Kochen wie die Blogger – Insights, Tipps und Rezepte von Die Jungs kochen und backen

Die Blogger von „Die Jungs Kochen und Backen“ haben sich unseren Fragen gestellt. Torsten und Sascha sind mit Leidenschaft beim Bloggen dabei und haben sogar ein eigenes Kochstudio gestartet. Sie teilen mit uns ihre Dauerbrenner-Rezepte, clevere Küchentipps und Inspirationsquellen. Lasst euch nicht entgehen, was sie machen, wenn niemand hinsieht…

Wer sind die beiden Blogger von „Die Jungs kochen und backen“?

Blogger Die Jungs kochen und backen PortraitBeschreibt euch in drei Worten.
Sascha: chaotisch/kreativ/Genussmensch
Torsten: Organisationstalent/verrückt/Genussmensch

Was ist das beliebteste Rezept auf eurem Blog?
Das variiert natürlich immer mal ein wenig. Vor allem, wenn es um Rezepte geht, die in einer bestimmten Jahreszeit oder zu bestimmten Festtagen gekocht oder gebacken werden können. Aktuell und über einen längeren Zeitraum betrachtet, ist das aber unser Schwarzbrot.

Welche sind EURE drei Lieblingsrezepte auf eurem Blog und warum?
Oma Lores Nusskuchen steht für mich (Torsten) auf jeden Fall ganz weit vorne. Warum? Weil ich ihn seit meinen Kindheitstagen so oft von ihr gebacken bekommen habe und die Familie ihn einfach liebt. Heute würde ich behaupten, dass es DAS Rezept ist, das Sascha und ich am häufigsten gebacken haben. Bei Sascha ist es ähnlich, wie bei mir. Sein absolutes Lieblingsrezept sind Monis Donauwellen. Seine Mama hat sie so oft zu Geburtstagen gebacken, dass wir beide ihr das Rezept einfach mal geklaut haben und es selber heute immer wieder backen. Auch ein Traditionsrezept, das wir mit der Familie teilen.Blogger Die Jungs kochen und backen Donauwelle
Unser orientalisches Ofengemüse ist das Rezept, für das wir beide super schwärmen. Da wir es lieben, mit unseren Freunden oder mit der Familie gemeinsam am Tisch zu sitzen, leckeres Essen in der Mitte stehen haben und einfach drauf los genießen, passt dieses Gericht da für uns am besten. Außerdem ist es easy peasy vorbereitet und steht daher immer zum richtigen Zeitpunkt auf dem Tisch – ganz ohne Stress.

Woher kommen die Ideen für neue Rezepte und wie lange braucht ihr, um ein neues Rezept zu entwickeln und zu perfektionieren?
Da wir (normalerweise) gerne reisen und dieses Thema ja auch auf dem Blog zeigen, ist die Küche in anderen Regionen oder Ländern für uns immer ein Ideenpool. Wir nehmen da so viel mit, dass wir dann zu Hause uns immer sofort daran machen, die Ideen nach unserem Geschmack anzupassen. Super viele Rezepte sind aber auch alte Familienrezepte, die wir manchmal im Originalzustand, aber oft auch für uns neu interpretieren. Das dauert mal mehr oder weniger lang. Manchmal sitzt ein Rezept sofort beim ersten Versuch. Wir haben aber auch schon über 4-5 Versuche gebraucht, ein Rezept so hinzubekommen, dass es wirklich sitzt. Leider mussten wir auch schon komplett aufgeben, da das Ergebnis nicht so war, wie wir es haben wollten. Und sowas können wir ja auch niemandem mit gutem Gewissen zeigen.

Die Küche der Blogger

Sascha und Torsten kreieren nicht nur tolle Rezepte mit den Tefal Ingenio Pfannen, sie haben auch die Messer der Ice Force Serie unter die Lupe genommen. Wir haben sie nach ihrer Meinung gefragt:

Was hat euch an den Tefal Ice Force Messern überzeugt?
Wir finden, dass sie ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis haben. Wir haben in unseren Jahren so viele Messer von den Blogger Die Jungs kochen und backen Zwiebelnverschiedensten Herstellern ausprobieren dürfen, dass wir oft fest stellen, dass vermeintlich gute Qualitätsmesser, die zu einem enorm höheren Preis verkauft werden, oftmals superschnell stumpf wurden, auch wenn wir unsere Messer alle gut behandeln und da keine Unterschiede machen. In der Spülmaschine landen sie meist nur durch einen dummen Zufall. Die Tefal Ice Force Messer ergänzen unsere Messersammlung perfekt. Sie sind nicht zu schwer, erhalten die Schärfe sehr lange und man kann sie jedem, der einfach ein gutes Messer haben möchte, ohne ein Vermögen dafür auszugeben, super empfehlen. Haben wir auch schon mehrfach!

Welches Messer aus der Serie nutzt ihr am meisten?
Wir lieben das Kochmesser! Grundsätzlich ist das die Größe an Messer, die für uns für viele Einsätze optimal ist. Nicht gerade zum Kartoffelschälen ;-). Beim Feta-Nudel-Auflauf lässt sich das Messer besonders gut einsetzen:

Rezept griechischer Feta-Nudel Auflauf

Zutaten für 4 PersonenBlogger Die Jungs kochen und backen Feta-Auflauf
Zubereitungszeit 45 Minuten

Zutaten
300 g Kritharaki (griechische Nudeln)
2 Auberginen
2 Frühlingszwiebeln
10 Cocktailtomaten
400 g Tomatenfruchtfleisch
10 Peperoni
500 g Tomatenpassata
3 EL Olivenöl
3 TL Oregano
300 g Feta
Salz

Zubereitung
Die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen, abschütten und zur Seite stellen. Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Tomaten halbieren, die Frühlingszwiebeln in schmale Streifen und die Auberginen in dünne Scheiben schneiden. Die Auberginen zum Entwässern auf Küchenpapier legen und mit etwas Salz bestreuen. 6 Peperoni ebenfalls in Stücke schneiden. Nun die Zutaten schichten, dazu das Tomatenfruchtfleisch in der Auflaufform geben und 1/3 der Nudeln. Darüber 1/3 der Tomaten, Auberginen, Peperonischeiben, Frühlingszwiebeln und Feta darüber. Darauf dann 1 TL Oregano, 1 EL Olivenöl und etwas Salz darüber geben. Als Abschluss mit 1/3 der Passata bedecken. Nun erneut Nudeln, Gemüse, Gewürze, Öl und Passata schichten. Den Rest der Zutaten darauf verteilen. Hinzu kommen die übrigen Peperoni. Den Nudelauflauf 30 Minuten überbacken.

Guten Appetit!

Köstlich sind übrigens alle Rezepte der Jungs in Zusammenarbeit mit Tefal!

Tipps und Insights der Food-Blogger

Habt ihr einen tollen Küchen-Hack, den ihr mit uns teilt?
Vermutlich ist es kein besonders unbekannter Hack, aber da wir ja wirklich viel schneiden und die meisten Schneidebretter dabei hin und her rutschen, einfach ein feuchtes Küchenpapier unter das Brettchen legen und nichts rutscht mehr.Blogger Die Jungs kochen und backen Pastete Da bleiben auch die Finger dran.

Was habt ihr zuletzt gekocht oder gebacken, das euch begeistert hat oder habt ihr in letzter Zeit ein Rezept neu für euch entdeckt?
Auch an diesem Rezept haben wir ein wenig mehr Zeit verbracht, als dass es beim ersten Versuch perfekt war. Aber wir, vor allem ich (Torsten), lieben Fleisch- und Leberpasteten in den verschiedensten Formen. Oftmals muss man solche Pasteten in einem speziellen Behältnis im Wasserbad garen lassen. Da haben wir uns gesagt, es muss auch einfacher und vor allem schneller gehen. Herausgekommen ist unsere Geflügelleberpastete mit Apfel. Super als Vorspeise oder Amuse-Gueule.

Welches Rezept geht einfach immer?
Eine Pasta mit einer schnellen Aglio e Olio geht immer. Nudeln kochen und daneben den Knoblauch in gutem Olivenöl anschwitzen. Einfach perfekt!

Was macht ihr nur dann, wenn keiner hinguckt?
Aktuell gibt es da nicht so viel. Wenn wir mal wieder abends/nachts in der Stadt unterwegs sind, zum Beispiel an Karneval, kann es schon vorkommen, dass wir kurz vor dem nach Hause fahren, doch noch bei einem Fastfood Restaurant vorbei schauen…

Was kocht ihr, wenn es mal schnell gehen muss?
Eier … in sämtlichen Variationen: gekocht, Spiegelei, Rührei, Omelette, mit übrig gebliebenem Reis in der Pfanne gekocht.Blogger Die Jungs kochen und backen Beide Aber die Resteverwertung ist dann, wenn es schnell gehen muss immer ein guter Ideengeber.

Habt ihr einen gesunden Rezept-Tipp, der Power gibt?
Gerade Riegel in jeder Form funktionieren da immer super. Gerne mit Nüssen, Haferflocken und auch Obstsorten und natürlicher Süße bringt definitiv Power. Auch auf dem Blog haben wir da ein paar bereits gemacht.

Was bringt euch in der Küche auf die Palme?
Mich (Torsten) bringt auf die Palme, wenn mein Küchentuch, das ich immer in der Nähe des Waschbeckens habe, mal wieder, wie von Geisterhand verschwunden ist und es ganz woanders liegt. Sascha ist immer wieder davon genervt, dass Kochutensilien, die er gerade noch verwendet hat, schon wieder gespült in der Schublade liegen, obwohl er sie eigentlich noch ein weiteres Mal verwenden möchte. Wie das wohl passieren konnte..?!

Welche Fragen hätten wir euch stellen sollen?
Eure Fragenauswahl war echt ziemlich gut. Daher fällt uns auch nichts ein, das ihr noch hättet fragen sollen :-)

Gewinnspiel

Ihr möchtet die Tefal Ice Force Messer und den Auflauf von Sascha und Torsten mal ausprobieren? Gute Nachrichten – wir verlosen fünf Tefal Ice Force Universalmesser. Dafür müsst ihr uns einfach nur einen Kommentar mit eurem liebsten Auflauf-Rezept hinterlassen. Viel Glück!

Ihr wollt noch mehr Bloggertipps? Elli von LieberBacken hat uns hinter ihre Kamera blicken lassen und Pâtissier Christian Hümbs berichtet von Lieblingskuchen, Challenges und Klassikern. Übrigens haben uns die Jungs schon fünf leckere Rezepte für die Pfanne verraten, eine köstliche Tarte Tatin und ein pänomenales Blaubeer-Pfannen-Kuchen-Rezept gezaubert.

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60956 Frankfurt am Main
Der Empfänger der vom Teilnehmer bereitgestellten Daten und Informationen ist die Groupe SEB Deutschland GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt/Main. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Teilnahmebedingungen möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, einen Nachweis zur Altersbestimmung einzufordern. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Groupe SEB Deutschland GmbH und der Agentur ELBFISCHE, sowie deren Angehörigen.

Teilnahme

Die Teilnahme an der Verlosung ist kostenlos und erfolgt durch aktive Teilnahme am Gewinnspiel. Teilnimmt, wer unter dem Gewinnspielbeitrag auf https://so-schmeckt-das-leben.de/ einen Kommentar hinterlässt und einen Namen/Pseudonym sowie eine E-Mail-Adresse angibt. Die Antwort auf die Gewinnspielfrage hat keinen Einfluss auf die Gewinnchance. Der Teilnahmezeitraum endet am 14. Mai 2021 um 23:59 Uhr.

Die Teilnahme ist nicht vom Erwerb einer Ware oder Inanspruchnahme einer Dienstleistung der Groupe SEB Deutschland GmbH abhängig. Der Erwerb einer Ware oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung erhöhen die Gewinnchancen nicht. Beiträge zur Teilnahme am Gewinnspiel dürfen keine Beleidigungen, falschen Tatsachen, Wettbewerbs-, Marken- oder Urheberrechtsverstöße enthalten.

Gewinne

Sachgewinne werden nicht in bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Gewinne können nicht auf Dritte übertragen werden.

Gewinn (5 x): 1 Messer aus der Tefal Ice Force Serie

Verlosung

An der Verlosung nimmt teil, wer die Teilnahmebedingungen erfüllt. Jede Person kann nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Die mehrfache Teilnahme, z.B. unter einem anderen Namen, ist nicht erlaubt. Ein Anspruch auf Gewinnspielteilnahme besteht nicht.

Die Gewinne werden unter allen zur Teilnahme berechtigten Teilnehmern, welche die Teilnahmebedingungen eingehalten haben, per Zufallsprinzip verlost. Ermittlung der Teilnahmeberechtigung und Verlosung erfolgen innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung des Gewinnspiels.

Die Gewinner werden per E-Mail an die im Kommentarfeld angegebene E-Mail-Adresse benachrichtigt. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von zwei Wochen nach Benachrichtigung nicht zur Entgegennahme seines Gewinnes melden, verfällt der Gewinn und es wird ein Ersatzgewinner ermittelt.

Der Gewinnanspruch verfällt auch, wenn innerhalb von zwei Monaten die Übermittlung eines Gewinns an einen Gewinner nicht möglich ist und die Gründe der erfolglosen Übermittlung vom Gewinner zu vertreten sind. In diesem Fall wird ein neuer Gewinner ermittelt.

Die Übermittlung von Sachpreisen erfolgt nur innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz kostenfrei für einen einmaligen Zustellversuch. Ansonsten hat der Gewinner Transportkosten und sonstige Abgaben (Zollgebühren, Steuern etc.) zu tragen. Unzutreffende Angaben bei der Gewinnspielteilnahme oder unvollständig übermittelte Lieferadressen führen zum Ausschluss von der Gewinnvergabe.

Der Anspruch auf den Gewinn kann nicht abgetreten oder übertragen werden. Der Gewinn ist weder auszahlbar, ergänzbar oder änderbar. Sollte der Gewinn, gleich aus welchem Grund, nicht zur Verfügung gestellt werden können, behält sich der Gewinnspielausrichter das Recht vor, einen gleichwertigen Ersatzpreis zu vergeben.

Vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels

Groupe SEB Deutschland GmbH ist berechtigt, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen, auszusetzen oder zu verändern, wenn unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs von Groupe SEB Deutschland GmbH liegende Umstände eintreten, die die Durchführung für Groupe SEB Deutschland GmbH unzumutbar machen. Hierzu gehören insbesondere, jedoch nicht abschließend, das nicht gestattete Eingreifen Dritter, technische Probleme mit Hard- oder Software, die außerhalb des Machtbereichs des Gewinnspielausrichters liegen, sowie Rechtsverletzungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung des Gewinnspiels stehen, hier insbesondere das manipulative Eingreifen in den Ablauf des Gewinnspiels bzw. die fortgesetzte Begehung von Persönlichkeits- oder Datenschutzrechtsverletzungen zu Lasten anderer Teilnehmer und/oder der Groupe SEB Deutschland GmbH.

Ausschluss vom Gewinnspiel

Groupe SEB Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, bei der Nichteinhaltung der Gewinnspielbedingungen oder bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, Personen von dem Gewinnspiel auszuschließen. Dazu zählen auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Liegen die Voraussetzungen für einen Ausschluss vor, kann der Gewinn nachträglich aberkannt oder bereits ausgelieferte Gewinne zurückgefordert werden.

Haftung von Groupe SEB Deutschland GmbH

Groupe SEB Deutschland GmbH haftet nur, wenn und soweit Groupe SEB Deutschland GmbH, den gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten, Mitarbeitern oder sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Hiervon unberührt bleiben etwaige Ersatzansprüche aufgrund der Verletzung von Leben, Körper sowie von wesentlichen Vertragspflichten.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe eines Namens/Pseudonyms und einer E-Mail-Adresse erforderlich. Im Falle des Gewinns ist zusätzlich die Angabe von folgenden persönlichen Daten notwendig: Anrede, Name, Anschrift, Land. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-und Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Der Groupe SEB Deutschland GmbH weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden. Insbesondere werden die entsprechenden Daten nicht für Werbezwecke weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Einwilligung des Teilnehmers nur dann, wenn Groupe SEB Deutschland GmbH hierzu gesetzlich verpflichtet ist.

Soweit im Rahmen des Gewinnspiels personenbezogene Daten von Teilnehmern erhoben, verarbeitet und genutzt werden, werden diese von der Groupe SEB Deutschland GmbH ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt und nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht.

Der Veranstalter wird die Angaben zur Person des Teilnehmers sowie seine sonstigen personenbezogenen Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutz-rechts verwenden, soweit dies für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erforderlich ist bzw. eine Einwilligung des Teilnehmers vorliegt. Dies gilt insbesondere, um den Gewinner zu ermitteln und zu benachrichtigen, Nach Abwicklung des Gewinnspiels werden sämtliche Daten gelöscht.

Der Teilnehmer kann jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Korrektur oder deren Löschung verlangen. Der Teilnehmer kann seine Einwilligung zur Verwendung seiner persönlichen Daten durch Groupe SEB Deutschland GmbH jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und verlangen, dass seine Daten unverzüglich gelöscht werden. Ein entsprechender Widerruf ist zu richten an: datenschutz@groupeseb.com. Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung von Groupe SEB Deutschland GmbH, die unter Datenschutzerklärung abrufbar ist. Werden die Daten noch während des Gewinnspielzeitraums widerrufen, so scheidet der Teilnehmende von der Teilnahme aus.

Salvatorische Klausel

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers finden keine Anwendung. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit von der Groupe SEB Deutschland GmbH ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden.

Suchbegriffe:    

30. April 2021

269 Kommentare
  1. Ines Stapf
    Ines Stapf sagte:

    Wir lieben den Scheiterhaufen. Ich kann den nur nach eigenem Ermessen,da es nie die gleiche Menge ist 🙈 Uns schmeckt selbstgebackener Zopf am nächsten Tag nicht mehr 🤷‍♀️ also wird er klein geschnitten und mit gehobelten Äpfeln in einer Auflaufform geschichtet und mit Eiern die mit Milch verquirlt werden , abgeschmeckt mit Zucker, Zimt und Tonkabohnen aufgefüllt. Bei 160 Grad Umluft gebacken bis die Eiermasse gestockt ist. Guten Appetit 🤤 wer will kann Rosinen dazu geben,ich kann die Dinger nicht leiden 😅

    Antworten
  2. Christian
    Christian sagte:

    Wenn es um Auflauf geht komme ich an der griechischen Küche nicht vorbei. Mein Lieblingsauflauf kommt auch aus diesem mediterranischen Urlaubsland.

    Zutaten (4P):
    250 g Fladenbrot
    2-3 EL Knoblauchbutter
    2 rote Zwiebeln
    1 Staude Mangold (500 g) oder alternativ 400 g Spinat
    300 g Zucchini
    4-5 Stiele Petersilie
    150 g Creme Fraiche
    200 g Schlagsahne
    4 Eier
    Salz & Pfeffer
    Geriebene Muskatnuss
    200 g Feta Käse
    Etwas Fett für die Auflaufform

    Fladenbrot halbieren und in sehr dünne Scheiben schneiden.
    Knoblauchbutter portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Brotscheiben darin portionsweise von beiden Seiten goldbraun rösten. Auf Küchenpapier zum Abtropfen legen.

    Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Mangold (bzw. Spinat) und Zucchini putzen und waschen. Mangold in Streifen und Zucchini in Streifen schneiden.

    Backofen vorheizen (Ober-Unterhitze: 200 Grad, Umluft 175 Grad, Gas Stufe 3).

    Zutaten in eine gefettete Auflaufform schichten. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

    Creme Fraiche, Sahne und Eier verquirlen. Mit Salz & Pfeffer sowie Muskat würzen. Petersilie unterrühren. Creme über den Auflauf verteilen. Feta Käse würfeln und darüberstreuen.

    Im Backofen ca. 30 Minuten backen lassen.

    Guten Appetit!

    Antworten
  3. Frank
    Frank sagte:

    Auberginen-Linsen-Auflauf
    Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in 1 EL Öl anbraten, Linsen dazuund mit Gemüsebrühe ablöschen. Zimt unterrühren und auf 10 Minuten mit wenig hitze aufquellen lassen.

    Auberginen halbieren und 3 mm dicke Scheiben schneiden. 1 TL Öl mit 3 EL Gemüsebrühe, etwas Thymian, Rosmarin und Liebstöckel in eine beschichtete Pfanne geben und auf mittlerer Flamme erhitzen. Die Auberginenscheiben in Etappen auf jeder Seite 2 Minuten andünsten, bis die Scheiben flexibel sind, dabei immer wieder Öl, Gemüsebrühe und Kräuter zugeben. Die Auberginenscheiben pfeffern und kurz etwas abkühlen lassen. Die Endstücke der Auberginen anbraten.

    Feta-Käse mit der Gabel zerdrücken und mit den geschnittenen Oliven und den Auberginenwürfeln unter das gemüse heben dann mit Pfeffer und Salz abschmecken.

    Antworten
  4. Anna Hölzer
    Anna Hölzer sagte:

    Wir essen an kalten Tagen gerne einen Kartoffel-Zwiebel-Auflauf. Die Zutaten sind immer vorhanden, sodass er auch spontan gemacht werden kann.

    Antworten
  5. Eric Crnkovic
    Eric Crnkovic sagte:

    Faschierter Auflauf mit Brothaube

    Für den faschierten Auflauf mit Brothaube Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hell anschwitzen, Karotten und Lauch beigeben und kurz andünsten.
    Faschiertes dazugeben und braten, bis das Fleisch gar ist und keine Flüssigkeit mehr austritt. ,
    Champignons und Tomatenwürfel beigeben und weitere 5 Minuten braten, würzig abschmecken und abkühlen lassen.
    Eine Auflaufform mit zerlassener Butter ausstreichen und 2 Scheiben Brot einlegen.
    Eier und Obers mit Käse verrühren.
    Die Brote mit der Hälfte des Ei-Obers-Käse-Gemisches begießen, die Fleischmasse darauf verteilen, die zurückbehaltenen zwei Brotscheiben auflegen und mit der restlichen Creme abdecken.
    Den faschierten Auflauf im vorgeheizten Backrohr auf 165–175°C ca. 40 Minuten backen.

    Antworten
  6. Jo
    Jo sagte:

    Gnocchi Brokkoli Auflauf
    Schnell gemacht und lecker
    Wer mag kann auch eine nicht vegetarische Variante mit klein geschnittenen Bratwürsten machen

    Antworten
  7. Daniel
    Daniel sagte:

    Ich hab euren Kartoffel Spargel Puten Gericht als Auflauf bissel variiert…. ergänzt mit getrockneten Tomaten und feta Käse überbacken

    Antworten
  8. Norbert Wild
    Norbert Wild sagte:

    Ich mag den Straßburger Auflauf am Liebsten.

    200 g Bandnudeln (oder andere Sorte nach Wahl)
    1 große Zwiebel(n), gewürfelt
    2 EL Öl
    250 g Hackfleisch, gemischtes
    ⅛ Liter Rotwein
    5 EL Tomatenmark
    ½ TL Thymian
    ½ TL Cayennepfeffer
    1 ½ TL Salz
    1 Becher Sahne
    100 g Käse nach Wahl, geriebener

    Antworten
  9. Tanja
    Tanja sagte:

    Wir lieben Auberginenauflauf! Dazu werden Auberginenscheiben in Olivenöl angebraten, mit ungekochten Dinkelnudeln und Bacon abwechselnd in eine Auflaufform geschichtet. Als Würze kommt Salz, Pfeffer und evtl. Knoblauchpulver dazu. Frischer Schnittlauch mit rein. Über alles eine heiße Gemüsebrühe geben und mit Camembert überbacken. Wer es (wie wir) besonders „käsig“ mag, kann auch eine Schicht Camembert dazwischen geben. Abgedeckt in den Backofen und schön überbacken lassen. Dazu gibt es bei uns einen leckeren gemischten Salat. Einen guten Appetit wünsche ich euch! ♡

    Antworten
  10. Tim Raackow
    Tim Raackow sagte:

    Vielen lieben Dank für das tolle Gewinnspiel! Mein Lieblingsauflauf ist ein Gnocchi-Auflauf Tomate-Mozzarella. Folgende Zutaten sind dafür von Nöten:

    2 Knoblauchzehen

    1 EL Rapsöl

    250 ml Sahne

    150 ml Milch

    Salz

    Pfeffer

    300 g Tomaten

    50 g getrocknete Tomaten

    300 g Mozzarella

    500 g Gnocchi

    70 g Parmesan

    2 Stiel(e) Thymian

    Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende!

    Antworten
  11. Katja
    Katja sagte:

    Maultaschenauflauf – selbst gemachte Maultaschen in Knoblauchbutter anbraten, mit Sahne und Weißwein abschmecken, Käse drüber und im Ofen überbacken

    Antworten
  12. Frank Krückeberg
    Frank Krückeberg sagte:

    mein Kartoffel-Auflauf-Rezept mit Speckkruste

    Zutaten:
    – 2 große Zwiebeln
    – 400 gr. Hack gemischt
    – 1 EL Tomatenmark
    – Salz , Pfeffer schwarz
    – 200 gr. Frühstücksspeck in dünnen Scheiben
    – 750 gr. Kartoffeln
    – 2 EL Mehl
    – 8 Scheiben Raclettekäse
    + zum garnieren evt. Majoran

    Antworten
  13. Steffen
    Steffen sagte:

    Wir mögen am liebsten syrischen Spaghettiauflauf. War ein Zufallsfund auf „Chefkoch“, ist aber superlecker und ganz einfach zu machen.

    Antworten
  14. Steffi Runkel
    Steffi Runkel sagte:

    Gemüse Putenstreifen Kartoffel Auflauf
    Alles vermengen mit Creme Fraiche Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch und Pesto Rosso verfeinern und wer mag mit Käse überbacken

    Antworten
  15. Conny
    Conny sagte:

    Wir mögen alle Arten von Auflauf, von Nudel,-Kartoffel-Gemüse. Es gibt ja so viel Rezepte. da kommt auch viel Abwechselung auf den Speiseplan.

    Antworten
  16. Ingo E.
    Ingo E. sagte:

    Der Nudelauflauf meiner Mutter mit:

    Bandnudeln
    Creme Fraiche
    Erbsen
    Karotten
    Kartoffeln
    Hackfleisch
    passierte Tomaten
    Tomatenmark
    Salz
    Pfeffer
    Kummel
    Reibekäse

    Der Hammer!

    Antworten
  17. Tina Löffler-Weigmann
    Tina Löffler-Weigmann sagte:

    Für den Risotto-Auflauf macht meine ein schön cremiges Risotto wahlweise mit Pilzen, Fenchel oder was auch immer. Ab gehts damit in die Auflaufform und nun kommt Mozzarella on top. 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen und fertig ist der Risotto-Auflauf

    Antworten
  18. Brigitta
    Brigitta sagte:

    Mein Lieblingsauflauf besteht aus geschichteten Kartoffeln, Brokkoli, Blumenkohl mit gut gewürzter Joghurtsauce und obenauf noch Lachs

    Antworten
  19. Marvin
    Marvin sagte:

    – Chili Con Carne (pürierte Tomaten, Zwiebeln, Hackfleisch, Weiße Bohnen, Mais, Gemüsebrühe, Chili-Pulver) in Weizen-Wraps füllen und zusammenrollen
    – gefüllte Wraps in eine Auflaufform legen, restliche Chili Con Carne darüber kippen und mit Käse (ich nehm Butterkäse) überbacken

    Mega lecker :)

    Antworten
  20. Yvonne Labahn
    Yvonne Labahn sagte:

    Ich mag sehr gerne Kartoffelauflauf mit Hackfleisch und Zwiebeln. Dazu gibt es Knoblauchsoße.
    LG Yvonne

    Antworten
  21. Jenny
    Jenny sagte:

    Ein leckerer Nudelauflauf mit Paprika, Hackfleisch und natürlich Zwiebeln.
    Das Ganze dann natürlich mit tollem Käse überbacken :-)

    Antworten
  22. Claudia Umlauft
    Claudia Umlauft sagte:

    Bei uns ist es der geliebte Auflauf “ Nudelgulasch überbacken“
    Ob unter der Woche oder wenn Besuch ins Haus steht ….der Auflauf geht immer und schmeckt jedem !
    400g Rindergulsch , 1 Zwiebel , 1gelbe + 1rote Paprika (klein geschnitten) – kurz anbraten
    100ml Rotwein zum ablöschen dazu und mit 250ml Sahne aufgießen. 200ml pürrierte Tomaten zugießen. Das ganze mit 1 Esslöffel Paprika süß, 1 Teelöffel Paprika scharf , Salz, Pfeffer, Prise Zucker würzen und dann 1 Stunde garen . In der Garzeit des Gulasch dann Nudeln abkochen die man dazu mag – Menge ist bei mir immer 500g
    Anschließend Gulasch mit Nudeln in gefettete Auflaufform gut mit Emmentaler -gerieben bestreuen und bei 250 Grad etwa 10 minuten im Backofen bis der Käse schön gebacken ist .
    Guten Appetit !

    Antworten
  23. Sabine
    Sabine sagte:

    Kartoffelauflauf mit Spinat und Garnelen … soooo lecker
    *
    ¸.✫¨´`·ʚϊɞ.
    ﹙๑ V I E L E N﹐♡ 🌸 ♡ .. D A N K …. ツ ♡
    `❥•♪♫¸¸.✿
    🌸🤍💕 für diese supertolle Aktion
    und GEWINNCHANCE .. 🌸🤍💕
    Da versuche ich sehr gern mein Glück und vielleicht klappt es ja 🌸🤍💕
    Ich würde mich riesig freuen
    über den schönen Gewinn. 🌸🤍💕

    Antworten
  24. Denise und Mirko
    Denise und Mirko sagte:

    Wir machen gerne Saisonale Gratin’s / Aufläufe und kaufen sehr viel beim Bauern um die Ecke.
    z.B. aktuell ein Spargel-Kartoffel-Gratin/Auflauf mit Bechamelsauce und Ziegenkäse gratiniert oder ein Spinat-Mangold-Nudelauflauf mit Weißweinsauce und Gorgonzola gratiniert.

    Antworten
  25. MOnika Steiner
    MOnika Steiner sagte:

    Ein süßer Auflauf nennt sich Kirchmichel.Brötchen in Milch einweichen,mit Eigelb und Zucker vermischen,evt Zimt,geschlagenes Eiweiß unterheben.Eine Lage in gefettete Form,Sauerkirchen drauf,Rest Brötchenmasse obenauf und ab in Ofen Leckaaaaa

    Antworten
  26. Claudi
    Claudi sagte:

    Vegetarischer Makkaroni-Gemüse-Auflauf

    250 g Makkaroni
    ½ Aubergine(n)
    ½ Zucchini
    1 Paprikaschote(n), rot
    1 kleine Zwiebel(n)
    1 Zehe/n Knoblauch
    1 EL Tomatenmark
    300 g Tomate(n), fein passiert
    10 Cocktailtomaten
    3 Schuss Sahne
    200 g Emmentaler, gerieben
    3 EL Olivenöl
    etwas Salz
    etwas Zucker
    etwas Paprikapulver, edelsüß
    Cayennepfeffer
    etwas Petersilie, getrocknet
    Salzwasser

    Die Makkaroni in gesalzenem Wasser mit etwas Olivenöl al dente kochen. Abtropfen lassen.

    In der Zwischenzeit die Aubergine, Zucchini, rote Paprika und die kleine Zwiebel in Würfel schneiden. Den Knoblauch fein schneiden. Die Cocktailtomaten in Scheiben schneiden.

    Alles bis auf die Tomaten in der Pfanne mit 2 El Olivenöl glasig braten. 300 g fein passierte Tomaten und 1 EL Tomatenmark dazu rühren.

    Jetzt die Cocktail-Tomaten dazugeben und kurz aufkochen lassen. 3 Schuss Sahne und einen kleinen Teil vom Emmentaler einrühren. Mit Salz, Zucker, Cayennepfeffer, edelsüßem Paprikapulver und getrockneter Petersilie würzen und abschmecken.

    Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Makkaroni mit der fertigen Soße vermengen und in eine Auflaufform geben. Mit dem restlichen Emmentaler bestreuen. Im Ofen 15 min. backen.

    Tipp: Wer es scharf will, kann z.B. noch eine Peperoni zum Gemüse geben.

    Antworten
  27. Michaela Sch.
    Michaela Sch. sagte:

    Am liebsten mag ich Nudelauflauf mit Gemüse, am besten mit Kürbis, roten Paprika, Broccoli und Karotten!

    Antworten
  28. Karlheinz R.
    Karlheinz R. sagte:

    Ich liebe Nudelauflauf. Einfach die Nudelreste und Tomatensauce vom Vortag in eine Auflaufform gegen, so daß auch Nudeln aus der Soße rausstehen und im Backopfen knusprig backen. Danach Käse drauf und das ganze wiederholen.

    Antworten
  29. Sandra
    Sandra sagte:

    Am liebsten Resteauflauf. Geht immer, schmeckt immer. Immer wenn was im Kühlschrank was weg muss, dann mache ich Nudelauflauf. Z. B. Salami, Tomaten, Knoblauch, Nudeln, diverse Gemüsereste, Sahne-Tomatensauce (passierte Tomaten, evtl. etwas Frischkäse) und dann mit Käse nach Wahl überbacken. Der Fantasie und dem Kühlschrank sei dank immer anders und immer lecker!

    Antworten
  30. Addi
    Addi sagte:

    Mein bestes Rezept für einen echt leckeren Auflauf ist simpel. Gaaanz lieb meine Frau in den Arm nehmen und bitte bitte sagen. Zack – fertig! ;-)

    Antworten
  31. Gaby G.
    Gaby G. sagte:

    Nudeln mit Hack, Paprika, Tomaten, Zucchini, roten Zwiebeln und ganz viel Käse überbacken, schmeckt auch mit Kartoffeln statt Nudeln.

    Antworten
  32. Sabine kuhn
    Sabine kuhn sagte:

    Wir lieben Nudelauflauf mit Dinkelnudeln, veggie Hackfleisch, viel Gemüse, käse überbacken Sooo lecker toll von euch 😊 tolle Seite wünsch euch einen schönen Wochenanfang

    Antworten
  33. Andrea
    Andrea sagte:

    Mein Lieblingsauflauf ist
    Nudel-Gorgonzola-Auflauf
    Rezept:
    250 g Spinatnudeln
    250 g Gehacktes
    1 Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    200 g Gorgonzola
    1/4 ltr. Fleischbrühe
    200 g Sahne
    Käse zum überbacken

    Antworten
  34. Christine Spr
    Christine Spr sagte:

    Wir lieben z.B. Lauchsoufflee – Lauchstangen teilen, waschen, in etwas leicht mit Brühe gewürztem Wasser vorkochen. Lauch in Schichten in Auflaufform geben mit Schinken. Etwas von der Lauchbrühe mit 3 Eigelb mischen und drüber geben. vom Eiweiß Eischnee schlagen und etwas geriebener Käse unterheben. Auf dem Soufflee verteilen, überbacken. Dazu passen prima Salzkartoffeln.

    Antworten
  35. Anna Maria
    Anna Maria sagte:

    Kartoffelauflauf deftig
    Zwiebeln, süße Paprika und Speck anbraten, Kartoffeln schälen und in Scheiben in eine Auflaufform schichtweise legen. Ein Becher Sahne und ein Becher Schmand mischen und Gemüsebrühe 3 EL über die Kartoffeln geben. Käse hobeln und alles damit bedecken. Backofen anschmeißen, mittlere Schiene 180 Grad ca 35 Minuten. Fertig

    Antworten
  36. Ute
    Ute sagte:

    Wir lieben Gyrosauflauf mit Paprika und Champignons. Dazu dann noch ein leckeres Baguette und meine Familie ist glücklich :-)

    Antworten
  37. Tanja
    Tanja sagte:

    Ich liebe Sauerkraut-Hackfleisch-Auflauf in einer würzigen Tomatensoße. Schmeckt unglaublich lecker und ist mal was anderes!

    Antworten
  38. Natalie
    Natalie sagte:

    Nudelauflauf, wie meine Mom ihn schon, als ich klein war, gemacht hat, ist mein Favorit :D : Nudeln, Bolognesesoße, Mais, Mischgemüse, Ei-Scheiben oben drauf und zum Schluss natürlich Käse :)

    Antworten
  39. Annette Krebs
    Annette Krebs sagte:

    …… am liebsten den Mousaka Auflauf meiner Schwester Anja da läuft einem förmlich das Wasser im Mund zusammen das ist ein Genuss auf der Zunge…

    Antworten
  40. Sabine
    Sabine sagte:

    Als Familie die sich schon seit Jahrzehnten vegetarisch ernährt sind wundervolle Gemüseaufläufe bei uns natürlich ein fester Bestandteil. Da mein Mann das Kochen übernimmt, kann ich mich meiner Leidenschaft dem Backen hingeben. Und ich möchte anmerken, dass mein Schatz himmlisch kocht!!! Das schmeckt man auch, denn die wichtigste Zutat ist seiner Liebe, die man bei jeder von ihm zubereiteten Speise schmeckt!!! Seine Gemüseaufläufe sind ein wahres Gedicht!!! Ich sende ganz liebe Grüße und der Feta-Auflauf wird als nächstes einmal probiert!

    Antworten
  41. Miri & Wiebke
    Miri & Wiebke sagte:

    Unser liebstes Auflauf-Rezept für einen gemütlichen Netflix&Chill-Abend ist dieses:
    3 große festkochende Kartoffeln
    500 g Hackfleisch (funktioniert auch mit veganem Hack)
    300g Sauerkraut
    1 Becher Schlagsahne
    2 Becher saure Sahne
    50 g durchwachsener Speck (für die vegetarische Variante kann der dann natürlich weggelassen werden)
    1 Zwiebel
    250 g geriebener Gouda

    Das Hackfleisch in etwas Öl knusprig braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Den Speck in einer Pfanne auslassen und die Zwiebeln darin anrösten. Speck und Zwiebeln mit dem Sauerkraut in einen Topf geben, etwas Wasser angießen, zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

    Eine Auflaufform mit Butter ausfetten, die Kartoffeln in unregelmäßige kleine Stücke zerkleinern und den Boden der Form komplett damit bedecken. Darauf das Sauerkraut gleichmäßig verteilen und darauf dann das Hackfleisch geben. Die süße und die saure Sahne miteinander verrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und gleichmäßig über die Zutaten in die Auflaufform gießen. Dann den geriebenen Käse darüber streuen. Bei Umluft (200 Grad) in den Ofen geben. Wenn die Käsekruste goldbraun ist, ist der Auflauf fertig.

    Nicht ganz unaufwendig, aber super würzig und mit einem Glas eiskaltem Weißwein eine ziemlich feine Sache :)

    Antworten
  42. Wolfgang Meyer
    Wolfgang Meyer sagte:

    Gemüse Putenstreifen Kartoffel Auflauf
    Alles vermengen mit Creme Fraiche Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch und Pesto Rosso verfeinern und wer mag mit Käse überbacken

    Antworten
  43. Bastian Hinz
    Bastian Hinz sagte:

    Wir lieben eine Auflauf aus Hüttenkäse, Brokkoli und Blumenkohl, natürlich mit Käse überbacken :)

    Antworten
  44. Ute L.
    Ute L. sagte:

    Nudel-Gemüse-Auflauf lieben wir. Schmeckt immer wieder anders, weil Gemüse verarbeitet wird, was gerade im garten wächst oder im Winter sich noch im Gefrierfach befindet.

    Antworten
  45. Nora
    Nora sagte:

    Oh, schwierig da ich gern immer neue Aufläufe ausprobiere…Aber ein Dauerbrenner ist tatsächlich der mit Feta und Spinat gefüllte Cannelloni Auflauf in deftiger Tomatensoße und natürlich viel Käse :-)

    Antworten
  46. Natalia
    Natalia sagte:

    Meine Kinder und ich essen sehr gerne Spaghetti-Pizza. Es ist ein Auflauf mit überbackenen Spaghetti, Schinken und Tomaten. Srhr lecker!

    Antworten
  47. BieneBiene
    BieneBiene sagte:

    Hier mein Rezept für einen italienischen Gemüseauflauf mit Parmesanguss (für 4 Personen):

    600 g Kartoffeln (in Scheiben)
    1 EL Olivenöl
    1 Gemüsezwiebel, gewürfelt
    1 Knoblauchzehe, gehackt
    1 EL italienische Kräuter
    3 EL gehackte Oliven
    ½ Tube Tomatenmark
    2 Zucchini, in dünnen Scheiben
    3 gehäutete Tomaten in Scheiben
    1 Aubergine, gewürfelt
    250 g Mascarpone
    1 Ei
    150 ml Milch
    100 g Parmesan, frisch gerieben
    150 g Gorgonzola, würfeln
    Salz und Pfeffer

    Kartoffelscheiben fächerförmig in eine gefettete Auflaufform geben und mit dem angebratenen Gemüse das mit Tomatenmark und Oliven vermengt und gewürzt wird überdecken. Aus dem Ei, der Milch und der Mascarpone und dem Parmesan einen Guss herstellen, diesen würzen und über den Auflauf gießen. Bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen. Mit Gorgonzolawürfeln belegen und noch einmal 10 Minuten weiterbacken.

    Antworten
  48. Petra
    Petra sagte:

    Gyrosauflauf, 250g Reis kochen, 250ml pürierten Tomaten und drei kleingeschnittenen Rispentomaten, 400g Gyros braten alles in einer Auflaufform geben und vermischen. 300g Zaziki löffelweise dazwischen geben und mit ca. 350 g geriebenen Butterkäse bei 200 Grad 15 Minuten überbacken.

    Antworten
  49. Cookandquilt
    Cookandquilt sagte:

    Nudel-/Kartoffelauflauf mit „Resten“, d. h. Alles was im Kühlschrank noch in kleinen Mengen an Gemüse und Wurst/Fleisch vorhanden ist. Mit Sahne oder Tomatensoße übergießen und Käse überbacken.

    Antworten
  50. Colin St.
    Colin St. sagte:

    Gnocchi-Auflauf Tomate-Mozzarella
    Für 4 Portionen:

    2 Knoblauchzehen

    1 EL Rapsöl

    250 ml Sahne

    150 ml Milch

    Salz

    Pfeffer

    300 g Tomaten

    50 g getrocknete Tomaten

    300 g Mozzarella

    500 g Gnocchi

    70 g Parmesan

    2 Stiel(e) Thymian

    Antworten
  51. Aranka S.
    Aranka S. sagte:

    Straßburger Auflauf

    200 g Bandnudeln (oder andere Sorte nach Wahl)
    1 große Zwiebel(n), gewürfelt
    2 EL Öl
    250 g Hackfleisch, gemischtes
    ⅛ Liter Rotwein
    5 EL Tomatenmark
    ½ TL Thymian
    ½ TL Cayennepfeffer
    1 ½ TL Salz
    1 Becher Sahne
    100 g Käse nach Wahl, geriebener

    Antworten
  52. Stephan
    Stephan sagte:

    3 TL Olivenöl
    1 TL Honig
    2 EL Sojasoße
    1 EL Chilisoße
    ½ TL (aus dem Glas) Preiselbeeren
    3 TL Tomatenmark
    Salz
    1 kleine Kartoffel
    300 g rote und gelbe Paprika
    100 g Zucchini
    1 große Zwiebel
    1 Zehe Knoblauch
    300 g Hähnchenbrustfilet
    2 Tomaten
    1 Zweig Rosmarin
    1 kleiner Zweig Thymian
    25 ml Hühnerbrühe
    zum Braten: Rapsöl
    Das Hähnchenbrustfilet in mittelgroße Stücke schneiden. Die ersten sieben Zutaten für die Marinade mischen und die Hähnchenstücke hineinlegen. Mindestens 1 Stunde darin marinieren.

    Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

    Den Knoblauch schälen und klein hacken. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln. Ein Stück Rosmarinzweig beiseite legen, den Rest hacken. Tomaten, Paprika und Zucchini in mittelgroße Würfel schneiden. Die Kartoffel in kleine Würfel schneiden.

    Zwiebeln, Knoblauch und gehackte Kräuter in Rapsöl andünsten. Gemüse, Kartoffeln und Gewürze in eine Auflaufform geben. Gut vermengen, salzen und pfeffern. Das Fleisch mit der Marinade über die Kartoffel-Gemüse-Mischung geben. Die Hühnerbrühe angießen und mit den Rosmarinzweigen auf den Auflauf geben. 40 Minuten im Ofen garen.

    Antworten
  53. Kerstin
    Kerstin sagte:

    Deftiger Rosenkohl-Auflauf mit Räuchertofu
    250 g Kartoffeln, 750 g Rosenkohl, 250 g Räuchertofu,1 Zwiebel,1 Zehe Knoblauch,150 g Bergkäse, 30 g Butter, 30 g Mehl, 200 ml Sahne, 100 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Muskat, 3 EL neutrales Öl, 0.5 Bund Petersilie
    Kartoffeln schälen und mithilfe einer Reibe grob raspeln. Rosenkohl von den äußeren Blättern befreien, den Strunk etwas abschneiden und halbieren. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Tofu ebenfalls in grobe Würfel schneiden, diese können so groß sein wie der halbierte Rosenkohl.

    Käse fein reiben. Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen, Mehl mit einem Schneebesen einrühren, mit Sahne und Brühe ablöschen und einmal aufkochen. Dabei die ganze Zeit rühren. Geriebenen Käse unterrühren, Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und beiseite stellen.

    Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Rosenkohl, Zwiebel, Knoblauch und Tofu darin abraten. Alles in eine Auflaufform füllen, die Soße darüber gießen und mit den geriebenen Kartoffeln bedecken. Etwas salzen und pfeffern und circa 25 Minuten im Ofen garen, bis die Kartoffelkruste goldbraun ist.

    Antworten
  54. Anita
    Anita sagte:

    Mein liebster Auflauf ist Kartoffelauflauf.
    1 kg Kartoffeln, 3 Karotten, 4 Tomaten, 1 rote Paprikaschote, 200 g Rohschinken-Würfel, 200 g geriebener Mozzarella, 1/8 l Sahne, 4 Eier, 150 g Kabanos, Petersilie, Kräuter, Salz, Pfeffer
    Die Kartoffeln, Karotten schälen, hobeln und in eine Auflaufform geben. Tomaten enthäuten und in Stücke schneiden. Paprika waschen, entkernen und in Stücke schneiden. Kabanossa in kleine Würfel schneiden.
    Alles in die Auflaufform geben und mischen. Rohschinken-Würfel in der Pfanne auslassen, Pfanne vom Ofen nehmen, Sahne und Eier zugeben, gut salzen + pfeffern, Petersilie und div. Kräuter nach Geschmack zugeben. Alles über die Kartoffel-Mischung geben und gut vermischen, mit geriebenem Käse abdecken. Ca. 50 Min bei 180 Grad backen. Guten Appetit.
    Je nach Saison variiere ich noch mit Spargel, Broccoli und Blumenkohl…

    Antworten
  55. Beate
    Beate sagte:

    Kartoffelscheiben
    Porreeringe
    mit Sashne übergießen
    Schinkenwürfel drüber
    Tomatenmark tuffs
    Fertig- Simpel aber lecker

    Antworten
  56. Elisabeth
    Elisabeth sagte:

    Chicoréeauflauf
    Chicorée kurz vorkochen, in Kochschinken und Käse Scheiben einwickeln und backen, kurz vor Ende noch. Mit Parmesan bestreuen.

    Antworten
  57. Johanna
    Johanna sagte:

    Lasagne
    Tomatenhackfleischsauce (oder nur Tomatensauce) wechselweise mit den Lasagneplatten Schichten, Creme fraiche und Reibekäse drauf und backen.

    Antworten
  58. Ralf
    Ralf sagte:

    Moussaka
    Ob das mit dem Original griechischen viel gemein hat, weiß ich nicht, aber mir schmeckt es so, wie es meine Frau macht. Mit Aubergine, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Joghurt und Käse überbacken.

    Antworten
  59. Gerhard Schulte
    Gerhard Schulte sagte:

    Makkaroni-Auflauf mit Schinken und Salami.
    300 g Makkaroni
    200 g Kräuterfrischkäse
    1 Zehe/n Knoblauch
    50 g Salami
    50 g Schinken
    1 kleine Zwiebel(n)
    150 g Kirschtomate(n)
    100 g Käse, gerieben, z. B. Cheddar
    1 EL Senf
    1 EL Tomatenmark
    1 Prise(n) Salz
    1 Prise(n) Pfeffer
    Olivenöl
    Kräuter, italienische
    einfach lecker und macht satt.
    guten Appetit

    Antworten
  60. Julia S.
    Julia S. sagte:

    Wir essen sehr gerne Aufläufe. Ein Favorit ist ein Nudel-Auberginen-Auflauf:

    1 mittelgroße Aubergine
    2 Knoblauchzehen
    1 kleine Zwiebel
    1 Dose gehackte Tomaten
    1 EL Tomatenmark
    Salz
    Pfeffer
    eine Prise Zucker
    Oregano, Majoran und Thymian, getrocknet
    250 Gramm Rigatoni
    Geriebenen Käse zum Überbacken nach Wahl. Ich nehme gerne eine Mischung aus jungem Gouda und Parmesankäse
    Öl zum Anbraten und Einfetten der Auflaufform

    Die Nudeln al dente kochen, abgießen und zurück in den Topf geben. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen

    Die Aubergine waschen, den Stiel entfernen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Auberginenwürfel in heißem Öl anbraten. Die Zwiebel dazu geben und wenn sie glasig ist, den Knoblauch hinzufügen. Tomatenmark zugeben, umrühren, dann die Dosentomaten hinzugeben. Mit Zucker, Oregano, Majoran, Thymian, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. 10 Minuten köcheln lassen. Die Sauce über die Nudeln gießen und alles gut vermischen. Die Nudeln in eine geölte Auflaufform geben und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Bei 180 Grad ca. 20 Minuten überbacken.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir bitten um Angabe der E-Mail-Adresse, damit wir im Falle eines Gewinns Kontakt aufnehmen können.