen und alle mit dem unvergleichlichen Duft verwöhnen. Wie wäre es mit wirklich besonderen Rezepten für Haselnusswaffeln mit Pflaumen-Thymian-Kompott oder Kürbiswaffeln mit gerösteten Pekannüssen zum Osterbrunch?Osterbrunch Waffeln Wer auf herzhaftere Varianten steht, backt Falafelwaffeln oder Mac-and-Cheese-Waffeln im KRUPS Waffeleisen. Für welche Variante entscheidest du dich?

Gewinnspiel

Du hast jetzt richtig Lust auf Waffeln? Ganz egal ob zum Frühstück, Osterbrunch oder Nachmittagssnack – für die perfekte Zubereitung brauchst du das richtige Equipment! Verrate uns dein liebstes Waffel-Rezept als Kommentar und sichere dir deine Chance auf ein KRUPS Waffeleisen. Es backt die Waffeln außen wunderbar knusprig und innen ganz luftig-leicht. Gleich mitmachen und kommentieren!

Natürlich gibt es noch mehr Osterbrunch-Tipps, hier findest du sogar eine Ostergirlande zum Ausdrucken als Dekoration. Wer jetzt noch nicht genug und richtig Lust auf Backen hat, der sollte bei unseren Back-Tipps zu Ostern vorbeischauen. Du bist auf der Suche nach einem eher klassischen Rezept für das Fest? Versuche doch mal das zarte Lamm mit würziger Indian Sauce von Jamie Oliver.

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60956 Frankfurt am Main
Der Empfänger der vom Teilnehmer bereitgestellten Daten und Informationen ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt/Main. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Teilnahmebedingungen möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, einen Nachweis zur Altersbestimmung einzufordern. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Groupe SEB Deutschland GmbH und der Agentur ELBFISCHE, sowie deren Angehörigen.

Teilnahme

Die Teilnahme an der Verlosung ist kostenlos und erfolgt durch aktive Teilnahme am Gewinnspiel. Teilnimmt, wer unter dem Gewinnspielbeitrag auf https://so-schmeckt-das-leben.de/ einen Kommentar hinterlässt und einen Namen/Pseudonym sowie eine E-Mail-Adresse angibt. Die Antwort auf die Gewinnspielfrage hat keinen Einfluss auf die Gewinnchance. Der Teilnahmezeitraum endet am 08. April 2022 um 23:59 Uhr.

Die Teilnahme ist nicht vom Erwerb einer Ware oder Inanspruchnahme einer Dienstleistung der Groupe SEB Deutschland GmbH abhängig. Der Erwerb einer Ware oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung erhöhen die Gewinnchancen nicht. Beiträge zur Teilnahme am Gewinnspiel dürfen keine Beleidigungen, falschen Tatsachen, Wettbewerbs-, Marken- oder Urheberrechtsverstöße enthalten.

Gewinne

Sachgewinne werden nicht in bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Gewinne können nicht auf Dritte übertragen werden.

Gewinn (1 x): KRUPS Waffeleisen

Verlosung

An der Verlosung nimmt teil, wer die Teilnahmebedingungen erfüllt. Jede Person kann nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Die mehrfache Teilnahme, z.B. unter einem anderen Namen, ist nicht erlaubt. Ein Anspruch auf Gewinnspielteilnahme besteht nicht.

Die Gewinne werden unter allen zur Teilnahme berechtigten Teilnehmern, welche die Teilnahmebedingungen eingehalten haben, per Zufallsprinzip verlost. Ermittlung der Teilnahmeberechtigung und Verlosung erfolgen innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung des Gewinnspiels.

Die Gewinner werden per E-Mail an die im Kommentarfeld angegebene E-Mail-Adresse benachrichtigt. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von zwei Wochen nach Benachrichtigung nicht zur Entgegennahme seines Gewinnes melden, verfällt der Gewinn und es wird ein Ersatzgewinner ermittelt.

Der Gewinnanspruch verfällt auch, wenn innerhalb von zwei Monaten die Übermittlung eines Gewinns an einen Gewinner nicht möglich ist und die Gründe der erfolglosen Übermittlung vom Gewinner zu vertreten sind. In diesem Fall wird ein neuer Gewinner ermittelt.

Die Übermittlung von Sachpreisen erfolgt nur innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz kostenfrei für einen einmaligen Zustellversuch. Ansonsten hat der Gewinner Transportkosten und sonstige Abgaben (Zollgebühren, Steuern etc.) zu tragen. Unzutreffende Angaben bei der Gewinnspielteilnahme oder unvollständig übermittelte Lieferadressen führen zum Ausschluss von der Gewinnvergabe.

Der Anspruch auf den Gewinn kann nicht abgetreten oder übertragen werden. Der Gewinn ist weder auszahlbar, ergänzbar oder änderbar. Sollte der Gewinn, gleich aus welchem Grund, nicht zur Verfügung gestellt werden können, behält sich der Gewinnspielausrichter das Recht vor, einen gleichwertigen Ersatzpreis zu vergeben.

Vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels

Groupe SEB Deutschland GmbH ist berechtigt, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen, auszusetzen oder zu verändern, wenn unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs von Groupe SEB Deutschland GmbH liegende Umstände eintreten, die die Durchführung für Groupe SEB Deutschland GmbH unzumutbar machen. Hierzu gehören insbesondere, jedoch nicht abschließend, das nicht gestattete Eingreifen Dritter, technische Probleme mit Hard- oder Software, die außerhalb des Machtbereichs des Gewinnspielausrichters liegen, sowie Rechtsverletzungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung des Gewinnspiels stehen, hier insbesondere das manipulative Eingreifen in den Ablauf des Gewinnspiels bzw. die fortgesetzte Begehung von Persönlichkeits- oder Datenschutzrechtsverletzungen zu Lasten anderer Teilnehmer und/oder der Groupe SEB Deutschland GmbH.

Ausschluss vom Gewinnspiel

Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, bei der Nichteinhaltung der Gewinnspielbedingungen oder bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, Personen von dem Gewinnspiel auszuschließen. Dazu zählen auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Liegen die Voraussetzungen für einen Ausschluss vor, kann der Gewinn nachträglich aberkannt oder bereits ausgelieferte Gewinne zurückgefordert werden.

Haftung von Groupe SEB Deutschland GmbH

Groupe SEB Deutschland GmbH haftet nur, wenn und soweit Groupe SEB Deutschland GmbH, den gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten, Mitarbeitern oder sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Hiervon unberührt bleiben etwaige Ersatzansprüche aufgrund der Verletzung von Leben, Körper sowie von wesentlichen Vertragspflichten.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe eines Namens/Pseudonyms und einer E-Mail-Adresse erforderlich. Im Falle des Gewinns ist zusätzlich die Angabe von folgenden persönlichen Daten notwendig: Anrede, Name, Anschrift, Land. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-und Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Der Groupe SEB Deutschland GmbH weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden. Insbesondere werden die entsprechenden Daten nicht für Werbezwecke weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Einwilligung des Teilnehmers nur dann, wenn Groupe SEB Deutschland GmbH hierzu gesetzlich verpflichtet ist.

Soweit im Rahmen des Gewinnspiels personenbezogene Daten von Teilnehmern erhoben, verarbeitet und genutzt werden, werden diese von der Groupe SEB Deutschland GmbH ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt und nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht.

Der Veranstalter wird die Angaben zur Person des Teilnehmers sowie seine sonstigen personenbezogenen Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutz-rechts verwenden, soweit dies für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erforderlich ist bzw. eine Einwilligung des Teilnehmers vorliegt. Dies gilt insbesondere, um den Gewinner zu ermitteln und zu benachrichtigen, Nach Abwicklung des Gewinnspiels werden sämtliche Daten gelöscht.

Der Teilnehmer kann jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Korrektur oder deren Löschung verlangen. Der Teilnehmer kann seine Einwilligung zur Verwendung seiner persönlichen Daten durch Groupe SEB Deutschland GmbH jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und verlangen, dass seine Daten unverzüglich gelöscht werden. Ein entsprechender Widerruf ist zu richten an: datenschutz@groupeseb.com. Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung von Groupe SEB Deutschland GmbH, die unter Datenschutzerklärung abrufbar ist. Werden die Daten noch während des Gewinnspielzeitraums widerrufen, so scheidet der Teilnehmende von der Teilnahme aus.

Salvatorische Klausel

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers finden keine Anwendung. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit von der Groupe SEB Deutschland GmbH ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden.

1841 Kommentare
  1. Monika
    Monika sagte:

    Mein liebstes Waffel-Rezept ist immer noch das klassische Rezept. Mit einem Bollen Vanilleeis, heißen Kirschen obendrauf und ganz viel Sahne. :)

    Antworten
  2. Ursel
    Ursel sagte:

    Relativ einfach: 2 Becher Schmand, 2 Becher Mehl, 1 Becher Zucker & 10 Eier
    Kann mit Vollkornmehl gemacht werden. Ein klein Bisschen Backpulver kann auch rein. Oder z.B. mit Zitrone, Orange oder Vanille „würzen“

    Antworten
  3. Nele
    Nele sagte:

    Mein Lieblingsrezept ist ganz einfach und kommt bei groß und klein gut an:
    80g Butter in der Mikro schmelzen und abkühlen lassen, 2 Eier (M) mit 100g Zucker mit dem Schneebesen hell schlagen, 200ml Milch mit der geschmolzenen Butter zur Zucker-Ei-Mischung geben und gut weiterrühren. 250g Mehl, 1 TL Backpulver und 2 TL Vanillezucker vermischen und zur Ei-Butter-Masse geben. Im Waffeleisen ausbacken.

    Schmeckt pur, mit Puderzucker, mit Sahne und Kirschen… Oder, Geheimtipp: Mit einem Klecks ungebackenen Waffelteig oben drauf. ;-)

    Antworten
  4. Ines Stapf
    Ines Stapf sagte:

    Klassischer Waffelteig auf jeden Fall mit Mineralwasser machen, dann wird er schön fluffig und nur mit Zucker, Zimt und Apfelmus..beschde einfach!

    Antworten
  5. Cookandquilt
    Cookandquilt sagte:

    Waffel Teig mache ich mit meiner Prep&cook und nehme die Rezepte aus der App.
    Leider ist mir mein Waffeleisen in der letzten Woche runtergefallen, da käme ein Gewinn gerade richtig.

    Antworten
  6. Petra Hoffmann
    Petra Hoffmann sagte:

    Meine Mixtur besteht aus:
    375 Gramm Mehl
    250 Gramm Butter
    200 Gramm Zucker
    1 mal Backpulver
    1 mal Vanillezucker
    10 Eier
    1 Becher süße Sahne Rest Milch
    Dann gehts los, in eine große Schüssel geben, mit dem Mehl anfangen, dann nach und nach den Rest beifügen, dann schön unter Beobachtung im Waffeleisen (hoffentlich bald im neuen) backen.
    Dann geniessen entweder mit Puderzucker oder Marmelade oder Kirschen mit Sahne, letztens hatten wir mal Erdbeeren genommen, kam nicht so an, paßte irgendwie nicht.

    Antworten
  7. Karin F
    Karin F sagte:

    Mein geliebtes Waffel-Rezept ist das klassische Rezept. Mit einem Bällchen oder auch zwei Nusseis, heißen Kirschen obendrauf und ganz viel Sahne. :)

    Antworten
  8. Simon Alexander
    Simon Alexander sagte:

    Buttermilchwaffeln! ♥

    Margarine 250 gr
    Zucker 150 gr
    Bourbon-Vanillezucker 1 Päckchen
    Salz 1 Prise
    Eier Freiland 4
    Mehl 500 gr
    Backpulver 1 TL (gestrichen)
    Buttermilch 0,5 L
    Honig flüssig 3 Eßl.

    Antworten
  9. Vanessa
    Vanessa sagte:

    Belgische Waffeln mit Vanilleeis

    Rezept für 4 Personen:

    125 g Butter
    75 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    ½ Prise Salz
    3 Eier, getrennt
    250 g Mehl
    ¼ TL Backpulver
    250 ml Bio-Milch
    125 ml Mineralwasser

    Selbstgemachtes Vanilleeis (Rezepte dafür sind im Web zu finden)

    Das Eiweiß steif schlagen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Eigelb zugeben und schaumig schlagen, bis der Zucker geschmolzen ist. Mehl und Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit der Bio-Milch dazugeben und verrühren. Danach das Mineralwasser unterrühren. Zuletzt das geschlagene Eiweiß unterheben. Im Waffeleisen backen.

    Anschließend 1 oder 2 Kugeln Vanilleeis auf die Waffeln geben und servieren

    Antworten
  10. Michaela
    Michaela sagte:

    Wir lieben Buttermilchwaffeln
    Mein Rzept:
    250 g Butter
    250 g Zucker
    8 Ei(er)
    500 g Mehl
    1 Tüte/n Vanillezucker
    1 Tüte/n Backpulver
    1 Tüte/n Vanillepuddingpulver, zum Kochen
    500 ml Buttermilch

    Antworten
  11. Astrid Weijmans
    Astrid Weijmans sagte:

    Mein Rezept für extra fluffige Waffeln:
    Zutaten für 16 Waffeln:

    250 g Butter
    250 g Zucker
    6 Eier
    500 g Mehl
    1 TL Backpulver
    ca. 500 ml Milch
    1-2 EL Mineralwasser
    2 Päckchen Vanillezucker
    etwas Öl für das Waffeleisen

    Antworten
  12. Verena
    Verena sagte:

    Das Lieblings-Waffelrezept ist das aus meiner Kindheit, also eher das klassische. Mit Puderzucker garniert, Wahlweise mit Vanilleeis, Sahne und Kirschen.

    Antworten
  13. Tim Raackow
    Tim Raackow sagte:

    Vielen lieben Dank für das tolle Gewinnspiel! Meine JOGHURT VANILLE WAFFELN setzen sich aus folgendem Rezept/Zutaten zusammen:

    350 g Naturjoghurt
    6 Stk Eier
    350 g Mehl
    1 Pk Backpulver
    1 Pk Vanillepuddingpulver
    125 ml Pflanzenöl
    3 EL Zucker
    3 EL Staubzucker (zum Bestreuen)

    Liebe Grüße und allen ein schönes Wochenende!

    Antworten
  14. Eric
    Eric sagte:

    ZImtwaffeln mit Glühweincreme

    Für die Zimtwaffeln mit Glühweincreme Orange und Zitrone gut waschen und danach trocknen. Mit einer Reibe die Schale abreiben. Die Orange halbieren und auspressen.
    Die Eier aufschlagen und trennen. Eiweiß zur Seite stellen.
    Schlagobers steif schlagen und kühl stellen.
    Rotwein bei geringer Hitze auf die Hälfte einreduzieren und auskühlen lassen.
    Eidotter verquirlen und in den Rotwein einmengen. Je 1 TL Orangen- und Zitronenabrieb, Zucker, Glühweingewürz, Zimtstange und Nelken dazugeben und alles unter ständigem Rühren erhitzen und einmal aufkochen lassen. Danach von der Herdplatte nehmen und die Zimtstange und die Nelken wieder entfernen. Gelatine laut Packungsanleitung vorbereiten und in die Glühweinmasse einmengen.
    Um eine besonders feine Creme zu erhalten, die Masse nun durch ein Küchensieb drücken und über Eiswasser schön schaumig aufschlagen. Den Orangesaft dazugeben, zum Schluss das steife Schlagobers unterheben.
    Die Glühweincreme im Kühlschrank fest werden lassen.
    Einstweilen die Waffeln zubereiten.
    Dafür die Butter schmelzen. Zucker, Vanillezucker, Mehl, Gewürze, Eiweiß und Butter zu einem glatten Teig verrühren. Einige Zeit stehen lassen.
    Wenn die Glühweincreme schön fest ist, die Waffeln herausbacken. Dazu das Waffeleisen heiß machen. Mit Öl einfetten, Teig auftragen und bei geschlossenem Deckel die Waffeln backen.

    Vor dem Servieren die Waffeln entweder mit der Glühweincreme füllen oder auf dem Teller dekorativ aufspritzen. Die Zimtwaffeln überzuckern.

    Antworten
  15. Sabine
    Sabine sagte:

    125 g weiche Butter
    75 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 Prise Salz
    3 Eier
    250 g Mehl
    2 gestrichene TL Backpulver
    200 ml Milch
    Ganz klassisch

    Antworten
  16. Stefan
    Stefan sagte:

    Ich mache gerne Waffeln mit Beeren oder Fruchtstückchen – je nach Jahreszeit, was der Garten gerade hergibt.
    Noch ein paar kleingehackte Nüsse mit rein – lecker!

    Antworten
  17. Andreas Abels
    Andreas Abels sagte:

    Fluffige Waffeln
    Zutaten
    6
    Eier

    250
    Gramm Butter (oder Margarine; zimmerwarm)

    250
    Gramm Zucker

    1
    Päckchen Vanillezucker

    500
    Gramm Mehl

    1
    Päckchen Backpulver

    450
    Milliliter Milch
    Zubereitung
    Für den Waffelteig zunächst die Eier trennen und das Eiweiß beiseite stellen.
    Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb mit dem Handrührgerät schaumig rühren.
    Mehl und Backpulver vermischen. Wer Klümpchenbildung vermeiden will, siebt das Gemisch noch einmal durch.
    Milch leicht erwärmen und zusammen mit dem Backpulver-Mehl-Gemisch unter die Ei-Zucker-Masse heben.
    Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben. Hierfür am besten einen Schneebesen verwenden.
    Waffeleisen vorheizen und mit Öl einpinseln.
    Pro Waffel 2-3 Esslöffel Waffelteig auf das Eisen geben und Waffeln 2-3 Minuten ausbacken.

    Antworten
  18. Claudi
    Claudi sagte:

    500 g Zucker
    500 g Margarine, zimmerwarme
    10 Ei(er), verquirlte
    2 Pck. Vanillinzucker
    1 Schuss Rum
    1.000 g Mehl
    1 Liter Milch
    1 Pck. Backpulver

    Die verquirlten Eier mit dem Zucker und der Margarine glatt verrühren, bis ein schaumiger Teig entsteht. Vanillezucker und einen guten Schuss echten Rum hinzufügen. 1000 g Mehl und das Backpulver dazugeben und verrühren, dadurch wird der Teig etwas klebrig. Zuletzt nach und nach die Milch unterrühren und so lange rühren, bis der Teig eine glatte und weiche Konsistenz hat.

    In einem heißen Waffeleisen die Waffeln portionsweise backen und heiß servieren.

    Variante: Im Winter Zimt unter den Teig rühren.

    Antworten
  19. Ela
    Ela sagte:

    500 g Zucker
    500 g Margarine
    10 Eier
    2 Pck. Vanillinzucker
    1.000 g Mehl
    1 l Milch
    1 Pck. Backpulver
    schaumig schlagen und 30 min ruhen lassen, vor dem verarbeiten gern noch einmal ordentlich verrühren. Das Waffeleisen besprühe ich mit Trennfett, somit backt auch nichts an.
    Wahlweise essen wir die Waffeln ,mit heißen Kirschen, Eis,Schokocreme und auch gern mit Apfelmus und Marmelade, hier sind ja alle Geschmäcker frei in der Wahl.
    Liebe Grüße von ela

    Antworten
  20. Ninaa3
    Ninaa3 sagte:

    Kokos-Bananen-Waffeln ♡♡♡

    ~ Zutaten für 4 große Waffeln:
    2 Bananen; 150 g Kokosmehl; 200 ml Kokosmilch; 2 Eier; 2 TL Backpulver; Salz; Agavensirup; Vanilleschote; Zimt & 500 ml Wasser.

    ~ Zubereitung:
    Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Kokosmehl, Kokosmilch, Wasser, Eier und Backpulver dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Mit einer Prise Salz, etwas Agavensirup, dem Mark einer Vanilleschote und etwas Zimt würzen. Den Teig mit einem Esslöffel auf das Waffeleisen geben und bei mittlerer Hitze ausbacken.

    —♡—♡—♡—

    Antworten
  21. Ivonne
    Ivonne sagte:

    Klassischer Waffelteig mit Dinkelvollkornmehl und spritzigem Mineralwasser für die Fluffigkeit, und ein MUSS ist immer eine Prise Zimt

    Antworten
  22. Hippihexe***
    Hippihexe*** sagte:

    Ich liebe Quark und dann ist klar, dass mein Lieblings-Waffel-Rezept natürlich Quark-Waffeln sind.
    Hier erst einmal die Zutaten für 4 Waffeln:
    ich nehme…
    • 2 Bio-Eier
    • 150 g Quark 
    • 50 ml Milch
    • 30 ml Rapsöl
    • 100-120 g Agavendicksaft oder 100 g Roghrohrzucker
    • 1/2 TL Bourbon-Vanillepulver
    • 180 g DinkelMehl (Typ 1050) oder wer möchte, nimmt eine Glutenfreie Mehlmischung
    • Zitronensaft & Zesten von 1 kleinen Zitrone
    • Puderzucker oder Erythrit Puderzucker zum Bestreuen
    • Kokosöl zum Fetten des Waffeleisens
    Zubereitung
    • Eier, Quark, Öl, Agavendicksaft und Vanillepulver mit dem Schneebesen gründlich verrühren. Zitronensaft und Zesten einrühren. Zuletzt das Mehl unterheben, bis gerade so ein Teig zusammen kommt.
    • Waffeleisen fetten, heiß werden lassen und den Teig nacheinander zu Waffeln backen. Waffeln mit Puderzucker bestreuen. Lasst es Euch gut schmecken!!!

    Antworten
  23. Stefan
    Stefan sagte:

    Ich mag das Rezept meiner Oma und zwar verwendest Du dafür folgendes:
    125 g Butter, 1 EL Zucker, 5 Eier, 250 g Mehl, 250 g saure Sahne, 125 ml Milch und 1 Prise Salz

    Antworten
  24. Murmann
    Murmann sagte:

    Apfel-Nuss-Waffeln:
    250 g Mehl, 100 g Zucker, 4 Eier, 250 g Margarine, 1 TL Backpulver, 1/8 l Milch, 2 geraspelte Äpfel, 50 g geriebene Haselnüsse, 1/2 TL Zimt

    Antworten
  25. Nadine
    Nadine sagte:

    3 Eier
    40 g Vanillezucker
    Zitronenabrieb
    250 g Quark
    80 g Butter, flüssig
    etwas Milch
    Dazu esse ich gerne frische Früchte und Schokoladensoße
    etwas Mineralwasser
    150 g Mehl, gesiebt

    Antworten
  26. IrisK
    IrisK sagte:

    125g weiche Butter
    100g Zucker
    1P. Vanillezucker
    3 Eier
    125g Mehl
    1 Prise Salz
    1 Tl Backpulver
    200 ml Milch
    Diese Waffeln sind schnell zubereitet und schmecken total lecker 😋

    Antworten
    • IrisK
      IrisK sagte:

      125g weiche Butter
      100g Zucker
      1P. Vanillezucker
      3 Eier
      125g Mehl
      1 Prise Salz
      1 Tl Backpulver
      200 ml Milch
      Diese Waffeln sind schnell zubereitet und schmecken total lecker 😋

      Antworten
  27. IrisK
    IrisK sagte:

    125g weiche Butter
    100g Zucker
    1P. Vanillezucker
    3 Eier
    125g Mehl
    1 Prise Salz
    1 Tl Backpulver
    200 ml Milch
    Diese Waffeln sind schnell zubereitet und schmecken total lecker 😋

    Antworten
  28. Irma
    Irma sagte:

    Bananenwaffeln sind bei uns der Hit: 1 Banane, 200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 75 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 3 Eier, 4 EL Mineralwasser, 125 g Butter

    Antworten
  29. Yvonne K
    Yvonne K sagte:

    Quark-Dinkel-Waffeln
    1 EL Margarine (z.B. gelbe Becel)
    3 Ei(er)
    200 g Quark
    75 g Rohrohrzucker oder backfähiger Süßstoff
    2 TL, gestr. Backpulver
    200 g Dinkelmehl, ersatzweise Roggenmehl
    1 Schuss Mineralwasser
    1 Pck. Vanillezucker

    Antworten
  30. Eva
    Eva sagte:

    Waffeln mit Erdbeeren
    Zutaten für 1 Portionen:
    300 g Erdbeeren, frisch oder TK
    1 EL Zucker
    200 g Mehl
    1 TL Backpulver
    ½ Liter Buttermilch
    2 Ei(er)
    Eis (Vanille-)
    Butter, für das Waffeleisen
    Zubereitung:
    Frische Erdbeeren, waschen, putzen und in Viertel schneiden. Tiefgefrorene nach Packungsanleitung auftauen. Die Hälfte der Erdbeeren in einen Topf geben. Zusammen mit dem Zucker bei schwacher Hitze in etwa 10 Minuten kochen. Dabei die Früchte mit einer Gabel zerdrücken, so dass eine musige Konsistenz entsteht.

    Das Mehl und das Backpulver in einer Schüssel vermischen. Die Eier nacheinander hineinschlagen und die Buttermilch hinzugeben. Alles mit dem Schneebesen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren.
    Das Waffeleisen nach der Gebrauchsanweisung vorheizen. Die Fläche des Eisens mit etwas Butter einpinseln. Nacheinander die Waffeln backen. Dafür jeweils etwas Teig in das Waffeleisen füllen und das Eisen schließen. Jede Waffel in etwa 5 Minuten goldbraun backen.
    Die gebackenen Waffeln auf einen Rost legen und im Backofen warm halten, bis der Teig aufgebraucht ist und alle Waffeln fertig gebacken sind.

    Zum Servieren jeweils eine Waffel auf einen Teller legen und mit einer Kugel Eis garnieren. Restliche Erdbeeren darauf verteilen. Erdbeersoße darüber löffeln.

    Antworten
  31. Annecken
    Annecken sagte:

    Ich gebe in den klassischen Waffelteig einen Schuss Eierlikör für den Geschmack.Serviert wird mit Sahnehäubchen und etwas Zimtpulver

    Antworten
  32. Natalie
    Natalie sagte:

    Ich habe leider kein Rezept, da ich noch nie ein Waffeleisen besessen habe. Zwar habe ich mal ein Rezept aus dem Inet in der Pfanne probiert, aber das hat nicht so geklappt. Ich hoffe, dass sich das bald ändert und dann nicht nur für mich, sondern auch für meinen Neffen Waffeln machen kann in einem Waffeleisen :) Am Besten dann mit Puderzucker oder Schoki

    Antworten
  33. Marlene S. Aus B.
    Marlene S. Aus B. sagte:

    Mein liebstes Waffelrezept ist von meinem Schwiegervater.
    Für ca. 20 Waffeln braucht man:
    375 g Butter
    5 Eier
    190 g Zucker
    300 g Mehl 405er
    50 g Speisestärke
    1 gehäufte TL Backpulver
    1 kleine Tasse Milch

    Antworten
  34. Frank Krückeberg
    Frank Krückeberg sagte:

    Rezept für eine Großfamilie für ca. 30 Waffeln

    – 500 Gramm Zucker
    – 500 Gramm Butter oder Margarine
    – 10 Eier, verquirlt
    – 2 Pack Vanillezucker
    – 1 Schuss Rum oder andere Spirituose
    -1000 Gramm Mehl
    – 1 Liter Milch
    – 1 Pack. Backpulver

    Antworten
  35. Friederike
    Friederike sagte:

    Mein Liebstes Waffelrezept ist : die Waffel mit Kuvertüre bestreichen darauf leicht angedickte Kirschen aus dem Glas legen, drauf eine Waffel und Sahne

    Antworten
  36. Sasa
    Sasa sagte:

    Sicherlich liebe ich die klassischen Rezepte, aber wer mal etwas außergewöhnliches probieren möchte, dem kann ich nur folgendes Zucchiniwaffel-Rezept empfehlen. Perfekt als Snack zwischendurch.

    Für 4 Waffeln:
    100 g Mehl
    1 Ei(er)
    1 Zucchini
    1 TL Backpulver
    50 ml Milch
    Salz und Pfeffer
    Optional Knoblauch

    Die Zubereitung erfolgt klassisch in der Rührschüssel. Die Zucchini zuvor möglichst fein raspeln.

    Antworten
  37. Ralf
    Ralf sagte:

    80g Butter in der Mikrowelle schmelzen und abkühlen lassen, 2 Eier (M) und 100g Zucker mit dem Schneebesen hell schlagen, 200ml Milch mit der geschmolzenen Butter zur Zucker-Ei-Mischung geben und gut verrühren. 250g Mehl, 1 TL Backpulver und 2 TL Vanillezucker vermischen und zur Ei-Butter-Masse geben. Im Waffeleisen ausbacken.

    Antworten
  38. Stefanie
    Stefanie sagte:

    Ganz einfach:
    125 g weiche Butter
    100 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    3 Eier
    250 g Mehl
    1 Prise Salz
    1 TL Backpulver
    200 ml Milch

    alles vermengen und ab in das Waffeleisen :)

    Antworten
  39. Nina
    Nina sagte:

    Ich habe ja die Bananenwaffeln neu für mich entdeckt :-) yummi

    800g reife Bananen
    bisschen Zitronensaft
    3 Eier
    80ml Sonnenblumenöl
    250g Mehl
    1 TL Backpulver
    150ml Milch

    Antworten
  40. Inga
    Inga sagte:

    Standard aber einfach gut und gelingt immer

    125g weiche Butter
    100g Zucker
    1P. Vanillezucker
    3 Eier
    125g Mehl
    1 Prise Salz
    1 Tl Backpulver
    200 ml Milch

    Antworten
  41. Hanna-Katrine
    Hanna-Katrine sagte:

    ZUTATEN FÜR 8 Belgische Waffeln mit Puderzucker und / Blaubeere
    100 g Butter
    200 ml Milch
    1 Würfel frische Hefe (ca. 42 g)
    450 g Mehl
    1 Prise Salz
    4 Eier
    100 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    etwas Butter für das Waffeleisen

    Zuerst 100 g Butter, 200 ml Milch, 1 Würfel frische Hefe: Butter in einem Topf zum schmelzen bringen. Milch in einem weiteren Topf lauwarm erwärmen. Hefe in die Milch bröseln und kurz verrühren. Etwa 5 Minuten gehen lassen.
    Dann 450 g Mehl, 1 Prise Salz, 4 Eier, 100 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, Mehl, Salz, Eier und beide Zuckersorten miteinander verrühren.
    Hefe-Milchmischung hinzugeben und weiterrühren. Butter hinzugeben und zu einem glatten Teig rühren. Die Teigschüssel mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen.
    Zum Backen etwas Butter im Waffeleisen erwärmen: Jeweils 2 Esslöffel Teig auf jede Seite des Waffeleisens geben. Waffeleisen zuklappen und warten, bis die Waffeln schön gebräunt fertig gebacken sind.
    Am besten warm genießen mit etwas Puderzucker und Blaubeeren.

    Antworten
  42. Stefan
    Stefan sagte:

    Meiner Tochter darf ich regelmäßig die Schokowaffeln backen.
    Folgendes Rezept haben wir irgendwo geklaut und für gut befunden:

    Saftige Schokowaffeln

    Vorbereitung10 Min.
    Backzeit10 Min.
    Menge: ca. 10 Waffeln

    Zutaten
    300 Gramm Weizenmehl
    30 Gramm Backkakao
    50 Gramm Zucker
    1 1/2 Teelöffel Backpulver
    1/2 Teelöffel Natron
    1 Prise Salz
    3 mittelgroße Eier
    80 Gramm Butter weich
    200 Milliliter Milch
    200 Milliliter Buttermilch
    80 Gramm Zartbitterschokolade

    Zubereitung
    Das Waffeleisen mit Pflanzenöl fetten und erhitzen. Für den Waffelteig das Mehl zusammen mit dem Kakao, Zucker, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel mischen.
    Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Das Eigelb mit der weichen Butter in einer separaten Schüssel für einige Minuten aufschlagen.
    Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch und Buttermilch unter die Eigelbmischung rühren. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen. Ebenfalls unter den Teig rühren. Anschließend das Eiweiß in mehreren Portionen vorsichtig unterheben. Die Waffeln im Waffeleisen knusprig ausbacken.

    Als Topping nehmen wir gerne Eis oder aromatisierte Sahne!
    Viel Spaß beim nachbacken….

    Antworten
  43. Jennifer
    Jennifer sagte:

    Mein Rezept ist recht simple, mache einen klassischen Waffelteig, lasse aber den Zucker weg. Statt des Zuckers kommt bei mir zuckerfreies Vanille-Proteinpulver hinzu. Das Verstärkt den Geschmack und ist etwas gesünder. Da kann man auch mal eine Waffel mehr essen :-D

    Antworten
  44. Julika
    Julika sagte:

    Zutaten
    6 Eier
    4 EL Xylit oder Zucker
    450g Crème fraiche
    3 EL Flohsamenschalen
    100 g gemahlene Mandeln
    3 TL Backpulver
    Vanilleextrakt

    Zubereitung
    Die Eier mit dem Xylit/ Zucker schaumig schlagen. Creme fraiche, Flohsamenschalen, Mandeln und Backpulver unterrühren bis sich ein homogener Teig bildet. Vanille hinzugeben. Teig 5 Minuten quellen lassen.

    Antworten
  45. Anke Woltersdorf
    Anke Woltersdorf sagte:

    Ich mache gerne verschiedene Rezepte. Dann mit frischen Erdbeeren,Vanilleeis,Sahne und fruchtpürree garnieren.

    Antworten
  46. Sandra
    Sandra sagte:

    Leckere Waffeln machen einfach Lust auf Sonne & gute Laune 🙏🏻 Mein Rezept:
    300g Butter, 200g Zucker, 9-10 Eier (L/M), 400g Mehl, 1 Backpulver + 1 Vanillezucker, Milch & eine Prise Zimt. Fertig zubereitet schmecken diese sowohl mit den klassischen Toppings wie Erdbeeren & Sahne oder heißen Kirschen. Mein Neffe liebt sie aber auch mit Banane & Streuseln :))

    Antworten
  47. Daniela
    Daniela sagte:

    Ich mag die Waffeln auch sehr gerne herzhaft, dann am liebsten als Kartoffelwaffeln mit Speck. Hierzu gebe ich geriebene Kartoffeln mit in den Teig und lege beim Einfüllen ins Waffeleisen einige Bacon-Streifen obenauf.

    Antworten
  48. Michael
    Michael sagte:

    Ganz einfach, ich nehm immer 125 g weiche Butter, 100 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 3 Eier, 250 g Mehl, 1 Prise Salz, 1 TL Backpulver, 200 ml Milch. Das gelingt einfach immer. Mit neuem Waffeleisen wahrscheinlich noch viel besser

    Antworten
  49. Ute L.
    Ute L. sagte:

    125 g weiche Butter
    75 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 Prise Salz
    3 Eier
    250 g Mehl
    2 gestrichene TL Backpulver
    200 ml Milch

    Für den Waffelteig Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Eier nacheinander unter den Waffelteig rühren.
    Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
    Pro Waffel 2-3 EL Waffelteig in die Mitte des heißen, geölten Waffeleisens geben, dieses schließen und die Waffeln backen bis sie goldbraun sind

    Antworten
  50. Annemarie
    Annemarie sagte:

    Die klassischen Waffeln mit Sahne und Kirschen:

    125 g weiche Butter
    75 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 Prise Salz
    3 Eier
    250 g Mehl
    2 gestrichene TL Backpulver
    200 ml Milch
    Schlagsahne
    Kirschen

    Antworten
  51. Sonja Schljapin
    Sonja Schljapin sagte:

    Butter oder Margarine 250 g
    Zucker 250 g
    Eier 4
    Mehl 500 g
    Milch 0,25 l
    Wasser 0,25 l
    Backpulver 1 Päckchen
    Vanillezucker 1 Päckchen
    Zitroback 1 Päckchen
    Vanilleeis und heiße Himbeeren oder gezuckerte Erdbeeren daz

    Antworten
  52. Anke
    Anke sagte:

    Warme Kirschen oder frische Erdbeeren und Schlagsahne.

    Ein Waffelrezept habe ich leider nicht da ich kein Waffeleisen habe :(

    Antworten
  53. Tim Jan
    Tim Jan sagte:

    der Waffelteig wird mit Dinkel und Vollkornmehl gemischt. Zusätzlich gebe ich noch etwas Magerquark hinzu. Ich verwende als Aufstrich meistens Erdnussmus.

    Antworten
  54. Arne V.
    Arne V. sagte:

    Butter zusammen mit Vanille und Honig cremig rühren. Nacheinander Eier, Milch und Sahne unterrühren. Zuletzt Mehl und Backpulver mischen und unterrühren.

    Die goldgelben Waffeln mit Puderzucker bestäuben.

    Antworten
  55. Maria
    Maria sagte:

    150 g Butter, weich
    50 g Zucker
    1 Ei
    200 g Weizenmehl (Type 550)
    100 ml Milch
    1 TL Backpulver

    Für den Waffelteig die Butter zusammen mit dem Zucker unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes weiß schlagen. Das Ei hinzugeben und unterheben. Nach und nach die Milch einlaufen lassen.

    Das Mehl sowie das Backpulver durchsieben und ebenfalls unterheben. Nach Belieben noch etwas Hagelzucker in den Waffelteig einrieseln lassen.

    Das Waffeleisen mit dem Öl einpinseln, erhitzen und den Waffelteig portionsweise mithilfe einer Kelle auf das Waffeleisen geben und ausbacken.

    Antworten
  56. MARTIN B.
    MARTIN B. sagte:

    100 g Butter, weich

    60 g Nutella

    75 g Zucker

    3 Ei

    120 g Weizenmehl (Type 405)

    1 Msp. Zimt

    1 TL Backpulver

    40 g Haselnuss, gemahlen

    etwas Butter zum Einfetten

    Die Butter mit Nutella und Zucker cremig rühren. Nach und nach die Eier dazugeben und alles schaumig schlagen. Das Mehl, Zimt, Backpulver und die Haselnüsse vermischen und gleichmäßig unter die Schaummasse rühren.

    Das Waffeleisen mit etwas Butter einfetten, entsprechend des Waffeleisens jeweils ein wenig Teig in die Mitte geben und nach und nach goldbraune Waffeln ausbacken.

    Antworten
    • Dein Team von So-schmeckt-das-Leben
      Dein Team von So-schmeckt-das-Leben sagte:

      Lieber Martin, danke für das köstliche Rezept Nutella-Waffeln klingt köstlich! Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!

      Antworten
  57. Merita Krasniqi
    Merita Krasniqi sagte:

    Mein Favorit-Rezept ist klassisch, dennoch mit einem Geheimnis – nämlich die Zitronenschale macht es aus. M. E. das weltbeste und gelingsicherste Rezept mit einem herrlich leckeren Geschmack.

    250 Gr. Butter
    150 Gr. Zucker
    2 Päckch. Vanillinzucker
    1 Prise Salz
    etwas Abgeriebene Zitronenschale
    6 Eier
    500 Gr. Mehl
    1 Päckch. Backpulver
    0,5 Liter Milch

    Antworten
  58. Melanie
    Melanie sagte:

    Unsere Haferflocken-Vollkornwaffeln
    200 g Vollkornmehl
    50 g zarte Haferflocken
    ½ Päckchen Backpulver
    1 Prise Salz
    3 Eier
    50 g Rapsöl
    50 g Rohrohrzucker (alternativ brauner Zucker o.ä.)
    200 ml Hafermilch nach Wahl

    Zubereitung: Alle Zutaten miteinander verrühren und den Teig 10 Minuten quellen lassen.
    Anschließend in einem gefetteten Waffeleisen auf mittlerer Hitze langsam die Waffeln ausbacken.

    Antworten
  59. Niesel
    Niesel sagte:

    125 g weiche Butter
    100 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    3 Eier
    250 g Mehl
    1 Prise Salz
    1 TL Backpulver
    200 ml Milch
    Klappt immer

    Antworten
  60. Nicole Labusch
    Nicole Labusch sagte:

    Ich liebe dieses Rezept. Ich mache auch immer mehr, denn wir essen sie auch super gerne noch am nächsten Tag z. B. zum Frühstück oder einfach zwischendurch oder mit ein bisschen Eierlikör darüber …… hmmmmm;)

    Zutaten (reicht für ca. 25 – 27 Waffeln):

    250 g Butter
    150 g Zucker
    2 Päckchen Vanillezucker
    1 Prise Salz
    abgeriebene Zitronenschale
    ODER Zitronenaroma
    6 Eier
    500 g Mehl
    1 Päckchen Backpulver
    ca. 0,5 Liter Milch

    Die Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und die abgeriebene Zitronenschale bzw. das Zitronenaroma mit dem Mixer zu einer schönen schaumigen Masse verrühren.

    Die Eier, einzeln nach und nach, unter die Butter-Zuckermischung mischen.

    Dann Mehl und Backpulver in die Schüssel geben, alles gut mixen und dann die Milch langsam unterrühren.

    Fertig !!!!

    Antworten
  61. Julie
    Julie sagte:

    Mein liebstes Waffel-Rezept habe ich von meiner Mama. Eier, Butter, Zucker, Milch, Mehl, Vanillezucker, Backpulver und einen Schuss Rum. Da muss nicht einmal Puderzucker drüber. <3

    Antworten
  62. Franky S.
    Franky S. sagte:

    Waffeln mit geriebenen Äpfeln und einer Prise Zimt. Die sind wunderbar saftig und schmecken mit Vanilleeis oder Vanillesoße ganz fantastisch. Wer es ganz edel haben will kann auch noch geröstete karamellisierte Mandelstifte mit in den Teig geben.

    Antworten
  63. Jürgen
    Jürgen sagte:

    Knusperwaffeln

    ZUTATEN:
    140 Gramm Butter oder Margarine
    3 Eier
    100 g Mineralwasser
    250 g Mehl
    100 g Zucker
    2 El. Rum
    Puderzucker

    Zubereitung:
    Die Eier trennen, das Eiweiß aufbewahren. Die Butter mit Zucker und Eigelben schaumig aufschlagen. Rum und Mineralwasser dazu geben. Das Mehl am besten in den Teig hineinsieben und alles verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.
    Den Teig etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
    Im Waffeleisen ausbacken. Mit Puderzucker bestäuben

    Antworten
  64. Renate
    Renate sagte:

    200 gr Butter, 170 gr Zucker, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 4 Eier, 300 gr Vollkornmehl, 1 Päckchen
    Backpulver, 200 ml Mineralwasser

    Antworten
  65. Heike
    Heike sagte:

    Knusperwaffeln (Ich habe das Rezept von meiner Mutter stibitzt)
    200 gr Butter
    150 gr Zucker
    4 Eier
    350 gr Mehl
    1Eßl. Rum
    1 Pack. Vanillenzucker
    1/2 Pack. Backpulver
    150-200 ml Wasser

    Antworten
  66. Biggi
    Biggi sagte:

    Zutaten für
    500 g Zucker
    500 g Margarine, zimmerwarme
    10 Ei(er), verquirlte
    2 Pck. Vanillinzucker
    1 Schuss Rum
    1.000 g Mehl
    1 Liter Milch
    1 Pck. Backpulver

    Antworten
  67. Biggi
    Biggi sagte:

    Zutaten für
    500 g Zucker
    500 g Margarine, zimmerwarme
    10 Ei(er), verquirlte
    2 Pck. Vanillinzucker
    1 Schuss Rum
    1.000 g Mehl
    1 Liter Milch
    1 Pck. Backpulver

    Antworten
  68. Sandra Grasmüller
    Sandra Grasmüller sagte:

    Ich nehme Eier, Zucker, Milch, Backpulver, Zimt und etwas Mineralwasser für den Teig und als Topping Mandelmus oder Amarenakirschen.

    Antworten
  69. Susanne Mueck
    Susanne Mueck sagte:

    Hallo ihr Lieben!

    Hier ein Rezept für 4 Personen:

    125 g Butter
    75 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    ½ Prise Salz
    3 Eier, getrennt
    250 g Dinkelmehl!
    ¼ TL Backpulver
    250 ml Bio-Milch
    125 ml Mineralwasser

    Antworten
  70. Mario Neumann
    Mario Neumann sagte:

    Belgische Waffeln

    Zutaten:
    500 ml Milch
    1 Würfel (42 g) frische Hefe
    500 g Mehl
    100 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    1 Prise Salz
    75 g Butter
    4 Eier
    Öl zum Einfetten

    Zubereitung:
    1.
    Milch erwärmen, Hefe hineinbröckeln und unter Rühren darin auflösen.
    2.
    Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mischen. Warme Hefemilch dazugeben und alle Zutaten gründlich verrühren. Der Teig ist sehr flüssig. Waffelteig 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
    3.
    Butter in einem Topf schmelzen, anschließend ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Eier trennen, Eigelbe verquirlen. Das Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Eigelb und flüssige Butter zum Teig geben und mit einem Kochlöffel unterschlagen. Eischnee anschließend portionsweise unterheben.
    4.
    Belgisches Waffeleisen auf höchster Stufe vorheizen und dünn mit Öl einfetten. Waffeleisen auf mittlere Temperatur stellen. Aus je 2 EL Waffelteig pro Backfläche nacheinander 15-20 belgische Waffeln goldbraun backen und auf ein Kuchengitter legen. Das Waffeleisen zwischendurch eventuell säubern.
    5.
    Extra-Tipp: Belgische Waffeln kannst du problemlos einfrieren. Dafür die ausgekühlten Waffeln einzeln in Gefrierbeutel oder Frischhaltefolie wickeln und luftdicht verschließen. So halten sie sich bis zu 4 Monate. Bei Bedarf Waffeln bei 140 °C auf einem Kuchenrost im Backofen oder mit mehren Druchgängen im Toaster aufbacken.

    Guten Appetit!

    Antworten
  71. Aennchen
    Aennchen sagte:

    Ganz klassische Waffeln, aber mit Haferflocken verfeinert, dann werden sie richtig schön knusprig – das mögen wir sehr!

    Antworten
  72. Heike Harnischfeger
    Heike Harnischfeger sagte:

    anstatt Milch nehmen wir Sprudelwasser, dann werden sie schön fluffig und heiße Kirschen mit Sahne perfekt!

    Antworten
  73. Martin
    Martin sagte:

    300 g Weizenmehl (Type 405), 2 TL Backpulver, 150 g weiche Butter, 130 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 4 Eier (Gr. M). 250 g Quark (40% Fettgehalt),50 ml Milch, Etwas Butter für das Waffeleisen
    Dieses Rezept habe ich schon oft genommen und alle liebten es.

    Antworten
  74. Melanie
    Melanie sagte:

    Ich mache in klassische Waffeln noch einen Hauch frisch abgeraspelter Bourbon-Vanille, obendrauf gibt es frische Sahne und zum Abschluss noch einen Hauch Zimt darüber.

    Antworten
  75. Andrea
    Andrea sagte:

    Ich mag auch am liebsten das klassische Rezept, dann noch warm mit Puderzucker genießen, oder heiß mit Vanilleeis und darüber geschmolzenes Nutella oder Schokoglasur

    Antworten
  76. S. P.
    S. P. sagte:

    Für festliche Anlässe geht nichts über eine Bergische Kaffeetafel mit Waffeln, heißen Kirschen, Milchreis, Sahne, süßem Stuten oder Blatz, Schwarzbrot, Wurst und Käse und vielem mehr. Und natürlich mit Kaffee aus der Dröppelminna.

    Antworten
  77. Sandra
    Sandra sagte:

    Mein Lieblingsrezept für Belgische Waffeln:

    Zutaten:

    75 g Butter
    65 g Zucker
    Prise Zimt
    5 g Salz
    3 Eier getrennt
    250 g Mehl
    50 g gemahlene Haselnusskerne
    300 ml Milch
    125 ml Mineralwasser
    ¼ Würfel frische Hefe

    Schritt 1:

    Das Eiweiß steif schlagen und kalt stellen. Die Hefe im Mineralwasser auflösen. Butter, Zucker, Zimt, Eigelbe und Salz schaumig rühren.

    Schritt 2:

    Mehl, Haselnusskerne, aufgelöste Hefe und Milch dazugeben und gut verrühren. Die Konsistenz sollte die von flüssigem Joghurt haben. Zum Schluss den Eischnee unterheben und auf ins Waffeleisen.

    Bon Appétit! :o)

    Antworten
  78. Andreas Blenke
    Andreas Blenke sagte:

    Waffelpizza

    Zwei Eier trennen. Eigelbe und 50 g flüssige Butter cremig rühren. 125 g Mehl und einen Teelöffel Backpulver mischen, im Wechsel mit 125 ml kalter Milch unterrühren. 60 g italienischen Blauschimmelkäse (Gorgonzola, Castelmagno oder Strachitunt), in den Teig bröckeln, mit Pfeffer würzen und unterrühren. Eiweiße steifschlagen und unter den Teig heben.

    Im Waffeleisen backen. Waffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Tomatenscheiben, Parmaschinken und Kapern belegen. Mit Pfeffer würzen und erst Blauschimmelkäse, dann mit etwas geriebenem Parmigiano Reggiano bestreuen. Im vorgeheizten Backofen drei bis vier Minuten gratinieren bis der Käse leicht verläuft.

    Antworten
  79. Roland Kops
    Roland Kops sagte:

    Waffeln mit Skyr, frisch geriebener Vanilleschote, einer speziellen Öl-Mischung und den üblichen Zutaten inkl. richtiger Butter ist immer ein Garant für höchste Waffelkunst.

    Antworten
  80. Tim Raackow
    Tim Raackow sagte:

    Vielen lieben Dank für das tolle Gewinnspiel! Mein liebstes Waffel-Rezept sieht wie folgt aus:

    4 quadratische Scheiben à 45 g tiefgefrorener Blätterteig
    40 g Comté-Käse
    3 Stiel(e)Dill
    3 ELCrème fraîche
    6–8 Scheiben Räucherlachs
    Salz
    Pfeffer
    Fett für das Waffeleisen

    Fertig sind die Blätterteig-Waffeln.

    Antworten
  81. Andreas Blenke
    Andreas Blenke sagte:

    Waffelpizza

    Zwei Eier trennen. Eigelbe und 50 g flüssige Butter cremig rühren. 125 g Mehl und einen Teelöffel Backpulver mischen, im Wechsel mit 125 ml kalter Milch unterrühren. 60 g italienischen Blauschimmelkäse (Gorgonzola, Castelmagno oder Strachitunt), in den Teig bröckeln, mit Pfeffer würzen und unterrühren. Eiweiße steifschlagen und unter den Teig heben.

    Im Waffeleisen backen. Waffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Tomatenscheiben, Parmaschinken und Kapern belegen. Mit Pfeffer würzen und erst Blauschimmelkäse, dann mit etwas geriebenem Parmigiano Reggiano bestreuen. Im vorgeheizten Backofen drei bis vier Minuten gratinieren bis der Käse leicht verläuft.

    Antworten
  82. Betina
    Betina sagte:

    FALAFEL-WAFFELN hört sich mal nach was anderem an, werde ich testen. Ich hoffe, die bleiben nicht kleben, das hatte ich schon mal mit Humuswaffel, das war leider nix geworden.

    Antworten
  83. Thomas
    Thomas sagte:

    MAC AND CHEESE-WAFFELN – ok Waffeln mit Cheddar kommen bei mir öfters auf dem Tisch! Aber das mit den Makkaroni dazu ist mir neu – vielleicht teste ich das mal wenn eh wieder welche übrig geblieben sind!

    Antworten
  84. Tom
    Tom sagte:

    HASELNUSSWAFFELN MIT PFLAUMEN-THYMIAN-KOMPOTT Also die Haselnusswaffel mache ich auch gerne, aber eine Banane reicht mir völlig, sonst zu süß. Pflaumen-Kompott mache ich auch immer selbst – Zitronenthymian habe ich noch nicht ausprobiert – mal sehen, wenn der im Garten wieder wächst.

    Antworten
  85. Dirk Neu
    Dirk Neu sagte:

    80g Butter in der Mikro schmelzen und abkühlen lassen, 2 Eier (M) mit 100g Zucker mit dem Schneebesen hell schlagen, 200ml Milch mit der geschmolzenen Butter zur Zucker-Ei-Mischung geben und gut weiterrühren. 250g Mehl, 1 TL Backpulver, 2 TL Vanillezucker und 2 TL Zimt vermischen und zur Ei-Butter-Masse geben. Im Waffeleisen ausbacken und mit Kirschen servieren :)

    Antworten
  86. Maria K
    Maria K sagte:

    Ich liebe deftige Waffeln in Form von Cruffels – 50g geriebener Käse, 1 Ei, Gewürze nach Wahl. Alles miteinander vermengen und ab ins Waffeleisen. Sooooo lecker!

    Antworten
  87. Ingrid A.
    Ingrid A. sagte:

    Mein liebstes Waffelrezept sind die Erdnusswaffeln:
    Erdnusswaffeln

    Portionen: 4
    • 240 g Mehl
    • 1 Pkg. Backpulver
    • 2 EL Zucker (braun)
    • 1 Prise Salz
    • 160 g Erdnussbutter (creamy)
    • 60 ml Pflanzenöl
    • 2 Eier (groß)
    • 375 ml Milch
    Für die Garnitur:
    • Marmelade (nach Wahl)
    • Schlagobers
    • Erdnüsse (gehackt)
    Für die Erdnusswaffeln zunächst Mehl mit Backpulver versieben. Zucker und Salz einrühren.
    Erdnussbutter mit Öl, Eiern und Milch cremig rühren. Die Mehlmischung hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig mixen.
    In einem gefetteten, vorgeheizten Waffeleisen knusprig backen.
    Die Erdnusswaffeln mit Marmelade, Schlagobers und gehackten Erdnüssen servieren.
    Tipp
    Wer es besonders erdnussig mag, verwendet statt der Marmelade Erdnussbutter. Schokoholics können zum Beispiel Nutella zwischen die Erdnusswaffeln streichen.
    Für eine süß-salzige Mischung verwenden Sie gesalzene, geröstete Erdnüsse.

    Antworten
  88. Gabi R.
    Gabi R. sagte:

    einfaches Waffelrezept: Butter oder Margarine mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Zitronenschale schaumig rühren. Die Eier einzeln dazugeben.
    Das Mehl und die Milch abwechselnd unterrühren.
    Das Waffeleisen erhitzen, leicht fetten und den Teig portionsweise einfüllen.
    Die Waffeln goldgelb ausbacken, herausnehmen und auf Wunsch mit Puderzucker bestäuben.

    Antworten
  89. Mirella
    Mirella sagte:

    125 g weiche Butter
    75 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 Prise Salz
    3 Eier
    250 g Mehl
    2 gestrichene TL Backpulver
    200 ml Milch

    Antworten
  90. Rüdiger
    Rüdiger sagte:

    Waffeln Low Carb
    6 mittelgroße Eier
    4 EL Xylit
    3 EL Flohsamenschalen
    450 g Crème fraiche
    100 g gemahlene Mandeln
    3 TL Backpulver
    gemahlene Vanille

    Antworten
  91. Pascal
    Pascal sagte:

    ganz klassische Waffeln und super lecker
    150 g Butter weich
    100 g Zucker
    4 mittelgroße Eier
    250 g Weizenmehl
    50 g Speisestärke
    2 TL Backpulver
    1 Prise Salz
    300 ml Milch grobe Angabe

    Antworten
  92. alucarDnov
    alucarDnov sagte:

    Schoko Biskuit Teig Waffeln mit gesüßten Sauerkirschen a la Eis und Heiß,
    mit Vanille Eis und Schlagsahne Creme Füllung.
    A la Schwarzwälderisch Style.

    Bio und Vegan oder Lacto Vegetarisch.

    Antworten
  93. Heike B.
    Heike B. sagte:

    Da ich Waffeln nur mit Puderzucker mag mische ich unter den Grundteig gern noch verschiedene Gewürze wie Zimt, Tonkabohne, Anis u.s.w.!

    Antworten
  94. Sabina O
    Sabina O sagte:

    Mein liebstes Waffelrezept ist das Grundrezept mit Amaranth und Schokostückchen, getoppt mit Mascarpone-Creme und Trauben :D

    Antworten
  95. Nane
    Nane sagte:

    Man braucht:

    5 mittelgroße Eier
    160 g Zucker
    300 g Mehl
    50 g Speisestärke
    1 gehäufte TL Backpulver
    375 g weiche Butter
    200 ml Milch

    Zu den fertigen Waffeln gibt es leckere Rote Grütze. Unsere Kinder lieben sie.

    Antworten
  96. Frank Mohnhaupt
    Frank Mohnhaupt sagte:

    Vegane Waffeln

    Zutaten
    für das Rezept Waffeln ohne Ei

    Für das Waffeleisen:
    etwas Fett
    Waffelteig:
    125 g vegane Margarine
    50 g Zucker
    1 Pck. Dr. Oetker NATÜRLich Bourbon Vanillezucker
    1 Pr. Salz
    250 g Weizenmehl
    2 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin
    300 ml Mandeldrink (ungesüßt)

    Antworten
  97. Michaela Schäfer
    Michaela Schäfer sagte:

    Ich mache immer ein ganz normales Grundrezept, dazu kommen noch geraspelte Äpfel und eine Messerspitze Tonkabohne! Lecker!

    Antworten
  98. Erika
    Erika sagte:

    Klassische Waffeln:
    3 Eier
    125 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    125 g Margarine
    1 TL Backpulver
    250 g Mehl
    250 ml Hafermilch
    1 Prise Salz

    und dazu heiße Kirschen mit Sahne

    Antworten
  99. Marion
    Marion sagte:

    Herrlich fluffige Waffeln mit Eierlikör. Der Teig hat eine ganz feine Konsistenz und ein dezentes Likör-Aroma
    Menge: 7 Stück
    Zutaten
     3 mittelgroße Eier
     80 Gramm Puderzucker
     150 Gramm Weizenmehl
     75 Gramm Speisestärke
     2 Teelöffel Backpulver
     130 Gramm Butter flüssig
     130 Gramm Eierlikör
     1 Teelöffel Vanillepaste
    Zubereitung
     Die Eier mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen. Im Wechsel mit Butter und Likör zur Eiermasse geben und alles kurz, aber gründlich verrühren.
     Jeweils einen großen Schöpfer Teig in ein vorgeheiztes und leicht eingefettetes Waffeleisen geben. Schließen und ausbacken. Das Rezept ergibt etwa 6-8 Waffeln. Waffeln mit Eierlikör-Sahne, Vanillequark, Schokoraspeln o.ä. servieren.

    Antworten
  100. Kerstin
    Kerstin sagte:

    Meine liebsten Waffeln sind die süßen Waffeln und sie haben bei mir gemahlene Nüsse im Teig, entweder Mandeln oder Haselnüsse, denn ich liebe diesen saftigen, nussigen Geschmack.
    Oben drauf gibt es dann eine Kugel Eis, ganz klassisch Vanille.
    Aber ich mag auch sehr gerne herzhafte Waffeln mit geriebenen Käse, am liebsten Bergkäse oder Gruyère und Paprika im Teig.
    Sooo lecker!

    Antworten
  101. Nicole
    Nicole sagte:

    Zutaten:
    250 g Butter
    150 g Zucker
    2 Pkt. Vanillezucker
    1 Prise Salz
    6 Eier (getrennt)
    500 g Mehl
    ½ TL Backpulver
    500 ml Milch
    250 ml Mineralwasser

    Zubereitung:
    Fett, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren, die Eigelbe zugeben und verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit der Milch zugeben. Danach das Sprudelwasser unterrühren, sowie vorsichtig das sehr steif geschlagene Eiweiß unterheben.

    Das Waffeleisen aufheizen, einfetten, den Teig einfüllen und die Waffeln goldgelb backen. Mit Puderzucker oder Zimtzucker bestreut sofort servieren.

    Tipp: Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben

    Antworten
  102. Andrea Oehler
    Andrea Oehler sagte:

    Schmandwaffeln von Pati Beate

    2B Schmand
    10 Eier (trennen)
    4 EL Zucker
    2 Vanillezucker
    250g Mehl
    1 Ms Backpulver

    Eischnee schlagen, alles andere in 2. Schüssel verrühren, Eischnee unterheben.
    Super lecker und schön flüssig!!

    Antworten
  103. Thorsten
    Thorsten sagte:

    125 g
    weiche Butter
    100 g
    Zucker
    1 Pck.
    Vanillezucker
    3
    Eier
    250 g
    Mehl
    1 Prise
    Salz
    1 TL
    Backpulver
    200 ml
    Milch

    mit heißen Kirschen

    Antworten
  104. Michelle
    Michelle sagte:

    Ich liebe Buttermilchwaffeln, mit heißen Sauerkirschen und Sahne. Vanilleeis drauf kann auch nicht schaden.

    Habe bis jetzt noch nie Waffeln selber gemacht und esse die leckeren Waffeln meistens bei meiner Mama oder Schwiegermutter. Jetzt da ich die vielen tollen Rezepte gelesen habe, bekomme ich richtig Lust sie selber zu machen und brauche nur noch ein Waffeleisen dazu. Drücke schonmal fest die Daumen.

    Antworten
  105. Johannes
    Johannes sagte:

    Die Waffeln muss ich ohne Ei und glutenfrei machen und genieße sie dann mit frischen Früchten und Schokocreme.

    Antworten
  106. Konstantin Richter
    Konstantin Richter sagte:

    160 Gramm Butter weich
    50 Gramm brauner Zucker oder Kokoszucker
    50 Gramm Zucker
    2 Esslöffel Honig
    4 mittelgroße Eier
    320 Gramm Weizenmehl
    50 Gramm Haselnüsse gehackt, oder Mandeln
    3 Teelöffel Backpulver
    3 Teelöffel Lebkuchengewürz oder Zimt
    260 Milliliter Milch grobe Angabe

    Antworten
  107. Svenja S.
    Svenja S. sagte:

    super Fluffige Skyr-Waffeln *_*
    2 Eier
    200 g Skyr
    150 g Dinkelmehl
    1-3 EL Süßungsmittel (ich nehm Xucker dafür)
    1 TL Backpulver
    50 ml Mineralwasser (mit oooordentlich Sprudel drin)

    Als Topping ist es meist milder Apfelmus oder heiße Kirschen

    Die Eier trennen und das Eiweiß mit einem Schneebesen oder Rührgerät schlagen, bis es steif ist. Alle weiteren Zutaten hinzugeben und kurz weiter rühren, bis alle Zutaten gut vermischt sind.

    Antworten
  108. edelwedel
    edelwedel sagte:

    Mein Rezept für extra fluffige Waffeln:
    Zutaten für 16 Waffeln:

    230 g Butter
    230 g Zucker
    6 Eier
    300 g Mehl
    150 g Haferflocken
    1 TL Backpulver
    ca. 500 ml Milch
    1-2 EL Mineralwasser
    2 Päckchen Vanillezucker
    etwas Kokosöl fürs Waffeleisen

    Antworten
  109. As
    As sagte:

    Ich nehme immer das gleiche Rezept:
    125 g weiche Butter
    75 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 Prise Salz
    2 Eier
    200 g Mehl
    1 TL Backpulver
    175 ml Milch
    und auf die Waffeln liebend gerne Puderzucker und/oder Vanilleeis

    Antworten
  110. Tim
    Tim sagte:

    Im Grunde mache ich es sehr einfach und bestreiche die heiße Waffel mit Schokocreme und lasse sie zerlaufen. Das ist einfach und lecker finde ich.

    Antworten
  111. Sabrina
    Sabrina sagte:

    125 g weiche Butter
    100 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    3 Eier
    250 g Mehl
    1 Prise Salz
    1 TL Backpulver
    200 ml Milch

    Alles vermengen, backen und genießen.

    Für Schokowaffeln einen EL Kakaopulver.

    Antworten
  112. O. Klaus
    O. Klaus sagte:

    Ich liebe Waffeln in all ihren Variationen. Wenn ich mich für eine entscheiden muss dann die Gergische Waffel mit heißen Kirschen und Sahne. Im Sommer gerne zusätzlich eine Kugel Vanille Eis dazu. :-))

    Antworten
  113. Oli V
    Oli V sagte:

    Mein Lieblingswaffelrezept ist das meiner Mutter! Ich kenne es nicht und ich will es nicht kennen, sonst würde ich versuchen es nachzumachen….das würde misslingen. Nur Mama darf die besten Waffeln machen. Früher wie heute. MMHHHHH

    Antworten
  114. Florence Katharina
    Florence Katharina sagte:

    125 g Butter, geschmolzen
    2 Eier, Größe M
    250 g Mehl
    2 TL Backpulver
    150 g Joghurt
    250 ml Milch
    100 Apfelmark

    Das Apfelmark ersetzt den Zucker. Dann passt mehr Vanilleeis und Puderzucker auf die Waffel

    Antworten
  115. Nadine Groß
    Nadine Groß sagte:

    Mein Lieblingsrezept:
    125 g weiche Butter
    100 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    3 Eier
    250 g Mehl
    1 Prise Salz
    1 TL Backpulver
    200 ml Milch.
    Dazu Kirschen aus dem Glas oder nach Saison frische Erdbeeren, mit Puderzucker und Schlagsahne.

    Ich würde aber gerne mit eurem Gerät die Mac ans Cheese Waffeln ausprobieren.

    Antworten
  116. Ciro
    Ciro sagte:

    Frisch/warm, gleich aus dem waffeleisen ;-)
    Ansonsten mit nutella oder puderzucker.
    Eventuell auch kaba ober drauf streuen…

    Antworten
  117. Pascal Schmidt
    Pascal Schmidt sagte:

    1 Banane, 200 g Mehl, 1 Pack. Backpulver, 1 Pck. Vanillinzucker, 3 Eier, ein Schuss Mineralwasser, 125 g welche Butter, 50 g Puderzucker.
    Ich würde mit dem Krups Waffeleisen auch mal gerne deftige Waffeln machen.

    Antworten
  118. Frank
    Frank sagte:

    Am liebsten sind mir die klassischen Waffeln mit heißen Himbeeren und Sahne.
    Waffelrezept:
    125 g weiche Butter
    100 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker
    3 Eier
    250 g Mehl
    1 Prise Salz
    1 TL Backpulver
    200 ml Milch

    Antworten
  119. Jeanine Kiemen
    Jeanine Kiemen sagte:

    250g Mehl
    1/2 Päckchen Backpulver
    1/2 Päckchen Vanillezucker
    75g Butter
    2 Eier
    1/8 l Milch
    1 Prise Salz
    50g Zucker
    Mehl mit Backpulver mischen
    Butter schmelzen
    Eier schaumig rühren und Zucker, Milch, Salz und Butter zugeben
    zum Schluss Mehl mit Backpulver unterrühren
    dazu selbstgemachte Zwetschgenmarmelade

    Antworten
  120. Karin Bödeker
    Karin Bödeker sagte:

    ganz klassisch:
    125 g
    weiche Butter
    100 g
    Zucker
    1 Pck.
    Vanillezucker
    3
    Eier
    250 g
    Mehl
    1 Prise
    Salz
    1 TL
    Backpulver
    200 ml
    Milch

    Antworten
  121. Danike
    Danike sagte:

    Wir lieben die klassische Waffel mit Puderzucker oder heißen Kirschen.
    Mein Waffeleisen ist schon sehr in die Jahre gekommen und ich würde mich riesig über ein neues freuen:-)
    LG

    Antworten