Pasta-Love – traumhafte Nudelgerichte zum Weltnudeltag

Am 25. Oktober ist Weltnudeltag – lasst uns gemeinsam feiern und leckere Nudelgerichte kochen! Der Feiertag wurde 1995 von 40 Pasta-Herstellern ins Leben gerufen, um auf die kulinarische Bandbreite der Nudel aufmerksam zu machen. Wir sind der Meinung: Pasta-Rezepte kann man nie genug haben! Sie schmecken einfach immer und zu jeder Gelegenheit. Damit ihr gut auf diesen kulinarischen Tag vorbereitet seid, überraschen wir euch mit leckeren Ideen und Food-Trends rund um die Nudel!

Pasta macht glücklich!

Nudelgerichte Pasta Rezept Spaghetti Tomatensauce

Pasta kommt übrigens aus dem Italienischen und steht für Teig. Sie machen wirklich glücklich, denn sie enthalten komplexe Kohlenhydrate, die im menschlichen Gehirn die Produktion von Serotonin anregen. Serotonin, umgangssprachlich auch oft als „Glückshormon“ bezeichnet, ist ein Botenstoff, der unsere Stimmung verbessern kann. Es fördert das Wohlbefinden und wirkt beruhigend. Serotonin soll auch die Gedächtnisleistung stimulieren und den Schlaf fördern. Nudeln passen also immer, egal ob mittags oder abends. Übrigens, den gleichen Effekt hat auch der Verzehr von Käse. Probiert doch mal die Kombination von Nudeln mit Käse als One Pot Pasta! Besonders schnell gemacht mit der multifunktionalen Küchenmaschine KRUPS Prep&Cook.

Rezept One Pot Mac and CheesePasta Rezepte Mac and Cheese

Zutaten für 4 Personen
Zubereitungszeit 25 Minuten

Zutaten
100 g Emmentaler, in Stückchen
100 g Cheddar, in Stückchen
900 ml Vollmilch
100 ml Sahne
2 EL Butter
1 TL Senf
1 TL Salz
3 Prisen Pfeffer
1 Prise Kurkuma
1 Prise Muskat
400 g Makkaroni Nudeln

Zubereitung in der KRUPS Prep&Cook 
Als erstes das Ultrablade-Universalmesser einsetzen. Emmentaler und Cheddar in den Behälter geben, diesen verschließen und im manuellen Modus bei Geschwindigkeit V12 20 Sekunden zerkleinern. Käse in eine Schüssel füllen, den Behälter anschließend spülen. Misch-/Rühraufsatz einsetzen. Milch, Sahne, Butter, Senf, Salz, Pfeffer, Kurkuma und Muskat in den Behälter geben, diesen verschließen und im manuellen Modus bei Geschwindigkeit V4 bei 95 °C 9 Minuten lang kochen. Nudeln zugeben, Deckel schließen und im Manuellen Modus bei Geschwindigkeit V3 bei 95°C für 10 Minuten kochen. Die Zeit kann je nach Nudelsorte variieren, Zeitangabe gemäß der Packungsanleitung kochen. Zerkleinerten Käse mit dem Spatel unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und sofort servieren.
Wer mag brät noch einige Zwiebeln als Röstzwiebeln dazu.

Guten Appetit!

Schnelle Nudelgerichte für jeden Tag

Pasta sind fix zubereitet, egal ob als Auflauf, im Salat oder superschnell als One Pot Pasta. Sie schmecken köstlich, ob ganz einfach als Penne mit Tomatensauce oder für die Feinschmecker unter euch mit Garnelen und Mascarpone. Ihr wollt mal etwas Neues ausprobieren? Versucht das aktuelle Trend-Food Pasta in Form von Chips! Auf TikTok gehen die Pasta-Chips gerade viral – der absolut perfekte Snack. Sie sind ganz einfach zu machen: Zuerst kocht ihr die Nudeln und wälzt sie anschließend in euren Lieblingsgewürzen und Parmesan. Besonders beliebt bei den Influencern ist eine italienische Gewürzmischung. Pasta Rezepte NudelgerichteDanach die Nudeln in einer Heißluftfritteuse, wie beispielsweise der Tefal ActiFry knusprig frittieren. Wenn ihr es im Backofen ausprobiert, dann dauert das Ganze 5 bis 10 Minuten länger. Zudem solltet ihr die Nudeln ab und zu wenden, die ActiFry macht das praktischerweise mit ihrem Rührarm ganz automatisch. Am leckersten schmecken die Pasta-Chips mit einem selbstgemachten Dip, ein Karotten-Hummus-Dip passt beispielsweise sehr gut dazu – superlecker!

Schlanke Pasta für eine gute Figur

Nudeln gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Mittlerweile gibt es Nudeln nicht nur aus Weizen, sondern auch aus Kichererbsen oder anderen Hülsenfrüchten. Außerdem sind Nudeln aus Gemüse ein super Ersatz, wenn ihr ein paar Kalorien sparen wollt. Zoodles, so nennt man Nudeln aus Zucchini, könnt ihr ganz einfach mit einem Spiralschneider zubereiten. Ebenfalls im Trend sind gesunde Nudeln aus Algen. Diese werden aus der Algenart Kelp, Natriumalginat und einer Mineralstoffmischung hergestellt. Sie sind besser als „5-Kalorien-Nudeln“ bekannt und enthalten viele wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Zink, Kupfer, Mangan und Kalium. Da sie trotzdem fast nur aus Wasser bestehen, haben die Nudeln pro 100 Gramm nur 5 Kalorien und dazu sind sie vegan, glutenfrei, Low Carb und Keto. Also ein perfektes Ersatzprodukt, für diejenigen, die während einer Diät nicht auf Nudeln verzichten können. Die Algennudeln sind geschmacks- und geruchsneutral und passen deswegen wie „normale“ Pasta zu jedem Gericht.

Die perfekte Nudel kochen!

Nudeln sind eines der wenigen Lebensmittel, die auf jedem Kontinent gegessen werden. Natürlich hat jedes Land seine eigenen Vorlieben. In Deutschland stehen Spaghetti auf Platz 1, hierfür empfehlen wir euch den Klassiker Spaghetti Carbonara. Pasta Rezepte FarfalleAuf Platz 2 kommen die Fusilli, kurz darauf folgen die Bandnudeln und auf Platz 4 finden wir die Rohrnudeln wie Penne. Habt ihr schon mal Penne Al Tonno probiert?! Im Durchschnitt isst jeder Deutsche acht Kilogramm Nudeln pro Jahr, das entspricht ungefähr 16 Packungen! Und weil wir so gerne und so viel Pasta essen, verraten wir euch jetzt noch ein paar Tipps, wie die perfekten Nudeln gekocht werden, damit sie euch auch immer gelingen:

Pro 100 Gramm nimmt man einen Liter Wasser, damit die Nudeln schwimmen. Für den richtigen Biss ist der Salzanteil im Wasser wichtig, man rechnet einen Teelöffel Salz pro Liter Wasser. Die Nudeln sollten nach dem Kochen, NICHT abgeschreckt werden. Dadurch wird nur die Stärke von den Nudeln gespült und dann haftet die Sauce nicht mehr so gut an den Nudeln. Damit diese aber nicht aneinanderkleben, kann man nach dem Abgießen etwas Öl oder Butter zu den Nudeln geben und umrühren. Das gibt den Nudeln extra Geschmack oder am besten direkt mit der Sauce genießen!

Mit diesen Tipps kann der Weltnudeltag ja kommen! Da man nie genug von Pasta bekommen kann, gibt es natürlich noch mehr leckere Pasta-Rezepte auf unserem Blog.

FAQ´s zu Nudeln

Wie viele verschiedene Nudeln gibt es?

Es gibt allein in Deutschland über 100 Nudelsorten. Auf der ganzen Welt sind es über 600! Am beliebtesten sind lange Nudeln wie Spaghetti oder Bandnudeln.

Wer hat die Nudel erfunden?

Lange Zeit stritten sich Italien und China darum, wer die Nudel erfunden hat. Zunächst nahmen verschiedene Forscher an, dass Marco Polo die Nudel im 13. Jahrhundert von China nach Italien brachte. Aber schon die alten Griechen und Römer kannten Nudelgerichte. Deshalb nahmen die Italiener lange an, dass ihre Vorfahren die Erfinder der Nudel seien.
Vor einigen Jahren fanden Archäologen bei Ausgrabungen in China dann jedoch einen 4000 Jahre alten Topf mit einem Nudelgericht. Die Nudeln waren zwar aus Hirse, hatten aber die Form von Spaghetti. Somit haben die Chinesen einen Beweis, dass sie gut 1500 Jahre vor den Etruskern Nudeln kannten. Sind sie nun also die wahren Erfinder? Möglicherweise erfanden unterschiedliche Völker die Nudel unabhängig voneinander. Aus verschiedenen Schriftquellen ist bekannt, dass auch die Araber und Inder schon sehr früh Nudelgerichte aßen. Die Araber waren zudem die ersten, die Nudeln auf Wäscheleinen trockneten, um sie haltbar zu machen und sie auf Reisen mitnehmen zu können.

22. Oktober 2021

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.